Wirtschaft und Recht /

Demographische Alterung

Demographische Alterung

user profile picture

AnnalenaKnows

357 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/10

Präsentation

Demographische Alterung

 DEMOGRAFISCHE ALTERUNG
UND DIE FOLGEN
Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG
1. Definition und Überblick
2. Vergleich von Statistiken
3. Ursac
 DEMOGRAFISCHE ALTERUNG
UND DIE FOLGEN
Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG
1. Definition und Überblick
2. Vergleich von Statistiken
3. Ursac
 DEMOGRAFISCHE ALTERUNG
UND DIE FOLGEN
Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG
1. Definition und Überblick
2. Vergleich von Statistiken
3. Ursac
 DEMOGRAFISCHE ALTERUNG
UND DIE FOLGEN
Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG
1. Definition und Überblick
2. Vergleich von Statistiken
3. Ursac

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

18

- PowerPoint Präsentation zum Thema demographischer Wandel (als ganze Unterrichtsstunde vortragbar) - passendes Handout - passende Notizen - passendes AB für Klasse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DEMOGRAFISCHE ALTERUNG UND DIE FOLGEN Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG 1. Definition und Überblick 2. Vergleich von Statistiken 3. Ursachen 4. Folgen 5. AB 6. Eigene Ansicht / Gruppendiskussion I. DEFINITION UND ÜBERBLICK • beschreibt Entwicklung und Veränderung der Bevölkerungsstruktur ➤ Geburtenrate niedriger als Sterberate steigende Lebenserwartung Veränderung von Zusammenleben/Voraussetzungen für Entwicklung von Wohlstand lässt sich in Dimension beeinflussen 2. STATISTIKEN Altersaufbau der Bevölkerung 2019 im Vergleich zu 1990 Männlich 800 600 400 200 Tausend Personen Alter in Jahren 100 ⒸStatistisches Bundesamt (Destatis), 2020 0 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Weiblich 0 200 400 Tausend Personen 600 800 2019 1990 AAAA a) Pyramidenform b) verbreiterte Pyramidenform 60 15 60 15 c) stationär Form d) Glockenform DA Q 8 40 4 8 e) Urnenform g) Tropfenform f) Birnenform MÖGLICHE FORMEN Thomas Plaßmann Annalena Vierling Demografische Alterung und die Folgen Definiton: Der Begriff ,,Demographische Alterung" oder auch ,,Demographischer Wandel" beschreibt die Entwicklung und Veränderung der Bevölkerungsstruktur, beeinflusst durch die Faktoren Altersstruktur, Geburtenzahlen und Sterbefällen. JA MEINE GUTE! SIE WERDEN DOCH WOHL EIN MAL NE AUSNAHME MACHEN KÖNNEN! BABY KLAPPE Folgen: 2060 jeder dritte Bürger mindestens 65 Jahre alt - „Gerontokratie“ (= alte entscheiden über junge Menschen) steigende Rentenbeiträge (beachte Quellen: Teußm Generationenvertrag) -> möglicher Generationenkonflikt Schrumpfung der Bevölkerung - Zunahme an Pflegebedürftigen - geschwächte Wirtschaftskraft/ Wirtschaftswachstum gefährdet (durch sinkende Konsumnachfrage) - Mangel an Facharbeitern Altersaufbau der Bevölkerung 2019 im Vergleich zu 1990 https://www.politikundunterricht.de/3_4_16/demografie.pdf Erdkunde-Unterlagen der 9./10. Klasse Ⓒ Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020 Ursachen: - Männlich - 800 600 400 200 Tausend Personen - Alter in Jahren 100 - 0 https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/240461/demografischer-wandel https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/eine-zusammenfassung-449622 90 80 https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Demografischer-Wandel/demografie-mitten-im-wandel.html 70 60 50 40 30 20 Generell: Geburtenrate sinkt während Sterberate steigt, Ausgleich erfolgt momentan noch durch Migration 10 Aufklärung (z. B. Verhütungsmittel, usw.) ,,Karriere vor Kind". -> Kinder nicht mehr zur Altersvorsorge von Nöten -> weniger junge Menschen „kommen nach" 0 -> Bevölkerung wird ,,älter 17.09.21 Weiblich 0 200 400 600 800 Tausend Personen medizinische Versorgung gewährleistet bessere Hygiene-/ Nahrungsverhältnisse Lebenserwartung der Menschen steigt Babyboom-Generation...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

