Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Globalisierung Geschichte

Globalisierung Geschichte

 Geraldine Kayser Q2C2
GEOGRAFIE
Globalisierung
Was ist Globalisierung?
,,Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten“. Ob Finanzk

Globalisierung Geschichte

G

Geraldine

3 Followers

Teilen

Speichern

32

 

11/12/13

Ausarbeitung

Alles über Globalisierung, Global Cities (global City Index, Vor- Nachteile, Zukunft,...), Wirtschaftssektoren, Marginalisierung, Nachhaltigkeitsdreick, Informeller Sektor,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geraldine Kayser Q2C2 GEOGRAFIE Globalisierung Was ist Globalisierung? ,,Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten“. Ob Finanzkrise, Schweinegrippe oder Computervirus... stets hat man es mit Prozessen zu tun, deren Ursprung zwar zu lokalisieren, deren Verbreitung in die Welt aber kaum aufzuhalten ist. Dies ist ein Merkmal der Globalisierung. Es handelt sich also um Prozesse, die nationalstaatliche Grenzen überwinden, zur Ausweitung und Intensivierung wissenschaftlich technischer, ökonomischer, politischer und soziokultureller Beziehungen zwischen den Kontinenten führen und schließlich den gesamten Erdball umspannen. Definition im Zusammenhang mit Global Cities Die Global City ist das Produkt der Globalisierung. Die Globalisierung sorgt für eine räumliche und sektorale Zersplitterung der Produktionsprozesse, deren transnationale Bündelung zentral in den Global Cities stattfindet. Multinationale Unternehmen sind ein wichtiger Treiber der Globalisierung Triebkräfte der Handelsglobalisierung Verringerte Transportkosten Leichtere Kommunikation ● Liberalisierung durch die Politik ● 20.11.2020 Informeller Sektor Ein alternativer Beschäftigungssektor der marginalisierten Bevölkerung ➜ in weniger entwickelten Ländern Straßenverkauf ● Transport ● Herstellung und Verkauf eigener Produkte Verkauf erfolgt auf lokalen Märkten Geringe Eintrittsschranken, Verwendung lokaler Ressourcen Kleine Betriebsgrößen, ● Vorherrschen von Familienunternehmen Beispiel: ● Einsatzarbeitsintensiver, angepasster Techniken Möglichkeit zum Erwerb der benötigten Fertigkeiten außerhalb des formellen Schulsystems. Geraldine Kayser Q2C2 ● Straßenhändler, Rikscha Fahrer, Müllsammler, ambulante Handwerker, Schuhputzer oder fliegende Händler in Zügen ● GEOGRAFIE ● 20.11.2020 Marginalisierung Menschen sind marginalisiert wenn sie keine Teilnahme am offiziellen gesellschaftlichen, politischen, sozialen und wirtschaftlichem Leben haben Marginalsiedlung →nicht genehmigte und geplante Siedlungen Die Menschen dort verfügen nur gering über grundlegende Rechte und institutionelle Absichten (keine Steuern, keine Krankenversicherung, kein politischer...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Einfluss) Befinden sich an Standorten mit schlechten Besiedlungsvoraussetzungen (Müllhalden, Steilehänge, Vernässungszonen) Global overshoot day Der globale Erdüberlastungstag beschreibt, dass die Menschheit vom 1. Januar bis zum 29. Juli so viel von der Natur braucht, wie die Ökosysteme der Erde in ganzen Jahr erneuern können. Ab dem Tag beanspruchen wir also für den Tag beanspruchen wir also für das Restliche Jahr mehr Acker- und Weideland, Fischgründe und Wald, als rechnerisch zur Verfügung stünde. Und wir stoßen weiter mehr CO2-Emmisionen aus, als Wälder und Ozeane der Welt aufnehmen können. Der Tag verdeutlicht, dass die gesamte Weltbevölkerung 1.75 Erden bräuchte, um den durchschnittlichen globalen Bedarf an natürlichen Rohstoffen nachhaltig zu decken. Global Cities Als Global City bezeichnet man eine „Metropole mit einer besonders starken Konzentration von Hauptquartieren international operierender Unternehmen sowie hochrangigen unternehmensorientierten Dienstleistungen (Quartärer Sektor). Global Cities sind in erster Linie ökonomisch determiniert und laut H.H. Blotevogel als „Organisations- und Kontrollzentren der transnational verflochtenen Ökonomie" sowie „Knotenpunkte des weltweiten Handels- und Verkehrssystems" definiert. Was definiert eine Global City? Global City - Urbane Zentren der Weltwirtschaft global city, power city, world city, alpha city or world center Sitz von Hauptquartieren transnationaler Unternehmen bedeutendes Finanzzentrum Standort eines schnell wachsenden Sektors unternehmensorientierter Dienstleistungen Sitz internationaler Organisationen wichtiger Knotenpunkt von Transport- und Verkehrslinien (bedeutender Flughafen oder Hafen) Geraldine Kayser Q2C2 ● ● Perfect City" Dimensions Business activity Human capital - ● - Definition Der Global Cities Index und der Outlook geben Einblicke in die aktuelle Leistungsfähigkeit und das Zukunftspotenzial von Städten. Der Index gibt Aufschluss darüber, welche Städte heute in Schlüsselbereichen wie Wirtschaftstätigkeit und Kultur, Humankapital, politisches Engagement und Informationsaustausch am wettbewerbsfähigsten sind. ● ● Informal exchange Culture experience Politic engagement Zentrum industrieller Produktionsstätten bedeutende Einwohnerzahl. global city, power city, world city, alpha city or world center ● Fastest City" Dimensions ● Personal well-being ● Economics Innovation Governance GEOGRAFIE Global City Index (New York) (New York) (Paris) (London) (Brussels) 20.11.2020 (Geneva) (Singapore) (San Francisco) (Geneva, Zurich) Klassifikation Es gibt mehrere Klassifikationsansätze zu Global Cities (z.B. ,,World City Hierarchy" nach Friedmann und die Analyse dominanter Verbindungen im globalen Luftverkehrsnetz nach D.J. Keeling). Die Klassifikation von Global Cities nach Maßstab der GaWC (Globalization and World Cities Research Network) ordnet Städte anhand intercity business connections von top ranking firms. Es ergibt sich eine Abstufung in Alpha, Beta und Gamma World Cities. Zukunft der Global Cities Big moves, bright future A few cities make impressive jumps in the Index this year. Much of this is attributable to improvements in information exchange and human capital. Sydney, for example, rises four spots from 15 to 11, thanks to more residents having tertiary degrees and improvements in the openness of the city's media—a vital element to the healthy exchange of information and a crucial component of high-performing cities and regions. Houston jumps from 41 to 35, largely because it is attracting more global firms. The city also improved its relevance in search results, a metric that indicates heightened interest. Boston moves from 24 to 21 thanks to the growth of its international student population. Geraldine Kayser Q2C2 Vorteile: Funktionen GEOGRAFIE Vor- und Nachteile Global Cities - Steuerungszentralen innerhalb der Organisation der Weltwirtschaft Standorte und Marktplätze für die derzeit führenden Wirtschaftszweige (z.B. das unternehmensorientierte Finanz- und Dienstleistungsgewerbe) - Produktionsstandorte dieser Gewerbezweige, einschließlich der Produktion von Innovationen Global Cities sind also Knotenpunkte, durch die die globalen Flüsse von Kapital, Gütern, Informationen, Dienstleistungen und Migranten fließen und an denen diese gesteuert, gemanagt und kontrolliert werden. Zudem werden hier regionale, nationale und internationale Ökonomien zu einer Weltwirtschaft integriert. ● 20.11.2020 Nachteile: Zuziehende in Schwellen-, bzw. Entwicklungsländern finden oftmals weder Arbeit noch geeigneten Wohnraum. → Marginal beschreibt hierbei nicht nur den Raum an Rande einer Stadt, sondern auch die soziale Stellung. → Slums im Gegensatz sind innerstädtische Elendsgebiete Ökologie → Umwelt Soziales ● Ökonomie → Wirtschaft Nachhaltigkeitsdreieck ● (Politik) Eine Nachhaltige Entwicklung macht Ökologie, Ökonomie und Soziales ausmacht. Manche Entwicklungen verbessern die Nachhaltigkeit auf einer Ebene und verschlechtern sie auf einer anderen Ebene. Dann muss man abwägen und einen Kompromiss finden Nachhaltigkeit: Die Leute der heutigen Zeit sorgen dafür, dass die Menschen in der Zukunft gleiche oder bessere Bedingungen haben. → Mehrere Formen der Nachhaltigkeit, also mehrere Bereiche/ Dimensionen der Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll. Das Goldenes Dreieck unterstützt das verstehen von Wirkungsgeflecht Kettenreaktionen und Wechselwirkungen. Geraldine Kayser Q2C2 Ökologie Nach- haltigkeit Soziales Ökonomie ● GEOGRAFIE Wir wirkt sich das Projekt auf die Wirtschaft aus? (kurzfristig/ langfristig) Welche folgen entstehen für die Umwelt? Was bedeutet das Projekt für die Menschen? (Welche Menschen) Was bedeutet das Projekt für den Staat? Globale Fragmentierung Zeigt sich im Nebeneinander räumlich segregierter Stadtfragmente mit unterschiedlichem globalen Integrationasgrad. In vielen Entwicklungsländern die ungleiche Bevölkerung mit offensichtlichen Dienstleistungen (Trinkwasser) Fragmentierende Entwicklung und damit Unterentwicklung in neuer Form und Ausdehnung stattfindet. Wirtschaftssektoren Primärsektor (Urproduktion) → Gewinnung von Rohstoffen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagt, Holzernte und Fischerei Sekundärsektor (Industrieller Sektor) → Verarbeitung oder Bearbeitung von Rohstoffen Industrie, Handwerk, Baugewerbe, Energiewirtschaft, Wasserversorgung Ist Material und Kaptital Intensiv Tertiärsektor (Dienstleistungssektor) → Dienstleistungen Kliniken, Banken, Tourismus → Bedeutung wächst 20.11.2020 ● (Quartärsektor (Informationssektor)) IT und vortschrittliche Technologien Entwicklungsländer ist der Primärsektor groß Industrieländer ist der Primärsektor klein Länder und Regionen global in Konkurrenz Seite 84-85 Wirtschaftsregionen stehen im Wettbewerb um Investitionen und um Kapital

Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Globalisierung Geschichte

Globalisierung Geschichte

G

Geraldine

3 Followers
 

11/12/13

Ausarbeitung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Geraldine Kayser Q2C2
GEOGRAFIE
Globalisierung
Was ist Globalisierung?
,,Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten“. Ob Finanzk

App öffnen

Alles über Globalisierung, Global Cities (global City Index, Vor- Nachteile, Zukunft,...), Wirtschaftssektoren, Marginalisierung, Nachhaltigkeitsdreick, Informeller Sektor,...

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Begriff der Nachhaltigkeit

Know Begriff der Nachhaltigkeit  thumbnail

5

 

11/10

C

1

Dimensionen der Globalisierung

Know Dimensionen der Globalisierung  thumbnail

66

 

12

S

Verstädterung

Know Verstädterung thumbnail

321

 

11/12

user profile picture

3

New York City: Global City

Know New York City: Global City  thumbnail

37

 

11/12/13

Geraldine Kayser Q2C2 GEOGRAFIE Globalisierung Was ist Globalisierung? ,,Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten“. Ob Finanzkrise, Schweinegrippe oder Computervirus... stets hat man es mit Prozessen zu tun, deren Ursprung zwar zu lokalisieren, deren Verbreitung in die Welt aber kaum aufzuhalten ist. Dies ist ein Merkmal der Globalisierung. Es handelt sich also um Prozesse, die nationalstaatliche Grenzen überwinden, zur Ausweitung und Intensivierung wissenschaftlich technischer, ökonomischer, politischer und soziokultureller Beziehungen zwischen den Kontinenten führen und schließlich den gesamten Erdball umspannen. Definition im Zusammenhang mit Global Cities Die Global City ist das Produkt der Globalisierung. Die Globalisierung sorgt für eine räumliche und sektorale Zersplitterung der Produktionsprozesse, deren transnationale Bündelung zentral in den Global Cities stattfindet. Multinationale Unternehmen sind ein wichtiger Treiber der Globalisierung Triebkräfte der Handelsglobalisierung Verringerte Transportkosten Leichtere Kommunikation ● Liberalisierung durch die Politik ● 20.11.2020 Informeller Sektor Ein alternativer Beschäftigungssektor der marginalisierten Bevölkerung ➜ in weniger entwickelten Ländern Straßenverkauf ● Transport ● Herstellung und Verkauf eigener Produkte Verkauf erfolgt auf lokalen Märkten Geringe Eintrittsschranken, Verwendung lokaler Ressourcen Kleine Betriebsgrößen, ● Vorherrschen von Familienunternehmen Beispiel: ● Einsatzarbeitsintensiver, angepasster Techniken Möglichkeit zum Erwerb der benötigten Fertigkeiten außerhalb des formellen Schulsystems. Geraldine Kayser Q2C2 ● Straßenhändler, Rikscha Fahrer, Müllsammler, ambulante Handwerker, Schuhputzer oder fliegende Händler in Zügen ● GEOGRAFIE ● 20.11.2020 Marginalisierung Menschen sind marginalisiert wenn sie keine Teilnahme am offiziellen gesellschaftlichen, politischen, sozialen und wirtschaftlichem Leben haben Marginalsiedlung →nicht genehmigte und geplante Siedlungen Die Menschen dort verfügen nur gering über grundlegende Rechte und institutionelle Absichten (keine Steuern, keine Krankenversicherung, kein politischer...