Wirtschaft und Recht /

Abiturvorbereitung

Abiturvorbereitung

user profile picture

Anny

115 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/10

Lernzettel

Abiturvorbereitung

 Zielgrößen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland
Magisches Viereck:
hoher
Beschäftigungsstand
● Hoher Beschäftigungsgrad
●

Kommentare (25)

Teilen

Speichern

760

- Inhaltsfeld 4 „Wirtschaftspolitik“ -Inhaltsfeld 5 „Europa“ -Inhaltsfeld 6 „Strukturen sozialer Ungleichheit, sozialer Wandel und soziale Sicherung“ -Inhaltsfeld 7 „Globale Strukturen und Prozesse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Zielgrößen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland Magisches Viereck: hoher Beschäftigungsstand ● Hoher Beschäftigungsgrad ● Außenwirtschaftliches Gleichgewicht angemessenes Wirtschaftswachstum ● stabiles Preisniveau Magische Sechseck: ● Hoher Beschäftigungsgrad Indikator: Arbeitslosenquote ● angemessenes Wirtschaftswachstum Indikator: Veränderungsrate des BIPS ● Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Indikator: Außenbeitrag - (Exporte-Importe) stabiles Preisniveau Vollbeschäftigung # Preisniveaustabilität - Indikator: Preissteigerungsrate (Inflationsrate, Verbraucherindex HVPI) Gerechte Einkommensverteilung - stabiles Preisniveau Lohn-Preis-Spirale, Angebot ist ausgeschöpft Mehr Menschen haben Geld → Inflation Stabiles Preisniveau Umweltschutz Indikator: Gini-Koeffizient/Gini-Index (Grad der Ungleichheit der Einkommensverteilung) Schutz der Umwelt Indikator: CO2-Emissionen, Lufttemperatur Vollbeschäftigung Wirtschaftswachstum Nur wenn die Wirtschaft wächst Wachstum nur auf quantitative Art Gerechte Einkommensverteilung stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum außenwirtschaftliches Gleichgewicht Preisniveaustabilität # Wirtschaftswachstum Beschäftigung → Überbeschäftigung; Lohn-Preis-Spirale, Preissteigerung von importierten Rohstoffe sorgen für geringere Investitionen, Umweltschutzinvestitionen sorgen für Preissteigerung (wettbewerbs feindlich) Angemessenes Wirtschaftswachstum Vollbeschäftigung Wirtschaftswachstum # Schutz der Umwelt Steigerung der Produktion → Rohstoff-und Energiequellen werden ausgebeutet, mehr Schadstoffe Entsorgung der Produktion Außenwirtschaftliches Gleichgewicht 1 Arbeitslosigkeit Friktionelle Arbeitslosigkeit: durch Wechsel des Arbeitsplatzes ● Aufgabe der alten Arbeit und Suche nach einer neuen Tätigkeit Häufig unvermeidlich Hält wenige Wochen oder Monate Konjunkturelle Arbeitslosigkeit: ● Konjunkturschwankungen im Wirtschaftsablauf bewirken, dass die Nachfrage an Arbeitskräften sinkt → Massenarbeitslosigkeit ● Ist ein mittel- oder langfristiges Problem Strukturelle Arbeitslosigkeit: ● Mangelnde Übereinstimmung von Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt Kann differenziert werden nach sektoralen, regionalen, technologischen oder qualifikationsspezifischen Ursachen ● Langfristiges Problem Saisonale Arbeitslosigkeit: Mangelnde Nachfrage zu bestimmten Jahreszeiten z.B. im Bereich Tourismus oder Landwirtschaft ● i.d.R. vier bis sechs Monate Definition: Qualitatives Wachstum und nachhaltige Entwicklung zunehmende Produktion von Gütern und Dienstleistungen bezieht sich auf verschiedene wünschenswerte Eigenschaften → Qualität der Produktion und Güter und allgemein verbesserte Lebensqualität ● Messung der Qualität über nicht-monetären Indikatoren (welche verwendet werden sollten steht zur Diskussion [BIP,HDI, Better...