Geographie/Erdkunde /

Sozioökonomische Entwicklungsstände

Sozioökonomische Entwicklungsstände

C

C

9 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12

Lernzettel

Sozioökonomische Entwicklungsstände

 Grund bedürfnisstrategie
positive Entwicklung
Lo Strategie Hilfe zur Selbsthilfe"
Terms of Trade →
Verhältnis von Preis
krafte
Preis für Ex

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

54

Lernzettel zu den sozioökonomischen Entwicklungsständen und den Modellen.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Grund bedürfnisstrategie positive Entwicklung Lo Strategie Hilfe zur Selbsthilfe" Terms of Trade → Verhältnis von Preis krafte Preis für Exporte autozentrierte Entwicklung → Konzept innerhalb der Dependence the orie; für Importe und lebensfähige Wirtschaft durch lokak Ressourcen -nachhaltige Entwicklung (Drei-Saulen-Modell) 2.B. Schwan- Lazahlent Erhalten kende Rohstoffpreise -Entwicklungshilfen (Hilfe zur Selbshilfe) Demographische Prozesse in ihrer Bedeutung für die Trag- fähigkeit von Räumen -Bevölkerung 2050 voraus- sichtlich 9,5 Mrd. Menschen -Demographische Struktur La Aufteilung in Gruppen. Onatürliche demographische Merkmale - Geschlecht, Alter) 1 scrioökonomische Merkmale (Familien- stand, Religion, Einkommen) Bevolkerungsругамiden: Kinder & Jugend 0-14 Erwärbstätig 15-65 Serioren > 65 Pagoden form -geringe Lebenser- wartung Pyramidenform -Ber. steigt konstant Strategien und Instrumente zur Reduzierung regionales, nationaler und globaler Disparitäten → Armut muss urückgedrängt werden für Tropfen form -abrupte Geburten. rückgang Bienenkorbform -Ausgeglichen -Ber stagniert Urnen form -Ber. Schrumpft -Problem der Finan- zivung im Alter -Fertilität (Früchtbarkeit) Gesamtzahl der Kinder, die eine Frau durchschnitlich hat Global →→ Rückgang Rollenverständnis hat Einfluss - Mortalität → Sterblichkeit + Soriale Markt- wirtschaft → Wirtschaftspolitisch es Leitbild auf Basis de Wettbewerbs- wirtschaft •Ressourcengefährdung durch nicht. nachhaltigen umgang Gesamtpotenzial→ Summe an Reserven & Rohstoffen - statische Reichweite → Zeitraum bis zur Erschöpfung der Rohstoffe ; Quotient aus den mit heutiger Technik wirts. gewinn- baren Reserven und der aktuellen jährlichen Förderung natürliche Ressourcen → nicht nachwachsend - Energieträger @ Primar Erdal Erdgas, etc... Sekundarin Strom umgewandelt •Recyclingstoffe → aus Abfällen gewonnen -Luft ist, ubiquitäres" Gut steht allen Menschen ausreichend zur Verfügung starke Verteilungsunterschiede der Res- Sourcen auf der Erde -Push-Pull-Modell Wanderung Sozioökonomische Entwicklungsstände von Räumen → J Merkmale und Ursachen raumlicher Disparität -Unterscheiding in : - LDC (Least Developed Countries) - Landlocked Countries •Böden sind dabei ausschlaggebend -Abbau, Aufbereitung und Transport stellen Umweltbelastung dar Urban Mining"→ Ronstoffgewinnung aus Sekundärronstoffen (Lösungsansatz) · Migration - Zirkulation →...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