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Einfluss) Befinden sich an Standorten mit schlechten Besiedlungsvoraussetzungen (Müllhalden, Steilehänge, Vernässungszonen) Global overshoot day Der globale Erdüberlastungstag beschreibt, dass die Menschheit vom 1. Januar bis zum 29. Juli so viel von der Natur braucht, wie die Ökosysteme der Erde in ganzen Jahr erneuern können. Ab dem Tag beanspruchen wir also für den Tag beanspruchen wir also für das Restliche Jahr mehr Acker- und Weideland, Fischgründe und Wald, als rechnerisch zur Verfügung stünde. Und wir stoßen weiter mehr CO2-Emmisionen aus, als Wälder und Ozeane der Welt aufnehmen können. Der Tag verdeutlicht, dass die gesamte Weltbevölkerung 1.75 Erden bräuchte, um den durchschnittlichen globalen Bedarf an natürlichen Rohstoffen nachhaltig zu decken. Global Cities Als Global City bezeichnet man eine „Metropole mit einer besonders starken Konzentration von Hauptquartieren international operierender Unternehmen sowie hochrangigen unternehmensorientierten Dienstleistungen (Quartärer Sektor). Global Cities sind in erster Linie ökonomisch determiniert und laut H.H. Blotevogel als „Organisations- und Kontrollzentren der transnational verflochtenen Ökonomie" sowie „Knotenpunkte des weltweiten Handels- und Verkehrssystems" definiert. Was definiert eine Global City? Global City - Urbane Zentren der Weltwirtschaft global city, power city, world city, alpha city or world center Sitz von Hauptquartieren transnationaler Unternehmen bedeutendes Finanzzentrum Standort eines schnell wachsenden Sektors unternehmensorientierter Dienstleistungen Sitz internationaler Organisationen wichtiger Knotenpunkt von Transport- und Verkehrslinien (bedeutender Flughafen oder Hafen) Geraldine Kayser Q2C2 ● ● Perfect City" Dimensions Business activity Human capital - ● - Definition Der Global Cities Index und der Outlook geben Einblicke in die aktuelle Leistungsfähigkeit und das Zukunftspotenzial von Städten. Der Index gibt Aufschluss darüber, welche Städte heute in Schlüsselbereichen wie Wirtschaftstätigkeit und Kultur, Humankapital, politisches Engagement und Informationsaustausch am wettbewerbsfähigsten sind. ● ● Informal exchange Culture experience Politic engagement Zentrum industrieller Produktionsstätten bedeutende Einwohnerzahl. global city, power city, world city, alpha city or world center ● Fastest City" Dimensions ● Personal well-being ● Economics Innovation Governance GEOGRAFIE Global City Index (New York) (New York) (Paris) (London) (Brussels) 20.11.2020 (Geneva) (Singapore) (San Francisco) (Geneva, Zurich) Klassifikation Es gibt mehrere Klassifikationsansätze zu Global Cities (z.B. ,,World City Hierarchy" nach Friedmann und die Analyse dominanter Verbindungen im globalen Luftverkehrsnetz nach D.J. Keeling). Die Klassifikation von Global Cities nach Maßstab der GaWC (Globalization and World Cities Research Network) ordnet Städte anhand intercity business connections von top ranking firms. Es ergibt sich eine Abstufung in Alpha, Beta und Gamma World Cities. Zukunft der Global Cities Big moves, bright future A few cities make impressive jumps in the Index this year. Much of this is attributable to improvements in information exchange and human capital. Sydney, for example, rises four spots from 15 to 11, thanks to more residents having tertiary degrees and improvements in the openness of the city's media—a vital element to the healthy exchange of information and a crucial component of high-performing cities and regions. Houston jumps from 