Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?

user profile picture

Naomi

3308 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Ausarbeitung

Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?

 Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?
Gerade in unserem Jahrhundert wird oft darüber diskutiert, ob die Bergpredigt noch gilt
bezie

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

127

Ausarbeitung, Stellungsnahme am Ende inklusive Bibelbezüge

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht? Gerade in unserem Jahrhundert wird oft darüber diskutiert, ob die Bergpredigt noch gilt beziehungsweise man sich an die da erläuterten „Gesetze“ halten muss und inwiefern diese sich mit dem System der heutigen Gesellschaft vereinen lassen. Ich, 17 Jahre alt frage mich selber manchmal, ob wir sprich unsere Gesellschaft heutzutage allen „Gesetzen“ standhalten können und komme manchmal mit diesen in Konflikt und hinterfrage ob, dass der einzige Weg für ein friedliches Zusammenleben ist bzw. einen Christen aus macht der in den Himmel kommt. Bereits zu Beginn der Bergpredigt in der Jesus die unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen selig preist, wird deutlich, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist, trotz jeglicher Unterschiede und man unabhängig dieser einander helfen soll beziehungsweise Rücksicht nehmen soll (Mt5 3-12). Diese Form des Zusammenlebens zeigt sich auch in der heutigen Gesellschaft, da ungläubige sowie verschiedene religiöse Menschen miteinander in einem Staat beziehungsweise an einem Ort leben evt sogar im selben Haus. Des Weiteren herrscht in vielen Ländern zum Beispiel Deutschland eine Toleranz zwischen den Religionen, da es hier verschiedene Gotteshäuser gibt wie Kirschen, Moschee, Synagogen und Tempel. Ein weiterer Aspekt an dem sich erkennen lässt das Teile der Bergpredigt heute noch gelten ist das sechste Gebot ,,du sollst nicht töten"(Mt5 21), denn in Europa außer einige Ausnahmen gibt es keine Todesstrafe, da...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

man so indirekt eine Sünde begehen würde und es als unmoralisch gilt, allerdings wird man bestraft wenn man jemanden tötet sprich man wird dem Gericht Gottes verfallen sein als auch dem ,,Gericht" (Vlg. Mt5 21). Ein weiterer Punkt ist dass man seine Geschwister beziehungsweise Familienmitglieder lieben und ehren soll d.h. in der heutigen Zeit sollte etwas mit den Eltern passieren, dass man zumindest in Deutschland versucht die Geschwister in der selben oder unmittelbar, nahen Umfeld lassen soll und man kann in Deutschland je nach Sachverhalt frei entscheiden,ob man Straftaten von Familienmitgliedern anzeigen möchte (Vgl. Mt5 22-25). Außerdem sind heutzutage beide Menschen bei einer Trennung dazu verpflichtet sich um die Scheidungsurkunde zu kümmern, sprich nicht der Mann erhält das Recht, sondern beide der betroffenen Person unabhängig des Geschlechtes, hier zeigt sich, dass die Handlungsweise beziehungsweise die Regel bezüglich des Ehebruchs es sich in der heutigen Zeit verändert haben (Vgl. Mt5 31-32). Jesus versucht mit seiner Bergpredigt ein friedliches Zusammenleben und Gerechtigkeit zwischen den Menschen zu ermöglichen, was trotz der Veränderung des Siebten Gebotes gelungen ist. Hinzukommt, dass er darauf aufmerksam macht das man sich nicht wehren soll auch wenn jemand dir etwas Böses tut was wiederum auch heutzutage im deutschen Gesetz zu finden ist, da man keine Selbstjustiz ausüben soll (Vgl. Mt5 44, 39). Das unabhängig einer Gegenleistung helfen zeigt sich heutzutage auch ein Beispiel hierfür wäre die Nachbarschaftshilfe, ehrenamtliches Arbeiten sowie das Helfen bei älteren Leuten (Mt5 44). In der heutigen Gesellschaft wird mit Spenden sehr oft geprahlt, Organisationen oder Menschen werden für hohe Spenden gefeiert, manche unbewusst. Allerdings gibt es durch aus zum Beispiel Influencer die absichtlich bekannt machen, dass sie nun x-beliebigen Betrag an x-beliebige Organisation spenden um sich einen bestimmten Ruhm zu erschleichen, hier wird deutlich dass aus der guten Tat ganz schnell eine negative geworden ist, da heutzutage viele Menschen Wert auf Ruhm, Berühmtheit legen und deswegen mit Spenden versuchen ihre eigene Zwecke zu befolgen (Vgl Mt6 2-4). Was Jesus mit seiner Aussage nicht bezwecken wollte sondern das genaue Gegenteil. Ein Ähnlicher Aspekt wäre beim beten in Kirchen, teils auch in Moscheen sind oftmals so gebaut,dass die Fenster sehr hoch sind sprich das von außen niemand reingucken kann oder entsprechend abgedeckt um sich beim beten komplett auf Gott konzentrieren, d.h man soll nicht prahlen, posten, filmen oder fotografieren wenn man betet, da dies das Gebet wohlmöglich ungültig machen kann so wie respektlos gegenüber Gott ist(Vgl Mt6 5-8). Des Weiteren beten Gläubige überwiegend bei sich Zuhause oder in entsprechend geschützten Gotteshäuser, sollte es der Fall sein dass sie dies nicht können sorgen Sie für einen geschlossenen Raum, in dem sie sich Gott nähern können beziehungsweise widmen Beispielfälle hier für wären Urlaub, Ausgangsperre oder Klassenfahrten. In der heutigen Zeit wird dies stark berücksichtigt, was wiederum deutlich wird daran, dass das „Vater Unser“ heutzutage immer noch von großer Bedeutung für das Christentum ist und in Gottesdiensten oftmals angesprochen wird (Vgl. Mt6 9-14). Worauf Jesus in Mt6 19 aufmerksam macht, wird heutzutage sehr stark missachtet,denn viele Menschen schätzen das Materielle mehr als die Taten oder das Innere um den Weg zum Himmelreich zu finden. Heutzutage sehen wenige Christen, das Schwein als unrein/ negativ, obwohl Jesus verdeutlicht hat, dass man diese Tier sowie Hunden nicht „das Heilige" geben soll, trotzdessen gibt es einen hohen Schweinefleischkonsum (Vgl Mt7 6). Was wiederum sehr fraglich ist. Außerdem finde ich, dass unsere Gesellschaft sich trotz der Zuversicht Gottes sich keine Sorgen um das Essen machen zu müssen erkennbar ist, dass die Gesellschaft es doch tut aufgrund der Massenproduktion von zum Beispiel Joghurt, welches aufgrund der Haltbarkeit oft weggeworfen wird oder generell die Menge essen die weggeschmissen wird, da die Gesellschaft mehr produziert als nötig ist. Ein weiterer Aspekt wäre, dass kein Mensch das Recht hat darüber zu urteilen wie gläubig ein Mensch ist oder nicht und seine religiöse Art und Weise respektieren soll, dies wird in unserer Gesellschaft leider nicht immer akzeptiert, da ist oftmals zum Beispiel in den sozialen Medien Kritik geäußert wird gegenüber heiligen Schriften oder Kritiker gegen bestimmte Religion die versuchen Widersprüche zu finden um die Religion schlecht dastehen zu lassen (Vgl. Mt7 1-2). Zusammenfassend würde ich sagen dass die Bergpredigt für einige Christen heutzutage noch von großer Bedeutung ist, allerdings ist es nicht immer leicht sich an alle ,,Gesetze" der Predigt zu halten, da diese nicht von der Gesellschaft akzeptiert werden und es zum Beispiel nicht leicht ist anderen Menschen Gutes zu tun wenn die einem etwas schlechtes wünschen, dennoch denke ich dass das zehnte sowie das sechste Gebot bezüglich der nächsten Liebe in der Gesellschaft immer auf irgendeine Art und Weise beachtet werden um Frieden und ein einfaches Zusammenleben zu ermöglichen So wie das Zusammenleben mit anderen Religion.

Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?

user profile picture

Naomi

3308 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Ausarbeitung

Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht?
Gerade in unserem Jahrhundert wird oft darüber diskutiert, ob die Bergpredigt noch gilt
bezie

App öffnen

Teilen

Speichern

127

Kommentare (1)

D

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Ausarbeitung, Stellungsnahme am Ende inklusive Bibelbezüge

Ähnliche Knows

christliche Ethik

Know christliche Ethik  thumbnail

2146

 

13

Christentum

Know Christentum  thumbnail

2195

 

6/7/8

Q1 - Die Reich-Gottes-Botschaft

Know Q1 - Die Reich-Gottes-Botschaft  thumbnail

1776

 

11/12/13

4

Bergpredigt, Seligpreisung, Antithesen und Gandhi

Know Bergpredigt, Seligpreisung, Antithesen und Gandhi thumbnail

669

 

12

Mehr

Gilt die Bergpredigt heute noch? Warum/nicht? Gerade in unserem Jahrhundert wird oft darüber diskutiert, ob die Bergpredigt noch gilt beziehungsweise man sich an die da erläuterten „Gesetze“ halten muss und inwiefern diese sich mit dem System der heutigen Gesellschaft vereinen lassen. Ich, 17 Jahre alt frage mich selber manchmal, ob wir sprich unsere Gesellschaft heutzutage allen „Gesetzen“ standhalten können und komme manchmal mit diesen in Konflikt und hinterfrage ob, dass der einzige Weg für ein friedliches Zusammenleben ist bzw. einen Christen aus macht der in den Himmel kommt. Bereits zu Beginn der Bergpredigt in der Jesus die unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen selig preist, wird deutlich, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist, trotz jeglicher Unterschiede und man unabhängig dieser einander helfen soll beziehungsweise Rücksicht nehmen soll (Mt5 3-12). Diese Form des Zusammenlebens zeigt sich auch in der heutigen Gesellschaft, da ungläubige sowie verschiedene religiöse Menschen miteinander in einem Staat beziehungsweise an einem Ort leben evt sogar im selben Haus. Des Weiteren herrscht in vielen Ländern zum Beispiel Deutschland eine Toleranz zwischen den Religionen, da es hier verschiedene Gotteshäuser gibt wie Kirschen, Moschee, Synagogen und Tempel. Ein weiterer Aspekt an dem sich erkennen lässt das Teile der Bergpredigt heute noch gelten ist das sechste Gebot ,,du sollst nicht töten"(Mt5 21), denn in Europa außer einige Ausnahmen gibt es keine Todesstrafe, da...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

man so indirekt eine Sünde begehen würde und es als unmoralisch gilt, allerdings wird man bestraft wenn man jemanden tötet sprich man wird dem Gericht Gottes verfallen sein als auch dem ,,Gericht" (Vlg. Mt5 21). Ein weiterer Punkt ist dass man seine Geschwister beziehungsweise Familienmitglieder lieben und ehren soll d.h. in der heutigen Zeit sollte etwas mit den Eltern passieren, dass man zumindest in Deutschland versucht die Geschwister in der selben oder unmittelbar, nahen Umfeld lassen soll und man kann in Deutschland je nach Sachverhalt frei entscheiden,ob man Straftaten von Familienmitgliedern anzeigen möchte (Vgl. Mt5 22-25). Außerdem sind heutzutage beide Menschen bei einer Trennung dazu verpflichtet sich um die Scheidungsurkunde zu kümmern, sprich nicht der Mann erhält das Recht, sondern beide der betroffenen Person unabhängig des Geschlechtes, hier zeigt sich, dass die Handlungsweise beziehungsweise die Regel bezüglich des Ehebruchs es sich in der heutigen Zeit verändert haben (Vgl. Mt5 31-32). Jesus versucht mit seiner Bergpredigt ein friedliches Zusammenleben und Gerechtigkeit zwischen den Menschen zu ermöglichen, was trotz der Veränderung des Siebten Gebotes gelungen ist. Hinzukommt, dass er darauf aufmerksam macht das man sich nicht wehren soll auch wenn jemand dir etwas Böses tut was wiederum auch heutzutage im deutschen Gesetz zu finden ist, da man keine Selbstjustiz ausüben soll (Vgl. Mt5 44, 39). Das unabhängig einer Gegenleistung helfen zeigt sich heutzutage auch ein Beispiel hierfür wäre die Nachbarschaftshilfe, ehrenamtliches Arbeiten sowie das Helfen bei älteren Leuten (Mt5 44). In der heutigen Gesellschaft wird mit Spenden sehr oft geprahlt, Organisationen oder Menschen werden für hohe Spenden gefeiert, manche unbewusst. Allerdings gibt es durch aus zum Beispiel Influencer die absichtlich bekannt machen, dass sie nun x-beliebigen Betrag an x-beliebige Organisation spenden um sich einen bestimmten Ruhm zu erschleichen, hier wird deutlich dass aus der guten Tat ganz schnell eine negative geworden ist, da heutzutage viele Menschen Wert auf Ruhm, Berühmtheit legen und deswegen mit Spenden versuchen ihre eigene Zwecke zu befolgen (Vgl Mt6 2-4). Was Jesus mit seiner Aussage nicht bezwecken wollte sondern das genaue Gegenteil. Ein Ähnlicher Aspekt wäre beim beten in Kirchen, teils auch in Moscheen sind oftmals so gebaut,dass die Fenster sehr hoch sind sprich das von außen niemand reingucken kann oder entsprechend abgedeckt um sich beim beten komplett auf Gott konzentrieren, d.h man soll nicht prahlen, posten, filmen oder fotografieren wenn man betet, da dies das Gebet wohlmöglich ungültig machen kann so wie respektlos gegenüber Gott ist(Vgl Mt6 5-8). Des Weiteren beten Gläubige überwiegend bei sich Zuhause oder in entsprechend geschützten Gotteshäuser, sollte es der Fall sein dass sie dies nicht können sorgen Sie für einen geschlossenen Raum, in dem sie sich Gott nähern können beziehungsweise widmen Beispielfälle hier für wären Urlaub, Ausgangsperre oder Klassenfahrten. In der heutigen Zeit wird dies stark berücksichtigt, was wiederum deutlich wird daran, dass das „Vater Unser“ heutzutage immer noch von großer Bedeutung für das Christentum ist und in Gottesdiensten oftmals angesprochen wird (Vgl. Mt6 9-14). Worauf Jesus in Mt6 19 aufmerksam macht, wird heutzutage sehr stark missachtet,denn viele Menschen schätzen das Materielle mehr als die Taten oder das Innere um den Weg zum Himmelreich zu finden. Heutzutage sehen wenige Christen, das Schwein als unrein/ negativ, obwohl Jesus verdeutlicht hat, dass man diese Tier sowie Hunden nicht „das Heilige" geben soll, trotzdessen gibt es einen hohen Schweinefleischkonsum (Vgl Mt7 6). Was wiederum sehr fraglich ist. Außerdem finde ich, dass unsere Gesellschaft sich trotz der Zuversicht Gottes sich keine Sorgen um das Essen machen zu müssen erkennbar ist, dass die Gesellschaft es doch tut aufgrund der Massenproduktion von zum Beispiel Joghurt, welches aufgrund der Haltbarkeit oft weggeworfen wird oder generell die Menge essen die weggeschmissen wird, da die Gesellschaft mehr produziert als nötig ist. Ein weiterer Aspekt wäre, dass kein Mensch das Recht hat darüber zu urteilen wie gläubig ein Mensch ist oder nicht und seine religiöse Art und Weise respektieren soll, dies wird in unserer Gesellschaft leider nicht immer akzeptiert, da ist oftmals zum Beispiel in den sozialen Medien Kritik geäußert wird gegenüber heiligen Schriften oder Kritiker gegen bestimmte Religion die versuchen Widersprüche zu finden um die Religion schlecht dastehen zu lassen (Vgl. Mt7 1-2). Zusammenfassend würde ich sagen dass die Bergpredigt für einige Christen heutzutage noch von großer Bedeutung ist, allerdings ist es nicht immer leicht sich an alle ,,Gesetze" der Predigt zu halten, da diese nicht von der Gesellschaft akzeptiert werden und es zum Beispiel nicht leicht ist anderen Menschen Gutes zu tun wenn die einem etwas schlechtes wünschen, dennoch denke ich dass das zehnte sowie das sechste Gebot bezüglich der nächsten Liebe in der Gesellschaft immer auf irgendeine Art und Weise beachtet werden um Frieden und ein einfaches Zusammenleben zu ermöglichen So wie das Zusammenleben mit anderen Religion.