Gentrifizierung (am Beispiel Münster)

F

Francesca Schütt

10 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

12

Lernzettel

Gentrifizierung (am Beispiel Münster)

 Kann man eine Gentrifizierung im Kreuzviertel in
Münster erkennen?
Was ist Gentrifizierung?
• Veränderungsprozesse in innerstädtischen Vier

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

Definition, Prozess, Beispiel

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kann man eine Gentrifizierung im Kreuzviertel in Münster erkennen? Was ist Gentrifizierung? • Veränderungsprozesse in innerstädtischen Vierteln von Großstädten • junge, eher schlecht verdienende Bevölkerung wird wegen einer Aufwertung des Viertels von Besserverdienenden verdrängt Prozess ● 27.08.2021 Beginn der Gentrifizierung: • findet häufig in der Übergangszone der Stadt (zwischen Stadtmitte und Stadtrand) statt • meistens heruntergekommene Viertel mit geringen Mieten Wohnort von Menschen mit geringerem Einkommen wie Studenten oder Künstlern LK Erdkunde Aufwertung: ● • hinzugezogene Menschen mit geringem Einkommen können durch Eröffnungen neuer Geschäfte das Viertel aufwerten: Szenenviertel durch Aufwertung wird das Viertel auch attraktiv für besserverdienende Menschen Konsequenz: ● · ärmere Leute verlassen das Viertel, besserverdienende Leute ziehen hin • hauptsächlich reiche Menschen sind in dem Viertel zu finden sind Investitionen und Renovierungen: ● • Bauunternehmer erkennen die Aufwertung des Viertels und investieren in Renovierungen und Bauvorhaben in dem Viertel • dadurch: Mieterhöhung, Errichtung neuer Geschäfte oder Wohnungen mit hohen Preisen Geschichte des Viertels • wurde 1875 im Zuge der gründerzeitlichen Stadterweiterung nach Münster eingemeindet • erst um die Wende zum 20. Jahrhundert erfolgte eine groß angelegte Systementwicklung • bis zum Beginn des 1. Weltkriegs entstanden vor allem zwei- bis dreigeschossige Wohnhäuser zumeist in Blockrandbebauung • der südliche Teil des Viertels wurde nahezu vollständig bebaut bis zum 2. Weltkrieg ● • 1902 wird Münster zur Volluniversität erhoben; Professoren und Universitätsbedienstete ziehen ins Kreuzviertel, aber auch Beamte und Offiziere bis dato Wohnviertel für die Mittel-...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Oberschicht • relativ geringe Kriegsschäden nach dem zweiten Weltkrieg im Kreuzviertel (40%) • Wohngebäude der 1920er und 1930er Jahre und gründerzeitliche Blockrandbebauung sind bis heute charakteristisch für den südlichen Teil der Gegend • Die Kirche Heilig Kreuz (Erbauung: 1898-1902) im Zentrum → Wahrzeichen des Viertels • Kulturelles Schlosstheater, typische Architektur • Heute: zahlreiche Supermärkte und Einzelhandelsfachgeschäfte • Cafés, Restaurants und Kneipen hauptsächlich Nordstr./Koyastr./Kreuzkirche CEEEE https://www.vgsmuenster.de/vgs-muenster-bewegtes-kreuzviertel/ Gentrifizierung am Beispiel des Kreuzviertels ● Beginn: Seit den 1970ern: immer beliebter werdendes Studentenviertel ● • Günstige Studentenwohnungen und Wohnungen für Wohngemeinschaften ● · Mieter bekamen maximalen Mietzins trotz Mängel • Problematische Verkehrs- und Stellplatzsituation ● → immer weniger Grün- und Freiflächen Abwanderung von Familien in das suburbane Umland • Kreuzviertel verlor 9% seiner Bewohner (1975-1987), 24% Verlust von Bewohnern zwischen 1975-2005 • Studierendenanteil stieg von 14% (1970) auf 19% (1985) → Jeder fünfte Bewohner gehörte zu den Studierenden zwischen 18 und 30 Fotolia by photofranz56 Aufwertung: aufgrund städtebaulicher Mängel und Alters- und Sozialstrukturen: ab 1977 in das „Innenstadtprogramm zur Verbesserung der Wohnqualität“ aufgenommen „Erhaltung des Viertels als innenstadtnahes Wohngebiet“ und „Erhaltung des typischen Erscheinungsbildes“ wurden eingehalten sichtbare Aufwertung des Kreuzviertels Investitionen und Renovierungen: • umfangreiche Stadterneuerungsmaßnahmen • Ziel eines Viertels mit familiengerechten und preiswerten Wohnungen nicht erfüllt → Abwanderung von Familien zwar abgeschwächt aber mit 11 % noch unterdurchschnittlich (Münster: 16%) Konsequenz: • die Wohnungen wurden teurer ➜ Studierende zogen weg und Personen mit höherem Einkommen zogen hinzu • soziale Ungleichheit wird stärker beleuchtet und Personen mit niedrigen Einkommen werden verdrängt Leerstand in vielen Wohnungen Fazit Quellenverzeichnis Einkaufsmöglichkeiten u.a. für_ den täglichen Bedarf Freizeiteinrichtungen im Viertel/Innenstadt allgemein Einrichtungen/Freizeitmöglich- keiten für Jugendliche Spielmöglichkeiten für Kinder Gestaltung und Zustand von Gebäuden im Straßenbild Atmosphäre und Attraktivität des Viertels/Innenstadt Versorgung mit Parkplätzen www.stattreisen-muenster.de Versorgung mit Wohnungen Erreichbarkeit mit öffentliche Verkehrsmittel Sauberkeit und Ordnung Ausbau und Zustand der Park- und Grünanlagen Angebot an Gaststätten, Restaurants, zum Ausgehen sehr zufrieden ● Bewertung 2006 für Münster-Kreuzviertel TI Man kann im Kreuzviertel in Münster eine deutliche Gentrifizierung erkennen. zufrieden teilweise unzufrieden sehr zufrieden unzufrieden Geko 2006 Bewertung 2005 für Münster-Innenstadt *hochgrechneter Wert https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Siedlung/ https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Siedlung/Gentrification