temporärer Wohnsite; Wanderung permanente Zu- und Fortzige •Erklärung von -starke globale Disparitäten. wachsende Kluft zwischen Arm und Reich 83% leben 2015 im Entwicklungsländer 2. Welt Spflich 1. Welt westlich 3 - Unterschiede, da unters. natürliche Bedingungen; frühere Entdeckung; jahrelange Protection durch Sab- ventionen; Bildungsvoraussetzungen ; unters. politische Verhältnisse Indikatoren: BIP, BNE, GINI, HDI, GOL, HPL -Failed states → politisch gescheitert -NIC (Newly Industrializing Countries) ↳ Schwellenländer AKP (Afrika, Karibik, Pazifik) -BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) Demographische Merkmale und Indikatoren (Alles aufbau, Geburten-, Sterbe- rate, Bevölkerungszahl). ↳ Verstädterungsgrad, Städtewachstum, Binnenmigration - Metropolisierungsgrad → -Anteil von Marginalsied lungen → •Index of Primacy → ·Soriale Merkmale und Indikatoren Nahrungsmittelversorgung Gesundheitszustand (Lebenserwartung). - hygienische Zustände & Zugang zu Wasser. qualifizierte Arbeiter → Bildung Stellung der Frau Gefahr Ökologische Merkmale und Indikatoren - Umgang niit Ressourcen / Ubernutring (Boden, Vegetation, Wasser, Boden schätze) Abholung des Regenwaldes stellt für nachhaltige Entwicklung dar Politische Merkmale und Indikatoren undemokratische strukturen •schwache politische Eliten -Korruption good bad governance Gerechtigkeit, Achtung der Menschenrechte -Bürgerkriege, Verfolgung - EL muss Entwicklung zentrales Thema ihrer Politik machen failed state Teufels kreis der Armut Ökdogisch - Vegetation - Klima (Tages-1 Jahrenzeiten) ökologischer Fußabdruck - Verfügbarkeit (Land, Nahrung) - Zerstörung Anokumen/okumen -Vulnerabilität Boden - Wasser •Sozial: Indikatoren - HDI (Wohlstand aus BNE; Lebenschlauer; Bildung) an GDI→ Gender related development (Verteilung a Geschlechtern; Emanzipation) - HPI → Happy Planet Index (ökolo-. gische Efficient MPI → Mehrdemensionale Armut (Bildung, Gesundheit, Lebensstandard natürliches Bevölkerungswachstum - Zuwanderung. DaF → Daseinsgrundfunktion (wonnen; Arbeiten, versorgung) Gesundheitslage Bildungsstand .-Lebenserwartung - Ernährungslage - · gesellschaftliche Schichten (Kultur. Ethne, Religion) ökonomisch: politisch: Handelsabkommen. .-BNE (Summe des innerhalb eines Jahres von allen Bewohnen eines Staates erwirtschafteten Einkommens) BIP (Gesamtwert aller Güter und Dienst- leistungen eines Jahres in Land, die als Endprodukt hergestellt wurden unto Abrug der Vorleistungen -Terms of Trade - Arbeitslosigkeit - FuE, Logistik - ADI → ausländische Direktinvestitionen Agglomerationsvorteil (Vorteil, der sich aus dem. Verdichtungsraum ergibt Subventionen Standortbewertung raumlich: · geographische Lage - Fragmentierung. - Wachstums pole. - Relief. wasserzugang - Naturraum. historisch: - koloniale Hintergrund. - Neokolonialismus Staatssystem •Migrationspolitik Gesetzeslage - Korruptionsindex (informelle sektor) marktwirtschaftlich oder kommunistisch Teufelskreis der Armuit geringe Produktivität geringe Leistungsfähigkeit mangelde Ausbildung ✓ Schlechter Gesundheitszustand Armut 24 keine Bildung Fowm goinges Arbeit Einkommery? ✓ ✓ kaum Steuer Unnahmen kaum Produktion mangehafte geringes Ernährung Ersparnis Nachteik kompensieren geringe "Investitionen Ressourcengerechtigkeit Existenzrechte garantieren Grund bedürfnisse