Religion /

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

user profile picture

Naomi

3311 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Lernzettel

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

 Entstehung
- begründet durch den von Gott gesandten Propheten Mohammed
-hat nach der Überlieferung von ca. 570 bis 632 n. Chr. gelebt
-Auf

Kommentare (8)

Teilen

Speichern

159

Zusammenfassung zu den folgenden Themen: 1. Entstehung 2. Überlieferung 3. Gottesbild 4. Menschenbild 5. Heutige Situation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Entstehung - begründet durch den von Gott gesandten Propheten Mohammed -hat nach der Überlieferung von ca. 570 bis 632 n. Chr. gelebt -Auf der arabischen Halbinsel (Saudi-Arabien) In Mekka und Medina - empfing im Laufe seines Lebens immer wieder Botschaften von Gott die durch Engel Gabriel weitergeleitet worden sind -er verkündigte die Botschaft des Qurans Islam -diese Offenbarungen (Suren) sind im Quran gesammelt - der Islam entstand im Jahre 610 (im 7 Jahrhundert) - der Islam entstand bei der Flucht des Propheten von Mekka nach Medina Überlieferung: -Der Quran ist der wichtigste Buch der Muslimen -es enthält Botschaften, die nach dem Glauben der Muslimen dem Propheten Mohammed vom Engel in Laufe von 23 Jahren offenbart worden sind - dem Koran darf seit dieser Zeit weder etwas hinzugefügt werden, noch darf etwas weggelassen werden - im Koran selbst steht das er fehlerfrei ist - Eine Übersetzung ist nie gleich dem selben Wert wie im originalem auf Hocharabisch - bei der Interpretation und verstehen muss man sich hineinversetzen in die damalige Zeit der Überlieferung - Hadith bedeutet Überlieferung auf arabisch -> informiert über die Worte und Taten des Propheten Gottesbild -Allah bedeutet Gott auf arabisch -Gottesbild basiert vorallem auf den 99 Eigenschaften/Namen Gottes 99 Namen/Eigenschaften von Gott z.B Al-Rahman/ Al-Rahim = der Barmherzige, Allererbarmer, Gnädige ➤ Al-Malik = der König | Al- Fattah = der Öffnende Der Allmächtige, der Allsehend, der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Schöpfer Die Güte und Barmherzigkeit Gottes wird sehr gut geschrieben Es gibt keinen Gott außer einen! (Monotheismus) Lehnen den Glauben an Polytheismus stark ab Hat kein Geschlecht ,,Ihn preist alles, was in den Himmel und auf Erde ist." (Sure Al Hashr, 59:24) Gott als Bild darzustellen ist strengstens untersagt, denn im Islam gibt es einen sehr ehrfürchtiges Gottesbild Dazu gehört auch, Gotteswort nicht an dreckigen Orten wie z.B das Klo zu erwähnen Oder sich rein bzw. sich sauber zu halten wenn man vor Gott spricht; betet Diesbezüglich gibt es bestimmte Waschregeln die man einhalten muss d.h wenn ein Mann eine Erektion hat, uriniert oder sein Glied berührt muss er sich vorher waschen, da es als respektlos oder ungültig gilt so vor Gott zu treten Dasselbe gilt für Frauen die ihre Monatsblutung erfahren, urinieren etc Dazu müssen bestimmte Waschregeln wie Teilwaschung oder Ganzkörperwaschungen vorgenommen werdende z Um Gott Lob zu preisen bzw. zu ehren sagt man Allah Subhan es talah was auf deutsch bedeutet so viel wie gelobt und erhaben ist Allah Es gibt mehrere Lobpreisungen von denen Muslime im Alltag begleiten Menschenbild Mensch ist nicht fehlerfrei, begeht Sünden Der Mensch hat einen freien Willen -> trägt Verantwortung für sein Handeln, das Jenseits Das Leben eines Menschen steht schon geschrieben Alle sind vor Gott gleich viel wert Geschöpfgottes Diener Gottes -> muss Prüfungen absolvieren, seinen Pflichten nachgehen Ideale Gestalt (Sure At-Tin, 95:4) Der Mensch ist kein Ebenbild Gottes den es gilt „und niemals ist Ihm jemals gleich" (Sure Al- Ihklaas, 112:4) Heutige Situation: Mit 1,8 Milliarden ist der Islam nach dem Christentum heute die zweitgrößte Religion - Kaum wird eine Religion so kontrovers diskutiert wie der Islam Der Islam wird in den westlichen Medien oft negativ dargestellt. Krisen, Krieg und Katastrophen. Diese Themen dominieren seit Jahren die Berichterstattung über den Islam in deutschen Medien. Der Islam wird für Krieg und Terror missbraucht. - Insbesondere in nordafrikanischen, vorderasiatischen und südostasiatischen ist die Religion heute am meisten verbreitet - den höchsten Anteil muslimischer Bevölkerung gehören die Länder Marokko, Iran und Afghanistan. - Dennoch sollte man die Statistiken der Religionen insbesondere des Islams nicht zu all zu ernst nehmen, da in vielen Ländern, wo der Christentum stärker verbreitet ist, bevorzugt wird und die Zahlen/Prozentangaben der Anhänger des Islams gering zu halten -Z.B gibt es mittlerweile Menschen die beim Amt als „Christen" gemeldet sind aber Atheisten oder Andersdenkende sind - schnellst wachsende Religion

Religion /

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

user profile picture

Naomi

3311 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Lernzettel

Islam: Entstehung, Überlieferung, Gottesbild, Menschenbild, Heutige Situation

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Entstehung
- begründet durch den von Gott gesandten Propheten Mohammed
-hat nach der Überlieferung von ca. 570 bis 632 n. Chr. gelebt
-Auf