altert Hohe räumliche Mobilität Asylbewerber/Arbeiter transnationaler Konzerne/EU-Bürger usw. -> noch kann Migration (Wanderungssaldo generell) Geburtendefizit ausgleichen 2019 - 1990 https://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verhaeltnisse-eine-sozialkunde/138009/beurteilungen-des-demografischen-wandels https://geohilfe.de/humangeographie/bevoelkerungsgeographie/demographischer-uebergang/modell-des-demographischen-uebergangs/ 1. - Wir bewegen uns jetzt so ein bisschen von nüchternen Fakten bis zur Urteilsbildung, also fangen wir bei den Grundlagen an: meistens auf Grund sozioökonomischen Veränderungen (soziale und wirtschaftliche gründe) in Punkten Fertilitätsentwicklung (=Entwicklung Geburten im Zeitverlauf); Mortalitätsentwicklung (Sterblichkeit bzw. Veränderung im Altersaufbau von Gesellschaft, auch: Altersstruktur) Migration (Ein- und Auswanderung; räumliche Mobilität (erkl.) ) Modell beschreibt fortschreitenden Prozess bzw. aktuelle Situation - seit ca. 1970, bedeutet, dass Bevölkerungsrate theoretisch sinken würde, sprich immer weniger Menschen in Deutschland leben würden dem ist aber nicht so, weiß jemand wieso? — -> Migranten und generell Zuwanderung - dadurch erhöht sich Durchschnittsalter der Bevölkerung - sprich, man wird einige dinge verändern müssen, um weiterhin im Wohlstand und unter jetzigen Lebensqualität leben zu können - z.B. durch Einwanderung oder wieder ansteigende Geburtenrate 2. - seit 1973 übersteigt in Deutschland Zahl Gestorbener Zahl Geborener; ohne positiven Wanderungssaldo, kompensiert negative "natürliche" Bevölkerungsbilanz, würde Bevölkerungszahl bereits seit über 40 Jahren abnehmen (z.B Mitte 1980er J. / zws. 2003/2010) 2013 bis 2019 nahm Bevölkerungszahl zu -> Wanderungssaldo (bezeichnet Differenz zwischen Zu- und Abwanderung in festgelegtem Zeitraum und bestimmtem Gebiet von außen bzw. innen) negative Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen über- kompensiert hat vor allem 2019 erstmals perfekte Urnenform zu erkennen (ja, sehr zweideutig) zeigt sich laufend verringernde Anzahl Geburten, typisch hochentwickelte Industrieländer & Dienstleistungsgesellschaften —> steigendes Durchschnittsalter - global -> Pyramidenform (zeigt: jeder Jahrgang zahlenmäßig größer als vorherige) - 2050: jüngere Bevölkerung schrumpft, besonders im erwerbsfähigen Alter (20 bis 66) geht stark zurück, während Zahl Menschen über 67 insbesondere über 80-Jährigen kontinuierlich ansteigt. Phase 1: Sterberate hoch, unzureichende medizinische Versorgung, schlechte hygienische Bedingungen, unzureichende Nahrungsversorgung (Hungersnöte&Seuchen) Geburtenrate hoch, da Kinder nötig, da kein Sozialsystem, keine Verhütungsmittel Phase 2: Sterberate sinkt medizinische Versorgung verbessert (Massenimpfungen), Nahrungsmittelhilfen, Geburtenrate unverändert, fehlendes Sozialsystem -> tragen zum Lebensunterhalt bei Phase 3: Sterberate pendelt sich ein: medizinische Grundversorgung gegeben, Nahrungsmittelhilfen erreichen viele, Lebenserwartung erhöht sich; Geburtenrate sinkt: wachsender Lebensstandard, höhere Bildung Frau (auch Aufklärung / höheres Selbstbewusstsein Frau / Emanzipation) staatliches Sozialsystem, Wachstumsrate sinkt Phase 4: geringe