Philosophie /

Platon Zusammenfassung

Platon Zusammenfassung

B

Bb

19 Followers
 

Philosophie

 

11/12/10

Lernzettel

Platon Zusammenfassung

 Sophisten:
Allgemeines:
• relativistische Auffassung, die die Wahrheit als
absolustisches Kriterium verneint
• Reflexion von ethischen und

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

dies ist eine Zusammenfassung von Platons Bücher und Idealen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Sophisten: Allgemeines: • relativistische Auffassung, die die Wahrheit als absolustisches Kriterium verneint • Reflexion von ethischen und v.a. anthropologischen Fragen Homo - Mensura - Satz : Der Mensch ist das 11 Maß aller Dinge, die Wahrheit ist menschenabhängig" ♡ • Einführung und Verkauf von Rhetorik - Hebammenkunst/Mäeutik: Aufbau + Verlauf Gesprächverlauf Dialogtechnik von Sokrates, überliefert von Platon: 0 Frage/Behauptung mit ironischem Ton (= Anschein von Unwissenheit) Scheinwissen + falsches Selbstbewusstsein Prüfung und Widerlegung des Scheinwissens Aporie = Verlegenheit Neuaufnahme der Frage /Behauptung Suche nach Wissen Erkenntnis der Wahrheit Elenktik : Wissbegierde /Anamnesis -Gorgias (u über die Beredsamkeit") Sokrates Unrecht leiden ist besser als Unrecht tun? : " Polos 1. Auffassung: Unrecht tun ist besser als Unrecht erleiden Sokrates überzeugt ihn vom Gegenteil, übertreffen durch Unlust und Übel Kallikles den Stärkeren in der Natur stehen mehr Rechte zu Aufeinandertreffen zweier Lebenskonzepte Sokrates / Platon (Philosophen) = Streben nach Gerechtigkeit Inbegriff des Sittlichen Platon Politeia (Der Staat") • Platons Vorstellungen eines gerechten Staates und seiner inneren Ordnung sowie Aufbau der Seele : Triebhaftes/Begierde durch Vernunft eingeschränkt ; Bedarf Tugend der Mäßigung Mut: Helfer der Vernunft; Bedarf Tugend der Standhaftigkeit (Verstand/ Vernunft: Priorität des Geistlichen vor dem Körperlichen; Bedarf Tugend der Weisheit oberstes Ziel: Tugend der Gerechtigkeit Bsp.: Man hat Durst und will ihn weghaben Verstand: das darf man nicht trinken Mut: unterstützt Verstand, nichts trinken Triebhaftes: das geht schon, Zweck "₁ O 0 •} a übertragung auf den Staat und Menschen Philosophen Vernunf -Führung des Staates -fehlerfrei intelligenteste Schicht Polizei, Militär Triebhaftes -Sichern und Verteidigen des Staates repräsentiert Willensenergie...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

des Menschen Familie und Eigentum nicht erlaubt Lehrstand Wehrstand Nährstand Gorgias (Rhetorik) größtes Gut (=Rhetorik); Befahigung zu herrschen • Kritik: => Macht ohne moralische Kontrolle alle 3 Faktoren müssen Zwech erfüllen Bauern, Handwerker Begierde - Sicherung der materiellen Grundversorgung Erhalt der Bevölkerung → hohe Bedeutung der Ausbildung in jeder Ebene, da gute Mobilität zwischen ständen; heute: Judikative, legislative und Exekutive Gewaltenteilung -Philosophen dürfen alles entscheiden - Philosophen werden alls allwissend dargestellt - Philosophen und Wächter dürfen keine Familie oder Vermögen haben, da potentielle Ablenkung von den Aufgaben

Philosophie /

Platon Zusammenfassung

Platon Zusammenfassung

B

Bb

19 Followers
 

Philosophie

 

