Deutsch /

Vor dem Tor

Vor dem Tor

 C
Inhalt
Gesprächsanalyse
Gegenüberstellung
Gesamtzusammenhang:
Vorszene (Nacht) Arbeitsszene (Vor dem Tor) Nachszene (Studierzimmer)
Pudel

Vor dem Tor

B

Becky

7 Followers

Teilen

Speichern

63

 

11

Lernzettel

Schreibplan zur Dramenanalyse von Faust - Szene: Vor dem Tor

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

C Inhalt Gesprächsanalyse Gegenüberstellung Gesamtzusammenhang: Vorszene (Nacht) Arbeitsszene (Vor dem Tor) Nachszene (Studierzimmer) Pudel mitgenommen • Reflexion Osterfest Bibel 1. Beschwörung Teufel verzweifelten Faust •Osterspaziergang •Suizidversuch •Interaktion mit Bürgern •Rettung durch Gesang. Gespräch mit Wagner der Kirchengänger • Pudel Gesprächs analyse: •schnelle, freudige Wortwechsel der Stadtbewohner L>Feierlaune (815) (↳> entgegen gesellschaftliche Ordnung (835)) •kurze Gedanken der Bürger an politische Themen > Krieg in Türkei (861f) L>Lob über Frieden (867) L>Soldaten singen (vgl. 884). => jeder vergisst Leid zumindest für einen Tag •Auftritt Fu. W ● L> Monolog Fausts Anknüpfung an Lobpreisung des Volkes symbolhafte, poetische Darstellung der Szene aus Fausts Sicht L>Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein." (946) ↳> Anmerkung Wagners L>Kontrast zu Fausts Worten чи >Länge der Textpassage L> Inhalt Lo • Unterbrechung Wagners durch singende Bauern •Auftritt alter Bauer L>Freude über Fausts Anwesenheit (981f.) L> Angebot Trank ↳> (989 f.) • ↳> Faust nimmt den Trank ohne zu zögern an und gibt die Wünsche zurück L> Regieanweisung positive Einschätzung gegenüber Faust L> Erklärung durch Bauern (vgl. 993ff) L> von Gott gesegnet (1006) L>Wunsch von allen an Faust, als Zeichen ihrer Dankbarkeit LF wehrt sich zwar nicht, aber zeigt sich dennoch bescheiden (1009) Wu. Fentfernen sich L>W schleimt (gu) u. benedicte entert (vgl. 1011f.) ↳> W denkt an Vorteile (1814) u. Verehrung (1019) •monologartiger Abschnitt Fs L> etwas niedergeschlagenen F durch Erinnerung (vgl. 1024 ff) Leinige Informationen über Fs Vergangenheit L> deutlich religiöser (1025) (1 half zusammen mit Vater Pesterkrankten L> Faust zeigt deutlich, dass er denkt er hätte diese Verehrung nicht verdient (1032) ↳es...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

folgt ein Einblick in die Arbeit von Fausts Vater als Alchemist (vgl. 1038 ff.) 1053) L↳> Faust gibt gegenüber Wagner offen die Menschenversuche zu (152) ↳ Bezeichnung als Mörder •Wrechtfertigt das Verhalten ↳> Empörung über Fausts Ansicht (1056) ↳ lobt die Forschung Fausts Vaters (1062) • erneut einen Monolog votter symbolhaftere von Faust L> Stimmungswandel + (1068 f) ↳> träumerischen, überschwänglicher F (1074 f) L> überaus von Symbolen und Vergleichen geprägt Beschreibung der Umgebung (1079; 1080) ↳ Faust ist voller Hoffnung (1087) 7 L> schöner Traum" (1089) neuer Antrieb für Faust •Antwort Wagners ↳> strebt nicht nach vorne, ist nicht so enthusiastisch (1101) ● L> keine Anstrengung →Bücherwissen (1105) L>W sieht keinen Fehler (1108 f) Faust scheint sich gewissermaßen zu freuen, dass Wagner anders ist (1111) L> Faust erklärt auf theatralische Weise, dass er nie genug haben wird alles will, egal welche Mittel er dazu benötigt; Magie (1121) (1118) ↳ Warnung Wagners (1128) L> Verderben, Tod (1133) L> Betrug (1139) دا •Auftauchen Pudel > Faust wirkt gedankenverloren, fasziniert; kurze Fragesätze (1147 f) L> Wist es egal (1148) L>F wird immer mehr in Bann gezogen (1154) ↳W beharrt darauf, dass es nur ein gewöhnlicher Hund ist (1156f) ↳> F ist sich sicher, dass Magie in dem Hund steckt (1158) L>W wird ungeduldig und bleibt dabei, dass es nur ein Hund ist (1163) L>F stimmt W zu (1172); nur Worte sonst hätte er ihn nicht mitgenommen ->nächste Szene. Szene endet mit Rückkehr in die Stadt Gegenüberstellung: Faust •kritische Haltung Faust gegenüber Experimenten (1048 ff), dennoch keine Ablehnung •Trieb nach neuem Wissen (1093) verschiedene Methoden (1117) • universelles Wissen (1121) WO Wagner Wissen für Bewunderung (1113f) • weniger kritische Haltung, Opfer wird es immer geben (vgl. 1556 ff) •Bücherwissen (1105)(1108 f) . • keine Anstrengung (1107) • Angst vor Magie, zu vor Magie, um neues Wissen er langen (1128f) 2 und die Gründe

Deutsch /

Vor dem Tor

B

Becky  

Follow

7 Followers

 C
Inhalt
Gesprächsanalyse
Gegenüberstellung
Gesamtzusammenhang:
Vorszene (Nacht) Arbeitsszene (Vor dem Tor) Nachszene (Studierzimmer)
Pudel

