Wirtschaft und Recht /

Konjunkturzyklus

Konjunkturzyklus

 Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die
Konjunktur wieder beleben?
1. Beschreiben Sie den idealtypisc
 Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die
Konjunktur wieder beleben?
1. Beschreiben Sie den idealtypisc

Konjunkturzyklus

🦋 sxhoolstuff 🦋

2293 Followers

Teilen

Speichern

187

 

11/12/13

Klausur

idealtypischer Verlauf eines Konjunkturzykluses, Textanalyse, Konjunkturtheorien

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die Konjunktur wieder beleben? 1. Beschreiben Sie den idealtypischen Verlauf eines Konjunkturzyklus unter Verwendung der zentralen Zielgrößen Wachstum, Preisniveaustabilität und hoher Beschäftigungsstand. (24 Punkte) 2. Analysieren sie den Text zur aktuellen Lage der Automobilindustrie (34 Punkte) 3. Erläutern Sie anhand zweiter Textbelege Bezüge zu den Konjunkturtheorien. (16 Punkte) Erlaubte Hilfsmittel: Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung Methodenblatt zum Verfassen einer Analyse Materialgrundlage: Henning Jauerning: ,,Automobilindustrie fällt als Wachstumslokomotive aus" In: Spiegel Online vom 07. September 2020https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ automobilindustrie-faellt-als-wachstumslokomotive-aus-a-f81a5cd9-3922-46e1-8541- f6db1ccef8ee (Zugriff am 01.10.2020) VIEL ERFOLG! Zuvor hatte sich die Autoindustrie noch zehn Jahre lang "signifikant besser entwickelt als das verarbeitende Gewerbe insgesamt" und damit maßgeblich zum deutschen Wirtschaftswachstum beigetragen. Noch immer hat sie einen Anteil von knapp zehn Prozent an der Bruttowertschöpfung und stützt viele andere Branchen wie die 35 Metallerzeugung, elektrische Ausrüstungen, Maschinenbau, Glas und Keramik oder Telekommunikation. Direkt und indirekt leben 936.000 Menschen von der Autoindustrie. Am Dienstag werden Vertreter der Automobilindustrie im Kanzleramt mit der Bundesregierung und Ländervertretern zum Autogipfel zusammenkommen. Die CSU 40 forderte im Vorfeld bereits weitere Hilfen für das "Herz der Industrie", wie CSU-Chef Markus Söder die Branche bezeichnet und will die Autoindustrie mit weiteren zehn Milliarden Euro für Batteriezellforschung und -produktion in Deutschland anschieben. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht keinen Ergänzungsbedarf zum bestehenden Konjunkturpaket. "Ich glaube persönlich, dass unser Konjunkturprogramm jetzt rund 45 ist, dass wir die richtigen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Maßnahmen beschlossen haben", sagte Merkel. Die in dem Paket enthaltene Mehrwertsteuersenkung senke auch den Preis für Autos mit Verbrennungsmotor - "insofern sehe ich da jetzt keinen Ergänzungsbedarf". Icon: Der Spiegel hej/Reuters S 07.09.2020, 09.27 Uhr ,,Automobilindustrie fällt als Wachstumslokomotive aus" Die ohnehin kriseinde Autobranche ist durch die Corona-Pandemie hart getroffen. Laut einer neuen Studie sind von der einstigen Vorzeigeindustrie deshalb vorerst -> keine Wachstumsimpulse zu erwarten. ) X Theorie der fangen Wellen Die deutsche Automobilindustrie prägt nach vielen Jahren nicht mehr das Wirtschafts- wachstum in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Branchenstudie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), über die das "Handelsblatt" berichtet. Demnach habe die Corona-Pandemie "die Autoindustrie im Branchenvergleich hart getroffen". Zunächst seien die globalen Lieferketten von einem Angebotsschock getroffen worden. 5 10 "Jetzt ist die Branche mit einem Nachfrageschock konfrontiert, von dem sie sich nur langsam wieder erholt", heißt es in der Studie. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete VW etwa einen Verkaufsrückgang um 22 Prozent. ● Auch die Konzerntochter Audi erlitt einen herben Dämpfer - hier sackte der Absatz im 15 bisherigen Jahresverlauf um ein Viertel. Besonders stark litt der Oberklasseanbieter BMW. Nur 50.957 Neuwagen der Stammmarke konnten von Anfang April bis Ende Juni an die US-Kundschaft gebracht werden, ein Rückgang um gut 39 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Seit Jahresbeginn sanken die Verkäufe um rund 28 Prozent. 20 Erschwert werde die Situation laut der Studie dadurch, dass bereits hohe überinvest tionstheor ● Überkapazitäten existierten und der technologische Wandel die Geschäftsergebnisse belaste. "In der Folge steht die Autoindustrie erstmals nach einem Jahrzehnt wieder vor spürbaren Personalanpassungen und wird als Wachstumslokomotive für den Standort Deutschland zunächst ausfallen", erklärten die Forscher. 25 Vor allem kleinere Zulieferbetriebe sind betroffen. Denn während die Autokonzerne und großen Zulieferer ihre Produktion auf etwa Elektromobilität umstellen können, haben Zulieferer wie die Gießer von Motorenblöcken diese Möglichkeit nicht. Im November 2019 hatte etwa Halberg Guss, ehemals drittgrößte Motorblockgießerei, Insolvenz angemeldet. 30 Merkel lehnt CSU-Vorstoß für Autoprämie ab 2 Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die Konjunktur wieder beleben? Teilaufgabe 1 4 3 1 2 Anforderungen Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase des Aufschwungs/der Expansion: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate steigt Beschäftigung: nimmt zu, sinkende Arbeitslosigkeit Preisniveau: konstant bis langsam steigend ● ● ● Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase der Hochkonjunktur /des Booms: ● Wachstum: BIP steigt, aber zunehmende Kapazitätsauslastung ● • Beschäftigung: steigt stark (idealtypisch Vollbeschäftigung) mit der Folge von Lohnerhöhungen ● ● • Preisniveau: steigt stark wegen Kostensteigerungen durch ● Kapazitätsauslastung und Lohnerhöhungen Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase des Abschwungs/der Rezession: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate sinkt • Beschäftigung: sinkt, steigende Arbeitslosigkeit • Preisniveau: geringe Steigerung bzw. konstant Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase der Krise / des Tiefpunkts: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate sinkt weiter • Beschäftigung: sinkt, weiter steigende Arbeitslosigkeit Preisniveau: konstant bis sinkend (Deflation/ Teilaufgabe 2 Anforderungen max, Punkte arbeitet die Position des Autors bzw. der Studie heraus: - die Automobilindustrie ist aktuell nicht in der Lage, das Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik voranzutreiben, da sie besonders heftig von den Auswirkungen der Pandemie und auch grundsätzlichen Problemen betroffen ist. 6 6 ordnet den Text als Bericht des Journalisten Henning Jauerning, veröffentlicht im Spiegel online am 07.09.2020, zur Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft zu den Auswirkungen der Corona- Pandemie in der Autoindustrie zu. 6 6 6 6 3 max. Punkte 6 4 2411 3 4 24p 4 LO 5 3 6 Anforderungen analysiert die Begründungszusammenhänge zur Position: - Anlass des Artikels: Veröffentlichung der Branchenstudie des IW zur Autoindustrie mit dem Ergebnis dass sie aktuell kein Treiber des Wachstums sein kann. Begründung 1: globale Lieferketten durch Angebotsschock betroffen - Begründung 2: Nachfrageschock bei deutschen Marken (Belege durch Verkaufszahlen von VW, Audi und BMW) - Begründung 3: Existenz hoher Überkapazitäten Begründung 4: Belastungen durch den technologischen Wandel, hiervon sind unmittelbar insbesondere kleinere Zuliefererbetriebe betroffen - Darstellung des Stellenwertes der Automobilindustrie für die deutsche Wirtschaft (Anteil am BIP, Arbeitsplätze) Notwendigkeit eines Autogipfels zur Beratschlagung von Unterstützungmöglichkeiten: unterschiedliche Positionen im Vorfeld (Merkel hält das Konjunkturpakte für ausreichend, Söder verlangt weitere Hilfen) max. Punkte analysiert die Argumentationsweise: Ulimsy - - Zitate aus der Studie zur Unterstreichung der Glaubwürdigkeit (Z. 7/8, Z. 10/11) - Beispiele einzelner Automarken zur Verdeutlichung der Krise (Z. 12-19) Wirtschaftliches Fachvokabular (z.B. Bruttowertschöpfung (Z. 34), globale Lieferketten (Z. 8)) unterstreicht den Adressaten und Kompetenz des Autors, wirtschaftlich interessierte Leserschaft Metapher,Wachstumslokomotive' -> Verdeutlichung des Stellenwertes der Automobilindustrie erarbeitet die Intention des Autors: über die Ergebnisse der Studie informieren - das Ausmaß der Schwierigkeiten der Automobilindustrie verdeutlichen ✓ Wichtigkeit des ,Autogipfels' aufzeigen erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium 14 - Wertende Aussagen ,fällt als Wachstumslokomotive aus" einstigen Vorzeigeindustrie" (Z 1-4) -> verdeutlichen die Krise und machen auf den Artikel aufmerksam 13 8 5 8 5 33P/ 34 1. SOWI-Klausur: 1) Der Konjunkturzyklus bezeichnet ein regelmäßige Schwanken des Aus- lastungsgrades des Produktionspotentials (Wirtschaftsleistung) in einer Volkswirtschaft. ✓ Als Phasen des Konjunkturzyklus werden Expansion Aufschwing), Hoch- konjunktur (Boom), Rezession (Abschwing) und Depression unterschieden. In der Expansion steigt das BIP, also die Wachstums- rate. Der Preis steigt langsam Der Beschäftigungsstand Steigt, also die Arbeitslosigkeit nimmt ab. In der Hochkonjunktur, auch Boom" genannt, ist die Wachstumsrate (das BIP) sehr hoch, also sie steigt & sehr an. Das Preisniveau ist hoch, da die Lohne erhöht werden and es eine volle Kapazi- tatsauslastung gibt. + Zudem nimmt die Arbeitslosigkeit ab und der Beschäftigungsstand nimmt zu. In der Rezession (Abschwing) sinkt das grom Bruttoinlands produkty, also die Wachstumsrate. Auch Sclie Preise (sinken) und die Arbeitslosigkeit nimmt langsam au, somit sinut der Beschäftigungsstand. Zuletzt gibt es noch die Depression, wo das Bruttoinlandsprodukt weiter sinlet, Die Preise sinuen auch weiter und es führt zu einer Deflation. Der Beschäftigungsstand ist sehr gering, somit nimmt die Arbeitslosigkeit weiter zu. Zuletzt leann gesagt werden, dass das Bruttoinlandsprodukt als Indikator for das stetige und 2) Der Online-Artikel angemessene langsam A Automobilindustrie fallt als Wachstumslokomotive aus", geschrieben von Henning Jauerning und veröffentlicht auf Spiegel Online am 07. September 2020, be- handelt die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Automobilindustrie. Der Artikel richtet sich un der 24P/ gut ! 24p Wirtschaftswachstum gilt. Für die Preisniveaustabilitat wird die Inflationsrate gemessen und for den Beschäftigungs- stand die Arbeitslosenrate.✓ Konzerne, wie VW, Audi und BMW auf, um durch be- Stimmte Zahlen ihre Betroffen- heit durch die Pandemie hervor- zuheben r Feilenbeles Des Weiteren geht der Autor, also Henning Javerning, auf die Situation der Autoindustrie ein, welche das Geschäft nochmal erschwert. ? Daraufhin spricht Jauerning die Folgen auf die Auto- A far industrie an, wie z. B., dass das Personal angepasst werden muss, somit mehrere Arbeitsplätze abgeschafft werden müssen und dass ein paar Zulieferer nicht auf die Elektromobilitāt umsteigen können, um die Produktion kostengünstigen zu machent. Andere Autoindustrien. sind sogar insolvenz gegangens R. Meilensely Außerdem zeigt der Verfasser anhand einer großen Zahli dass diese abhängig von der Autoindustrie sind, doch der Autor erwähnt auch gut Menschen ist das eine Zusammenfassung vou Aussagen des Artikels ode leitet e die usch polgenden Awsagen ein? Struktur nicht kla Stellen wat de den Anteil an der Brutlowertschopfung Autoindustrie fut und an Branchen, welcher sie unterstützt. Dies die schon (4) V teilenkly K I 054012020 des Problem ist, dass diese Branche den Auteil nicht mehr halten каки Deilenaly hat den Effekt, dass Angela Merkel einsieht, wie viele Menschen davon leben und ab- hängig sind. Der F Anteil an der Bruttowert- (schöpfung dass die Auto- industrie nicht vollkommen aus- gestorben ist. Zuletzt wird gesagt, dass die CSU bereit wäre, eine große Summe an Geld in die Batteriezellforschung und -produktion zu investieron, um diese zu unterstützen, doch die Bundeskanzlerin sieht keinen weiteren Bedarf an Konjunkturpaketen mehr und ist fest davon überzeugt, class #richtige Maßnahmen getroffen worden sind; eine Mehr- wertstenersenkung. wenu uw indirekt co siele Ervatuphorizont weitere =Der Autor vertritt die Position, dass die Autoindustrie durch Konjunkturpakete unterstützt werden soll, da viele Menschen davon leben und auch Branchen (vgl. 2.34-37). Durch die erwähnung der einzelnen C Automobil herstellem, wie Audi, BMW oder auch VW, betont der Autor, dass die ganze ze Branche unter der ✓ Corona Pandemie leidet (vgl. 2.12-19). Dies ist auch als eine Steigerung (klimax) zu sehen, um die schwierige Zeit hervorzuheben, welche sie gerade durchgehen. ✓ Der Autor verwendet & viele Hyperbeln / übertreibungen), and auch bith the Darstellungen, wie z 13., Nachfrageschock" (Z. 10), "keine Wachstumsimpulse" (2.3),₁/ "Wachstumslokomotive "(7.23) und Herz der Industrie" (2.40). Hiermit verstärkt er die schlechte und harte Lage in der fedus tutomobilindustrie, um Angela Merkel indirekt dazu aufzufordern diese mit weiteren Konjunkfurpaketen zu helfen, um den multiplikator effekt voranzu- bringen. Im Großen und Ganzen fordert der Verfasser einer Unterstützung seitens der Bundesregierung, um die Wirtschaff voran zubringen, und weil viele Menschen, 936.000 Menschen, direkt und indirekt davon leben, vielleicht auch er. + und erwähnt 70 fut in der Struktur der Auslope nicht Rischien Argument dion Ulise und Intention reciseln sie Unterstut&T', Vico

Wirtschaft und Recht /

Konjunkturzyklus

Konjunkturzyklus

🦋 sxhoolstuff 🦋

2293 Followers
 

11/12/13

Klausur

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die
Konjunktur wieder beleben?
1. Beschreiben Sie den idealtypisc

App öffnen

idealtypischer Verlauf eines Konjunkturzykluses, Textanalyse, Konjunkturtheorien

Ähnliche Knows

user profile picture

17

Kindesmissbrauch im Internet

Know Kindesmissbrauch im Internet thumbnail

3

 

8/9/10

user profile picture

1

Strukturwandel in Deutschland

Know Strukturwandel in Deutschland thumbnail

5

 

9

user profile picture

Sozialwissenschaften erster Themenbereich Q1 LK Zusammenfassung

Know Sozialwissenschaften erster Themenbereich Q1 LK Zusammenfassung  thumbnail

20

 

11

user profile picture

Tourismus-Malediven

Know Tourismus-Malediven  thumbnail

48

 

13

Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die Konjunktur wieder beleben? 1. Beschreiben Sie den idealtypischen Verlauf eines Konjunkturzyklus unter Verwendung der zentralen Zielgrößen Wachstum, Preisniveaustabilität und hoher Beschäftigungsstand. (24 Punkte) 2. Analysieren sie den Text zur aktuellen Lage der Automobilindustrie (34 Punkte) 3. Erläutern Sie anhand zweiter Textbelege Bezüge zu den Konjunkturtheorien. (16 Punkte) Erlaubte Hilfsmittel: Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung Methodenblatt zum Verfassen einer Analyse Materialgrundlage: Henning Jauerning: ,,Automobilindustrie fällt als Wachstumslokomotive aus" In: Spiegel Online vom 07. September 2020https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ automobilindustrie-faellt-als-wachstumslokomotive-aus-a-f81a5cd9-3922-46e1-8541- f6db1ccef8ee (Zugriff am 01.10.2020) VIEL ERFOLG! Zuvor hatte sich die Autoindustrie noch zehn Jahre lang "signifikant besser entwickelt als das verarbeitende Gewerbe insgesamt" und damit maßgeblich zum deutschen Wirtschaftswachstum beigetragen. Noch immer hat sie einen Anteil von knapp zehn Prozent an der Bruttowertschöpfung und stützt viele andere Branchen wie die 35 Metallerzeugung, elektrische Ausrüstungen, Maschinenbau, Glas und Keramik oder Telekommunikation. Direkt und indirekt leben 936.000 Menschen von der Autoindustrie. Am Dienstag werden Vertreter der Automobilindustrie im Kanzleramt mit der Bundesregierung und Ländervertretern zum Autogipfel zusammenkommen. Die CSU 40 forderte im Vorfeld bereits weitere Hilfen für das "Herz der Industrie", wie CSU-Chef Markus Söder die Branche bezeichnet und will die Autoindustrie mit weiteren zehn Milliarden Euro für Batteriezellforschung und -produktion in Deutschland anschieben. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht keinen Ergänzungsbedarf zum bestehenden Konjunkturpaket. "Ich glaube persönlich, dass unser Konjunkturprogramm jetzt rund 45 ist, dass wir die richtigen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Maßnahmen beschlossen haben", sagte Merkel. Die in dem Paket enthaltene Mehrwertsteuersenkung senke auch den Preis für Autos mit Verbrennungsmotor - "insofern sehe ich da jetzt keinen Ergänzungsbedarf". Icon: Der Spiegel hej/Reuters S 07.09.2020, 09.27 Uhr ,,Automobilindustrie fällt als Wachstumslokomotive aus" Die ohnehin kriseinde Autobranche ist durch die Corona-Pandemie hart getroffen. Laut einer neuen Studie sind von der einstigen Vorzeigeindustrie deshalb vorerst -> keine Wachstumsimpulse zu erwarten. ) X Theorie der fangen Wellen Die deutsche Automobilindustrie prägt nach vielen Jahren nicht mehr das Wirtschafts- wachstum in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Branchenstudie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), über die das "Handelsblatt" berichtet. Demnach habe die Corona-Pandemie "die Autoindustrie im Branchenvergleich hart getroffen". Zunächst seien die globalen Lieferketten von einem Angebotsschock getroffen worden. 5 10 "Jetzt ist die Branche mit einem Nachfrageschock konfrontiert, von dem sie sich nur langsam wieder erholt", heißt es in der Studie. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete VW etwa einen Verkaufsrückgang um 22 Prozent. ● Auch die Konzerntochter Audi erlitt einen herben Dämpfer - hier sackte der Absatz im 15 bisherigen Jahresverlauf um ein Viertel. Besonders stark litt der Oberklasseanbieter BMW. Nur 50.957 Neuwagen der Stammmarke konnten von Anfang April bis Ende Juni an die US-Kundschaft gebracht werden, ein Rückgang um gut 39 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Seit Jahresbeginn sanken die Verkäufe um rund 28 Prozent. 20 Erschwert werde die Situation laut der Studie dadurch, dass bereits hohe überinvest tionstheor ● Überkapazitäten existierten und der technologische Wandel die Geschäftsergebnisse belaste. "In der Folge steht die Autoindustrie erstmals nach einem Jahrzehnt wieder vor spürbaren Personalanpassungen und wird als Wachstumslokomotive für den Standort Deutschland zunächst ausfallen", erklärten die Forscher. 25 Vor allem kleinere Zulieferbetriebe sind betroffen. Denn während die Autokonzerne und großen Zulieferer ihre Produktion auf etwa Elektromobilität umstellen können, haben Zulieferer wie die Gießer von Motorenblöcken diese Möglichkeit nicht. Im November 2019 hatte etwa Halberg Guss, ehemals drittgrößte Motorblockgießerei, Insolvenz angemeldet. 30 Merkel lehnt CSU-Vorstoß für Autoprämie ab 2 Thema: Folgen der Corona-Pandemie - Inwieweit kann die Automobilindustrie die Konjunktur wieder beleben? Teilaufgabe 1 4 3 1 2 Anforderungen Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase des Aufschwungs/der Expansion: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate steigt Beschäftigung: nimmt zu, sinkende Arbeitslosigkeit Preisniveau: konstant bis langsam steigend ● ● ● Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase der Hochkonjunktur /des Booms: ● Wachstum: BIP steigt, aber zunehmende Kapazitätsauslastung ● • Beschäftigung: steigt stark (idealtypisch Vollbeschäftigung) mit der Folge von Lohnerhöhungen ● ● • Preisniveau: steigt stark wegen Kostensteigerungen durch ● Kapazitätsauslastung und Lohnerhöhungen Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase des Abschwungs/der Rezession: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate sinkt • Beschäftigung: sinkt, steigende Arbeitslosigkeit • Preisniveau: geringe Steigerung bzw. konstant Beschreibung der Entwicklung der zentralen Zielgrößen in der Phase der Krise / des Tiefpunkts: Wachstum: BIP bzw. seine Wachstumsrate sinkt weiter • Beschäftigung: sinkt, weiter steigende Arbeitslosigkeit Preisniveau: konstant bis sinkend (Deflation/ Teilaufgabe 2 Anforderungen max, Punkte arbeitet die Position des Autors bzw. der Studie heraus: - die Automobilindustrie ist aktuell nicht in der Lage, das Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik voranzutreiben, da sie besonders heftig von den Auswirkungen der Pandemie und auch grundsätzlichen Problemen