11/12/10

Lernzettel

Platon Zusammenfassung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Sophisten:
Allgemeines:
• relativistische Auffassung, die die Wahrheit als
absolustisches Kriterium verneint
• Reflexion von ethischen und

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

X

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

dies ist eine Zusammenfassung von Platons Bücher und Idealen

Ähnliche Knows

11

Grundlagen

Know Grundlagen thumbnail

70

 

11

5

Platon Staatsphilosophie

Know Platon Staatsphilosophie thumbnail

31

 

13

1

Lernlandkarte Sokrates

Know Lernlandkarte Sokrates thumbnail

125

 

11/12/13

2

Platons Höhlengleichnis

Know Platons Höhlengleichnis thumbnail

42

 

11

Mehr

Sophisten: Allgemeines: • relativistische Auffassung, die die Wahrheit als absolustisches Kriterium verneint • Reflexion von ethischen und v.a. anthropologischen Fragen Homo - Mensura - Satz : Der Mensch ist das 11 Maß aller Dinge, die Wahrheit ist menschenabhängig" ♡ • Einführung und Verkauf von Rhetorik - Hebammenkunst/Mäeutik: Aufbau + Verlauf Gesprächverlauf Dialogtechnik von Sokrates, überliefert von Platon: 0 Frage/Behauptung mit ironischem Ton (= Anschein von Unwissenheit) Scheinwissen + falsches Selbstbewusstsein Prüfung und Widerlegung des Scheinwissens Aporie = Verlegenheit Neuaufnahme der Frage /Behauptung Suche nach Wissen Erkenntnis der Wahrheit Elenktik : Wissbegierde /Anamnesis -Gorgias (u über die Beredsamkeit") Sokrates Unrecht leiden ist besser als Unrecht tun? : " Polos 1. Auffassung: Unrecht tun ist besser als Unrecht erleiden Sokrates überzeugt ihn vom Gegenteil, übertreffen durch Unlust und Übel Kallikles den Stärkeren in der Natur stehen mehr Rechte zu Aufeinandertreffen zweier Lebenskonzepte Sokrates / Platon (Philosophen) = Streben nach Gerechtigkeit Inbegriff des Sittlichen Platon Politeia (Der Staat") • Platons Vorstellungen eines gerechten Staates und seiner inneren Ordnung sowie Aufbau der Seele : Triebhaftes/Begierde durch Vernunft eingeschränkt ; Bedarf Tugend der Mäßigung Mut: Helfer der Vernunft; Bedarf Tugend der Standhaftigkeit (Verstand/ Vernunft: Priorität des Geistlichen vor dem Körperlichen; Bedarf Tugend der Weisheit oberstes Ziel: Tugend der Gerechtigkeit Bsp.: Man hat Durst und will ihn weghaben Verstand: das darf man nicht trinken Mut: unterstützt Verstand, nichts trinken Triebhaftes: das geht schon, Zweck "₁ O 0 •} a übertragung auf den Staat und Menschen Philosophen Vernunf -Führung des Staates -fehlerfrei intelligenteste Schicht Polizei, Militär Triebhaftes -Sichern und Verteidigen des Staates repräsentiert Willensenergie...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

des Menschen Familie und Eigentum nicht erlaubt Lehrstand Wehrstand Nährstand Gorgias (Rhetorik) größtes Gut (=Rhetorik); Befahigung zu herrschen • Kritik: => Macht ohne moralische Kontrolle alle 3 Faktoren müssen Zwech erfüllen Bauern, Handwerker Begierde - Sicherung der materiellen Grundversorgung Erhalt der Bevölkerung → hohe Bedeutung der Ausbildung in jeder Ebene, da gute Mobilität zwischen ständen; heute: Judikative, legislative und Exekutive Gewaltenteilung -Philosophen dürfen alles entscheiden - Philosophen werden alls allwissend dargestellt - Philosophen und Wächter dürfen keine Familie oder Vermögen haben, da potentielle Ablenkung von den Aufgaben