Wachstumsrate, da geringe Sterberate aber auch geringe Geburtenrate Phase 5: Lange Ausbildungszeit + finanzielle Belastung durch Kinder + geänderter Lebensstil + Karriere -> weniger Kinder -> geburtenrate unter Sterberate, Bevölkerung nimmt ab 3.1 - auch Fertilitätsrate 3. - falls es jemand interessiert: momentan 1,54 K. pro F. - spätes Heiratsalter - auch hier. Vereinbarung von Familie und beruf schwierig 3.2 - auch Mortalitätsrate - außer ,,Tod und Geburt“: Migration, Hohe räumliche Mobilität; Asylbewerber/Arbeiter transnationaler Konzerne/EU-Bürger usw. -> noch kann Migration (Wanderungssaldo generell) Geburtendefizit ausgleichen 3.3 - zum Vergleich: 2020: ca. 700 000 - ,,Gegenteil": Pillenknick -> Zeit ab 1970er Jahren - Bevölkerung könnte bis 2060 auf 73,1 Mil. zurückgehen 4. - 2060 jeder dritte Bürger mindestens 65 Jahre alt - ,,Gerontokratie“ (= alte entscheiden über junge Menschen) oder Verteilungskampf zwischen jung und alt (z.B immer ältere Politiker, junge fühlen sich nicht gut vertreten) - weniger junge Menschen können diese tragen, zu wenige zahlen ein, zu viele beziehen - Bevölkerung muss ausgeglichen werden, mehr Arbeit für Integrationsämter 4.1 - Mitarbeiterzahlen werden nicht reduziert 5. mal sehen wer hier auch eher pessimistisch ist und provokant sarkastische Frage „Altenheim Deutschland?!" Vielleicht sogar bejahen würdet, dazu machen wir jetzt ein kleines Meinungsbild 5.1 Pessimisten: ohne deutliche Steigerung Geburtenrate (was für unwahrscheinlich gehalten wird) -> „Unheil erwartet uns" Optimisten: innovative Kräfte der Altersökonomie: Nahrung, Gesundheitsberatung, mit Informationstechnologien Wohn- und Inneneinrichtungskonzepten, altersgerechte Sport-/ Wellnessangeboten. Ältere konsumieren nicht weniger, nur anders: weniger für Mobilität/ Kommunikation, mehr für Wohnung/Nebenkosten/Gesundheit Aktivierer: demographischer Wandel zwingt zu Veränderungen; intelligente, innovative Problemlösungen gefragt Zu AB: - "Katastrophe", über "Herausforderungen" bis hin zu "gar nicht so schlimm". Ende: Es gibt eigentlich wirklich so viel zu sagen zu diesem Thema, ich fand es wirklich schwer die wichtigsten" und auch einfach „interessantesten" Themendfelder für euch auszusuchen, hoffe aber es hat euch gefallen. Zum Abschluss würde ich euch gerne noch einen kleinen Denkanstoß mitgeben, und zwar bin ich bei meinen Recherchen auf einen Professor (Gerd Bosbach) gestoßen, der den demographischen Wandel und vor allem die Bevölkerungsvorausberechnungen für, ich zitiere „Kaffeesatz-Lesen hält“. Denkt ihr, dass der demographische Wandel überthematisiert wird? Ist es gut ihn zu betrachten, aber ein Fehler, ihn als entscheidend für die Gesellschaft darzustellen? Wird damit vielleicht nur von wirklichen Problemen abgelenkt? Datum: Beurteilungen des demographischen Wandels Wie ihr euch sicher schon denken konntet, gibt es zu der demographischen Entwicklung und ihren Folgen viele unterschiedliche Meinungen und Ansichten. Versetzt euch in die Lage der von euch gewählten Gruppierung und notiert euch Stichpunkte, um dem Kurs in der anschließenden Diskussion euren Standpunkt näher bringen zu können. Name: Meine Gruppierung: Pessimist: Optimist: Kritiker: Aktivierer: Stichpunkte/Argumente:

Wirtschaft und Recht /

Demographische Alterung

Demographische Alterung

user profile picture

AnnalenaKnows

357 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/10

Präsentation

Demographische Alterung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DEMOGRAFISCHE ALTERUNG
UND DIE FOLGEN
Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG
1. Definition und Überblick
2. Vergleich von Statistiken
3. Ursac

App öffnen

Teilen

Speichern

18

Kommentare (1)

V

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

- PowerPoint Präsentation zum Thema demographischer Wandel (als ganze Unterrichtsstunde vortragbar) - passendes Handout - passende Notizen - passendes AB für Klasse

Ähnliche Knows

2

Demografischer Wandel

Know Demografischer Wandel thumbnail

3597

 

11

1

Demografischer Wandel

Know Demografischer Wandel thumbnail

2722

 

11

2

Bevölkerungsentwicklung und Migration

Know Bevölkerungsentwicklung und Migration  thumbnail

1674

 

12

2

Demographie

Know Demographie thumbnail

981

 

12

Mehr

DEMOGRAFISCHE ALTERUNG UND DIE FOLGEN Altenheim Deutschland??! GLIEDERUNG 1. Definition und Überblick 2. Vergleich von Statistiken 3. Ursachen 4. Folgen 5. AB 6. Eigene Ansicht / Gruppendiskussion I. DEFINITION UND ÜBERBLICK • beschreibt Entwicklung und Veränderung der Bevölkerungsstruktur ➤ Geburtenrate niedriger als Sterberate steigende Lebenserwartung Veränderung von Zusammenleben/Voraussetzungen für Entwicklung von Wohlstand lässt sich in Dimension beeinflussen 2. STATISTIKEN Altersaufbau der Bevölkerung 2019 im Vergleich zu 1990 Männlich 800 600 400 200 Tausend Personen Alter in Jahren 100 ⒸStatistisches Bundesamt (Destatis), 2020 0 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Weiblich 0 200 400 Tausend Personen 600 800 2019 1990 AAAA a) Pyramidenform b) verbreiterte Pyramidenform 60 15 60 15 c) stationär Form d) Glockenform DA Q 8 40 4 8 e) Urnenform g) Tropfenform f) Birnenform MÖGLICHE FORMEN Thomas Plaßmann Annalena Vierling Demografische Alterung und die Folgen Definiton: Der Begriff ,,Demographische Alterung" oder auch ,,Demographischer Wandel" beschreibt die Entwicklung und Veränderung der Bevölkerungsstruktur, beeinflusst durch die Faktoren Altersstruktur, Geburtenzahlen und Sterbefällen. JA MEINE GUTE! SIE WERDEN DOCH WOHL EIN MAL NE AUSNAHME MACHEN KÖNNEN! BABY KLAPPE Folgen: 2060 jeder dritte Bürger mindestens 65 Jahre alt - „Gerontokratie“ (= alte entscheiden über junge Menschen) steigende Rentenbeiträge (beachte Quellen: Teußm Generationenvertrag) -> möglicher Generationenkonflikt Schrumpfung der Bevölkerung - Zunahme an Pflegebedürftigen - geschwächte Wirtschaftskraft/ Wirtschaftswachstum gefährdet (durch sinkende Konsumnachfrage) - Mangel an Facharbeitern Altersaufbau der Bevölkerung 2019 im Vergleich zu 1990 https://www.politikundunterricht.de/3_4_16/demografie.pdf Erdkunde-Unterlagen der 9./10. Klasse Ⓒ Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020 Ursachen: - Männlich - 800 600 400 200 Tausend Personen - Alter in Jahren 100 - 0 https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/240461/demografischer-wandel https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/eine-zusammenfassung-449622 90 80 https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Demografischer-Wandel/demografie-mitten-im-wandel.html 70 60 50 40 30 20 Generell: Geburtenrate sinkt während Sterberate steigt, Ausgleich erfolgt momentan noch durch Migration 10 Aufklärung (z. B. Verhütungsmittel, usw.) ,,Karriere vor Kind". -> Kinder nicht mehr zur Altersvorsorge von Nöten -> weniger junge Menschen „kommen nach" 0 -> Bevölkerung wird ,,älter 17.09.21 Weiblich 0 200 400 600 800 Tausend Personen medizinische Versorgung gewährleistet bessere Hygiene-/ Nahrungsverhältnisse Lebenserwartung der Menschen steigt Babyboom-Generation...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

altert Hohe räumliche Mobilität Asylbewerber/Arbeiter transnationaler Konzerne/EU-Bürger usw. -> noch kann Migration (Wanderungssaldo generell) Geburtendefizit ausgleichen 2019 - 1990 https://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verhaeltnisse-eine-sozialkunde/138009/beurteilungen-des-demografischen-wandels https://geohilfe.de/humangeographie/bevoelkerungsgeographie/demographischer-uebergang/modell-des-demographischen-uebergangs/ 1. - Wir bewegen uns jetzt so ein bisschen von nüchternen Fakten bis zur Urteilsbildung, also fangen wir bei den Grundlagen an: meistens auf Grund sozioökonomischen Veränderungen (soziale und wirtschaftliche gründe) in Punkten Fertilitätsentwicklung (=Entwicklung Geburten im Zeitverlauf); Mortalitätsentwicklung (Sterblichkeit bzw. Veränderung im Altersaufbau von Gesellschaft, auch: Altersstruktur) Migration (Ein- und Auswanderung; räumliche Mobilität (erkl.) ) Modell beschreibt fortschreitenden Prozess bzw. aktuelle Situation - seit ca. 1970, bedeutet, dass Bevölkerungsrate theoretisch sinken würde, sprich immer weniger Menschen in Deutschland leben würden dem ist aber nicht so, weiß jemand wieso? — -> Migranten und generell Zuwanderung - dadurch erhöht sich Durchschnittsalter der Bevölkerung - sprich, man wird einige dinge verändern müssen, um weiterhin im Wohlstand und unter jetzigen Lebensqualität leben zu können - z.B. durch Einwanderung oder wieder ansteigende Geburtenrate 2. - seit 1973 übersteigt in Deutschland Zahl Gestorbener Zahl Geborener; ohne positiven Wanderungssaldo, kompensiert negative "natürliche" Bevölkerungsbilanz, würde Bevölkerungszahl bereits seit über 40 Jahren abnehmen (z.B Mitte 1980er J. / zws. 2003/2010) 2013 bis 2019 nahm Bevölkerungszahl zu -> Wanderungssaldo (bezeichnet Differenz zwischen Zu- und Abwanderung in festgelegtem Zeitraum und bestimmtem Gebiet von außen bzw. innen) negative Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen über- kompensiert hat vor allem 2019 erstmals perfekte Urnenform zu erkennen (ja, sehr zweideutig) zeigt sich laufend verringernde Anzahl Geburten, typisch hochentwickelte Industrieländer & Dienstleistungsgesellschaften —> steigendes Durchschnittsalter - global -> Pyramidenform (zeigt: jeder Jahrgang zahlenmäßig größer als vorherige) - 2050: jüngere Bevölkerung schrumpft, besonders im erwerbsfähigen Alter (20 bis 66) geht stark zurück, während Zahl Menschen über 67 insbesondere über 80-Jährigen kontinuierlich ansteigt. Phase 1: Sterberate hoch, unzureichende medizinische Versorgung, schlechte hygienische Bedingungen, unzureichende Nahrungsversorgung (Hungersnöte&Seuchen) Geburtenrate hoch, da Kinder nötig, da kein Sozialsystem, keine Verhütungsmittel Phase 2: Sterberate sinkt medizinische Versorgung verbessert (Massenimpfungen), Nahrungsmittelhilfen, Geburtenrate unverändert, fehlendes Sozialsystem -> tragen zum Lebensunterhalt bei Phase 3: Sterberate pendelt sich ein: medizinische Grundversorgung gegeben, Nahrungsmittelhilfen erreichen viele, Lebenserwartung erhöht sich; Geburtenrate sinkt: wachsender Lebensstandard, höhere Bildung Frau (auch Aufklärung / höheres Selbstbewusstsein Frau / Emanzipation) staatliches Sozialsystem, Wachstumsrate sinkt Phase 4: geringe Wachstumsrate, da geringe Sterberate aber auch geringe Geburtenrate Phase 5: Lange Ausbildungszeit + finanzielle Belastung durch Kinder + geänderter Lebensstil + Karriere -> weniger Kinder -> geburtenrate unter Sterberate, Bevölkerung nimmt ab 3.1 - auch Fertilitätsrate 3. - falls es jemand interessiert: momentan 1,54 K. pro F. - spätes Heiratsalter - auch hier. Vereinbarung von Familie und beruf schwierig 3.2 - auch Mortalitätsrate - außer ,,Tod und Geburt“: Migration, Hohe räumliche Mobilität; Asylbewerber/Arbeiter transnationaler Konzerne/EU-Bürger usw. -> noch kann Migration (Wanderungssaldo generell) Geburtendefizit ausgleichen 3.3 - zum Vergleich: 2020: ca. 700 000 - ,,Gegenteil": Pillenknick -> Zeit ab 1970er Jahren - Bevölkerung könnte bis 2060 auf 73,1 Mil. zurückgehen 4. - 2060 jeder dritte Bürger mindestens 65 Jahre alt - ,,Gerontokratie“ (= alte entscheiden über junge Menschen) oder Verteilungskampf zwischen jung und alt (z.B immer ältere Politiker, junge fühlen sich nicht gut vertreten) - weniger junge Menschen können diese tragen, zu wenige zahlen ein, zu viele beziehen - Bevölkerung muss ausgeglichen werden, mehr Arbeit für Integrationsämter 4.1 - Mitarbeiterzahlen werden nicht reduziert 5. mal sehen wer hier auch eher pessimistisch ist und provokant sarkastische Frage „Altenheim Deutschland?!" Vielleicht sogar bejahen würdet, dazu machen wir jetzt ein kleines Meinungsbild 5.1 Pessimisten: ohne deutliche Steigerung Geburtenrate (was für unwahrscheinlich gehalten wird) -> „Unheil erwartet uns" Optimisten: innovative Kräfte der Altersökonomie: Nahrung, Gesundheitsberatung, mit Informationstechnologien Wohn- und Inneneinrichtungskonzepten, altersgerechte Sport-/ Wellnessangeboten. Ältere konsumieren nicht weniger, nur anders: weniger für Mobilität/ Kommunikation, mehr für Wohnung/Nebenkosten/Gesundheit Aktivierer: demographischer Wandel zwingt zu Veränderungen; intelligente, innovative Problemlösungen gefragt Zu AB: - "Katastrophe", über "Herausforderungen" bis hin zu "gar nicht so schlimm". Ende: Es gibt eigentlich wirklich so viel zu sagen zu diesem Thema, ich fand es wirklich schwer die wichtigsten" und auch einfach „interessantesten" Themendfelder für euch auszusuchen, hoffe aber es hat euch gefallen. Zum Abschluss würde ich euch gerne noch einen kleinen Denkanstoß mitgeben, und zwar bin ich bei meinen Recherchen auf einen Professor (Gerd Bosbach) gestoßen, der den demographischen Wandel und vor allem die Bevölkerungsvorausberechnungen für, ich zitiere „Kaffeesatz-Lesen hält“. Denkt ihr, dass der demographische Wandel überthematisiert wird? Ist es gut ihn zu betrachten, aber ein Fehler, ihn als entscheidend für die Gesellschaft darzustellen? Wird damit vielleicht nur von wirklichen Problemen abgelenkt? Datum: Beurteilungen des demographischen Wandels Wie ihr euch sicher schon denken konntet, gibt es zu der demographischen Entwicklung und ihren Folgen viele unterschiedliche Meinungen und Ansichten. Versetzt euch in die Lage der von euch gewählten Gruppierung und notiert euch Stichpunkte, um dem Kurs in der anschließenden Diskussion euren Standpunkt näher bringen zu können. Name: Meine Gruppierung: Pessimist: Optimist: Kritiker: Aktivierer: Stichpunkte/Argumente: