Philosophie /

Gehirnwäsche BITE

Gehirnwäsche BITE

 1. Wieso ist es problematisch bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern von Gehirnwäsche zu
sprechen?
Die Menschen werden nicht physisch gezw

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

0

Gehirnwäsche BITE

user profile picture

Viviana Leege

54 Followers
 

Philosophie

 

11/10

Lernzettel

Erklärung des BITE Modell

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Wieso ist es problematisch bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern von Gehirnwäsche zu sprechen? Die Menschen werden nicht physisch gezwungen der Gruppe beizutreten. Es ist keine Zwangssituation vorhanden. 2. Was bindet Menschen an die Gruppen? Erläutere hier bitte das BITE Model von Steven Hassan. Es ist das Model mit den vier Dimensionen der Bewusstseinskontrolle, welche die destruktiven Gruppen auf ihre Anhänger ausüben. Aus dem englischen übersetzt steht BITE für: Verhalten, Information, Gedanken, Emotionen. Herr Hassan meint, dass die Gruppen alle vier Bereiche manipulieren und kontrollieren. Zum Beispiel beim Verhalten das Aussehen, die durchzuführenden Rituale und das studieren heiliger Schriften. Der Individualismus wird verpöhnt. Wie bei Hunden wird belohnt und bestraft, je nach Tat. In der Informationskontrolle meint Herr Hassan, dass in diesen Gruppen oftmals Informationen geteilt werden die nicht immer stimmen. Zudem verheimlichen die Oberhaupte oftmals Informationen welche die Meinung der Menschen ändern könnte. Kritik ist in der Gruppen nicht erwünscht. Ein dauerhaftes misstrauen herrscht und alle verdächtigen Aktivitäten oder Verhaltensweisen müssen sofort berichtet werden. Am Anfang wird etwas anderes gelehrt, als wenn man im Rang höher aufsteigt. Die Gedanken der Menschen werden in der Hinsicht kontrolliert, da die destruktive Gruppe erzählt, dass das Geprädigte das Denken ersetzt. Um negative Gedanke über die Gruppe zu vermeiden wird den Mitgliedern beigebracht eine andere Aktivität zu machen, um sich...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

von den Gedanken zu lösen. Bei den Gefühlen wollen die Gruppen die Mitglieder sich zum einen Auserwählt fühlen lassen, zum anderen aber auch als wären sie noch nicht gut genug. Sie müssen mehr tun um aufzusteigen. Die Oberhaupte der Gruppe machen den Mitgliedern Angst indem sie Bestrafungen besonders hart machen. So wollen die Mitglieder um alles in der Welt vermeiden etwas falsches zu tun. Die Gefühle werden so kontrolliert, dass die Mitglieder denken das die Führer keine Fehler machen. Auch entscheiden sie wer mit wem verkehren darf und wo eine Hochzeit erwünscht ist. Oftmals wird den Mitgliedern erklärt, dass falls sie austreten sie niemanden mehr hätten und sie dem Satan überlassen seien. Diese Erzählungen schüren Angst und binden die Mitglieder an die Gruppe. Nicht alle Elemente kommen in den einzelnen Gruppen vor. Oftmals fehlen einige Punkt, welche Hassan aufgezählt hat. 3. Was ist die Kritik am BITE Model? Es wird häufig als unzureichend rezipiert. Das Model spiegelt sich in Sekten- Checklisten widergespiegelt. Allerdings ist es nur ein Model und soll es nur vereinfacht darstellen. Kein Model kann etwas exakt widerspiegeln. Es ist für den ersten Eindruck ganz passend aber nicht weiterführend. Zudem meint Hassan die destruktiven Gruppen würden mit Absicht Menschen zum negativen ziehen. Von der Sicht der Gruppe aus, ist die Sekte allerdings nicht negativ. 4. Welche Ansicht vertritt der Religionspsychologe Michael Utsch? Der Psychologe Michael Utsch meint, dass jeder Mensch sich freiwillig der Gruppe anschließt. Zudem kann eine Gruppe nie zu hundert Prozent eine Person kontrollieren und daher auch nicht immer den Austritt aus einer Gruppe verhindern. Herr Utsch meint, dass das Model nur zum Teil funktioniert. Zudem bringt er zum Ausdruck, dass eine Dimension fehlt. Niemand kann erklären warum Menschen immer wieder ein und austreten. Daher ist es schwierig zu sagen, dass eine vollkommene Bewusstseinskontrolle möglich ist.