stillen (2) Ressourcenan Sprüche reduzieren Austausch frei gestalten faire Handelsbeziehungen benachteiligte Staaten bekommen Ausgleich Modelle ENTWICKLUNG Bevölkeringsniveau Nahrungsmittelreservenniveau linear Nahrungsmittelreferer exponentiel 6 Beiträume Griesber fegenerierbar Tragfähigkeit im Zusammenhang mit demographischen Prozessen - Rohstoffe Rohstoff Primärrohstoff mineralisch (Erze), Energie (Erdal gas) Baustoffe (kies, Sand) chemisch, mineralisch (Quarz) AO regenerierbar Holz, Houte, öle - Bevölkerung wird sich alle 25 Jahre verdoppeln -Krankheiten / Senchen verlangramen diesen Prozess - Mathusianismus ungleiches Tempo der komponenten Sekundärronstoff 1 Recycling Lagerstätte: abbauwürdige Konzentrationen nutzbare mineralischer Rohstoffe, die sich auf der Erdoberfläche, dem Meeresboden oder in der Erdkruste gebildet haben. mineralisch (Metall, ((as) organisch (Papier, Zellulose) Millennium sentwicklungsziele von September 2000- Beseitigung der extremen Arment 8. Verwirklichung der allgemeinen Grundschulbildung Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und Ermächtigung der Frau Senkung der Kindesterblichkeit 3 Verbesserung der Gesundheit von Mütten 6 Bekämpfung von HIV, etc..... 2. Sichoung de ökologischen Nachhaltigkeit Aufbau eine Modell des demographischen Übergangs Gelo.- Sterbe. Stoberate ---- weltweiten Entwicklungspartnerschaft Zuwachspate Phase 2 früh- Geburtenrate Phase 3 mittel- Phase 1 Phase 4 prå- spät- Pratransformative Phose weig Nahouy, wering Ärzte, keine Hygiene, ? Frau frühtransformative Phase: bessere Lus, bessere the fiere Phase 5 Post mittel transformative Phase: bessere Versorguy, From starke Andoung, Volitung spättransformative Phase: max erreicht an Medicin, Geb sinkt weiter posttransformative Phase: Einpendelung der Geburten umstritten ist, ob das Modell scrioökonomische Entwicklungen erklären kann. Außerdern ist um- sbritten, ob es Prognosen für die kunftige Bevölkerungsentwicklung gibt. Entwicklungstheorien Volkseinkommen Geodeterministische Theorie: -nachteilige geographische Faktoren werden für Unterentwicklung wantwortlich gemacht Dependenztheorie: - Gründe liegen außerhalb (exogen) - Fremdbestimmung, Aus beutung Modernisierungstheorie -Gründe der Unterentwicklung liegen im eigener Land (endogen) - traditionelle Ordnung (Kasten- Rendent Capitalismuus) wesen, führten zur verspäteten Entwicklung ,,Trickle-Down-Effect" → Wonistand der Reichen sickert durch Konsum in die unteren Schichten Stadien der wirtschaftlichen Entwicklung Modell von Rostow - 2 3 4 S urin traditionelle Gesellschaft wirtschaftlicher Entwicklung Zeitalter des Gesellschaft im Übergang zur Reife Aufstieg Massenkonsums agrarische Prägung der Gesellschaft: Wissenschaft und Technik fehlen; hirarische Socialstruktur; wenig Mobilität 22 newe Produktionsmethoden in Landwirtschaft und Industrie vecinden die Gesellschaft. Entstehen neuer Industrien, gestiegene Nachfrage nach industriellen Gütern und Dienstleistungen, hohe Gewinne = höhee Investitionsrate @ Industrialisierung erfasst gesamte Gesellschft, hones Produktionsvolumen none Gewinne, noch höhere (Re-) Investitionen Ⓒ Grundbediofnisse aller sind befriedigt, Nachfrage noch hochwertigen. Guten steigt, hores Motorisierungsgrod als Indikator von Wohlstandsstaaten Kritik: soriale faktoren werden ausgelassen

