Religion /

Jesus und das Himmelreich

Jesus und das Himmelreich

 Ob
10
20⁰
☐
од О о о о
ª088 ± 78 - 8
DD
10
Reli Klausur
VO
00
to
OC
ПО
ΔΟ
OD
OA Das Himmelreich
Wie Gott die Welt wollte:
keine Verzweiflun

Jesus und das Himmelreich

user profile picture

Silas

43 Followers

Teilen

Speichern

7

 

11/12/13

Lernzettel

-Gleichnisse -Himmelreich -Wunder -Wunderfragen -Bultmann vs Gäckle

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ob 10 20⁰ ☐ од О о о о ª088 ± 78 - 8 DD 10 Reli Klausur VO 00 to OC ПО ΔΟ OD OA Das Himmelreich Wie Gott die Welt wollte: keine Verzweiflung, Traurigkeit, Ensamkeit und ungerechte Verhältnisse noch nicht da, nor im 1 kein Hunger C keine Gewalt 1 kein Hass Gegenwarts → Menschen können den Himmel auf Erden Ly keine Aussicht auf Perfektion angebrochen durch Jesus schon da" keine Armut Vergangenheit: → Gott hat Himmel und Erde erschaffen wollte Ļ WIR müssen die Erde beschützen ! Unser Planet ↓ Präsentische Eschatologie durch Jesu Handeln aber Himmel! keine keine Unterdrückung keine Unfreiheiten erreichen. kein Leid Mensch muss mitarbeiten ! vollendet durch Gott , noch nicht" Futuristische Eschatologie ● ● Gleichnisse Gleichnisse wollen eine Schockreaktion bewirken => Aufmerksamkeit 100% Wollen das konventionelle Verständnis und Dasein unterbrechen Denkanstößße durch Verfrem dung, Verwirrung Selbstreflexion 4 Führt zu einer → villeicht eine Veränderung des Lebens, •Meiste Gleichnisse sind weltlich, also leicht verständlich für alle Leser. • Der Hörer wird vor eine schwere Entscheidung gestellt ob er die neue Lebensmöglichkeit oder nicht (Wende stelle im Leben ) anerkennt • Gleichnisse interpreteren sich von selbst. Gleichnisse und ein Bestandteil der Verkündigung Jesu ↳ Jesus beobachter die alltägliche Welt zu seiner Zeit und schafft so Reich Gottes Handelt oft von Gleichnisse sprechen die Zustände in der Welt. ● Liebe und Vergebung imere Haltung eines Menschens an Verknip hungen zum aber auch die herrschenden Sockreaktion / Selbstreflexion / Weltlich Was ist das Gebot der Nächstenliebe? 1. Das Gebot der Nächstenliebe geht darum seinen Nächsten zu lieben und für die anderen da zu sein. Der barmherzige Samariter half einem überfallenen Mann und sorgte für ihn. Er...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

