Hinduismus

user profile picture

Lara

51 Followers
 

Religion

 

11/9/10

Präsentation

Hinduismus

 HINDUISMUS
30 INHALTSVERZEICHNIS
1. Vorstellung der Religion/ des Glaubens
2. Welche Regeln und Zeiten?
3. Gebetsrituale und Haltung
4. War

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

40

Powerpoint Präsentation über den Hinduismus

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

HINDUISMUS 30 INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorstellung der Religion/ des Glaubens 2. Welche Regeln und Zeiten? 3. Gebetsrituale und Haltung 4. Warum beten Menschen? 5. Rituale 6. Lebensregeln 7. Gott und Götter des Hinduismus wend Quelle: https://www.religionen-entdecken.de VORSTELLUNG DER RELIGION/DES GLAUBENS Kurze Zusammenfassung Der Glauben existiert schon seit mehr als 3000 Jahren. Entstanden ist der Hinduismus daher, dass sich schon davor von den Ariern das Nomadenvolk in Indien niedergelassen hatte. Mit der Zeit wuchs ihr Glauben und die Religionen aus von Indien zusammen und wurde Hinduismus genannt. Entstehung Vor 4000 Jahren eine hoch entwickelte Kultur ➤ Genannt ,,Induskultur" oder „Harappakultur" Vermutung der Verehrung des Hindu-Gottes Shiva ➤ Niederlassung des Nomadenvolkes der Arier ca. 1750 v. Chr. > Zusammenwachsen der Völker und der Religionen ,,Sanatana Dharama „Ewige Ordnung WELCHE REGELN UND ZEITEN? Im Hinduismus gibt es keine festen Regeln oder Zeiten zum Beten. Die Menschen können immer und überall beten, denn wenn Hindus beten, bitten, anken oder loben sie ihre Götter. Beim Beten geht es darum, dass die Menschen Gott oder das Göttliche erkennen, es erleben und verehren. Gebetsrituale Beim Beten sprechen die Hindus ein Mantra, welches ein Spruch aus einer heiligen Schrift sein kann, ein freies Gebet oder die Silbe OM. Des Weiteren sind die Punkte auf der Stirn Segens- und Schutzzeichen. GEBETSRITUALE UND HALTUNG Haltung Die Hindus legen beim Beten die Handflächen gegeneinander und führen diese zur Stirn.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Hinduismus

user profile picture

Lara

51 Followers
 

Religion

 

11/9/10

Präsentation

Hinduismus

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 HINDUISMUS
30 INHALTSVERZEICHNIS
1. Vorstellung der Religion/ des Glaubens
2. Welche Regeln und Zeiten?
3. Gebetsrituale und Haltung
4. War

App öffnen

Teilen

Speichern

40

Kommentare (1)

P

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Powerpoint Präsentation über den Hinduismus

Ähnliche Knows

Fakten über den Hinduismus

Know Fakten über den Hinduismus  thumbnail

1220

 

10

Der Hinduismus

Know Der Hinduismus thumbnail

2531

 

9/10

2

Der Barmherzige Samariter - Interpretation

Know Der Barmherzige Samariter - Interpretation thumbnail

670

 

11/12

Religionskritik Feuerbach & Marx

Know Religionskritik Feuerbach & Marx thumbnail

1715

 

12

Mehr

HINDUISMUS 30 INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorstellung der Religion/ des Glaubens 2. Welche Regeln und Zeiten? 3. Gebetsrituale und Haltung 4. Warum beten Menschen? 5. Rituale 6. Lebensregeln 7. Gott und Götter des Hinduismus wend Quelle: https://www.religionen-entdecken.de VORSTELLUNG DER RELIGION/DES GLAUBENS Kurze Zusammenfassung Der Glauben existiert schon seit mehr als 3000 Jahren. Entstanden ist der Hinduismus daher, dass sich schon davor von den Ariern das Nomadenvolk in Indien niedergelassen hatte. Mit der Zeit wuchs ihr Glauben und die Religionen aus von Indien zusammen und wurde Hinduismus genannt. Entstehung Vor 4000 Jahren eine hoch entwickelte Kultur ➤ Genannt ,,Induskultur" oder „Harappakultur" Vermutung der Verehrung des Hindu-Gottes Shiva ➤ Niederlassung des Nomadenvolkes der Arier ca. 1750 v. Chr. > Zusammenwachsen der Völker und der Religionen ,,Sanatana Dharama „Ewige Ordnung WELCHE REGELN UND ZEITEN? Im Hinduismus gibt es keine festen Regeln oder Zeiten zum Beten. Die Menschen können immer und überall beten, denn wenn Hindus beten, bitten, anken oder loben sie ihre Götter. Beim Beten geht es darum, dass die Menschen Gott oder das Göttliche erkennen, es erleben und verehren. Gebetsrituale Beim Beten sprechen die Hindus ein Mantra, welches ein Spruch aus einer heiligen Schrift sein kann, ein freies Gebet oder die Silbe OM. Des Weiteren sind die Punkte auf der Stirn Segens- und Schutzzeichen. GEBETSRITUALE UND HALTUNG Haltung Die Hindus legen beim Beten die Handflächen gegeneinander und führen diese zur Stirn.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen