Wirtschaft und Recht /

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

S

Sarina

15 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Lernzettel

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

 Beteiligungsfinanzierung
→ betrifft die Rechtsstellung des Kapitalgebers
• Die Kapitalgeber (Gesellschafter) erwerben in Höhe ihrer Einlage

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

49

BWL Abi Zusammenfassung - Theorie zu Finanzierung und Aktien.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Beteiligungsfinanzierung → betrifft die Rechtsstellung des Kapitalgebers • Die Kapitalgeber (Gesellschafter) erwerben in Höhe ihrer Einlage Anteilsrechte am Eigenkapital des Unternehmens • erhalten eine Gewinnabhängige Vergütung • erwerben Mitwirkungsrechte stammenden Mittel bezeichnet. Die aus der Eigenfinanzierung man als Eigenkapital. Eigenfinanzierung, Außenfinanzierung Beteiligungsfinanzierung Kommanditgesellschaft. → der Kommanditist bew. Komplementär bringt Einlagen in die KG ein Sachkapital Geldbapital Die Aufnahme ist problemlos, da diese nur in Höhe ihrer Einlage haften und weder Geschäftsführer noch Vertreter sind. → Besser als OHG Aufnahme: • Notwendigkeit zur Änderung des Gesellschaftsvertrags • Erstellung einer Sonde-bilane • Anmeldung beim Registergericht Beteiligungsfinanzierung GmbH. → Eigenkapital durch Einlagen der Gesellschafter Erhöhung der Stammeinlagen Aufnahme never Gesellschafter Der neue Gesellschafter erwirbt einen Geschaftsanteil gegen Einlage Erschwerung der Kapitalerhöhung: • notoriell beurkundete Änderung des Gesellschaftsvertrages • deren Eintrag ins Handelsregister folgende Veröffentlichung Voraussetzung: notariell beurkundeter Gesellschafter beschluss mit einer Mehrheit von 314. Jede 50€ eines Geschäftsonteils gewähren 1 Stimme Beteiligungsfinanzierung Aktiengesellschaft. → Aktie verbrieft eine Beteiligung am Eigenkapital und Mitgliedschaftsrecht an einer AG ↳ der Aktionär ist nominal mit einem bestimmten Anteil am Grundkapital und real am gesamten Ek beteiligt Aktien sind ve-tretbore Wertpapiere, die ein Anteilsrecht an einer AG verbriefen (Teilhaberpapiere) Wertpapiere sind Urkunden, die ein privates Recht verbriefen, sodass zur Ausübung des Rechts die Innehobung der Urkunde erforderlich ist. Recht aus dem Popier folgt dem Recht am Papier Effekten sind vertretbare Kapitalwertpapiere mit Ertragsanspruch Kapitalwertpapiere sind Wertpapiere, die Ertrag abwerfen und langfristige Forderungen oder Beteiligung verbriefen Wert der Aktien (Kurs) Rücklagen und Gewinnvortrag Der Preis (kurs) hängt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

von Angebot und Nachfrage ab, bestimmt durch Höhe des Eigenkapitals der AG Gewinnerwartung von Anbieter und Nachfrage- • Konjunktur verlouf • politische Lage spekulative Überlegung von Anbieter und Nachfrager ● ● Aktien werden an Wertpapierbörse gehandelt. Dort bildet sich der Marktpreis (kurs) Notierung in Euro, bezogen auf den Stückkurs Kurswert - Preis der für die Aktien bezahlt werden muss Stückkurs. Anzahl gekaufter Aktien = Kurswert Aktienart • Inhaberaktien Der Besitzer kann das in der Urkunde verbriefte Recht geltend machen Der Eigentümer bleibt für die AG meist unbekannt Sie werden durch Einigung und Übergabe übertragen. • Namensaktien Bei Urkunden ist der Name des Aktionärs eingetragen Bei nicht verbrieften Namensaktien Cohne Urkunde) werden Daten der Aktionäre im Aktienregister der AG eingetragen. Namensaktie: Übertragung durch Einigung, Übergabe und Indossament Namensaktie ohne Urkunde: Übertragung durch Löschung und Neueintragung im Aktienregister → Nicht voll eingezahlte Aktien (Mindesteinzahlung 25%. des Nennwerts sind immer Namensaktien elektronische Datenverarbeitung: Geschäfte mit Namensaktien wie bei Inhaberaktien innerhalb von 2 Börsentagen durchführbar. M Bedeutung Namensaktien: -Gesellschaften können Aktionäre gezielt ansprechen • erleichtert internationale Kapitalbeschaffung Vinkulierte Namensaktien. Namensaktien, bei denen die Übertragung AG gebunden ist. an die Zustimmung der Arten der Aktie nach Ausgabezeitpunkt Alte Aktie: Bereits vorhandene Aktien zum Zeitpunkt einer Grundkapitalerhöhung →gewähren ein Bezugsrecht auf junge Aktien. Junge Aktie: Aktien, die den Aktionären bei einer Grundkapitalerhöhung zum Kauf geboten werden. Alte Aktionäre können ihr Bezugsrecht verkaufen, sodass dritte die jungen Aktien erwerben können.

Wirtschaft und Recht /

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

S

Sarina

15 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Lernzettel

Beteiligungsfinanzierung und Aktien

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Beteiligungsfinanzierung
→ betrifft die Rechtsstellung des Kapitalgebers
• Die Kapitalgeber (Gesellschafter) erwerben in Höhe ihrer Einlage

App öffnen

Teilen

Speichern

49

Kommentare (1)

F

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

BWL Abi Zusammenfassung - Theorie zu Finanzierung und Aktien.

Ähnliche Knows

1

Beteiligungsfinanzierung AG Formeln

Know Beteiligungsfinanzierung AG Formeln  thumbnail

24

 

13

1

Rechtsformen Übersicht

Know Rechtsformen Übersicht thumbnail

126

 

11/9/10

18

Formelsammlung BWL

Know Formelsammlung BWL thumbnail

103

 

11/12/13

3

Rechtsformen von Unternehmen

Know Rechtsformen von Unternehmen thumbnail

96

 

11/12/13

Mehr

Beteiligungsfinanzierung → betrifft die Rechtsstellung des Kapitalgebers • Die Kapitalgeber (Gesellschafter) erwerben in Höhe ihrer Einlage Anteilsrechte am Eigenkapital des Unternehmens • erhalten eine Gewinnabhängige Vergütung • erwerben Mitwirkungsrechte stammenden Mittel bezeichnet. Die aus der Eigenfinanzierung man als Eigenkapital. Eigenfinanzierung, Außenfinanzierung Beteiligungsfinanzierung Kommanditgesellschaft. → der Kommanditist bew. Komplementär bringt Einlagen in die KG ein Sachkapital Geldbapital Die Aufnahme ist problemlos, da diese nur in Höhe ihrer Einlage haften und weder Geschäftsführer noch Vertreter sind. → Besser als OHG Aufnahme: • Notwendigkeit zur Änderung des Gesellschaftsvertrags • Erstellung einer Sonde-bilane • Anmeldung beim Registergericht Beteiligungsfinanzierung GmbH. → Eigenkapital durch Einlagen der Gesellschafter Erhöhung der Stammeinlagen Aufnahme never Gesellschafter Der neue Gesellschafter erwirbt einen Geschaftsanteil gegen Einlage Erschwerung der Kapitalerhöhung: • notoriell beurkundete Änderung des Gesellschaftsvertrages • deren Eintrag ins Handelsregister folgende Veröffentlichung Voraussetzung: notariell beurkundeter Gesellschafter beschluss mit einer Mehrheit von 314. Jede 50€ eines Geschäftsonteils gewähren 1 Stimme Beteiligungsfinanzierung Aktiengesellschaft. → Aktie verbrieft eine Beteiligung am Eigenkapital und Mitgliedschaftsrecht an einer AG ↳ der Aktionär ist nominal mit einem bestimmten Anteil am Grundkapital und real am gesamten Ek beteiligt Aktien sind ve-tretbore Wertpapiere, die ein Anteilsrecht an einer AG verbriefen (Teilhaberpapiere) Wertpapiere sind Urkunden, die ein privates Recht verbriefen, sodass zur Ausübung des Rechts die Innehobung der Urkunde erforderlich ist. Recht aus dem Popier folgt dem Recht am Papier Effekten sind vertretbare Kapitalwertpapiere mit Ertragsanspruch Kapitalwertpapiere sind Wertpapiere, die Ertrag abwerfen und langfristige Forderungen oder Beteiligung verbriefen Wert der Aktien (Kurs) Rücklagen und Gewinnvortrag Der Preis (kurs) hängt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

von Angebot und Nachfrage ab, bestimmt durch Höhe des Eigenkapitals der AG Gewinnerwartung von Anbieter und Nachfrage- • Konjunktur verlouf • politische Lage spekulative Überlegung von Anbieter und Nachfrager ● ● Aktien werden an Wertpapierbörse gehandelt. Dort bildet sich der Marktpreis (kurs) Notierung in Euro, bezogen auf den Stückkurs Kurswert - Preis der für die Aktien bezahlt werden muss Stückkurs. Anzahl gekaufter Aktien = Kurswert Aktienart • Inhaberaktien Der Besitzer kann das in der Urkunde verbriefte Recht geltend machen Der Eigentümer bleibt für die AG meist unbekannt Sie werden durch Einigung und Übergabe übertragen. • Namensaktien Bei Urkunden ist der Name des Aktionärs eingetragen Bei nicht verbrieften Namensaktien Cohne Urkunde) werden Daten der Aktionäre im Aktienregister der AG eingetragen. Namensaktie: Übertragung durch Einigung, Übergabe und Indossament Namensaktie ohne Urkunde: Übertragung durch Löschung und Neueintragung im Aktienregister → Nicht voll eingezahlte Aktien (Mindesteinzahlung 25%. des Nennwerts sind immer Namensaktien elektronische Datenverarbeitung: Geschäfte mit Namensaktien wie bei Inhaberaktien innerhalb von 2 Börsentagen durchführbar. M Bedeutung Namensaktien: -Gesellschaften können Aktionäre gezielt ansprechen • erleichtert internationale Kapitalbeschaffung Vinkulierte Namensaktien. Namensaktien, bei denen die Übertragung AG gebunden ist. an die Zustimmung der Arten der Aktie nach Ausgabezeitpunkt Alte Aktie: Bereits vorhandene Aktien zum Zeitpunkt einer Grundkapitalerhöhung →gewähren ein Bezugsrecht auf junge Aktien. Junge Aktie: Aktien, die den Aktionären bei einer Grundkapitalerhöhung zum Kauf geboten werden. Alte Aktionäre können ihr Bezugsrecht verkaufen, sodass dritte die jungen Aktien erwerben können.