Politische Bildung /

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

user profile picture

Annika

97 Followers
 

Politische Bildung

 

11/12/13

Lernzettel

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

 Asyl-& Flüchtlingspolitik d. EU
Rechtliche Bestimmungen für Aufnahme v. Flüchtlingen in EU
Flüchtling, wenn: (§3 Abs.1 Asylgesetz ->Genfer

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

82

Ab wann gilt man eigentlich als Flüchtling? Was sind die Rechtsgrundlagen der EU-Asylpolitik? Was sind Kritikpunkte & mögliche Reformvorschläge? Was denken die einzelnen EU-Staaten von der gemeinsamen Asylpolitik?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Asyl-& Flüchtlingspolitik d. EU Rechtliche Bestimmungen für Aufnahme v. Flüchtlingen in EU Flüchtling, wenn: (§3 Abs.1 Asylgesetz ->Genfer Flüchtlingskonvention, 1951) Derjenige in seinem Land verfolgt wird, Verfolgung ist wenn: Verletzung der MR, Anwendung körperl./psych. Gewalt, Gesetze die Menschen benachteiligen/unverhältnismäßig bestrafen ->ausgehend von Staat/Parteien/ Organisationen wegen: Rasse, Religion, Nationalität, polit. Überzeugung oder Zugehörigkeit zu best. soz. Gruppe NICHT: Naturkatastrophen, Armut ->keine anerkannten Fluchtgründe Rechtsgrundlagen: Verpflichtung d. EU Schutzbedürftigen zu helfen in Charta d. GR & Vertrag über Arbeitsweise d. EU verankert Art. 16a GG ->sichert Flüchtlingen Recht auf Asyl in D, Anerkennungsverfahren für Asylsuchende, sowie Dublin-Verordnung im dt. Asylgesetz (AsylG) verankert Asylsuchende werden mithilfe bundesweiten Verteilungsschlüssels (im AsylG festgelegt) auf einzelnen Bundesländern verteilt Dublin-III-Verordnung (seit 2013) ->EU + Island, Norwegen, Liechtenstein & Schweiz regelt welches Land für Prüfung Asylantrag zuständig ist ->soll verhindern, dass Flüchtlinge sich in mehreren Ländern bewerben & sicherstellen, dass jeder Asylantrag nur von 1 Land geprüft wird Asylbewerber in dem Land zu registrieren, indem er EU betritt, es wird geprüft ob anderes Land für Aufnahme zuständig (z.B., wenn unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einreisen die Familie in anderem Dublin-Staat haben) Erwachsene können auch bei Verwandtschaft in anderem Dublin-Staat auf Asylantrag im jwgl. Land bestehen Flüchtlinge müssen in Land bleiben, das Asylverfahren leitet, woanders aufgegriffen - >Abschiebung in zuständiges Land Länder können frw. Asylverfahren übernehmen, auch wenn nicht zuständig Kritik an Asylpolitik Fokus = Schutz VOR Flüchtlingen, nicht...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

VON Flüchtlingen Lebensbedingungen, in denen Flüchtlinge leben müssen sind unmenschlich & erniedrigend ->katastrophale Erstaufnahmezentren ➤ Langandauernde Asylprüfungsverfahren Kein Ausbau legaler Mögl. nach Europa zu kommen Einige EU-MS entziehen sich Verantwortung & schotten sich ab Reformvorschläge Verbessern Bearbeitung & Anerkennung Asylanträge Verbessern Aufnahme-& Lebensbedingungen Flüchtlinge Legale Einreisemöglichkeiten schaffen Verfolgung v. Menschenhändlern, bzw. Schleppern Verstärkung Seenotrettung Ziel: EU-weite Aufnahmeregelung die Dublin-Verordnung ablöst Unterschiedl. Standpunkte der EU-Staaten Osteuropäische Staaten (Slowakei, Ungarn, Polen, Tschechien) wollen keine (weiteren) Flüchtlinge aufnehmen ->eigene sozioökon. Probleme + mangelnde Aufnahmebereitschaft Bevölkerung Südeuropa (Spanien, Italien & Griechenland) zwiegespalten, Bedenken über Pakt bzgl. gewollter Entlastung Mittelmeerstaaten Meisten Asylanträge gehen an D, Frk (+Spanien) ->bereit weitere aufzunehmen

Politische Bildung /

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

user profile picture

Annika

97 Followers
 

Politische Bildung

 

11/12/13

Lernzettel

Asylpolitik & Flüchtlingspolitik der EU

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Asyl-& Flüchtlingspolitik d. EU
Rechtliche Bestimmungen für Aufnahme v. Flüchtlingen in EU
Flüchtling, wenn: (§3 Abs.1 Asylgesetz ->Genfer

App öffnen

Teilen

Speichern

82

Kommentare (2)

H

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Ab wann gilt man eigentlich als Flüchtling? Was sind die Rechtsgrundlagen der EU-Asylpolitik? Was sind Kritikpunkte & mögliche Reformvorschläge? Was denken die einzelnen EU-Staaten von der gemeinsamen Asylpolitik?