Geographie/Erdkunde /

Sozioökonomische Entwicklungsstände

Sozioökonomische Entwicklungsstände

C

C

9 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12

Lernzettel

Sozioökonomische Entwicklungsstände

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Grund bedürfnisstrategie
positive Entwicklung
Lo Strategie Hilfe zur Selbsthilfe"
Terms of Trade →
Verhältnis von Preis
krafte
Preis für Ex

App öffnen

Teilen

Speichern

54

Kommentare (2)

Q

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Lernzettel zu den sozioökonomischen Entwicklungsständen und den Modellen.

Ähnliche Knows

5

Globale Disparitäten

Know Globale Disparitäten  thumbnail

178

 

11/12/13

Merkmale und Ursachen globaler Entwicklungsunterschiede Geographie

Know Merkmale und Ursachen globaler Entwicklungsunterschiede Geographie  thumbnail

174

 

12

1

Modell von Fourastie

Know Modell von Fourastie thumbnail

20

 

11/12

Globale Disparitäten

Know Globale Disparitäten  thumbnail

573

 

11/12

Mehr

Grund bedürfnisstrategie positive Entwicklung Lo Strategie Hilfe zur Selbsthilfe" Terms of Trade → Verhältnis von Preis krafte Preis für Exporte autozentrierte Entwicklung → Konzept innerhalb der Dependence the orie; für Importe und lebensfähige Wirtschaft durch lokak Ressourcen -nachhaltige Entwicklung (Drei-Saulen-Modell) 2.B. Schwan- Lazahlent Erhalten kende Rohstoffpreise -Entwicklungshilfen (Hilfe zur Selbshilfe) Demographische Prozesse in ihrer Bedeutung für die Trag- fähigkeit von Räumen -Bevölkerung 2050 voraus- sichtlich 9,5 Mrd. Menschen -Demographische Struktur La Aufteilung in Gruppen. Onatürliche demographische Merkmale - Geschlecht, Alter) 1 scrioökonomische Merkmale (Familien- stand, Religion, Einkommen) Bevolkerungsругамiden: Kinder & Jugend 0-14 Erwärbstätig 15-65 Serioren > 65 Pagoden form -geringe Lebenser- wartung Pyramidenform -Ber. steigt konstant Strategien und Instrumente zur Reduzierung regionales, nationaler und globaler Disparitäten → Armut muss urückgedrängt werden für Tropfen form -abrupte Geburten. rückgang Bienenkorbform -Ausgeglichen -Ber stagniert Urnen form -Ber. Schrumpft -Problem der Finan- zivung im Alter -Fertilität (Früchtbarkeit) Gesamtzahl der Kinder, die eine Frau durchschnitlich hat Global →→ Rückgang Rollenverständnis hat Einfluss - Mortalität → Sterblichkeit + Soriale Markt- wirtschaft → Wirtschaftspolitisch es Leitbild auf Basis de Wettbewerbs- wirtschaft •Ressourcengefährdung durch nicht. nachhaltigen umgang Gesamtpotenzial→ Summe an Reserven & Rohstoffen - statische Reichweite → Zeitraum bis zur Erschöpfung der Rohstoffe ; Quotient aus den mit heutiger Technik wirts. gewinn- baren Reserven und der aktuellen jährlichen Förderung natürliche Ressourcen → nicht nachwachsend - Energieträger @ Primar Erdal Erdgas, etc... Sekundarin Strom umgewandelt •Recyclingstoffe → aus Abfällen gewonnen -Luft ist, ubiquitäres" Gut steht allen Menschen ausreichend zur Verfügung starke Verteilungsunterschiede der Res- Sourcen auf der Erde -Push-Pull-Modell Wanderung Sozioökonomische Entwicklungsstände von Räumen → J Merkmale und Ursachen raumlicher Disparität -Unterscheiding in : - LDC (Least Developed Countries) - Landlocked Countries •Böden sind dabei ausschlaggebend -Abbau, Aufbereitung und Transport stellen Umweltbelastung dar Urban Mining"→ Ronstoffgewinnung aus Sekundärronstoffen (Lösungsansatz) · Migration - Zirkulation →...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

