Wirtschaft und Recht /

Erörterung - Dieselfahrverbote

Erörterung - Dieselfahrverbote

user profile picture

Manar

33 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Übung

Erörterung - Dieselfahrverbote

 Erörtern Sie die Effizienz und Legitimität von Diesen Fahrverboten anhand ausgewählter
Kriterien zur politischen Urteilsfindung
Beziehen Si

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

15

politisches Urteil bilden. Urteil über Dieselfahrverbote und im Anschluss Tipps wie ihr ein politisches Urteil verfassen könnt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Erörtern Sie die Effizienz und Legitimität von Diesen Fahrverboten anhand ausgewählter Kriterien zur politischen Urteilsfindung Beziehen Sie das Konzept der externen Effekte in ihre Urteilsfindung mit ein. Beim Autofahren entstehen für Verkehrsteilnehmer ökonomische Kosten, die durch Schadstoffausstöße verursacht werden. Vor allem ältere Dieselfahrzeuge tragen durch ihren Schadstoffausstoß stark zu einer Belastung für die Umwelt bei. Insbesondere alte Dieselfahrzeuge bis einschließlich Euro 5 sind schlecht für die Einhaltung der NO2-Grenzwerte in den Städten. Im Gegensatz zu den Spritkosten übernehmen die Verkehrsteilnehmer die verursachten Kosten nicht. Um dennoch den EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft zu erreichen wurden deshalb in einigen Städten Fahrverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge beschlossen. Diese gelten in Stadtgebieten, die eine besonders hohe Stickstoffbelastung aufweisen, bspw. Berlin, Darmstadt oder Dortmund. Die Diesel-Fahrverbote basieren auf Gerichtsurteilen und müssen von den Städten auch umgesetzt werden. Im Rahmen der Wirksamkeit und Wirtschaft ist nun zu erörtern, ob diese umweltpolitische Maßnahme eine sinnvolle gewesen ist. " Nicht nur die Politik, auch die Autohersteller haben sich zu lange abgekapselt. Denn die produzierten Dieselmotoren belasten die Luft, vor allem in deutschen Großstädten wie Berlin. Durch ein Dieselfahrzeug-Verbot kann die lokale Verbesserung der Luftqualität für Fußgänger und Passanten in verkehrsintensiven Großstädten garantiert werden. Dieselfahrverbote in bestimmten Gebieten bedeuten auch, die Diesel Autos fahren dann woanders. So entsteht bei einer konstanten Verkehrsteilnahme, eine höhere Verlagerung der Stickstoffoxide in anderen Bereichen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Stadt. Somit wird die Luftverschmutzung lediglich in andere Gebiete verlagert und nicht reduziert. Durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf umliegenden Straßen, könnte dies eine hohe Staugefahr verursachen und das führt natürlich zu einem höheren Anteil an Stickstoffoxiden sowie Feinstaub-Partikeln in der Luft welches ebenfalls toxisch ist. Auf der anderen Seite kann man durch Fahrverbote erzwingen, dass der Dieselbesitzer auf alternativ Verkehrsmittel setzt wie Elektro-oder Hybridfahrzeuge etc. pp. Aber auch den öffentlichen Nah-und Fernverkehr nutzt, also Bus und Straßenbahn. Eventuell kann man so eine Umstellung im Denken der Bevölkerung zum Thema Transport und Umwelt erreichen. Für einen Umstieg auf alternative Verkehrsmittel ist jedoch noch zu wenig staatliche Förderung sichergestellt bspw. die Auslastung der Straßenbahn und den Bussen. Des Weiteren ist die umweltfreundliche Alternative für den Konsumer unattraktiv. Denn E-Autos sind beim Kauf rund 50 % teurer als Verbrennermotoren, zudem steht die Ladeinfrastruktur in der Kritik. Somit bleibt als günstigere Wahl der Benziner. Doch bei gleichbleibendem Verkehr kann dies sogar zu höheren CO2-Emissionen führen ergo klimaschädlicher. Zusätzlich bedeutet die Anschaffung von E-Mobilität letztlich, dass der Staat weniger durch den Sprit verdient. Laut dem Nachrichtensender ,,WELT" hat der Staat 2015 allein für Diesel, 10 Milliarden Euro an Mineralölsteuer verdient und 15.5 Milliarden Euro an Mehrwertsteuer. Diese Einnahmen für den Staatshaushalt würden bei einem Umstieg auf E-Mobilität erheblich fehlen. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass lokale Maßnahmen wie Diesel Fahrverbot reiner Aktionismus ist und nicht geeignet, um die Luftqualität nachhaltig zu verbessern. So gelten diese Fahrverbote nur für bestimmte Straßenabschnitte und dies führe zu einer Verkehrsverlagerung, damit wird die Luftverschmutzung bloß in andere Gebiete verlagert. So verursacht der Konsumer in verbotsfreie Städte gleiche bzw. höhere externe Kosten und werden im Gegensatz nicht reduziert. Nach meiner Beurteilung ist der Faktor Wirtschaftlichkeit bedeutsamer. Autos verpesten nun mal die Umwelt. Doch die Politik sollte deshalb Anreize für umweltfreundliche Mobilität schaffen, damit die Menschen ihr Auto stehen lassen, ob Diesel oder Benziner. Denn der Verkehrskollaps ist in greifbarer Nähe. Daher müssen Fahrverbote vermieden werden, zum Beispiel durch Förderprogramme für gute Luft. Daneben dürfen Grenzwerte nicht politisch festgelegt werden. Sie müssen erreichbar sein. Das Ziel zur CO2-Reduktion, kann also nur mit einer nachhaltigen Verkehrswende erreicht werden und nicht durch Fahrverbote. Emissionsarme Formen der Mobilität müssen weiterentwickelt werden und nun rasch auf den Markt kommen. Das hat nicht nur Vorteile für den Klimaschutz, sondern davon könnte auch die deutsche Wirtschaft profitieren. Die Autoindustrie kann profitieren, indem sie in saubere Antriebe wie etwa in die Elektromobilität investiert. Ob nun der Verbrennungsmotor eine Zukunft, ist eine Frage der Technologie. Erörterung/Beurteilung/Stellung nehmen AFB III ( Beurteilung ) Sach- und/oder Werturteil passende Kriterien zum Thema auswählen Beurteilen: Sachurteil Stellung nehmen: Werturteil Erörterung: Beides möglich Text Composition: 1. Einleitung (Aus diesem Grund mitzuhelfen, der Kriterien der Freiheit Debatten oder Gerechtigkeit werde ich nun dieses Problem erörtern.) 2. Hauptteil ● ● Inhaltlich einleiten, zum Problem/Konflikt führen Welche Bewertungskriterien sollen zur Urteilsfindung herangezogen werden ? Organisch ● Keine Auflistung von Argumenten! Im Hauptteil soll eine abwägende, argumentative Auseinandersetzung geführt werden, die zu einem Urteil führt. (Streitgespräch) Im Idealfall bezieht sich ein Gegenargument auf das vorher angeführte Argument (These /Antithese) (Eine schwachstelle dieses Arguments ist, .....) Die Textstruktur ergibt sich meistens aus den Kriterien, aus der Menge der Argumente aufbauen 3. Schlussfolgerung/Fazit/ Urteil Nach einer abwägenden Auseinandersetzung im Hauptteil, macht ihr hier deutlich, welche Aspekte aus, welchen Gründen das größte Gewicht haben. Z.B. Warum wiegt die Freiheit für euch in dieser Sache mehr als Sicherheit? (Für mich gilt das mehr, weil.....) (Wollen wir uns nun die Aspekten der Freiheit näher beleuchten, / widmen) Widmen wir uns nun den Menschen über 40 zu ) (Leser ansprechen) Allgemeine Tipps Inhaltliche Struktur sollte optisch sichtbar werden ● vermeidet Sprachfehler, arbeitet an Sprachgenauigkeit.