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Life Index] ● nicht Nullwachstum → Entkopplung zwischen WiWa und Verbrauch Aspekt des Umweltschutzes im magischen Sechsecks zielt auf ein qualitatives Wachstum Umsetzung der Entkopplung (an Rohstoffen und Energie) umweltschonende Technologie (Entwicklung und Forschung) ● umweltschonender Materialien (nachhaltige Rohstoffe) ● → Umweltschonende Produktionsmöglichkeiten sind begrenzt veränderte Struktur des BIP mit der Ausdehnung der Dienstleistungsbranche und der Verringerung bisheriger Industrieproduktion → Ausdehnung der Dienstleistungsbranche geht mit Umschulungen einher, Güterproduktion wird nie ohne Rohstoff- und Energieverbrauch auskommen Vorteile für Unternehmen: 1. Wettbewerbsvorteil (Alleinstellungsmerkmal) 2. Kundennutzen (Nachhaltigkeitsbewusstsein steigt) 3. Premiumprodukte (höheren Preise) Quantitatives Wachstum: Ziel: zunehmende Produktion von Gütern und Dienstleistungen ohne Rücksicht auf Umwelt ● Volle Ausschöpfung der Ressourcen für die Erzeugung des größten mengenmäßige Wachstum 2 IN Aufschwung: - - Hochkonjunktur/ Boom: Hochpunkt der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern -> Steigerung der Preise führt zu eine Verringerung der Nachfrage (Lohn Preis Spirale Tiefpunkt der Arbeitslosigkeit, Sparquote Konjunktur- und Wachstumsschwankungen Steigerung der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Senkung der Arbeitslosigkeit, Sparquote Abschwung/Rezession: Senkung der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Steigerung der Arbeitslosigkeit, Sparquote - Krise/Depression Tiefpunkt der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Hochpunkt der Arbeitslosigkeit, Sparquote Tulpenkrise 1637: Weltwirtschaftskrise 1929: Preis der Tulpen stieg rasant, Preisspekulation nach den "Goldenen Zwanziger" Zusammenbruch der Aktienkurse an der New Yorker Börse ● ökonomische Folgen: ● Ölkrise 1973: ● Wirtschaftskrisen O Ende des Freihandels, Schutzzölle, Warenkontingentierungen O Deflation, Abwertung Finanzkrise 2008: Autofreie Sonntage (Energiesicherungsgesetz 09.11.1973) rasanter Anstieg des Ölpreises Auslöser: platzen der Immobilienblase in der USA O immer mehr Amerikaner mit geringen Einkommen bekamen einen Kredit, um ein Haus zu kaufen → nicht den flexiblen Zinssatz beachtet (anfangs tief, doch stieg am Ende) viele konnten die Raten nicht abbezahlen; Zwangsversteigerung der Immobilien O Banken gingen in der Geschäftspraxis höhere Risiken ein O durch den Einsatz von Fremdkapital wollten die Banken höhere Gewinne machen → Handel mit den Immobilienkredite → plötzlich kein Wert O Käufer der kreditversicherten Hypotheken mussten Abschreibungen in Milliardenhöhe machen → Banken vertrauten sich nicht mehr und liehen sich kein Geld mehr Zusammenbruch der Investmentbank "Lehman Brothers" (15. September 2008) O US-Regierung unterstützte die Finanzbranche mit 700 Milliarden Dollar 13. Oktober 2008: Bundesregierung griff ein O Rettungsschirm der fast 500 Milliarden 3 Wirtschaftspolitische Konzeptionen Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik antizyklisch, kurzfristig zyklisch, langfristig 1. Wichtigster Mitbegründer: John Maynard Keynes 1. Wichtigster Mitbegründer: Milton Friedman 2. Grundgedanken: Dafür zu sorgen, dass in Wirtschaftskrisen mehr investiert wird und die Arbeitsplätze gesichert werden statt Sparprogramme und Arbeitslosigkeit. 3. Das wirtschaftspolitische Konzept: Mit staatlichen Eingriffen die gesamtwirtschaftliche Nachfrage ankurbeln, d.h. antizyklisch Handeln. 