Gentrifizierung (am Beispiel Münster)

F

Francesca Schütt

10 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

12

Lernzettel

Gentrifizierung (am Beispiel Münster)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Kann man eine Gentrifizierung im Kreuzviertel in
Münster erkennen?
Was ist Gentrifizierung?
• Veränderungsprozesse in innerstädtischen Vier

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

N

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Definition, Prozess, Beispiel

Ähnliche Knows

2

Gentrifizierung LK Zusammenfassung

Know Gentrifizierung LK Zusammenfassung  thumbnail

1703

 

11/12/13

1

Wohnen im Kern der Stadt – Das Schmelztigel Berlin-Kreuzberg

Know Wohnen im Kern der Stadt – Das Schmelztigel Berlin-Kreuzberg thumbnail

843

 

11/12

Stadtentwicklung und Stadtstrukturen

Know Stadtentwicklung und Stadtstrukturen thumbnail

3089

 

11/12/13

7

Geo Abitur Stadtgeographie

Know Geo Abitur Stadtgeographie thumbnail

1147

 

12

Mehr

Kann man eine Gentrifizierung im Kreuzviertel in Münster erkennen? Was ist Gentrifizierung? • Veränderungsprozesse in innerstädtischen Vierteln von Großstädten • junge, eher schlecht verdienende Bevölkerung wird wegen einer Aufwertung des Viertels von Besserverdienenden verdrängt Prozess ● 27.08.2021 Beginn der Gentrifizierung: • findet häufig in der Übergangszone der Stadt (zwischen Stadtmitte und Stadtrand) statt • meistens heruntergekommene Viertel mit geringen Mieten Wohnort von Menschen mit geringerem Einkommen wie Studenten oder Künstlern LK Erdkunde Aufwertung: ● • hinzugezogene Menschen mit geringem Einkommen können durch Eröffnungen neuer Geschäfte das Viertel aufwerten: Szenenviertel durch Aufwertung wird das Viertel auch attraktiv für besserverdienende Menschen Konsequenz: ● · ärmere Leute verlassen das Viertel, besserverdienende Leute ziehen hin • hauptsächlich reiche Menschen sind in dem Viertel zu finden sind Investitionen und Renovierungen: ● • Bauunternehmer erkennen die Aufwertung des Viertels und investieren in Renovierungen und Bauvorhaben in dem Viertel • dadurch: Mieterhöhung, Errichtung neuer Geschäfte oder Wohnungen mit hohen Preisen Geschichte des Viertels • wurde 1875 im Zuge der gründerzeitlichen Stadterweiterung nach Münster eingemeindet • erst um die Wende zum 20. Jahrhundert erfolgte eine groß angelegte Systementwicklung • bis zum Beginn des 1. Weltkriegs entstanden vor allem zwei- bis dreigeschossige Wohnhäuser zumeist in Blockrandbebauung • der südliche Teil des Viertels wurde nahezu vollständig bebaut bis zum 2. Weltkrieg ● • 1902 wird Münster zur Volluniversität erhoben; Professoren und Universitätsbedienstete ziehen ins Kreuzviertel, aber auch Beamte und Offiziere bis dato Wohnviertel für die Mittel-...