Ähnliche Knows

6

Migrations-und Flüchtlingspolitik in der EU

Know Migrations-und Flüchtlingspolitik in der EU thumbnail

83

 

11/12/13

1

Dublin 3 Verordnung

Know Dublin 3 Verordnung thumbnail

5

 

12/13

3

EU - Binnenmarkt

Know EU - Binnenmarkt thumbnail

21

 

11/12/13

2

Asyl- und Migrationspolitik der EU

Know Asyl- und Migrationspolitik der EU thumbnail

30

 

11/12/13

Mehr

Asyl-& Flüchtlingspolitik d. EU Rechtliche Bestimmungen für Aufnahme v. Flüchtlingen in EU Flüchtling, wenn: (§3 Abs.1 Asylgesetz ->Genfer Flüchtlingskonvention, 1951) Derjenige in seinem Land verfolgt wird, Verfolgung ist wenn: Verletzung der MR, Anwendung körperl./psych. Gewalt, Gesetze die Menschen benachteiligen/unverhältnismäßig bestrafen ->ausgehend von Staat/Parteien/ Organisationen wegen: Rasse, Religion, Nationalität, polit. Überzeugung oder Zugehörigkeit zu best. soz. Gruppe NICHT: Naturkatastrophen, Armut ->keine anerkannten Fluchtgründe Rechtsgrundlagen: Verpflichtung d. EU Schutzbedürftigen zu helfen in Charta d. GR & Vertrag über Arbeitsweise d. EU verankert Art. 16a GG ->sichert Flüchtlingen Recht auf Asyl in D, Anerkennungsverfahren für Asylsuchende, sowie Dublin-Verordnung im dt. Asylgesetz (AsylG) verankert Asylsuchende werden mithilfe bundesweiten Verteilungsschlüssels (im AsylG festgelegt) auf einzelnen Bundesländern verteilt Dublin-III-Verordnung (seit 2013) ->EU + Island, Norwegen, Liechtenstein & Schweiz regelt welches Land für Prüfung Asylantrag zuständig ist ->soll verhindern, dass Flüchtlinge sich in mehreren Ländern bewerben & sicherstellen, dass jeder Asylantrag nur von 1 Land geprüft wird Asylbewerber in dem Land zu registrieren, indem er EU betritt, es wird geprüft ob anderes Land für Aufnahme zuständig (z.B., wenn unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einreisen die Familie in anderem Dublin-Staat haben) Erwachsene können auch bei Verwandtschaft in anderem Dublin-Staat auf Asylantrag im jwgl. Land bestehen Flüchtlinge müssen in Land bleiben, das Asylverfahren leitet, woanders aufgegriffen - >Abschiebung in zuständiges Land Länder können frw. Asylverfahren übernehmen, auch wenn nicht zuständig Kritik an Asylpolitik Fokus = Schutz VOR Flüchtlingen, nicht...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

VON Flüchtlingen Lebensbedingungen, in denen Flüchtlinge leben müssen sind unmenschlich & erniedrigend ->katastrophale Erstaufnahmezentren ➤ Langandauernde Asylprüfungsverfahren Kein Ausbau legaler Mögl. nach Europa zu kommen Einige EU-MS entziehen sich Verantwortung & schotten sich ab Reformvorschläge Verbessern Bearbeitung & Anerkennung Asylanträge Verbessern Aufnahme-& Lebensbedingungen Flüchtlinge Legale Einreisemöglichkeiten schaffen Verfolgung v. Menschenhändlern, bzw. Schleppern Verstärkung Seenotrettung Ziel: EU-weite Aufnahmeregelung die Dublin-Verordnung ablöst Unterschiedl. Standpunkte der EU-Staaten Osteuropäische Staaten (Slowakei, Ungarn, Polen, Tschechien) wollen keine (weiteren) Flüchtlinge aufnehmen ->eigene sozioökon. Probleme + mangelnde Aufnahmebereitschaft Bevölkerung Südeuropa (Spanien, Italien & Griechenland) zwiegespalten, Bedenken über Pakt bzgl. gewollter Entlastung Mittelmeerstaaten Meisten Asylanträge gehen an D, Frk (+Spanien) ->bereit weitere aufzunehmen