4. Politische Maßnahmen zur Beeinflussung der gesamtwirtschaftlichen Nachfragen: Staat sollte mit eigenen Ausgaben die gesamtwirtschaftliche Nachfrage ankurbeln → Staatsschulden sind akzeptabel, da später mehr Geld eingenommen wird Auf Vollbeschäftigung achten Für Mindestlöhne und Kündigungsschutz sorgen → Gibt dem Konsumenten ein Sicherheitsgefühl -> sparen weniger aus Angst Seitens der Unternehmer für mehr Investitionen sorgen -> Arbeitslosigkeit minimieren Steuerentlastung, Transferleistungen etc. -> Förderung privater Investitionen 5. Kritikpunkte/Probleme: Muss antizyklisch verlaufen, d.h. Maßnahmen müssen geplant werden (in der Realität nicht genau umsetzbar) Starke Verschuldung in Wirtschaftskrisen Staatsquote (BIP des Staates) erhöht sich -> mehr Unternehmen werden abhängig von den finanziellen Hilfen, Leistung sinkt 2. Grundgedanken: Voraussetzungen für Unternehmen verbessern, damit sie mehr Gewinn einbringen und so wieder konkurrenzfähig werden. 3. Das wirtschaftspolitische Konzept: Der Staat soll sich so gut wie möglich aus der Wirtschaft raushalten und nur für gewisse Rahmenbedingungen sorgen. Es soll mehr auf die Preisstabilität geachtet werden, d.h. die Geldmenge spielt hier eine Rolle. 4. Politische Maßnahmen zur Beeinflussung des gesamtwirtschaftlichen Angebots: Grundrahmenbedingungen setzen → Handlungsspielraum für Unternehmen erhöhen Löhne & Produktionskosten müssen fallen -> International konkurrenzfähiger Privatisierung (von Staatsbetrieben) Kündigung/Kürzung von Kündigungsfristen • Geringe Staatsquote (BIP des Staates) Preisniveaustabilität sichern Verhinderung von Inflation und Deflation → Vergrößert die Entscheidungsfreiheit der Unternehmen 5. Kritikpunkte/Probleme: Nachfrage wird vernachlässigt Investitionsbereitschaft ist nicht gewährleistet (Fähigkeit ist jedoch vorhanden) Arbeitnehmer werden vernachlässigt(Lohnsenkungen etc.) → Investitionen in z.B. Maschinen können Arbeitsplätze nehmen Ungleichheit des Vermögens (Arbeitgeber> Arbeitnehmer) Adams Smith • Magische Hand O Jedes Individuum trachtet nach seinem größtmöglichen Nutzen und fördert so das wirtschaftliche Wohl der ganzen Volkswirtschaft „Jedes Angebot schafft sich selbst die Nachfrage • Arbeitsangebot ist höher als die Nachfrage → Löhne sinken → Arbeitsangebot nimmt ab Staatsschulden: Pro öffentliche Investitionen können finanziert werden erhöht mittelfristig das Wachstumspotenzial einer Volkswirtschaft Staat kann Steuern erhöhen (durch die öffentlichen Investitionen gerechtfertigt) → Defizit abbauen kann Nachfrageausfälle auf Seiten der Unternehmen und Verbraucher kompensieren Konjunkturprogramm: Konjunkturpaket 1 Contra • steigende Zins-und Tilgungsverpflichtungen entgegen den finanz- und haushaltspolitischen Spielraum steigende staatliche Kreditaufnahme birgt die Gefahr private Investitionen vom Markt zu verdrängen erhöhte Steuern nicht für alle gerechtfertigt, nicht in der Lage diese zu decken hohes Ausmaß an Staatsinvestitionen hat möglicherweise negative Folgen für das WiWa (auch mangelnde private Investitionen) ● verbesserte Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen ● Erhöhungen der Finanzmittel des Gebäudesanierungsprogramms ● Investitionsprogramm Verkehr ● Verlängerung der Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld Ausbau des Sonderprogramms für ältere und geringqualifizierte Arbeitnehmer Konjunkturpaket 2 Programm für öffentliche Investitionen in Bildung, Infrastruktur, Informationstechnologie ● Kredit- und Bürgschaftsprogramm der KfW Bankengruppe für eine bessere Kreditversorgung von Unternehmen ● Erhöhung der Mittel für Qualifizierungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit Senkung der Beitragssätze zur Arbeitslosenversicherung von 3,2 auf 2,8% und zur Krankenversicherung von 15,5 auf 14,9% ● Verringerung des Eingangssteuersatzes und Erhöhung des Grundfreibetrags beim Einkommensteuertarif sowie die Reform der Kraftfahrzeugsteuer und die befristete Einführung einer Umweltprämie für PKW-Käufe LO 5

