Geographie/Erdkunde /

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

user profile picture

kathi

19 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11

Lernzettel

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

 Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung
Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgest
 Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung
Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgest
 Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung
Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgest

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

10

Raumnutzung begriffe Modelle der Nachhaltigkeit ziele der Nachhaltigkeit

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgestaltung im Rahmen von Großprojekten Huang-He-Syndrom / Grüne - Revolution-S. - Umwelt degradation durch verbreitung standort fremder landwirtschaftlicher Produktionsverfahren Kleine-Tiger-Syndrom - vernachlässigung ökologischer Standards im Zuge hochdynamischen Wirtschaftswachstums São Paulo-Syndrom / Favela-Syndrom - Umwelt degradation durch ungeregelte Urbanisierung Los Angeles-Syndrom / Suburbia-S.- Landschaftsschädigung durch geplante Expansion von Stadt- und Infrastrukturen Havarie-Syndrom - Singuläre anthropogene Umwelthatastrophen mit längerfristigen Auswirkungen Saurer-Regen-Syndrom / Hoher-Schornstein -S. - Umweltdegradation durch weiträumige diffuse Verteilung von meist langlebigen Wirkstoffen Müllkippen -Syndrom - Umweltverbrauch durch geregelte und ungeregelte Deponierung Zivilisatorischer Abfälle Bitterfeld-Syndrom / Altlasten-Syndrom - Lokale Kontamination von Umweltschutzgütern an vorwiegend industriellen Produktionsstandorten INNOVATION / TRANSFORMATION/REDUKTION CO₂-neutralität • Reduktion des Ausstoßes (z. B. Production, Reisen, Mobilität) • Verantwortungsvolle Ressourcengewinnung 0 KOMPENSATION • Keine Reduktion - Bäume pflanzen / (-senken) • Einfacher • Es gibt kaum 100% CO₂-neutrale Produktion ΚΟΜΒΙΝΑΤΙΟΝ definitionen Landschaft: Gebiet, grenzt sich durch naturwissenschaftliche Merkmale ab raumnutzung Geofautoren: Natürliche Gegebenheiten, bestimmen Aussehen einer Landschaft durch Einflüsse verändert werden Können ökumene Ressourcen Natürliche Produktionsmittel für die Wirtschaft Bildet typische Raum einheit in äußerem Erscheinungsbild + Zusammenwirken von Geofaktoren Unterschied zwischen Natur- und Kulturlandschaften : Besiedelter Teil der Erdoberfläche, durch Trocken-, Höhen-, Kältegrenzen von Anökumenen getrennt anthropogen: Alles vom Menschen Beeinflusste, Verursachte, Hergestellte Klimawandel / Klimaerwärmung: Veränderung der globalen Ø-temperatur im Vergleich zur vorindustriellen Zeit meist anthropogen bedingter Klimawandel Globaler Umweltwandel/Global Change: Verschiedene globale Veränderungsprozesse, beeinflussen sich gegenseitig Extremwetterereignis / Wetteranomalie Ereignis, weicht vom natürlichen Weltklima...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ab lokal-, regional - überregional bedingt Klima: Weltrisikoindex: Risiko extremer Naturereignisse/Katastrophen Exposition :Bedrohung der Bevölkerung durch Erdbeben, stürme, überschwemmungen, Dürren, Meeresspiegelanstieg Vulnerabilität: Gesellschaftlicher Bereich Anfälligkeit, Bewältigung, Anpassung Wetter: Einige Minuten bis wenige Stunden oder Tage Witterung: Einige Wochen bis wenige Monate oder 30 Jahre Pe dosphäre Boden : Hydrosphäre: Wasser Psychosoziale Sphäre: Bewusstsein der Menschen Exposition * Vulnerabilität Jahre answirchanger dos kimawrandels and die erdez Hitzewellen uberall auf der Welt wahrscheinlicher + intensiver Kaltewellen global weniger wahrscheinlich -D mehr Extremwetterereignisse /wasseranomalien modelle der nachhaltigkert Nachhaltighettsmicreck Leitplankenmodell Doughnut der Tragfähigkeit der Ökosysteme Wirtschaftsdynamik universale Menschenrechte 5DGs fziele fiss nachhaltige entwicklungs r sustainable development goals o 17 Ziele fur nachhaltige Entwichlung bis 2030 C o M globaler Plan zur Forderung nachhaltigen Friedens + Wohlstands + Schutz des Planeten x ao Zur Beliampfung der Armut + Reduzierung von ungleichneiten in nationale Entwichlungspionle Bedustnisse + Prioritaten der schwachsten annehmen Syndrome symptome Sahel - Syndrom Landwirtschaffiche ubernutzung marginaler Standorte Sarawak - Raubbau an naturlichen ohosystemen Landfluch1-syndon - Umweltdegredation durch Preisgabe traditioneller Landnutzungiformen Dust - Bowl 1-syndrom Nicht nachnaltige industrielle Bewirtschaftung von Boden und Gewassern Matanga-syndrom umweltdegradation durch Abbau nicht erneuerbarer Ressourcen AlpentSyndrom/Massentourismus-s ErschlieBung und Schadigung von Naturraumen fur Erholungszweche

Geographie/Erdkunde /

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

user profile picture

kathi

19 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11

Lernzettel

Nachhaltigkeit und Raumnutzung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung
Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgest

App öffnen

Teilen

Speichern

10

Kommentare (1)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Raumnutzung begriffe Modelle der Nachhaltigkeit ziele der Nachhaltigkeit