tat also etwas, was für ihn selbst keinen wirklichen Nutzen oder Vorteil hätte. Eine selbstlose Tat. Eine Steigerung erfährt es deshalb, da er ihm nicht nur half, er sorgte auch noch für seine Zukunft, indem er dem Wirt alles bezahlen wollte, was er brauch um ihn zu pflegen. Und dazu hätte der Samariter eigentlich einen Nachteil, da er sein Geld dafür ausgibt. Warum half NOR der barmherzige Samariter 2. Der Priester und der Levit sahen die hilflose Situation des Samaristers, haben vielleicht auch überlegt zu helfen, aber ihr Werteverständnis hat ihnen gesagt lieber vorbeizugehen. Dies kann mehrere Gründe haben, die durch Selbstreflexion abgewogen und verglichen werden. So sahen die beiden vielleicht die große Arbeit, den großen Zeitaufwand oder die Chance zu Versagen, weswegen sie lieber weitergegangen sind um von außen neutral zu bleiben und sich sozusagen nicht einzumischen. Eine eher egoistische Tat. Der barmherzige Samariter sah dass der Mann Hilfe benötigt und half ohne einen Eigennutzen dahin zu suchen. Bezug zur Gegenwarts 3. Heutzutage geht es fast überall nur darin einen eigenen Nutzen in einer Tätigkeit zu finden. Ein Motiv, dass sich überall etabliert. Man vollbringt eine Dienstleistung und bekommt dafür Geld. Das Geld ist somit die Gegenbezahlung. Heutzutage hätte man dem überfallenen Mann wahrscheinlich nur geholfen, wenn es dafür eine Bezahlung in Form von sozialem Ansehen bekommt. „XY Rette einen Überfallenen" und alle feiern ihn. Die Menschen suchen überall einen Nutzen für sich. Somit müssen wir die Güte neu lernen, lernen Menschen zu helfen da es ihnen wichtig ist. Die gewünschte Bezahlung wird es auch geben. Nur in Form von Anerkennung des Geholfenen und als gutes Gefühl in einem selbst. Nichts womit man sich etwas erkaufen kann. Aber etwas womit man ein gutes Beispiel für die Umsetzung der Werte Jesu sein kann. ~ Wunder 1 Jesus als Ausführer Übernatürliche Taten regt das Denken an Nachdenken... ✓ wird gedeutet Wunder 35 Wunder Verstanden -durch Gläubige Totenerweckung ↓ Steigerung der Krankenheilung ↓ lebensweckende Macht Gottes Stillung des Seesturms Rettungswunder göttlicher Beistand Große Speisung Spendewunder göttliche Güte Gott = Sieger über Krankherh Leid, Tod und Böse Jesu = Vollmacht out Erden ↳ Veranschaulichung der Güte und Menschenliebe Gottes + RIP f P Bultmann vs. Gåckle 3. Bultmann bezieht sich mehr auf den eigentlichen Sinn Jesu und bezieht sich dabei auf das moderne Weltdenken. Er stellt dar, dass die Wunder nicht für wahr gehalten werden müssen, da sie gleichgestellt wie die Hölle unter der Erde und der Himmel in den Wolken sei. Ein Denken was man heutzutage normalerweise abgelegt hat. Gäckle wiederum beleuchtet beide Seiten und erklärt den Allgemeinen Standpunkt der Wissenschaft zu seiner Zeit. Er gibt die Antwort für die Wunderfrage „Teils Teils“. Naturwunder scheinen für ihn eher unlogisch aber an Krankenheilung etc könnte etwas dransein und kann nicht genau wiederlegt werden. Zum Schluss bezieht er sich darauf, dass die Wunderfrage eine Verbindung zu der Gottesfrage besitzt. Glaubt man an einen Gott der auch heute noch Wunder vollbringt oder an einen Gott der die Weichen gestellt hat und die Welt dann ihrem eigenen Lauf überlassen hat? Bultmann Gäckle : : Wunder sind nicht wahr" "Naturwander: Nein, der Rest könnte wahr sein "1 Jesu Wundergeschichten deuten : Markusevangelium: Bedeutung der Herrschaft Gottes : Jesus als Held und Retter Matthäusevangelium: Jesur = Messias. Heilzeit angebrochen Lukasevangelium: Güliger Jesus aus Menschenliebe Johannesevangelium: ungewöhnliche Zeichen von Jesus, offenbaren symbolische Sprachen (1) Wunder steigern sich immer mehr ! (2) Immer gleiches Schema: Erfolglasigkeit → Wunder → Zeugenberichte = (3) Rückprojektion der Ostererfahrung: Jesus - Herr über Leben und Tod => Legenden. Mehr theologisch als historisch

Religion /

Jesus und das Himmelreich

Jesus und das Himmelreich

user profile picture

Silas

43 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Ob
10
20⁰
☐
од О о о о
ª088 ± 78 - 8
DD
10
Reli Klausur
VO
00
to
OC
ПО
ΔΟ
OD
OA Das Himmelreich
Wie Gott die Welt wollte:
keine Verzweiflun