Wirtschaft und Recht /

Abiturvorbereitung

Abiturvorbereitung

user profile picture

Anny

115 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/10

Lernzettel

Abiturvorbereitung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Zielgrößen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland
Magisches Viereck:
hoher
Beschäftigungsstand
● Hoher Beschäftigungsgrad
●

App öffnen

Teilen

Speichern

760

Kommentare (25)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Inhaltsfeld 4 „Wirtschaftspolitik“ -Inhaltsfeld 5 „Europa“ -Inhaltsfeld 6 „Strukturen sozialer Ungleichheit, sozialer Wandel und soziale Sicherung“ -Inhaltsfeld 7 „Globale Strukturen und Prozesse

Ähnliche Knows

4

Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi

Know Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi thumbnail

10

 

11/12/10

11

Lernzettel: Konjunktur/Magisches Sechseck/Nachfrageorientierung/Angebotsorientierung

Know Lernzettel: Konjunktur/Magisches Sechseck/Nachfrageorientierung/Angebotsorientierung thumbnail

160

 

11/12/13

50

SoWi LK Abitur 2022

Know SoWi LK Abitur 2022  thumbnail

75

 

12

angebotsorientierte und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik

Know angebotsorientierte und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik thumbnail

111

 

11

Mehr

Zielgrößen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland Magisches Viereck: hoher Beschäftigungsstand ● Hoher Beschäftigungsgrad ● Außenwirtschaftliches Gleichgewicht angemessenes Wirtschaftswachstum ● stabiles Preisniveau Magische Sechseck: ● Hoher Beschäftigungsgrad Indikator: Arbeitslosenquote ● angemessenes Wirtschaftswachstum Indikator: Veränderungsrate des BIPS ● Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Indikator: Außenbeitrag - (Exporte-Importe) stabiles Preisniveau Vollbeschäftigung # Preisniveaustabilität - Indikator: Preissteigerungsrate (Inflationsrate, Verbraucherindex HVPI) Gerechte Einkommensverteilung - stabiles Preisniveau Lohn-Preis-Spirale, Angebot ist ausgeschöpft Mehr Menschen haben Geld → Inflation Stabiles Preisniveau Umweltschutz Indikator: Gini-Koeffizient/Gini-Index (Grad der Ungleichheit der Einkommensverteilung) Schutz der Umwelt Indikator: CO2-Emissionen, Lufttemperatur Vollbeschäftigung Wirtschaftswachstum Nur wenn die Wirtschaft wächst Wachstum nur auf quantitative Art Gerechte Einkommensverteilung stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum außenwirtschaftliches Gleichgewicht Preisniveaustabilität # Wirtschaftswachstum Beschäftigung → Überbeschäftigung; Lohn-Preis-Spirale, Preissteigerung von importierten Rohstoffe sorgen für geringere Investitionen, Umweltschutzinvestitionen sorgen für Preissteigerung (wettbewerbs feindlich) Angemessenes Wirtschaftswachstum Vollbeschäftigung Wirtschaftswachstum # Schutz der Umwelt Steigerung der Produktion → Rohstoff-und Energiequellen werden ausgebeutet, mehr Schadstoffe Entsorgung der Produktion Außenwirtschaftliches Gleichgewicht 1 Arbeitslosigkeit Friktionelle Arbeitslosigkeit: durch Wechsel des Arbeitsplatzes ● Aufgabe der alten Arbeit und Suche nach einer neuen Tätigkeit Häufig unvermeidlich Hält wenige Wochen oder Monate Konjunkturelle Arbeitslosigkeit: ● Konjunkturschwankungen im Wirtschaftsablauf bewirken, dass die Nachfrage an Arbeitskräften sinkt → Massenarbeitslosigkeit ● Ist ein mittel- oder langfristiges Problem Strukturelle Arbeitslosigkeit: ● Mangelnde Übereinstimmung von Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt Kann differenziert werden nach sektoralen, regionalen, technologischen oder qualifikationsspezifischen Ursachen ● Langfristiges Problem Saisonale Arbeitslosigkeit: Mangelnde Nachfrage zu bestimmten Jahreszeiten z.B. im Bereich Tourismus oder Landwirtschaft ● i.d.R. vier bis sechs Monate Definition: Qualitatives Wachstum und nachhaltige Entwicklung zunehmende Produktion von Gütern und Dienstleistungen bezieht sich auf verschiedene wünschenswerte Eigenschaften → Qualität der Produktion und Güter und allgemein verbesserte Lebensqualität ● Messung der Qualität über nicht-monetären Indikatoren (welche verwendet werden sollten steht zur Diskussion [BIP,HDI, Better...