Ähnliche Knows

22

Syndromkonzepte

Know Syndromkonzepte  thumbnail

46

 

11/12/10

2

Das Syndromkonzept

Know Das Syndromkonzept thumbnail

39

 

11/10

Syndrome

Know Syndrome  thumbnail

158

 

10

10

Erdkunde - Desertifikation

Know Erdkunde - Desertifikation  thumbnail

18

 

11/12/10

Mehr

Verbrannte-Erde-Syndrom - Umweltzerstörung durch militärische Nutzung Aralsee-Syndrom - Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgestaltung im Rahmen von Großprojekten Huang-He-Syndrom / Grüne - Revolution-S. - Umwelt degradation durch verbreitung standort fremder landwirtschaftlicher Produktionsverfahren Kleine-Tiger-Syndrom - vernachlässigung ökologischer Standards im Zuge hochdynamischen Wirtschaftswachstums São Paulo-Syndrom / Favela-Syndrom - Umwelt degradation durch ungeregelte Urbanisierung Los Angeles-Syndrom / Suburbia-S.- Landschaftsschädigung durch geplante Expansion von Stadt- und Infrastrukturen Havarie-Syndrom - Singuläre anthropogene Umwelthatastrophen mit längerfristigen Auswirkungen Saurer-Regen-Syndrom / Hoher-Schornstein -S. - Umweltdegradation durch weiträumige diffuse Verteilung von meist langlebigen Wirkstoffen Müllkippen -Syndrom - Umweltverbrauch durch geregelte und ungeregelte Deponierung Zivilisatorischer Abfälle Bitterfeld-Syndrom / Altlasten-Syndrom - Lokale Kontamination von Umweltschutzgütern an vorwiegend industriellen Produktionsstandorten INNOVATION / TRANSFORMATION/REDUKTION CO₂-neutralität • Reduktion des Ausstoßes (z. B. Production, Reisen, Mobilität) • Verantwortungsvolle Ressourcengewinnung 0 KOMPENSATION • Keine Reduktion - Bäume pflanzen / (-senken) • Einfacher • Es gibt kaum 100% CO₂-neutrale Produktion ΚΟΜΒΙΝΑΤΙΟΝ definitionen Landschaft: Gebiet, grenzt sich durch naturwissenschaftliche Merkmale ab raumnutzung Geofautoren: Natürliche Gegebenheiten, bestimmen Aussehen einer Landschaft durch Einflüsse verändert werden Können ökumene Ressourcen Natürliche Produktionsmittel für die Wirtschaft Bildet typische Raum einheit in äußerem Erscheinungsbild + Zusammenwirken von Geofaktoren Unterschied zwischen Natur- und Kulturlandschaften : Besiedelter Teil der Erdoberfläche, durch Trocken-, Höhen-, Kältegrenzen von Anökumenen getrennt anthropogen: Alles vom Menschen Beeinflusste, Verursachte, Hergestellte Klimawandel / Klimaerwärmung: Veränderung der globalen Ø-temperatur im Vergleich zur vorindustriellen Zeit meist anthropogen bedingter Klimawandel Globaler Umweltwandel/Global Change: Verschiedene globale Veränderungsprozesse, beeinflussen sich gegenseitig Extremwetterereignis / Wetteranomalie Ereignis, weicht vom natürlichen Weltklima...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ab lokal-, regional - überregional bedingt Klima: Weltrisikoindex: Risiko extremer Naturereignisse/Katastrophen Exposition :Bedrohung der Bevölkerung durch Erdbeben, stürme, überschwemmungen, Dürren, Meeresspiegelanstieg Vulnerabilität: Gesellschaftlicher Bereich Anfälligkeit, Bewältigung, Anpassung Wetter: Einige Minuten bis wenige Stunden oder Tage Witterung: Einige Wochen bis wenige Monate oder 30 Jahre Pe dosphäre Boden : Hydrosphäre: Wasser Psychosoziale Sphäre: Bewusstsein der Menschen Exposition * Vulnerabilität Jahre answirchanger dos kimawrandels and die erdez Hitzewellen uberall auf der Welt wahrscheinlicher + intensiver Kaltewellen global weniger wahrscheinlich -D mehr Extremwetterereignisse /wasseranomalien modelle der nachhaltigkert Nachhaltighettsmicreck Leitplankenmodell Doughnut der Tragfähigkeit der Ökosysteme Wirtschaftsdynamik universale Menschenrechte 5DGs fziele fiss nachhaltige entwicklungs r sustainable development goals o 17 Ziele fur nachhaltige Entwichlung bis 2030 C o M globaler Plan zur Forderung nachhaltigen Friedens + Wohlstands + Schutz des Planeten x ao Zur Beliampfung der Armut + Reduzierung von ungleichneiten in nationale Entwichlungspionle Bedustnisse + Prioritaten der schwachsten annehmen Syndrome symptome Sahel - Syndrom Landwirtschaffiche ubernutzung marginaler Standorte Sarawak - Raubbau an naturlichen ohosystemen Landfluch1-syndon - Umweltdegredation durch Preisgabe traditioneller Landnutzungiformen Dust - Bowl 1-syndrom Nicht nachnaltige industrielle Bewirtschaftung von Boden und Gewassern Matanga-syndrom umweltdegradation durch Abbau nicht erneuerbarer Ressourcen AlpentSyndrom/Massentourismus-s ErschlieBung und Schadigung von Naturraumen fur Erholungszweche