App öffnen

-Gleichnisse -Himmelreich -Wunder -Wunderfragen -Bultmann vs Gäckle

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Das Reich Gottes in der Spannung von „schon“ und „noch nicht“

Know Das Reich Gottes in der Spannung von „schon“ und „noch nicht“ thumbnail

59

 

11/12/10

E

Gleichnisse

Know Gleichnisse  thumbnail

65

 

12

E

13

Lukas Evangelium

Know Lukas Evangelium  thumbnail

16

 

11/12/13

user profile picture

3

Gleichnisse, Wunder

Know Gleichnisse, Wunder thumbnail

109

 

11/12/13

Ob 10 20⁰ ☐ од О о о о ª088 ± 78 - 8 DD 10 Reli Klausur VO 00 to OC ПО ΔΟ OD OA Das Himmelreich Wie Gott die Welt wollte: keine Verzweiflung, Traurigkeit, Ensamkeit und ungerechte Verhältnisse noch nicht da, nor im 1 kein Hunger C keine Gewalt 1 kein Hass Gegenwarts → Menschen können den Himmel auf Erden Ly keine Aussicht auf Perfektion angebrochen durch Jesus schon da" keine Armut Vergangenheit: → Gott hat Himmel und Erde erschaffen wollte Ļ WIR müssen die Erde beschützen ! Unser Planet ↓ Präsentische Eschatologie durch Jesu Handeln aber Himmel! keine keine Unterdrückung keine Unfreiheiten erreichen. kein Leid Mensch muss mitarbeiten ! vollendet durch Gott , noch nicht" Futuristische Eschatologie ● ● Gleichnisse Gleichnisse wollen eine Schockreaktion bewirken => Aufmerksamkeit 100% Wollen das konventionelle Verständnis und Dasein unterbrechen Denkanstößße durch Verfrem dung, Verwirrung Selbstreflexion 4 Führt zu einer → villeicht eine Veränderung des Lebens, •Meiste Gleichnisse sind weltlich, also leicht verständlich für alle Leser. • Der Hörer wird vor eine schwere Entscheidung gestellt ob er die neue Lebensmöglichkeit oder nicht (Wende stelle im Leben ) anerkennt • Gleichnisse interpreteren sich von selbst. Gleichnisse und ein Bestandteil der Verkündigung Jesu ↳ Jesus beobachter die alltägliche Welt zu seiner Zeit und schafft so Reich Gottes Handelt oft von Gleichnisse sprechen die Zustände in der Welt. ● Liebe und Vergebung imere Haltung eines Menschens an Verknip hungen zum aber auch die herrschenden Sockreaktion / Selbstreflexion / Weltlich Was ist das Gebot der Nächstenliebe? 1. Das Gebot der Nächstenliebe geht darum seinen Nächsten zu lieben und für die anderen da zu sein. Der barmherzige Samariter half einem überfallenen Mann und sorgte für ihn. Er...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