41 to 35, largely because it is attracting more global firms. The city also improved its relevance in search results, a metric that indicates heightened interest. Boston moves from 24 to 21 thanks to the growth of its international student population. Geraldine Kayser Q2C2 Vorteile: Funktionen GEOGRAFIE Vor- und Nachteile Global Cities - Steuerungszentralen innerhalb der Organisation der Weltwirtschaft Standorte und Marktplätze für die derzeit führenden Wirtschaftszweige (z.B. das unternehmensorientierte Finanz- und Dienstleistungsgewerbe) - Produktionsstandorte dieser Gewerbezweige, einschließlich der Produktion von Innovationen Global Cities sind also Knotenpunkte, durch die die globalen Flüsse von Kapital, Gütern, Informationen, Dienstleistungen und Migranten fließen und an denen diese gesteuert, gemanagt und kontrolliert werden. Zudem werden hier regionale, nationale und internationale Ökonomien zu einer Weltwirtschaft integriert. ● 20.11.2020 Nachteile: Zuziehende in Schwellen-, bzw. Entwicklungsländern finden oftmals weder Arbeit noch geeigneten Wohnraum. → Marginal beschreibt hierbei nicht nur den Raum an Rande einer Stadt, sondern auch die soziale Stellung. → Slums im Gegensatz sind innerstädtische Elendsgebiete Ökologie → Umwelt Soziales ● Ökonomie → Wirtschaft Nachhaltigkeitsdreieck ● (Politik) Eine Nachhaltige Entwicklung macht Ökologie, Ökonomie und Soziales ausmacht. Manche Entwicklungen verbessern die Nachhaltigkeit auf einer Ebene und verschlechtern sie auf einer anderen Ebene. Dann muss man abwägen und einen Kompromiss finden Nachhaltigkeit: Die Leute der heutigen Zeit sorgen dafür, dass die Menschen in der Zukunft gleiche oder bessere Bedingungen haben. → Mehrere Formen der Nachhaltigkeit, also mehrere Bereiche/ Dimensionen der Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll. Das Goldenes Dreieck unterstützt das verstehen von Wirkungsgeflecht Kettenreaktionen und Wechselwirkungen. Geraldine Kayser Q2C2 Ökologie Nach- haltigkeit Soziales Ökonomie ● GEOGRAFIE Wir wirkt sich das Projekt auf die Wirtschaft aus? (kurzfristig/ langfristig) Welche folgen entstehen für die Umwelt? Was bedeutet das Projekt für die Menschen? (Welche Menschen) Was bedeutet das Projekt für den Staat? Globale Fragmentierung Zeigt sich im Nebeneinander räumlich segregierter Stadtfragmente mit unterschiedlichem globalen Integrationasgrad. In vielen Entwicklungsländern die ungleiche Bevölkerung mit offensichtlichen Dienstleistungen (Trinkwasser) Fragmentierende Entwicklung und damit Unterentwicklung in neuer Form und Ausdehnung stattfindet. Wirtschaftssektoren Primärsektor (Urproduktion) → Gewinnung von Rohstoffen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Jagt, Holzernte und Fischerei Sekundärsektor (Industrieller Sektor) → Verarbeitung oder Bearbeitung von Rohstoffen Industrie, Handwerk, Baugewerbe, Energiewirtschaft, Wasserversorgung Ist Material und Kaptital Intensiv Tertiärsektor (Dienstleistungssektor) → Dienstleistungen Kliniken, Banken, Tourismus → Bedeutung wächst 20.11.2020 ● (Quartärsektor (Informationssektor)) IT und vortschrittliche Technologien Entwicklungsländer ist der Primärsektor groß Industrieländer ist der Primärsektor klein Länder und Regionen global in Konkurrenz Seite 84-85 Wirtschaftsregionen stehen im Wettbewerb um Investitionen und um Kapital