Wirtschaft und Recht /

Erörterung - Dieselfahrverbote

Erörterung - Dieselfahrverbote

user profile picture

Manar

33 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Übung

Erörterung - Dieselfahrverbote

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Erörtern Sie die Effizienz und Legitimität von Diesen Fahrverboten anhand ausgewählter
Kriterien zur politischen Urteilsfindung
Beziehen Si

App öffnen

Teilen

Speichern

15

Kommentare (1)

E

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

politisches Urteil bilden. Urteil über Dieselfahrverbote und im Anschluss Tipps wie ihr ein politisches Urteil verfassen könnt.

Ähnliche Knows

8

Stadt und Verstädterung

Know Stadt und Verstädterung thumbnail

54

 

11/12

5

tourismus

Know tourismus  thumbnail

297

 

12

Soll die Wahlpflicht in der BRD eingeführt werden?

Know Soll die Wahlpflicht in der BRD eingeführt werden? thumbnail

15

 

11/12

1

Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität

Know Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität  thumbnail

36

 

12/13

Mehr

Erörtern Sie die Effizienz und Legitimität von Diesen Fahrverboten anhand ausgewählter Kriterien zur politischen Urteilsfindung Beziehen Sie das Konzept der externen Effekte in ihre Urteilsfindung mit ein. Beim Autofahren entstehen für Verkehrsteilnehmer ökonomische Kosten, die durch Schadstoffausstöße verursacht werden. Vor allem ältere Dieselfahrzeuge tragen durch ihren Schadstoffausstoß stark zu einer Belastung für die Umwelt bei. Insbesondere alte Dieselfahrzeuge bis einschließlich Euro 5 sind schlecht für die Einhaltung der NO2-Grenzwerte in den Städten. Im Gegensatz zu den Spritkosten übernehmen die Verkehrsteilnehmer die verursachten Kosten nicht. Um dennoch den EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft zu erreichen wurden deshalb in einigen Städten Fahrverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge beschlossen. Diese gelten in Stadtgebieten, die eine besonders hohe Stickstoffbelastung aufweisen, bspw. Berlin, Darmstadt oder Dortmund. Die Diesel-Fahrverbote basieren auf Gerichtsurteilen und müssen von den Städten auch umgesetzt werden. Im Rahmen der Wirksamkeit und Wirtschaft ist nun zu erörtern, ob diese umweltpolitische Maßnahme eine sinnvolle gewesen ist. " Nicht nur die Politik, auch die Autohersteller haben sich zu lange abgekapselt. Denn die produzierten Dieselmotoren belasten die Luft, vor allem in deutschen Großstädten wie Berlin. Durch ein Dieselfahrzeug-Verbot kann die lokale Verbesserung der Luftqualität für Fußgänger und Passanten in verkehrsintensiven Großstädten garantiert werden. Dieselfahrverbote in bestimmten Gebieten bedeuten auch, die Diesel Autos fahren dann woanders. So entsteht bei einer konstanten Verkehrsteilnahme, eine höhere Verlagerung der Stickstoffoxide in anderen Bereichen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Stadt. Somit wird die Luftverschmutzung lediglich in andere Gebiete verlagert und nicht reduziert. Durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf umliegenden Straßen, könnte dies eine hohe Staugefahr verursachen und das führt natürlich zu einem höheren Anteil an Stickstoffoxiden sowie Feinstaub-Partikeln in der Luft welches ebenfalls toxisch ist. Auf der anderen Seite kann man durch Fahrverbote erzwingen, dass der Dieselbesitzer auf alternativ Verkehrsmittel setzt wie Elektro-oder Hybridfahrzeuge etc. pp. Aber auch den öffentlichen Nah-und Fernverkehr nutzt, also Bus und Straßenbahn. Eventuell kann man so eine Umstellung im Denken der Bevölkerung zum Thema Transport und Umwelt erreichen. Für einen Umstieg auf alternative Verkehrsmittel ist jedoch noch zu wenig staatliche Förderung sichergestellt bspw. die