Religion /

Hinduismus

Hinduismus

user profile picture

Anna

19 Followers
 

Religion

 

11/9/10

Lernzettel

Hinduismus

 Steckbrief
Hinduismus-Sammelname
Hinduismus Lernzettel
-Begriff geprägt durch Briten
-Name vom Fluss Indus
vieler Religionen Indiens
-es gi

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

5

Lernzettel -Steckbrief -Kastenwesen -Gandhi/Mutter Theresa -Begriffe

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Steckbrief Hinduismus-Sammelname Hinduismus Lernzettel -Begriff geprägt durch Briten -Name vom Fluss Indus vieler Religionen Indiens -es gibt monetheistische (einseitige), dualtheistische (zweiheitliche) und polytheistische (mehrseitig) Richtungen Verbreitung: -überwiegend Indien Glaube: -Samsara, Kreislauf cles lebens, Wiedergeburt Zahlen/ Mitglieder: -3. größte Weltreligion - ca. 97 mio. Anhanger -80% sind Inder -in Deutschland 0,1% der Bevölkerung -seit 20.Jhd. auch in Europa, Amerika und Afrika Kennzeichen: -kein einheitliches Glaubensbekenntnis - vielfalt an Gottes vorstellungen -Vishnuismus (Vishna), Shivaismus (Shiva), Shaktismus (Shakta), daneben viele Sekten, kleine Gruppen -typisch: Verehrung der Kah, es wird auch kein Rindfleisch gegessen ↳ Krishna wuchs bei Kühen auf Ursprung/Anfang: -ca wichtige Personen: - Mahatma Gandhi -ca 1800 vor Christus, daher älteste Religion Götter: -ca. 330 Mio. Schriften: Veden 3* Gotteshauser: Tempel Die Weisheit der Hindus: Zeichen: religiöse Bestätigung: - Karma & Weg der rechten Tat D - Bhakti Weg der Liebenden Hingabe an Gott -Jnana ▸ Weg der Erkenntnis Ansicht über das Wesen des Menschen. Zentrum göttlichen Bewusstseins Bauweise hinduistischer Tempel: Abbild von dem Inneren des Menschen heiliger Fluss. - Ganges ↳ soll die Seele reinigen. Opfergaben: - Speisen -Raucherstäbchen -Blumen -Lotusblume -Hibiskus -Weihrauch Gotter:-Brahma Schöpfer -Vishnu Erhalter - Shiva ▸ Zerstörer Universalgesetz: Das du nicht willet, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu. Sadhu:-heiliger, guter, frommer Mann ↳alebt asketisch besitzlos, abgesondert Lebensphasen: 1. Schüler eines Lehrers 2. Hausvater 3. Einsiedler 4. Wanderasket Ewiges Leben: Weiterleben nach dem Tod etwas Neues - ewiges Leben etwas bleibt -Weiterleben in Personen/Erinnerungen -Licht -Weiterleben woanders -es geht weiter -Weiterleben im Himmel/auf Stern -Jüngstes Gericht -Zusammenführung -Erlösung bei Krankheit Kastenwesen: Brahmanen Priester, Gelehrte Politiker, Manager Kshatriyas früher: Könige, Fürsten;...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

jetzt : Beamte Vaishyas Fernhändler, Kaufleute, Großgrundbesitzer, wohlhabende Bauern Shudras Handwerker, Pachtbauer, Tagelöner, Diener Parias/Daltis Schlachter, Gerber Schuster, Straßenkehrer, Hebamme, Wäscherin, Putzfrace V üben unreine Berufe aus ► jeglicher Kontakt muss vermieden werden. Mahatma Gandhi: -1869-1948 - indischer Gelehrter und Politiker -kampfle mit gewaltlosen Widerstand erfolgreich gegen die britische Herrschaft über Indien -nachdem Indien im Jahr 1947 seine staatliche Unabhängigkeit erlangt hatte, wurde er von einem anderen Widerstandskämpfer ermordet Ladieser behauptete, Gandhis gewaltloser Widerstand sei schlecht für Indien -gilt bis heute im Hinduismus und Nichthinduismus als vorbild- Liches Mensch Mutter Teresa: (eigentlich Agnes Gonxhe Bojaxhiul 1910: geboren in Skopje (Makedonien) 1946-1997. Betreuung von Leprakranken in Kalkutta Logenannt Engel van Kalkutta 1950: Gründung des Ordens „Missionarinnen der Nächstenliebe" 1979: Friedensnobelpreis für die Tätigkeit in Kalkutta 1997. gestorben in Kalkutta Begriffe: -Atman Einzelseele -Sanatana Dharma: ewige Ordnung -Brahman: ein Geist wesen, das man weder sehen, hören noch angemessen denken kann -Krinshoa: Gott mit der Flote, wuchs bei Kühen auf -Lotusblüte: Symbol der Reinheit und Helligkeit -Veden: Älteste Schriften des Hinduismus - Upanishaden: Sammlung Philosophischer Schriften des Hinduismus, bestandteil der Veden -Dharma, Naturgesetz für Harmonie, mon soll niemandem Leid zufügen - Reinkarnation. Seele geht in neuen Körper, Wieder Fleisch geworden -Moksha: Befreiung aus Kreislauf der Wiedergeburt -Ganges: wichtigster Fluss im Hinduismus, reinigt die Seele. -Samsara: Wiedergeburt / Kreislauf -Dharma: bestimmt das leben eines Hindu

Religion /

Hinduismus

Hinduismus

user profile picture

Anna

19 Followers
 

Religion

 

11/9/10

Lernzettel

Hinduismus

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Steckbrief
Hinduismus-Sammelname
Hinduismus Lernzettel
-Begriff geprägt durch Briten
-Name vom Fluss Indus
vieler Religionen Indiens
-es gi

App öffnen

Teilen

Speichern

5

Kommentare (1)

T

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Lernzettel -Steckbrief -Kastenwesen -Gandhi/Mutter Theresa -Begriffe

Ähnliche Knows

Fakten über den Hinduismus

Know Fakten über den Hinduismus  thumbnail

1248

 

10

Der Hinduismus

Know Der Hinduismus thumbnail

2549

 

9/10

Handout Buddhismus

Know Handout Buddhismus  thumbnail

3184

 

11/9/10

4

Buddhismus

Know Buddhismus  thumbnail

724

 

8/9/10

Mehr

Steckbrief Hinduismus-Sammelname Hinduismus Lernzettel -Begriff geprägt durch Briten -Name vom Fluss Indus vieler Religionen Indiens -es gibt monetheistische (einseitige), dualtheistische (zweiheitliche) und polytheistische (mehrseitig) Richtungen Verbreitung: -überwiegend Indien Glaube: -Samsara, Kreislauf cles lebens, Wiedergeburt Zahlen/ Mitglieder: -3. größte Weltreligion - ca. 97 mio. Anhanger -80% sind Inder -in Deutschland 0,1% der Bevölkerung -seit 20.Jhd. auch in Europa, Amerika und Afrika Kennzeichen: -kein einheitliches Glaubensbekenntnis - vielfalt an Gottes vorstellungen -Vishnuismus (Vishna), Shivaismus (Shiva), Shaktismus (Shakta), daneben viele Sekten, kleine Gruppen -typisch: Verehrung der Kah, es wird auch kein Rindfleisch gegessen ↳ Krishna wuchs bei Kühen auf Ursprung/Anfang: -ca wichtige Personen: - Mahatma Gandhi -ca 1800 vor Christus, daher älteste Religion Götter: -ca. 330 Mio. Schriften: Veden 3* Gotteshauser: Tempel Die Weisheit der Hindus: Zeichen: religiöse Bestätigung: - Karma & Weg der rechten Tat D - Bhakti Weg der Liebenden Hingabe an Gott -Jnana ▸ Weg der Erkenntnis Ansicht über das Wesen des Menschen. Zentrum göttlichen Bewusstseins Bauweise hinduistischer Tempel: Abbild von dem Inneren des Menschen heiliger Fluss. - Ganges ↳ soll die Seele reinigen. Opfergaben: - Speisen -Raucherstäbchen -Blumen -Lotusblume -Hibiskus -Weihrauch Gotter:-Brahma Schöpfer -Vishnu Erhalter - Shiva ▸ Zerstörer Universalgesetz: Das du nicht willet, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu. Sadhu:-heiliger, guter, frommer Mann ↳alebt asketisch besitzlos, abgesondert Lebensphasen: 1. Schüler eines Lehrers 2. Hausvater 3. Einsiedler 4. Wanderasket Ewiges Leben: Weiterleben nach dem Tod etwas Neues - ewiges Leben etwas bleibt -Weiterleben in Personen/Erinnerungen -Licht -Weiterleben woanders -es geht weiter -Weiterleben im Himmel/auf Stern -Jüngstes Gericht -Zusammenführung -Erlösung bei Krankheit Kastenwesen: Brahmanen Priester, Gelehrte Politiker, Manager Kshatriyas früher: Könige, Fürsten;...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

jetzt : Beamte Vaishyas Fernhändler, Kaufleute, Großgrundbesitzer, wohlhabende Bauern Shudras Handwerker, Pachtbauer, Tagelöner, Diener Parias/Daltis Schlachter, Gerber Schuster, Straßenkehrer, Hebamme, Wäscherin, Putzfrace V üben unreine Berufe aus ► jeglicher Kontakt muss vermieden werden. Mahatma Gandhi: -1869-1948 - indischer Gelehrter und Politiker -kampfle mit gewaltlosen Widerstand erfolgreich gegen die britische Herrschaft über Indien -nachdem Indien im Jahr 1947 seine staatliche Unabhängigkeit erlangt hatte, wurde er von einem anderen Widerstandskämpfer ermordet Ladieser behauptete, Gandhis gewaltloser Widerstand sei schlecht für Indien -gilt bis heute im Hinduismus und Nichthinduismus als vorbild- Liches Mensch Mutter Teresa: (eigentlich Agnes Gonxhe Bojaxhiul 1910: geboren in Skopje (Makedonien) 1946-1997. Betreuung von Leprakranken in Kalkutta Logenannt Engel van Kalkutta 1950: Gründung des Ordens „Missionarinnen der Nächstenliebe" 1979: Friedensnobelpreis für die Tätigkeit in Kalkutta 1997. gestorben in Kalkutta Begriffe: -Atman Einzelseele -Sanatana Dharma: ewige Ordnung -Brahman: ein Geist wesen, das man weder sehen, hören noch angemessen denken kann -Krinshoa: Gott mit der Flote, wuchs bei Kühen auf -Lotusblüte: Symbol der Reinheit und Helligkeit -Veden: Älteste Schriften des Hinduismus - Upanishaden: Sammlung Philosophischer Schriften des Hinduismus, bestandteil der Veden -Dharma, Naturgesetz für Harmonie, mon soll niemandem Leid zufügen - Reinkarnation. Seele geht in neuen Körper, Wieder Fleisch geworden -Moksha: Befreiung aus Kreislauf der Wiedergeburt -Ganges: wichtigster Fluss im Hinduismus, reinigt die Seele. -Samsara: Wiedergeburt / Kreislauf -Dharma: bestimmt das leben eines Hindu