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Life Index] ● nicht Nullwachstum → Entkopplung zwischen WiWa und Verbrauch Aspekt des Umweltschutzes im magischen Sechsecks zielt auf ein qualitatives Wachstum Umsetzung der Entkopplung (an Rohstoffen und Energie) umweltschonende Technologie (Entwicklung und Forschung) ● umweltschonender Materialien (nachhaltige Rohstoffe) ● → Umweltschonende Produktionsmöglichkeiten sind begrenzt veränderte Struktur des BIP mit der Ausdehnung der Dienstleistungsbranche und der Verringerung bisheriger Industrieproduktion → Ausdehnung der Dienstleistungsbranche geht mit Umschulungen einher, Güterproduktion wird nie ohne Rohstoff- und Energieverbrauch auskommen Vorteile für Unternehmen: 1. Wettbewerbsvorteil (Alleinstellungsmerkmal) 2. Kundennutzen (Nachhaltigkeitsbewusstsein steigt) 3. Premiumprodukte (höheren Preise) Quantitatives Wachstum: Ziel: zunehmende Produktion von Gütern und Dienstleistungen ohne Rücksicht auf Umwelt ● Volle Ausschöpfung der Ressourcen für die Erzeugung des größten mengenmäßige Wachstum 2 IN Aufschwung: - - Hochkonjunktur/ Boom: Hochpunkt der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern -> Steigerung der Preise führt zu eine Verringerung der Nachfrage (Lohn Preis Spirale Tiefpunkt der Arbeitslosigkeit, Sparquote Konjunktur- und Wachstumsschwankungen Steigerung der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Senkung der Arbeitslosigkeit, Sparquote Abschwung/Rezession: Senkung der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Steigerung der Arbeitslosigkeit, Sparquote - Krise/Depression Tiefpunkt der Produktion, Nachfrage, Preise, Aktienkurse, Investitionen, Steuern Hochpunkt der Arbeitslosigkeit, Sparquote Tulpenkrise 1637: Weltwirtschaftskrise 1929: Preis der Tulpen stieg rasant, Preisspekulation nach den "Goldenen Zwanziger" Zusammenbruch der Aktienkurse an der New Yorker Börse ● ökonomische Folgen: ● Ölkrise 1973: ● Wirtschaftskrisen O Ende des Freihandels, Schutzzölle, Warenkontingentierungen O Deflation, Abwertung Finanzkrise 2008: Autofreie Sonntage (Energiesicherungsgesetz 09.11.1973) rasanter Anstieg des Ölpreises Auslöser: platzen der Immobilienblase in der USA O immer mehr Amerikaner mit geringen Einkommen bekamen einen Kredit, um ein Haus zu kaufen → nicht den flexiblen Zinssatz beachtet (anfangs tief, doch stieg am Ende) viele konnten die Raten nicht abbezahlen; Zwangsversteigerung der Immobilien O Banken gingen in der Geschäftspraxis höhere Risiken ein O durch den Einsatz von Fremdkapital wollten die Banken höhere Gewinne machen → Handel mit den Immobilienkredite → plötzlich kein Wert O Käufer der kreditversicherten Hypotheken mussten Abschreibungen in Milliardenhöhe machen → Banken vertrauten sich nicht mehr und liehen sich kein Geld mehr Zusammenbruch der Investmentbank "Lehman Brothers" (15. September 2008) O US-Regierung unterstützte die Finanzbranche mit 700 Milliarden Dollar 13. Oktober 2008: Bundesregierung griff ein O Rettungsschirm der fast 500 Milliarden 3 Wirtschaftspolitische Konzeptionen Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik antizyklisch, kurzfristig zyklisch, langfristig 1. Wichtigster Mitbegründer: John Maynard Keynes 1. Wichtigster Mitbegründer: Milton Friedman 2. Grundgedanken: Dafür zu sorgen, dass in Wirtschaftskrisen mehr investiert wird und die Arbeitsplätze gesichert werden statt Sparprogramme und Arbeitslosigkeit. 3. Das wirtschaftspolitische Konzept: Mit staatlichen Eingriffen die gesamtwirtschaftliche Nachfrage ankurbeln, d.h. antizyklisch Handeln. 