Auslastung der Straßenbahn und den Bussen. Des Weiteren ist die umweltfreundliche Alternative für den Konsumer unattraktiv. Denn E-Autos sind beim Kauf rund 50 % teurer als Verbrennermotoren, zudem steht die Ladeinfrastruktur in der Kritik. Somit bleibt als günstigere Wahl der Benziner. Doch bei gleichbleibendem Verkehr kann dies sogar zu höheren CO2-Emissionen führen ergo klimaschädlicher. Zusätzlich bedeutet die Anschaffung von E-Mobilität letztlich, dass der Staat weniger durch den Sprit verdient. Laut dem Nachrichtensender ,,WELT" hat der Staat 2015 allein für Diesel, 10 Milliarden Euro an Mineralölsteuer verdient und 15.5 Milliarden Euro an Mehrwertsteuer. Diese Einnahmen für den Staatshaushalt würden bei einem Umstieg auf E-Mobilität erheblich fehlen. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass lokale Maßnahmen wie Diesel Fahrverbot reiner Aktionismus ist und nicht geeignet, um die Luftqualität nachhaltig zu verbessern. So gelten diese Fahrverbote nur für bestimmte Straßenabschnitte und dies führe zu einer Verkehrsverlagerung, damit wird die Luftverschmutzung bloß in andere Gebiete verlagert. So verursacht der Konsumer in verbotsfreie Städte gleiche bzw. höhere externe Kosten und werden im Gegensatz nicht reduziert. Nach meiner Beurteilung ist der Faktor Wirtschaftlichkeit bedeutsamer. Autos verpesten nun mal die Umwelt. Doch die Politik sollte deshalb Anreize für umweltfreundliche Mobilität schaffen, damit die Menschen ihr Auto stehen lassen, ob Diesel oder Benziner. Denn der Verkehrskollaps ist in greifbarer Nähe. Daher müssen Fahrverbote vermieden werden, zum Beispiel durch Förderprogramme für gute Luft. Daneben dürfen Grenzwerte nicht politisch festgelegt werden. Sie müssen erreichbar sein. Das Ziel zur CO2-Reduktion, kann also nur mit einer nachhaltigen Verkehrswende erreicht werden und nicht durch Fahrverbote. Emissionsarme Formen der Mobilität müssen weiterentwickelt werden und nun rasch auf den Markt kommen. Das hat nicht nur Vorteile für den Klimaschutz, sondern davon könnte auch die deutsche Wirtschaft profitieren. Die Autoindustrie kann profitieren, indem sie in saubere Antriebe wie etwa in die Elektromobilität investiert. Ob nun der Verbrennungsmotor eine Zukunft, ist eine Frage der Technologie. Erörterung/Beurteilung/Stellung nehmen AFB III ( Beurteilung ) Sach- und/oder Werturteil passende Kriterien zum Thema auswählen Beurteilen: Sachurteil Stellung nehmen: Werturteil Erörterung: Beides möglich Text Composition: 1. Einleitung (Aus diesem Grund mitzuhelfen, der Kriterien der Freiheit Debatten oder Gerechtigkeit werde ich nun dieses Problem erörtern.) 2. Hauptteil ● ● Inhaltlich einleiten, zum Problem/Konflikt führen Welche Bewertungskriterien sollen zur Urteilsfindung herangezogen werden ? Organisch ● Keine Auflistung von Argumenten! Im Hauptteil soll eine abwägende, argumentative Auseinandersetzung geführt werden, die zu einem Urteil führt. (Streitgespräch) Im Idealfall bezieht sich ein Gegenargument auf das vorher angeführte Argument (These /Antithese) (Eine schwachstelle dieses Arguments ist, .....) Die Textstruktur ergibt sich meistens aus den Kriterien, aus der Menge der Argumente aufbauen 3. Schlussfolgerung/Fazit/ Urteil Nach einer abwägenden Auseinandersetzung im Hauptteil, macht ihr hier deutlich, welche Aspekte aus, welchen Gründen das größte Gewicht haben. Z.B. Warum wiegt die Freiheit für euch in dieser Sache mehr als Sicherheit? (Für mich gilt das mehr, weil.....) (Wollen wir uns nun die Aspekten der Freiheit näher beleuchten, / widmen) Widmen wir uns nun den Menschen über 40 zu ) (Leser ansprechen) Allgemeine Tipps Inhaltliche Struktur sollte optisch sichtbar werden ● vermeidet Sprachfehler, arbeitet an Sprachgenauigkeit.