App öffnen

Teilen

Speichern

159

Kommentare (8)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Zusammenfassung zu den folgenden Themen: 1. Entstehung 2. Überlieferung 3. Gottesbild 4. Menschenbild 5. Heutige Situation

Ähnliche Knows

Der Islam

Know Der Islam thumbnail

531

 

12/6/7

56

Der Islam

Know Der Islam  thumbnail

72

 

8/9/10

Christentum

Know Christentum  thumbnail

130

 

6/7/8

1

Gottesbild nach Ausschwitz

Know Gottesbild nach Ausschwitz thumbnail

12

 

11/12/13

Mehr

Entstehung - begründet durch den von Gott gesandten Propheten Mohammed -hat nach der Überlieferung von ca. 570 bis 632 n. Chr. gelebt -Auf der arabischen Halbinsel (Saudi-Arabien) In Mekka und Medina - empfing im Laufe seines Lebens immer wieder Botschaften von Gott die durch Engel Gabriel weitergeleitet worden sind -er verkündigte die Botschaft des Qurans Islam -diese Offenbarungen (Suren) sind im Quran gesammelt - der Islam entstand im Jahre 610 (im 7 Jahrhundert) - der Islam entstand bei der Flucht des Propheten von Mekka nach Medina Überlieferung: -Der Quran ist der wichtigste Buch der Muslimen -es enthält Botschaften, die nach dem Glauben der Muslimen dem Propheten Mohammed vom Engel in Laufe von 23 Jahren offenbart worden sind - dem Koran darf seit dieser Zeit weder etwas hinzugefügt werden, noch darf etwas weggelassen werden - im Koran selbst steht das er fehlerfrei ist - Eine Übersetzung ist nie gleich dem selben Wert wie im originalem auf Hocharabisch - bei der Interpretation und verstehen muss man sich hineinversetzen in die damalige Zeit der Überlieferung - Hadith bedeutet Überlieferung auf arabisch -> informiert über die Worte und Taten des Propheten Gottesbild -Allah bedeutet Gott auf arabisch -Gottesbild basiert vorallem auf den 99 Eigenschaften/Namen Gottes 99 Namen/Eigenschaften von Gott z.B Al-Rahman/ Al-Rahim = der Barmherzige, Allererbarmer, Gnädige ➤ Al-Malik = der König | Al- Fattah = der Öffnende Der Allmächtige, der Allsehend, der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Schöpfer Die Güte und Barmherzigkeit Gottes wird sehr gut geschrieben Es gibt keinen Gott außer einen! (Monotheismus) Lehnen den Glauben an Polytheismus stark ab Hat kein Geschlecht ,,Ihn preist alles, was in den Himmel und auf Erde ist." (Sure Al Hashr, 59:24) Gott als Bild darzustellen ist strengstens untersagt, denn im Islam gibt es einen sehr ehrfürchtiges Gottesbild Dazu gehört auch, Gotteswort nicht an dreckigen Orten wie z.B das Klo zu erwähnen Oder sich rein bzw. sich sauber zu halten wenn man vor Gott spricht; betet Diesbezüglich gibt es bestimmte Waschregeln die man einhalten muss d.h wenn ein Mann eine Erektion hat, uriniert oder sein Glied berührt muss er sich vorher waschen, da es als respektlos oder ungültig gilt so vor Gott zu treten Dasselbe gilt für Frauen die ihre Monatsblutung erfahren, urinieren etc Dazu müssen bestimmte Waschregeln wie Teilwaschung oder Ganzkörperwaschungen vorgenommen werdende z Um Gott Lob zu preisen bzw. zu ehren sagt man Allah Subhan es talah was auf deutsch bedeutet so viel wie gelobt und erhaben ist Allah Es gibt mehrere Lobpreisungen von denen Muslime im Alltag begleiten Menschenbild Mensch ist nicht fehlerfrei, begeht Sünden Der Mensch hat einen freien Willen -> trägt Verantwortung für sein Handeln, das Jenseits Das Leben eines Menschen steht schon geschrieben Alle sind vor Gott gleich viel wert Geschöpfgottes Diener Gottes -> muss Prüfungen absolvieren, seinen Pflichten nachgehen Ideale Gestalt (Sure At-Tin, 95:4) Der Mensch ist kein Ebenbild Gottes den es gilt „und niemals ist Ihm jemals gleich" (Sure Al- Ihklaas, 112:4) Heutige Situation: Mit 1,8 Milliarden ist der Islam nach dem Christentum heute die zweitgrößte Religion - Kaum wird eine Religion so kontrovers diskutiert wie der Islam Der Islam wird in den westlichen Medien oft negativ dargestellt. Krisen, Krieg und Katastrophen. Diese Themen dominieren seit Jahren die Berichterstattung über den Islam in deutschen Medien. Der Islam wird für Krieg und Terror missbraucht. - Insbesondere in nordafrikanischen, vorderasiatischen und südostasiatischen ist die Religion heute am meisten verbreitet - den höchsten Anteil muslimischer Bevölkerung gehören die Länder Marokko, Iran und Afghanistan. - Dennoch sollte man die Statistiken der Religionen insbesondere des Islams nicht zu all zu ernst nehmen, da in vielen Ländern, wo der Christentum stärker verbreitet ist, bevorzugt wird und die Zahlen/Prozentangaben der Anhänger des Islams gering zu halten -Z.B gibt es mittlerweile Menschen die beim Amt als „Christen" gemeldet sind aber Atheisten oder Andersdenkende sind - schnellst wachsende Religion