Geographie/Erdkunde /

Monsun und Taifune in Südostasien

Monsun und Taifune in Südostasien

 Südostasien- Monsun und Taifune
Nr. 1 Klimastationen lokalisieren
(Der genaue Standort konnte ich trotz Koordinaten nicht herausfinden - Ko

Monsun und Taifune in Südostasien

M

Malin

34 Followers

Teilen

Speichern

18

 

11/12/13

Ausarbeitung

Ausarbeitung zu Monsun und Taifune in Südostasien

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Südostasien- Monsun und Taifune Nr. 1 Klimastationen lokalisieren (Der genaue Standort konnte ich trotz Koordinaten nicht herausfinden - Koordinaten funktionieren nicht) Singapur →→ 10 m. ü. M. Tropische Klimazone Vietnam, Hannoi →→ 15.m. ü. M. Subtropische Klimazone Indonesien, Kupang Kota → 63. m. ü. M. Tropische Klimazone Myanmar, Akyab → 9. m. ü. M. Tropische Klimazone / Subtropische Klimazone Nr. 2 Klimastationen vergleichen Alle Klimastationen befinden sich in Südostasien. Grundsätzlich muss man sagen, dass alle Klimastationen sich in der tropischen oder subtropischen Klimazone befinden. Allerdings lässt sich feststellen, dass die aufgezeichneten Werte im Bereich des Niederschlags keinesfalls vergleichbar sind, weil sehr große Unterschiede festzustellen sind. So ist die Menge des Niederschlages in Singapur konstant zwischen 300 und 200 mm und in Myanmar in den Monaten Januar und Februar bei fast Null und steigt von März bis Juli von 10 mm auf 1 400 mm, anschließend sinkt es bis Dezember auf 20 ab. Bei der Klimastadion in Indonesien lässt sich feststellen, dass in den Monaten Dezember bis März der Niederschlag bei 300 mm stagniert und in den Sommermonaten April bis September ein Rückgang bis 160 mm zu erkennen ist, diese ist ähnlich mit der Klimastation in Singapur. Die Klimastation in Vietnam ähnelt den Aufzeichnungen wie der von Myanmar, weil in den Wintermonaten November bis Februar deutlich wenig Niederschlag aufgezeichnet...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

wir, es bleibt unter 20 mm und in den Sommermonaten ein starker anstieg wie in Myanmar zu erkennen ist, bis 350 mm. Insgesamt Unterscheiden sich die Klimastationen von den Aufzeichnungen stark, doch schaut man genauer hin, so sieht man, dass sich die Klimastation in Singapur und Indonesien vergleichen lassen, nicht nur von dem Niederschlag, sondern auch von den Temperaturen, welche Konstant knapp unter 30° bleiben und die Klimastation in Vietnam und Myanmar zeigen Ähnlichkeiten auf, da der Niederschlag im Sommer deutlich höher ist als im Winter, zudem nimmt die Temperatur im Winter bei beiden leicht ab und im Sommer zu. Nr. 3 Niederschlagunterschied in Akyab / Myanmar In Südostasien wird das Klima durch die Luftdruckverhältnisse und dem Sonnenstand bestimmt. Im Sommer entsteht am nördlichen Wendekreis ein Hitzetief und zeitgleich über Australien ein Hochdruckgebiet, diese verlaufen über den indischen Ozean und nehmen viel Feuchtigkeit auf. Dies Massen regen ab, wenn sie auf die Gebirgsketten stoßen, diese befinden sich bei Myanmar, weshalb es dort große Regenfälle gibt. Nr. 4 Unterschiedliche Wind und Niederschlagsverhältnisse in Südostasien Der Niederschlagsunterschied lässt sich durch die Zirkulation der Atmosphäre erklären, da im Sommer auf der Nordhalbkugel am nördlichen Wendekreis ein Hitzetief und gleichzeitig über Australien ein Hochdruckgebiet entsteht. Dieses Hoch verläuft hoch in den Norden über den indischen Ozean und nehmen dabei viel Feuchtigkeit auf, diese Regnen dann vor den Gebirgsketten ab, wodurch eine hohe Niederschlagsmenge zusammenkommt. Im Winter muss man das System um 180° drehen, da bildet sich über Australien ein Hitzetief und auf der Nordhalbkugel ein Hochdruckgebiet, der Wind ist sehr trocken, bevor er auf Wasserflächen trifft. Der Südwest - Monsun in Südostasien enthält dabei viel Wasser und folglich starke Regenfälle, wobei der Nordwest Monsun Dürre enthalten kann. Nr. 5 Entstehung eines Taifun Ein Taifun entsteht durch Kondensation und Verdunstungen von Meereswasser, allerdings muss das Wasser eine Temperatur von 27° haben. Dabei steigt diese feuchte und warme Luft auf und bilden Dampfwolken und Gewitterwolken, dabei strömt von allen Seiten Luft nach, durch die Rotation der Erde beginnen sich die Luftmassen wie in einer Spirale zu drehen, folglich entsteht ein Wirbel. Der Mittelpunkt dieses Wirbels wird auch Auge genannt, dort ist es ganz ruhig (kein Wind). Wenn der Taifun auf Land oder auf kühleres Wasser stoßt verlangsamt er sich und schwindet.

Geographie/Erdkunde /

Monsun und Taifune in Südostasien

M

Malin   

Follow

34 Followers

 Südostasien- Monsun und Taifune
Nr. 1 Klimastationen lokalisieren
(Der genaue Standort konnte ich trotz Koordinaten nicht herausfinden - Ko

App öffnen

Ausarbeitung zu Monsun und Taifune in Südostasien

Ähnliche Knows

user profile picture

Europa

Know Europa thumbnail

56

 

6

D

5

Monsun

Know Monsun  thumbnail

151

 

11/12/10

user profile picture

Verbreitung des tropischen Regenwaldes

Know Verbreitung des tropischen Regenwaldes  thumbnail

6

 

7

user profile picture

1

Kilmadiagramm auswerten

Know Kilmadiagramm auswerten thumbnail

16

 

11/12/10

Südostasien- Monsun und Taifune Nr. 1 Klimastationen lokalisieren (Der genaue Standort konnte ich trotz Koordinaten nicht herausfinden - Koordinaten funktionieren nicht) Singapur →→ 10 m. ü. M. Tropische Klimazone Vietnam, Hannoi →→ 15.m. ü. M. Subtropische Klimazone Indonesien, Kupang Kota → 63. m. ü. M. Tropische Klimazone Myanmar, Akyab → 9. m. ü. M. Tropische Klimazone / Subtropische Klimazone Nr. 2 Klimastationen vergleichen Alle Klimastationen befinden sich in Südostasien. Grundsätzlich muss man sagen, dass alle Klimastationen sich in der tropischen oder subtropischen Klimazone befinden. Allerdings lässt sich feststellen, dass die aufgezeichneten Werte im Bereich des Niederschlags keinesfalls vergleichbar sind, weil sehr große Unterschiede festzustellen sind. So ist die Menge des Niederschlages in Singapur konstant zwischen 300 und 200 mm und in Myanmar in den Monaten Januar und Februar bei fast Null und steigt von März bis Juli von 10 mm auf 1 400 mm, anschließend sinkt es bis Dezember auf 20 ab. Bei der Klimastadion in Indonesien lässt sich feststellen, dass in den Monaten Dezember bis März der Niederschlag bei 300 mm stagniert und in den Sommermonaten April bis September ein Rückgang bis 160 mm zu erkennen ist, diese ist ähnlich mit der Klimastation in Singapur. Die Klimastation in Vietnam ähnelt den Aufzeichnungen wie der von Myanmar, weil in den Wintermonaten November bis Februar deutlich wenig Niederschlag aufgezeichnet...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

wir, es bleibt unter 20 mm und in den Sommermonaten ein starker anstieg wie in Myanmar zu erkennen ist, bis 350 mm. Insgesamt Unterscheiden sich die Klimastationen von den Aufzeichnungen stark, doch schaut man genauer hin, so sieht man, dass sich die Klimastation in Singapur und Indonesien vergleichen lassen, nicht nur von dem Niederschlag, sondern auch von den Temperaturen, welche Konstant knapp unter 30° bleiben und die Klimastation in Vietnam und Myanmar zeigen Ähnlichkeiten auf, da der Niederschlag im Sommer deutlich höher ist als im Winter, zudem nimmt die Temperatur im Winter bei beiden leicht ab und im Sommer zu. Nr. 3 Niederschlagunterschied in Akyab / Myanmar In Südostasien wird das Klima durch die Luftdruckverhältnisse und dem Sonnenstand bestimmt. Im Sommer entsteht am nördlichen Wendekreis ein Hitzetief und zeitgleich über Australien ein Hochdruckgebiet, diese verlaufen über den indischen Ozean und nehmen viel Feuchtigkeit auf. Dies Massen regen ab, wenn sie auf die Gebirgsketten stoßen, diese befinden sich bei Myanmar, weshalb es dort große Regenfälle gibt. Nr. 4 Unterschiedliche Wind und Niederschlagsverhältnisse in Südostasien Der Niederschlagsunterschied lässt sich durch die Zirkulation der Atmosphäre erklären, da im Sommer auf der Nordhalbkugel am nördlichen Wendekreis ein Hitzetief und gleichzeitig über Australien ein Hochdruckgebiet entsteht. Dieses Hoch verläuft hoch in den Norden über den indischen Ozean und nehmen dabei viel Feuchtigkeit auf, diese Regnen dann vor den Gebirgsketten ab, wodurch eine hohe Niederschlagsmenge zusammenkommt. Im Winter muss man das System um 180° drehen, da bildet sich über Australien ein Hitzetief und auf der Nordhalbkugel ein Hochdruckgebiet, der Wind ist sehr trocken, bevor er auf Wasserflächen trifft. Der Südwest - Monsun in Südostasien enthält dabei viel Wasser und folglich starke Regenfälle, wobei der Nordwest Monsun Dürre enthalten kann. Nr. 5 Entstehung eines Taifun Ein Taifun entsteht durch Kondensation und Verdunstungen von Meereswasser, allerdings muss das Wasser eine Temperatur von 27° haben. Dabei steigt diese feuchte und warme Luft auf und bilden Dampfwolken und Gewitterwolken, dabei strömt von allen Seiten Luft nach, durch die Rotation der Erde beginnen sich die Luftmassen wie in einer Spirale zu drehen, folglich entsteht ein Wirbel. Der Mittelpunkt dieses Wirbels wird auch Auge genannt, dort ist es ganz ruhig (kein Wind). Wenn der Taifun auf Land oder auf kühleres Wasser stoßt verlangsamt er sich und schwindet.