temporärer Wohnsite; Wanderung permanente Zu- und Fortzige •Erklärung von -starke globale Disparitäten. wachsende Kluft zwischen Arm und Reich 83% leben 2015 im Entwicklungsländer 2. Welt Spflich 1. Welt westlich 3 - Unterschiede, da unters. natürliche Bedingungen; frühere Entdeckung; jahrelange Protection durch Sab- ventionen; Bildungsvoraussetzungen ; unters. politische Verhältnisse Indikatoren: BIP, BNE, GINI, HDI, GOL, HPL -Failed states → politisch gescheitert -NIC (Newly Industrializing Countries) ↳ Schwellenländer AKP (Afrika, Karibik, Pazifik) -BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) Demographische Merkmale und Indikatoren (Alles aufbau, Geburten-, Sterbe- rate, Bevölkerungszahl). ↳ Verstädterungsgrad, Städtewachstum, Binnenmigration - Metropolisierungsgrad → -Anteil von Marginalsied lungen → •Index of Primacy → ·Soriale Merkmale und Indikatoren Nahrungsmittelversorgung Gesundheitszustand (Lebenserwartung). - hygienische Zustände & Zugang zu Wasser. qualifizierte Arbeiter → Bildung Stellung der Frau Gefahr Ökologische Merkmale und Indikatoren - Umgang niit Ressourcen / Ubernutring (Boden, Vegetation, Wasser, Boden schätze) Abholung des Regenwaldes stellt für nachhaltige Entwicklung dar Politische Merkmale und Indikatoren undemokratische strukturen •schwache politische Eliten -Korruption good bad governance Gerechtigkeit, Achtung der Menschenrechte -Bürgerkriege, Verfolgung - EL muss Entwicklung zentrales Thema ihrer Politik machen failed state Teufels kreis der Armut Ökdogisch - Vegetation - Klima (Tages-1 Jahrenzeiten) ökologischer Fußabdruck - Verfügbarkeit (Land, Nahrung) - Zerstörung Anokumen/okumen -Vulnerabilität Boden - Wasser •Sozial: Indikatoren - HDI (Wohlstand aus BNE; Lebenschlauer; Bildung) an GDI→ Gender related development (Verteilung a Geschlechtern; Emanzipation) - HPI → Happy Planet Index (ökolo-. gische Efficient MPI → Mehrdemensionale Armut (Bildung, Gesundheit, Lebensstandard natürliches Bevölkerungswachstum - Zuwanderung. DaF → Daseinsgrundfunktion (wonnen; Arbeiten, versorgung) Gesundheitslage Bildungsstand .-Lebenserwartung - Ernährungslage - · gesellschaftliche Schichten (Kultur. Ethne, Religion) ökonomisch: politisch: Handelsabkommen. .-BNE (Summe des innerhalb eines Jahres von allen Bewohnen eines Staates erwirtschafteten Einkommens) BIP (Gesamtwert aller Güter und Dienst- leistungen eines Jahres in Land, die als Endprodukt hergestellt wurden unto Abrug der Vorleistungen -Terms of Trade - Arbeitslosigkeit - FuE, Logistik - ADI → ausländische Direktinvestitionen Agglomerationsvorteil (Vorteil, der sich aus dem. Verdichtungsraum ergibt Subventionen Standortbewertung raumlich: · geographische Lage - Fragmentierung. - Wachstums pole. - Relief. wasserzugang - Naturraum. historisch: - koloniale Hintergrund. - Neokolonialismus Staatssystem •Migrationspolitik Gesetzeslage - Korruptionsindex (informelle sektor) marktwirtschaftlich oder kommunistisch Teufelskreis der Armuit geringe Produktivität geringe Leistungsfähigkeit mangelde Ausbildung ✓ Schlechter Gesundheitszustand Armut 24 keine Bildung Fowm goinges Arbeit Einkommery? ✓ ✓ kaum Steuer Unnahmen kaum Produktion mangehafte geringes Ernährung Ersparnis Nachteik kompensieren geringe "Investitionen Ressourcengerechtigkeit Existenzrechte garantieren Grund bedürfnisse stillen (2) Ressourcenan Sprüche reduzieren Austausch frei gestalten faire Handelsbeziehungen benachteiligte Staaten bekommen Ausgleich Modelle ENTWICKLUNG Bevölkeringsniveau Nahrungsmittelreservenniveau linear Nahrungsmittelreferer exponentiel 6 Beiträume Griesber fegenerierbar Tragfähigkeit im Zusammenhang mit demographischen Prozessen - Rohstoffe Rohstoff Primärrohstoff mineralisch (Erze), Energie (Erdal gas) Baustoffe (kies, Sand) chemisch, mineralisch (Quarz) AO regenerierbar Holz, Houte, öle - Bevölkerung wird sich alle 25 Jahre verdoppeln -Krankheiten / Senchen verlangramen diesen Prozess - Mathusianismus ungleiches Tempo der komponenten Sekundärronstoff 1 Recycling Lagerstätte: abbauwürdige Konzentrationen nutzbare mineralischer Rohstoffe, die sich auf der Erdoberfläche, dem Meeresboden oder in der Erdkruste gebildet haben. mineralisch (Metall, ((as) organisch (Papier, Zellulose) Millennium sentwicklungsziele von September 2000- Beseitigung der extremen Arment 8. Verwirklichung der allgemeinen Grundschulbildung Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und Ermächtigung der Frau Senkung der Kindesterblichkeit 3 Verbesserung der Gesundheit von Mütten 6 Bekämpfung von HIV, etc..... 2. Sichoung de ökologischen Nachhaltigkeit Aufbau eine Modell des demographischen Übergangs Gelo.- Sterbe. Stoberate ---- weltweiten Entwicklungspartnerschaft Zuwachspate Phase 2 früh- Geburtenrate Phase 3 mittel- Phase 1 Phase 4 prå- spät- Pratransformative Phose weig Nahouy, wering Ärzte, keine Hygiene, ? Frau frühtransformative Phase: bessere Lus, bessere the fiere Phase 5 Post mittel transformative Phase: bessere Versorguy, From starke Andoung, Volitung spättransformative Phase: max erreicht an Medicin, Geb sinkt weiter posttransformative Phase: Einpendelung der Geburten umstritten ist, ob das Modell scrioökonomische Entwicklungen erklären kann. Außerdern ist um- sbritten, ob es Prognosen für die kunftige Bevölkerungsentwicklung gibt. Entwicklungstheorien Volkseinkommen Geodeterministische Theorie: -nachteilige geographische Faktoren werden für Unterentwicklung wantwortlich gemacht Dependenztheorie: - Gründe liegen außerhalb (exogen) - Fremdbestimmung, Aus beutung Modernisierungstheorie -Gründe der Unterentwicklung liegen im eigener Land (endogen) - traditionelle Ordnung (Kasten- Rendent Capitalismuus) wesen, führten zur verspäteten Entwicklung ,,Trickle-Down-Effect" → Wonistand der Reichen sickert durch Konsum in die unteren Schichten Stadien der wirtschaftlichen Entwicklung Modell von Rostow - 2 3 4 S urin traditionelle Gesellschaft wirtschaftlicher Entwicklung Zeitalter des Gesellschaft im Übergang zur Reife Aufstieg Massenkonsums agrarische Prägung der Gesellschaft: Wissenschaft und Technik fehlen; hirarische Socialstruktur; wenig Mobilität 22 newe Produktionsmethoden in Landwirtschaft und Industrie vecinden die Gesellschaft. Entstehen neuer Industrien, gestiegene Nachfrage nach industriellen Gütern und Dienstleistungen, hohe Gewinne = höhee Investitionsrate @ Industrialisierung erfasst gesamte Gesellschft, hones Produktionsvolumen none Gewinne, noch höhere (Re-) Investitionen Ⓒ Grundbediofnisse aller sind befriedigt, Nachfrage noch hochwertigen. Guten steigt, hores Motorisierungsgrod als Indikator von Wohlstandsstaaten Kritik: soriale faktoren werden ausgelassen