Religion /

Referat: Abtreibung

Referat: Abtreibung

 Präsentation: Abtreibung
Was genau ist Abtreibung?
Unter Abtreibung versteht man den gezielten Schwangerschaftsabbruch von
Frauen, die unge

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

212

Referat: Abtreibung

user profile picture

DeineZusammenfassungen🤍

229 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Präsentation

Abtreibungsmethoden, Abtreibung aus christlicher Sicht, Pro & Contra usw.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Präsentation: Abtreibung Was genau ist Abtreibung? Unter Abtreibung versteht man den gezielten Schwangerschaftsabbruch von Frauen, die ungewollt schwanger wurden. Das bedeutet das ungeborene Kind wird im Leib der Mutter oder teilweise auch nach der Entbindung getötet. Abtreibung in Deutschland Grundsätzlich ist die Abtreibung in Deutschland verboten. Allerdings ist sie in bestimmten Situationen straffrei. Die Kosten können bei medizinischer Notwendigkeit (z. B. wenn es für die Schwangere lebensgefährlich wäre), wenn das Kind behindert ist oder nach einer Vergewaltigung von der Krankenkasse übernommen werden. Die Befruchtung darf nicht länger als 12 Wochen her sein. Abtreibungsmethoden Die Absaugmethode: Anwendung: zwischen der 6. und 12. Woche häufigste Methode in Deutschland (80%) durch einen starken Sog von einem Plastikschlauch wird das Kind in Stücke zerrissen da der Kopf zu groß ist wird er wie eine Nuss „geknackt“, Bruchstücke werden dann einzeln abgesaugt Curettage (Ausschabung): Anwendung: zwischen der 7. und 12. Woche durch ein scharfes gebogenes Messer wird der Körper des Kindes in Stücke zerrissen, Gebärmutter wird ausgeschabt Mutter kann Blutungen und Infektionen bekommen diese Methode kommt in Deutschland nur sehr selten zum Einsatz (11%) Abtreibung mit Prostagladinen (Spätabtreibung): Prostagladin wird gespritzt damit das Kind definitiv getötet wird, wird der Bauch der Mutter mit einer langen Nadel durchstochen, bis man in die Fruchthöhle gelangt in das Herz des Kindes wird Kalium-Chlorid hineingespritzt, dieses ist ein tödliches Gift das Kind wird dann tot entbunden in Deutschland werden jährlich...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

etwa 3000 Spätabbrüche durchgeführt Abtreibungspille (Mifegyne): ● Anwendung: bis zur 7. Woche Mutter bekommt drei Tabletten Antihormone wirken dem Hormon, welches für die Schwangerschaft notwendig ist entgegen Der Körper der Frau glaubt also, es würde kein Kind existieren. Die Gebärmutterschleimhaut wird abgebaut und die Ernährung gestoppt. Das Kind verhungert. Nach 48 Stunden ist das Kind meist tot. Durch das Hormon der Pille oder durch zusätzlich verabreichtes Prostaglandin wird dann die Austreibung des meist toten Kindes eingeleitet. diese betreuungsintensive Methode wird nicht so oft praktiziert (7%) Zerschneiden des Embryo (Spätabtreibung): das Kind wird geboren der Arzt dreht das Kind so, dass es mit den Füßen zuerst auf die Welt kommt der Arzt zieht das Kind an einem Fuß heraus, schneidet mit einer Schere das Genick auf und saugt das Gehirn ab . die wohl grausamste Methode (wird teilweise noch in den USA praktiziert; stellt keinen Kindermord da, da der Kopf des Kindes noch niocht ganz geboren wurde) Spätabtreibung durch Kaiserschnitt: Kind wird chirurgisch aus der Gebärmutter entfernt, weil andere Abtreibungsmethoden, je näher der Geburtstermin rückt, für die Mutter zu gefährlich wären es wird danach liegen gelassen, bis es stirbt. alle diese Kinder bewegen sich, atmen, manche schreien sogar Abtreibung aus christlicher Sicht katholisch: ● • glaubten bis vor etwa 150 Jahren noch, dass die Seele erst am 42. Schwangerschaftstag in das Kind einzieht, bis dahin stellte die Kirche es nicht unter besonderen Schutz heute allerdings streng gegen Abtreibung, da sie es als Kindestötung und damit als Verbrechen ansehen evangelisch: auch die evangelische Kirche möchte Abtreibung vermeiden hält den Abbruch jedoch für gerechtfertigt, wenn die körperliche oder seelische Gesundheit der Mutter in Gefahr ist, wenn das Kind schwer behindert ist oder wenn die Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung zustande kam Pro (für Schwangerschaftsabbrüche) Selbstständige Entscheidung einer Frau Gesundheitsrisiko; einige Schwangerschaften laufen nicht wie geplant und könnten die Mutter in Lebensgefahr bringen Sind Abtreibungen verboten, werden diese vielfach unprofessionell und illegal vorgenommen, was hohe Gesundheitsrisiken für die Schwangere birgt Behinderung: Kinder mit schwersten Behinderungen, die sowohl das Leben der Eltern als auch des Kindes stark beeinträchtigen, können frühzeitig abgetrieben werden Mutter könnte mit der Situation überfordert sein aus finanziellen Gründen der Ehepartner möchte das Kind nicht und die Mutter möchte die Beziehung nicht für ein Kind aufs Spiel setzen Mutter wäre alleinerziehend/ zu jung ● ● Kontra (gegen Schwangerschaftsabbrüche) auch ein ungeborenes Kind hat volles Lebensrecht religiöse Motive; nur Gott darf einem das Leben geben und nehmen es gibt Optionen nach der Geburt; Kinder können zur Adoption freigegeben werden es gibt viele Hilfen und Beratungen, die Schwangere nutzen können man tötet ein Kind Meine eigene Meinung Meiner Meinung nach ist man an einer ungewollten Schwangerschaft selber Schuld, wenn man nicht (vernünftig) verhütet hat und daher auch verpflichtet sein Kind auszutragen und dieses großzuziehen. Allerdings finde ich, ist es in solchen „Notsituationen" in Ordnung abzutreiben. Insgesamt sehe ich es also ähnlich wie die evangelische Kirche. Quellen: https://www.xn--prfung-ratgeber-Ovb.de/2019/01/die-abtreibung-pro-und- contra-argumente/ https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/abtreibung/ https://www.abtreibung.de/methoden-absaugmethode-ausschabung- https://www.religionen-entdecken.de/lexikon/a/abtreibung-im-christentum spaetabtreibung/ Vorwissen