App öffnen

Schreibplan zur Dramenanalyse von Faust - Szene: Vor dem Tor

Ähnliche Knows

user profile picture

13

Faust - Der Tragödie Erster Teil

Know Faust - Der Tragödie Erster Teil thumbnail

77

 

12/13

J

Faust - „Vor dem Tor“

Know Faust - „Vor dem Tor“ thumbnail

276

 

11/12/13

user profile picture

5

Faust Teil 1

Know Faust Teil 1 thumbnail

106

 

11/12/13

user profile picture

5

Szenenanalyse Goethe Faust Szene "vor dem Tor"

Know Szenenanalyse Goethe Faust Szene "vor dem Tor" thumbnail

176

 

11

C Inhalt Gesprächsanalyse Gegenüberstellung Gesamtzusammenhang: Vorszene (Nacht) Arbeitsszene (Vor dem Tor) Nachszene (Studierzimmer) Pudel mitgenommen • Reflexion Osterfest Bibel 1. Beschwörung Teufel verzweifelten Faust •Osterspaziergang •Suizidversuch •Interaktion mit Bürgern •Rettung durch Gesang. Gespräch mit Wagner der Kirchengänger • Pudel Gesprächs analyse: •schnelle, freudige Wortwechsel der Stadtbewohner L>Feierlaune (815) (↳> entgegen gesellschaftliche Ordnung (835)) •kurze Gedanken der Bürger an politische Themen > Krieg in Türkei (861f) L>Lob über Frieden (867) L>Soldaten singen (vgl. 884). => jeder vergisst Leid zumindest für einen Tag •Auftritt Fu. W ● L> Monolog Fausts Anknüpfung an Lobpreisung des Volkes symbolhafte, poetische Darstellung der Szene aus Fausts Sicht L>Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein." (946) ↳> Anmerkung Wagners L>Kontrast zu Fausts Worten чи >Länge der Textpassage L> Inhalt Lo • Unterbrechung Wagners durch singende Bauern •Auftritt alter Bauer L>Freude über Fausts Anwesenheit (981f.) L> Angebot Trank ↳> (989 f.) • ↳> Faust nimmt den Trank ohne zu zögern an und gibt die Wünsche zurück L> Regieanweisung positive Einschätzung gegenüber Faust L> Erklärung durch Bauern (vgl. 993ff) L> von Gott gesegnet (1006) L>Wunsch von allen an Faust, als Zeichen ihrer Dankbarkeit LF wehrt sich zwar nicht, aber zeigt sich dennoch bescheiden (1009) Wu. Fentfernen sich L>W schleimt (gu) u. benedicte entert (vgl. 1011f.) ↳> W denkt an Vorteile (1814) u. Verehrung (1019) •monologartiger Abschnitt Fs L> etwas niedergeschlagenen F durch Erinnerung (vgl. 1024 ff) Leinige Informationen über Fs Vergangenheit L> deutlich religiöser (1025) (1 half zusammen mit Vater Pesterkrankten L> Faust zeigt deutlich, dass er denkt er hätte diese Verehrung nicht verdient (1032) ↳es...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

folgt ein Einblick in die Arbeit von Fausts Vater als Alchemist (vgl. 1038 ff.) 1053) L↳> Faust gibt gegenüber Wagner offen die Menschenversuche zu (152) ↳ Bezeichnung als Mörder •Wrechtfertigt das Verhalten ↳> Empörung über Fausts Ansicht (1056) ↳ lobt die Forschung Fausts Vaters (1062) • erneut einen Monolog votter symbolhaftere von Faust L> Stimmungswandel + (1068 f) ↳> träumerischen, überschwänglicher F (1074 f) L> überaus von Symbolen und Vergleichen geprägt Beschreibung der Umgebung (1079; 1080) ↳ Faust ist voller Hoffnung (1087) 7 L> schöner Traum" (1089) neuer Antrieb für Faust •Antwort Wagners ↳> strebt nicht nach vorne, ist nicht so enthusiastisch (1101) ● L> keine Anstrengung →Bücherwissen (1105) L>W sieht keinen Fehler (1108 f) Faust scheint sich gewissermaßen zu freuen, dass Wagner anders ist (1111) L> Faust erklärt auf theatralische Weise, dass er nie genug haben wird alles will, egal welche Mittel er dazu benötigt; Magie (1121) (1118) ↳ Warnung Wagners (1128) L> Verderben, Tod (1133) L> Betrug (1139) دا •Auftauchen Pudel > Faust wirkt gedankenverloren, fasziniert; kurze Fragesätze (1147 f) L> Wist es egal (1148) L>F wird immer mehr in Bann gezogen (1154) ↳W beharrt darauf, dass es nur ein gewöhnlicher Hund ist (1156f) ↳> F ist sich sicher, dass Magie in dem Hund steckt (1158) L>W wird ungeduldig und bleibt dabei, dass es nur ein Hund ist (1163) L>F stimmt W zu (1172); nur Worte sonst hätte er ihn nicht mitgenommen ->nächste Szene. Szene endet mit Rückkehr in die Stadt Gegenüberstellung: Faust •kritische Haltung Faust gegenüber Experimenten (1048 ff), dennoch keine Ablehnung •Trieb nach neuem Wissen (1093) verschiedene Methoden (1117) • universelles Wissen (1121) WO Wagner Wissen für Bewunderung (1113f) • weniger kritische Haltung, Opfer wird es immer geben (vgl. 1556 ff) •Bücherwissen (1105)(1108 f) . • keine Anstrengung (1107) • Angst vor Magie, zu vor Magie, um neues Wissen er langen (1128f) 2 und die Gründe