4. Politische Maßnahmen zur Beeinflussung der gesamtwirtschaftlichen Nachfragen: Staat sollte mit eigenen Ausgaben die gesamtwirtschaftliche Nachfrage ankurbeln → Staatsschulden sind akzeptabel, da später mehr Geld eingenommen wird Auf Vollbeschäftigung achten Für Mindestlöhne und Kündigungsschutz sorgen → Gibt dem Konsumenten ein Sicherheitsgefühl -> sparen weniger aus Angst Seitens der Unternehmer für mehr Investitionen sorgen -> Arbeitslosigkeit minimieren Steuerentlastung, Transferleistungen etc. -> Förderung privater Investitionen 5. Kritikpunkte/Probleme: Muss antizyklisch verlaufen, d.h. Maßnahmen müssen geplant werden (in der Realität nicht genau umsetzbar) Starke Verschuldung in Wirtschaftskrisen Staatsquote (BIP des Staates) erhöht sich -> mehr Unternehmen werden abhängig von den finanziellen Hilfen, Leistung sinkt 2. Grundgedanken: Voraussetzungen für Unternehmen verbessern, damit sie mehr Gewinn einbringen und so wieder konkurrenzfähig werden. 3. Das wirtschaftspolitische Konzept: Der Staat soll sich so gut wie möglich aus der Wirtschaft raushalten und nur für gewisse Rahmenbedingungen sorgen. Es soll mehr auf die Preisstabilität geachtet werden, d.h. die Geldmenge spielt hier eine Rolle. 4. Politische Maßnahmen zur Beeinflussung des gesamtwirtschaftlichen Angebots: Grundrahmenbedingungen setzen → Handlungsspielraum für Unternehmen erhöhen Löhne & Produktionskosten müssen fallen -> International konkurrenzfähiger Privatisierung (von Staatsbetrieben) Kündigung/Kürzung von Kündigungsfristen • Geringe Staatsquote (BIP des Staates) Preisniveaustabilität sichern Verhinderung von Inflation und Deflation → Vergrößert die Entscheidungsfreiheit der Unternehmen 5. Kritikpunkte/Probleme: Nachfrage wird vernachlässigt Investitionsbereitschaft ist nicht gewährleistet (Fähigkeit ist jedoch vorhanden) Arbeitnehmer werden vernachlässigt(Lohnsenkungen etc.) → Investitionen in z.B. Maschinen können Arbeitsplätze nehmen Ungleichheit des Vermögens (Arbeitgeber> Arbeitnehmer) Adams Smith • Magische Hand O Jedes Individuum trachtet nach seinem größtmöglichen Nutzen und fördert so das wirtschaftliche Wohl der ganzen Volkswirtschaft „Jedes Angebot schafft sich selbst die Nachfrage • Arbeitsangebot ist höher als die Nachfrage → Löhne sinken → Arbeitsangebot nimmt ab Staatsschulden: Pro öffentliche Investitionen können finanziert werden erhöht mittelfristig das Wachstumspotenzial einer Volkswirtschaft Staat kann Steuern erhöhen (durch die öffentlichen Investitionen gerechtfertigt) → Defizit abbauen kann Nachfrageausfälle auf Seiten der Unternehmen und Verbraucher kompensieren Konjunkturprogramm: Konjunkturpaket 1 Contra • steigende Zins-und Tilgungsverpflichtungen entgegen den finanz- und haushaltspolitischen Spielraum steigende staatliche Kreditaufnahme birgt die Gefahr private Investitionen vom Markt zu verdrängen erhöhte Steuern nicht für alle gerechtfertigt, nicht in der Lage diese zu decken hohes Ausmaß an Staatsinvestitionen hat möglicherweise negative Folgen für das WiWa (auch mangelnde private Investitionen) ● verbesserte Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen ● Erhöhungen der Finanzmittel des Gebäudesanierungsprogramms ● Investitionsprogramm Verkehr ● Verlängerung der Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld Ausbau des Sonderprogramms für ältere und geringqualifizierte Arbeitnehmer Konjunkturpaket 2 Programm für öffentliche Investitionen in Bildung, Infrastruktur, Informationstechnologie ● Kredit- und Bürgschaftsprogramm der KfW Bankengruppe für eine bessere Kreditversorgung von Unternehmen ● Erhöhung der Mittel für Qualifizierungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit Senkung der Beitragssätze zur Arbeitslosenversicherung von 3,2 auf 2,8% und zur Krankenversicherung von 15,5 auf 14,9% ● Verringerung des Eingangssteuersatzes und Erhöhung des Grundfreibetrags beim Einkommensteuertarif sowie die Reform der Kraftfahrzeugsteuer und die befristete Einführung einer Umweltprämie für PKW-Käufe LO 5