Philosophie /

Gehirnwäsche BITE

Gehirnwäsche BITE

user profile picture

Viviana Leege

54 Followers
 

Philosophie

 

11/10

Lernzettel

Gehirnwäsche BITE

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. Wieso ist es problematisch bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern von Gehirnwäsche zu
sprechen?
Die Menschen werden nicht physisch gezw

App öffnen

Teilen

Speichern

0

Kommentare (1)

I

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Erklärung des BITE Modell

Ähnliche Knows

Soziale Beeinflussung (Konformität)

Know Soziale Beeinflussung (Konformität) thumbnail

45

 

12/13

2

Todesstrafe (pro&contra)

Know Todesstrafe (pro&contra) thumbnail

17

 

11/12/10

Deindividuation

Know Deindividuation  thumbnail

17

 

12

Soll die Wahlpflicht in der BRD eingeführt werden?

Know Soll die Wahlpflicht in der BRD eingeführt werden? thumbnail

16

 

11/12

Mehr

1. Wieso ist es problematisch bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern von Gehirnwäsche zu sprechen? Die Menschen werden nicht physisch gezwungen der Gruppe beizutreten. Es ist keine Zwangssituation vorhanden. 2. Was bindet Menschen an die Gruppen? Erläutere hier bitte das BITE Model von Steven Hassan. Es ist das Model mit den vier Dimensionen der Bewusstseinskontrolle, welche die destruktiven Gruppen auf ihre Anhänger ausüben. Aus dem englischen übersetzt steht BITE für: Verhalten, Information, Gedanken, Emotionen. Herr Hassan meint, dass die Gruppen alle vier Bereiche manipulieren und kontrollieren. Zum Beispiel beim Verhalten das Aussehen, die durchzuführenden Rituale und das studieren heiliger Schriften. Der Individualismus wird verpöhnt. Wie bei Hunden wird belohnt und bestraft, je nach Tat. In der Informationskontrolle meint Herr Hassan, dass in diesen Gruppen oftmals Informationen geteilt werden die nicht immer stimmen. Zudem verheimlichen die Oberhaupte oftmals Informationen welche die Meinung der Menschen ändern könnte. Kritik ist in der Gruppen nicht erwünscht. Ein dauerhaftes misstrauen herrscht und alle verdächtigen Aktivitäten oder Verhaltensweisen müssen sofort berichtet werden. Am Anfang wird etwas anderes gelehrt, als wenn man im Rang höher aufsteigt. Die Gedanken der Menschen werden in der Hinsicht kontrolliert, da die destruktive Gruppe erzählt, dass das Geprädigte das Denken ersetzt. Um negative Gedanke über die Gruppe zu vermeiden wird den Mitgliedern beigebracht eine andere Aktivität zu machen, um sich...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

von den Gedanken zu lösen. Bei den Gefühlen wollen die Gruppen die Mitglieder sich zum einen Auserwählt fühlen lassen, zum anderen aber auch als wären sie noch nicht gut genug. Sie müssen mehr tun um aufzusteigen. Die Oberhaupte der Gruppe machen den Mitgliedern Angst indem sie Bestrafungen besonders hart machen. So wollen die Mitglieder um alles in der Welt vermeiden etwas falsches zu tun. Die Gefühle werden so kontrolliert, dass die Mitglieder denken das die Führer keine Fehler machen. Auch entscheiden sie wer mit wem verkehren darf und wo eine Hochzeit erwünscht ist. Oftmals wird den Mitgliedern erklärt, dass falls sie austreten sie niemanden mehr hätten und sie dem Satan überlassen seien. Diese Erzählungen schüren Angst und binden die Mitglieder an die Gruppe. Nicht alle Elemente kommen in den einzelnen Gruppen vor. Oftmals fehlen einige Punkt, welche Hassan aufgezählt hat. 3. Was ist die Kritik am BITE Model? Es wird häufig als unzureichend rezipiert. Das Model spiegelt sich in Sekten- Checklisten widergespiegelt. Allerdings ist es nur ein Model und soll es nur vereinfacht darstellen. Kein Model kann etwas exakt widerspiegeln. Es ist für den ersten Eindruck ganz passend aber nicht weiterführend. Zudem meint Hassan die destruktiven Gruppen würden mit Absicht Menschen zum negativen ziehen. Von der Sicht der Gruppe aus, ist die Sekte allerdings nicht negativ. 4. Welche Ansicht vertritt der Religionspsychologe Michael Utsch? Der Psychologe Michael Utsch meint, dass jeder Mensch sich freiwillig der Gruppe anschließt. Zudem kann eine Gruppe nie zu hundert Prozent eine Person kontrollieren und daher auch nicht immer den Austritt aus einer Gruppe verhindern. Herr Utsch meint, dass das Model nur zum Teil funktioniert. Zudem bringt er zum Ausdruck, dass eine Dimension fehlt. Niemand kann erklären warum Menschen immer wieder ein und austreten. Daher ist es schwierig zu sagen, dass eine vollkommene Bewusstseinskontrolle möglich ist.