tat also etwas, was für ihn selbst keinen wirklichen Nutzen oder Vorteil hätte. Eine selbstlose Tat. Eine Steigerung erfährt es deshalb, da er ihm nicht nur half, er sorgte auch noch für seine Zukunft, indem er dem Wirt alles bezahlen wollte, was er brauch um ihn zu pflegen. Und dazu hätte der Samariter eigentlich einen Nachteil, da er sein Geld dafür ausgibt. Warum half NOR der barmherzige Samariter 2. Der Priester und der Levit sahen die hilflose Situation des Samaristers, haben vielleicht auch überlegt zu helfen, aber ihr Werteverständnis hat ihnen gesagt lieber vorbeizugehen. Dies kann mehrere Gründe haben, die durch Selbstreflexion abgewogen und verglichen werden. So sahen die beiden vielleicht die große Arbeit, den großen Zeitaufwand oder die Chance zu Versagen, weswegen sie lieber weitergegangen sind um von außen neutral zu bleiben und sich sozusagen nicht einzumischen. Eine eher egoistische Tat. Der barmherzige Samariter sah dass der Mann Hilfe benötigt und half ohne einen Eigennutzen dahin zu suchen. Bezug zur Gegenwarts 3. Heutzutage geht es fast überall nur darin einen eigenen Nutzen in einer Tätigkeit zu finden. Ein Motiv, dass sich überall etabliert. Man vollbringt eine Dienstleistung und bekommt dafür Geld. Das Geld ist somit die Gegenbezahlung. Heutzutage hätte man dem überfallenen Mann wahrscheinlich nur geholfen, wenn es dafür eine Bezahlung in Form von sozialem Ansehen bekommt. „XY Rette einen Überfallenen" und alle feiern ihn. Die Menschen suchen überall einen Nutzen für sich. Somit müssen wir die Güte neu lernen, lernen Menschen zu helfen da es ihnen wichtig ist. Die gewünschte Bezahlung wird es auch geben. Nur in Form von Anerkennung des Geholfenen und als gutes Gefühl in einem selbst. Nichts womit man sich etwas erkaufen kann. Aber etwas womit man ein gutes Beispiel für die Umsetzung der Werte Jesu sein kann. ~ Wunder 1 Jesus als Ausführer Übernatürliche Taten regt das Denken an Nachdenken... ✓ wird gedeutet Wunder 35 Wunder Verstanden -durch Gläubige Totenerweckung ↓ Steigerung der Krankenheilung ↓ lebensweckende Macht Gottes Stillung des Seesturms Rettungswunder göttlicher Beistand Große Speisung Spendewunder göttliche Güte Gott = Sieger über Krankherh Leid, Tod und Böse Jesu = Vollmacht out Erden ↳ Veranschaulichung der Güte und Menschenliebe Gottes + RIP f P Bultmann vs. Gåckle 3. Bultmann bezieht sich mehr auf den eigentlichen Sinn Jesu und bezieht sich dabei auf das moderne Weltdenken. Er stellt dar, dass die Wunder nicht für wahr gehalten werden müssen, da sie gleichgestellt wie die Hölle unter der Erde und der Himmel in den Wolken sei. Ein Denken was man heutzutage normalerweise abgelegt hat. Gäckle wiederum beleuchtet beide Seiten und erklärt den Allgemeinen Standpunkt der Wissenschaft zu seiner Zeit. Er gibt die Antwort für die Wunderfrage „Teils Teils“. Naturwunder scheinen für ihn eher unlogisch aber an Krankenheilung etc könnte etwas dransein und kann nicht genau wiederlegt werden. Zum Schluss bezieht er sich darauf, dass die Wunderfrage eine Verbindung zu der Gottesfrage besitzt. Glaubt man an einen Gott der auch heute noch Wunder vollbringt oder an einen Gott der die Weichen gestellt hat und die Welt dann ihrem eigenen Lauf überlassen hat? Bultmann Gäckle : : Wunder sind nicht wahr" "Naturwander: Nein, der Rest könnte wahr sein "1 Jesu Wundergeschichten deuten : Markusevangelium: Bedeutung der Herrschaft Gottes : Jesus als Held und Retter Matthäusevangelium: Jesur = Messias. Heilzeit angebrochen Lukasevangelium: Güliger Jesus aus Menschenliebe Johannesevangelium: ungewöhnliche Zeichen von Jesus, offenbaren symbolische Sprachen (1) Wunder steigern sich immer mehr ! (2) Immer gleiches Schema: Erfolglasigkeit → Wunder → Zeugenberichte = (3) Rückprojektion der Ostererfahrung: Jesus - Herr über Leben und Tod => Legenden. Mehr theologisch als historisch