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Oberschicht • relativ geringe Kriegsschäden nach dem zweiten Weltkrieg im Kreuzviertel (40%) • Wohngebäude der 1920er und 1930er Jahre und gründerzeitliche Blockrandbebauung sind bis heute charakteristisch für den südlichen Teil der Gegend • Die Kirche Heilig Kreuz (Erbauung: 1898-1902) im Zentrum → Wahrzeichen des Viertels • Kulturelles Schlosstheater, typische Architektur • Heute: zahlreiche Supermärkte und Einzelhandelsfachgeschäfte • Cafés, Restaurants und Kneipen hauptsächlich Nordstr./Koyastr./Kreuzkirche CEEEE https://www.vgsmuenster.de/vgs-muenster-bewegtes-kreuzviertel/ Gentrifizierung am Beispiel des Kreuzviertels ● Beginn: Seit den 1970ern: immer beliebter werdendes Studentenviertel ● • Günstige Studentenwohnungen und Wohnungen für Wohngemeinschaften ● · Mieter bekamen maximalen Mietzins trotz Mängel • Problematische Verkehrs- und Stellplatzsituation ● → immer weniger Grün- und Freiflächen Abwanderung von Familien in das suburbane Umland • Kreuzviertel verlor 9% seiner Bewohner (1975-1987), 24% Verlust von Bewohnern zwischen 1975-2005 • Studierendenanteil stieg von 14% (1970) auf 19% (1985) → Jeder fünfte Bewohner gehörte zu den Studierenden zwischen 18 und 30 Fotolia by photofranz56 Aufwertung: aufgrund städtebaulicher Mängel und Alters- und Sozialstrukturen: ab 1977 in das „Innenstadtprogramm zur Verbesserung der Wohnqualität“ aufgenommen „Erhaltung des Viertels als innenstadtnahes Wohngebiet“ und „Erhaltung des typischen Erscheinungsbildes“ wurden eingehalten sichtbare Aufwertung des Kreuzviertels Investitionen und Renovierungen: • umfangreiche Stadterneuerungsmaßnahmen • Ziel eines Viertels mit familiengerechten und preiswerten Wohnungen nicht erfüllt → Abwanderung von Familien zwar abgeschwächt aber mit 11 % noch unterdurchschnittlich (Münster: 16%) Konsequenz: • die Wohnungen wurden teurer ➜ Studierende zogen weg und Personen mit höherem Einkommen zogen hinzu • soziale Ungleichheit wird stärker beleuchtet und Personen mit niedrigen Einkommen werden verdrängt Leerstand in vielen Wohnungen Fazit Quellenverzeichnis Einkaufsmöglichkeiten u.a. für_ den täglichen Bedarf Freizeiteinrichtungen im Viertel/Innenstadt allgemein Einrichtungen/Freizeitmöglich- keiten für Jugendliche Spielmöglichkeiten für Kinder Gestaltung und Zustand von Gebäuden im Straßenbild Atmosphäre und Attraktivität des Viertels/Innenstadt Versorgung mit Parkplätzen www.stattreisen-muenster.de Versorgung mit Wohnungen Erreichbarkeit mit öffentliche Verkehrsmittel Sauberkeit und Ordnung Ausbau und Zustand der Park- und Grünanlagen Angebot an Gaststätten, Restaurants, zum Ausgehen sehr zufrieden ● Bewertung 2006 für Münster-Kreuzviertel TI Man kann im Kreuzviertel in Münster eine deutliche Gentrifizierung erkennen. zufrieden teilweise unzufrieden sehr zufrieden unzufrieden Geko 2006 Bewertung 2005 für Münster-Innenstadt *hochgrechneter Wert https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Siedlung/ https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Siedlung/Gentrification