Religion /

Referat: Abtreibung

Referat: Abtreibung

user profile picture

DeineZusammenfassungen🤍

229 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Präsentation

Referat: Abtreibung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Präsentation: Abtreibung
Was genau ist Abtreibung?
Unter Abtreibung versteht man den gezielten Schwangerschaftsabbruch von
Frauen, die unge

App öffnen

Teilen

Speichern

212

Kommentare (4)

O

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Abtreibungsmethoden, Abtreibung aus christlicher Sicht, Pro & Contra usw.

Ähnliche Knows

Abtreibung

Know Abtreibung thumbnail

274

 

11/9/10

15

Schwangerschaftsabbruch

Know Schwangerschaftsabbruch  thumbnail

33

 

12

20

Abtreibung

Know Abtreibung thumbnail

45

 

10

Angewandte Ethik: Abtreibung

Know Angewandte Ethik: Abtreibung thumbnail

217

 

11/12/13

Mehr

Präsentation: Abtreibung Was genau ist Abtreibung? Unter Abtreibung versteht man den gezielten Schwangerschaftsabbruch von Frauen, die ungewollt schwanger wurden. Das bedeutet das ungeborene Kind wird im Leib der Mutter oder teilweise auch nach der Entbindung getötet. Abtreibung in Deutschland Grundsätzlich ist die Abtreibung in Deutschland verboten. Allerdings ist sie in bestimmten Situationen straffrei. Die Kosten können bei medizinischer Notwendigkeit (z. B. wenn es für die Schwangere lebensgefährlich wäre), wenn das Kind behindert ist oder nach einer Vergewaltigung von der Krankenkasse übernommen werden. Die Befruchtung darf nicht länger als 12 Wochen her sein. Abtreibungsmethoden Die Absaugmethode: Anwendung: zwischen der 6. und 12. Woche häufigste Methode in Deutschland (80%) durch einen starken Sog von einem Plastikschlauch wird das Kind in Stücke zerrissen da der Kopf zu groß ist wird er wie eine Nuss „geknackt“, Bruchstücke werden dann einzeln abgesaugt Curettage (Ausschabung): Anwendung: zwischen der 7. und 12. Woche durch ein scharfes gebogenes Messer wird der Körper des Kindes in Stücke zerrissen, Gebärmutter wird ausgeschabt Mutter kann Blutungen und Infektionen bekommen diese Methode kommt in Deutschland nur sehr selten zum Einsatz (11%) Abtreibung mit Prostagladinen (Spätabtreibung): Prostagladin wird gespritzt damit das Kind definitiv getötet wird, wird der Bauch der Mutter mit einer langen Nadel durchstochen, bis man in die Fruchthöhle gelangt in das Herz des Kindes wird Kalium-Chlorid hineingespritzt, dieses ist ein tödliches Gift das Kind wird dann tot entbunden in Deutschland werden jährlich...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

etwa 3000 Spätabbrüche durchgeführt Abtreibungspille (Mifegyne): ● Anwendung: bis zur 7. Woche Mutter bekommt drei Tabletten Antihormone wirken dem Hormon, welches für die Schwangerschaft notwendig ist entgegen Der Körper der Frau glaubt also, es würde kein Kind existieren. Die Gebärmutterschleimhaut wird abgebaut und die Ernährung gestoppt. Das Kind verhungert. Nach 48 Stunden ist das Kind meist tot. Durch das Hormon der Pille oder durch zusätzlich verabreichtes Prostaglandin wird dann die Austreibung des meist toten Kindes eingeleitet. diese betreuungsintensive Methode wird nicht so oft praktiziert (7%) Zerschneiden des Embryo (Spätabtreibung): das Kind wird geboren der Arzt dreht das Kind so, dass es mit den Füßen zuerst auf die Welt kommt der Arzt zieht das Kind an einem Fuß heraus, schneidet mit einer Schere das Genick auf und saugt das Gehirn ab . die wohl grausamste Methode (wird teilweise noch in den USA praktiziert; stellt keinen Kindermord da, da der Kopf des Kindes noch niocht ganz geboren wurde) Spätabtreibung durch Kaiserschnitt: Kind wird chirurgisch aus der Gebärmutter entfernt, weil andere Abtreibungsmethoden, je näher der Geburtstermin rückt, für die Mutter zu gefährlich wären es wird danach liegen gelassen, bis es stirbt. alle diese Kinder bewegen sich, atmen, manche schreien sogar Abtreibung aus christlicher Sicht katholisch: ● • glaubten bis vor etwa 150 Jahren noch, dass die Seele erst am 42. Schwangerschaftstag in das Kind einzieht, bis dahin stellte die Kirche es nicht unter besonderen Schutz heute allerdings streng gegen Abtreibung, da sie es als Kindestötung und damit als Verbrechen ansehen evangelisch: auch die evangelische Kirche möchte Abtreibung vermeiden hält den Abbruch jedoch für gerechtfertigt, wenn die körperliche oder seelische Gesundheit der Mutter in Gefahr ist, wenn das Kind schwer behindert ist oder wenn die Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung zustande kam Pro (für Schwangerschaftsabbrüche) Selbstständige Entscheidung einer Frau Gesundheitsrisiko; einige Schwangerschaften laufen nicht wie geplant und könnten die Mutter in Lebensgefahr bringen Sind Abtreibungen verboten, werden diese vielfach unprofessionell und illegal vorgenommen, was hohe Gesundheitsrisiken für die Schwangere birgt Behinderung: Kinder mit schwersten Behinderungen, die sowohl das Leben der Eltern als auch des Kindes stark beeinträchtigen, können frühzeitig abgetrieben werden Mutter könnte mit der Situation überfordert sein aus finanziellen Gründen der Ehepartner möchte das Kind nicht und die Mutter möchte die Beziehung nicht für ein Kind aufs Spiel setzen Mutter wäre alleinerziehend/ zu jung ● ● Kontra (gegen Schwangerschaftsabbrüche) auch ein ungeborenes Kind hat volles Lebensrecht religiöse Motive; nur Gott darf einem das Leben geben und nehmen es gibt Optionen nach der Geburt; Kinder können zur Adoption freigegeben werden es gibt viele Hilfen und Beratungen, die Schwangere nutzen können man tötet ein Kind Meine eigene Meinung Meiner Meinung nach ist man an einer ungewollten Schwangerschaft selber Schuld, wenn man nicht (vernünftig) verhütet hat und daher auch verpflichtet sein Kind auszutragen und dieses großzuziehen. Allerdings finde ich, ist es in solchen „Notsituationen" in Ordnung abzutreiben. Insgesamt sehe ich es also ähnlich wie die evangelische Kirche. Quellen: https://www.xn--prfung-ratgeber-Ovb.de/2019/01/die-abtreibung-pro-und- contra-argumente/ https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/abtreibung/ https://www.abtreibung.de/methoden-absaugmethode-ausschabung- https://www.religionen-entdecken.de/lexikon/a/abtreibung-im-christentum spaetabtreibung/ Vorwissen