betroffen ist. 6 6 ordnet den Text als Bericht des Journalisten Henning Jauerning, veröffentlicht im Spiegel online am 07.09.2020, zur Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft zu den Auswirkungen der Corona- Pandemie in der Autoindustrie zu. 6 6 6 6 3 max. Punkte 6 4 2411 3 4 24p 4 LO 5 3 6 Anforderungen analysiert die Begründungszusammenhänge zur Position: - Anlass des Artikels: Veröffentlichung der Branchenstudie des IW zur Autoindustrie mit dem Ergebnis dass sie aktuell kein Treiber des Wachstums sein kann. Begründung 1: globale Lieferketten durch Angebotsschock betroffen - Begründung 2: Nachfrageschock bei deutschen Marken (Belege durch Verkaufszahlen von VW, Audi und BMW) - Begründung 3: Existenz hoher Überkapazitäten Begründung 4: Belastungen durch den technologischen Wandel, hiervon sind unmittelbar insbesondere kleinere Zuliefererbetriebe betroffen - Darstellung des Stellenwertes der Automobilindustrie für die deutsche Wirtschaft (Anteil am BIP, Arbeitsplätze) Notwendigkeit eines Autogipfels zur Beratschlagung von Unterstützungmöglichkeiten: unterschiedliche Positionen im Vorfeld (Merkel hält das Konjunkturpakte für ausreichend, Söder verlangt weitere Hilfen) max. Punkte analysiert die Argumentationsweise: Ulimsy - - Zitate aus der Studie zur Unterstreichung der Glaubwürdigkeit (Z. 7/8, Z. 10/11) - Beispiele einzelner Automarken zur Verdeutlichung der Krise (Z. 12-19) Wirtschaftliches Fachvokabular (z.B. Bruttowertschöpfung (Z. 34), globale Lieferketten (Z. 8)) unterstreicht den Adressaten und Kompetenz des Autors, wirtschaftlich interessierte Leserschaft Metapher,Wachstumslokomotive' -> Verdeutlichung des Stellenwertes der Automobilindustrie erarbeitet die Intention des Autors: über die Ergebnisse der Studie informieren - das Ausmaß der Schwierigkeiten der Automobilindustrie verdeutlichen ✓ Wichtigkeit des ,Autogipfels' aufzeigen erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium 14 - Wertende Aussagen ,fällt als Wachstumslokomotive aus" einstigen Vorzeigeindustrie" (Z 1-4) -> verdeutlichen die Krise und machen auf den Artikel aufmerksam 13 8 5 8 5 33P/ 34 1. SOWI-Klausur: 1) Der Konjunkturzyklus bezeichnet ein regelmäßige Schwanken des Aus- lastungsgrades des Produktionspotentials (Wirtschaftsleistung) in einer Volkswirtschaft. ✓ Als Phasen des Konjunkturzyklus werden Expansion Aufschwing), Hoch- konjunktur (Boom), Rezession (Abschwing) und Depression unterschieden. In der Expansion steigt das BIP, also die Wachstums- rate. Der Preis steigt langsam Der Beschäftigungsstand Steigt, also die Arbeitslosigkeit nimmt ab. In der Hochkonjunktur, auch Boom" genannt, ist die Wachstumsrate (das BIP) sehr hoch, also sie steigt & sehr an. Das Preisniveau ist hoch, da die Lohne erhöht werden and es eine volle Kapazi- tatsauslastung gibt. + Zudem nimmt die Arbeitslosigkeit ab und der Beschäftigungsstand nimmt zu. In der Rezession (Abschwing) sinkt das grom Bruttoinlands produkty, also die Wachstumsrate. Auch Sclie Preise (sinken) und die Arbeitslosigkeit nimmt langsam au, somit sinut der Beschäftigungsstand. Zuletzt gibt es noch die Depression, wo das Bruttoinlandsprodukt weiter sinlet, Die Preise sinuen auch weiter und es führt zu einer Deflation. Der Beschäftigungsstand ist sehr gering, somit nimmt die Arbeitslosigkeit weiter zu. Zuletzt leann gesagt werden, dass das Bruttoinlandsprodukt als Indikator for das stetige und 2) Der Online-Artikel angemessene langsam A Automobilindustrie fallt als Wachstumslokomotive aus", geschrieben von Henning Jauerning und veröffentlicht auf Spiegel Online am 07. September 2020, be- handelt die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Automobilindustrie. Der Artikel richtet sich un der 24P/ gut ! 24p Wirtschaftswachstum gilt. Für die Preisniveaustabilitat wird die Inflationsrate gemessen und for den Beschäftigungs- stand die Arbeitslosenrate.✓ Konzerne, wie VW, Audi und BMW auf, um durch be- Stimmte Zahlen ihre Betroffen- heit durch die Pandemie hervor- zuheben r Feilenbeles Des Weiteren geht der Autor, also Henning Javerning, auf die Situation der Autoindustrie ein, welche das Geschäft nochmal erschwert. ? Daraufhin spricht Jauerning die Folgen auf die Auto- A far industrie an, wie z. B., dass das Personal angepasst werden muss, somit mehrere Arbeitsplätze abgeschafft werden müssen und dass ein paar Zulieferer nicht auf die Elektromobilitāt umsteigen können, um die Produktion kostengünstigen zu machent. Andere Autoindustrien. sind sogar insolvenz gegangens R. Meilensely Außerdem zeigt der Verfasser anhand einer großen Zahli dass diese abhängig von der Autoindustrie sind, doch der Autor erwähnt auch gut Menschen ist das eine Zusammenfassung vou Aussagen des Artikels ode leitet e die usch polgenden Awsagen ein? Struktur nicht kla Stellen wat de den Anteil an der Brutlowertschopfung Autoindustrie fut und an Branchen, welcher sie unterstützt. Dies die schon (4) V teilenkly K I 054012020 des Problem ist, dass diese Branche den Auteil nicht mehr halten каки Deilenaly hat den Effekt, dass Angela Merkel einsieht, wie viele Menschen davon leben und ab- hängig sind. Der F Anteil an der Bruttowert- (schöpfung dass die Auto- industrie nicht vollkommen aus- gestorben ist. Zuletzt wird gesagt, dass die CSU bereit wäre, eine große Summe an Geld in die Batteriezellforschung und -produktion zu investieron, um diese zu unterstützen, doch die Bundeskanzlerin sieht keinen weiteren Bedarf an Konjunkturpaketen mehr und ist fest davon überzeugt, class #richtige Maßnahmen getroffen worden sind; eine Mehr- wertstenersenkung. wenu uw indirekt co siele Ervatuphorizont weitere =Der Autor vertritt die Position, dass die Autoindustrie durch Konjunkturpakete unterstützt werden soll, da viele Menschen davon leben und auch Branchen (vgl. 2.34-37). Durch die erwähnung der einzelnen C Automobil herstellem, wie Audi, BMW oder auch VW, betont der Autor, dass die ganze ze Branche unter der ✓ Corona Pandemie leidet (vgl. 2.12-19). Dies ist auch als eine Steigerung (klimax) zu sehen, um die schwierige Zeit hervorzuheben, welche sie gerade durchgehen. ✓ Der Autor verwendet & viele Hyperbeln / übertreibungen), and auch bith the Darstellungen, wie z 13., Nachfrageschock" (Z. 10), "keine Wachstumsimpulse" (2.3),₁/ "Wachstumslokomotive "(7.23) und Herz der Industrie" (2.40). Hiermit verstärkt er die schlechte und harte Lage in der fedus tutomobilindustrie, um Angela Merkel indirekt dazu aufzufordern diese mit weiteren Konjunkfurpaketen zu helfen, um den multiplikator effekt voranzu- bringen. Im Großen und Ganzen fordert der Verfasser einer Unterstützung seitens der Bundesregierung, um die Wirtschaff voran zubringen, und weil viele Menschen, 936.000 Menschen, direkt und indirekt davon leben, vielleicht auch er. + und erwähnt 70 fut in der Struktur der Auslope nicht Rischien Argument dion Ulise und Intention reciseln sie Unterstut&T', Vico