Geschichte /

Aufstand im Warschauer Ghetto

Aufstand im Warschauer Ghetto

A

Angelique

69 Followers
 

Geschichte

 

12/13

Lernzettel

Aufstand im Warschauer Ghetto

 Vorgeschichte
Besetzung der polnischen Hauptstadt durch die Wehrmacht im September 1939
→ die jüdische Bevölkerung unterlag von Beginn an Z

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

29

Päsentation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Vorgeschichte Besetzung der polnischen Hauptstadt durch die Wehrmacht im September 1939 → die jüdische Bevölkerung unterlag von Beginn an Zwangsmaßnahmen → Einschränkung der Bewegungsfreiheit Privateigentum wurde zum Teil beschlagnahmt → Kennzeichnungspflicht für jeden Juden (über 12 Jahren) → Juden waren vogelfrei 500 m Jüdischer Friedhof Warschauer Ghetto 1940/41 → (max. Ausdehnung) Grenze, Juli 1942 ab September 1942 (Restghetto) Tor, Juli 1942 Synagoge Danziger Bahnhof Leszno- Aufstand im Warschauer Ghetto Deportation Mila Straße Judenrat Chłodna Str. a Bürsten- Werkstätten Krasińskich- Platz Große Synagoge Errichtung des Ghettos → das jüdische Viertel in der Altstadt wird von der Wehrmacht zum ,,Seuchensperrgebiet" erklärt → 2. Oktober 1940 erfolgte der Befehl ein Ghetto zu bilden → Mitte November wurde das Ghetto von der Außenwelt abgeriegelt und von einer drei Meter hohen und 18 km langen Mauer umfasst Das Ghetto → Über 380.000 Menschen lebten in dem klein flächigen Gebiet → Mit der Winterkälte kamen Hunger, Krankheiten und Epidemien → 1941 starb bereits jeder Neunte aufgrund dieser unvorstellbaren Lebenssituation → extrem ansteigende Sterberate, vor allem bei Kindern und älteren Menschen → Die deutschen Behörden teilten dem Ghetto pro Person 200 Kalorien am Tag zu → Lebensmittelknappheit → Zwangsarbeit Beim Aufstand im Warschauer Ghetto, wurde gegen die Deportation der Juden im Warschauer Ghetto gekämpft. Er fand während der deutschen Besetzung Polens statt. Lösung ab dem 22. Juli 1942 im Rahmen der „Endlösung der Judenfrage" von der SS schrittweise aufgelöst →Die Ghettobewohner wurden in Vernichtungslager geschickt die Deportationen der Juden begannen 1942 nach der Wanseekonferenz ab Juli 1942 wurden Ghettobewohner nach Treblinka gebracht → über...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ein Jahr lang fuhren täglich Viehwagonzüge in das Lager → 6000 Menschen mussten täglich vom Warschauer Judenrat für Transporte zusammengestellt werden → jüdische Arbeiter die für die deutsche Rüstung arbeiteten wurden nicht verschont → nachdem über 300000 Menschen deportiert wurden, began am 19.April. 1943 die jüdische Widerstandsbewegung Der Aufstand Wannseekonferenz Vortäuschung einer "Umsiedelung" der Juden aus dem Ghettos Transport in Viehwaggons Gaskammern 19.04.1943 SS rückt erneut ein Ziel: Entgültige Auslöschung des Ghettos 08.05.1943 Deutsche nehmen das Hauptquartier des " jüdischen Kampfbundes" Fazit ein. 16.05.1943 Sprengung der warschauer Synagoge Aufstand im Warschauer Ghetto Verdrängung und Unglaube bei der Bevölkerung des Warschauer Ghettos SS rückt schwer Bewaffnet in das Ghetto ein Erleidet unerwartet Verluste Ende des Kampfes Anordnung zur "Umsiedlung" Befehl an den Judenrat → 6000 Juden bereitstellen 18.01.1943 Erneute deportation Angriff auf SS- Wachmänner → Die Verluste beider Seiten sind schwer abzuschätzen → vermutlich sind 75 % der Ghettokämpfer gefallen oder wurden ermordet → Insgesamt gab es in Kämpfen 12.000 Opfer → 30.000 Menschen wurden nach den Kämpfen erschossen →7000 Menschen wurden in Vernichtungslager transportiert → 90 Prozent der Gebäude liegen in Trümmern Juli 1942 Idee des Widerstandes Gründung der "Kampforganisation" Widerstandsgruppen werden aktiv Zusammenarbeit mit polnischen Gruppen 12.09.1942 Ende der NS-"Säuberungsaktion" 310 000 ermordete Juden Befehl Himmlers: Auslöschung des gesamten Ghettos Deportationen werden wieder aufgenommen

Geschichte /

Aufstand im Warschauer Ghetto

Aufstand im Warschauer Ghetto

A

Angelique

69 Followers
 

Geschichte

 

12/13

Lernzettel

Aufstand im Warschauer Ghetto

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Vorgeschichte
Besetzung der polnischen Hauptstadt durch die Wehrmacht im September 1939
→ die jüdische Bevölkerung unterlag von Beginn an Z

App öffnen

Teilen

Speichern

29

Kommentare (1)

G

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Päsentation

Ähnliche Knows

2

Judenverfolgung 1933-1943

Know Judenverfolgung 1933-1943 thumbnail

1669

 

11/12/10

3

Judenverfolgung & Holocaust

Know Judenverfolgung & Holocaust thumbnail

8855

 

11/12/10

7

NS-Außenpolitik & Zweiter Weltkrieg

Know NS-Außenpolitik & Zweiter Weltkrieg thumbnail

251

 

12/13/10

Die Reichspogromnacht/"Reichskristallnacht

Know Die Reichspogromnacht/"Reichskristallnacht thumbnail

331

 

12

Mehr

Vorgeschichte Besetzung der polnischen Hauptstadt durch die Wehrmacht im September 1939 → die jüdische Bevölkerung unterlag von Beginn an Zwangsmaßnahmen → Einschränkung der Bewegungsfreiheit Privateigentum wurde zum Teil beschlagnahmt → Kennzeichnungspflicht für jeden Juden (über 12 Jahren) → Juden waren vogelfrei 500 m Jüdischer Friedhof Warschauer Ghetto 1940/41 → (max. Ausdehnung) Grenze, Juli 1942 ab September 1942 (Restghetto) Tor, Juli 1942 Synagoge Danziger Bahnhof Leszno- Aufstand im Warschauer Ghetto Deportation Mila Straße Judenrat Chłodna Str. a Bürsten- Werkstätten Krasińskich- Platz Große Synagoge Errichtung des Ghettos → das jüdische Viertel in der Altstadt wird von der Wehrmacht zum ,,Seuchensperrgebiet" erklärt → 2. Oktober 1940 erfolgte der Befehl ein Ghetto zu bilden → Mitte November wurde das Ghetto von der Außenwelt abgeriegelt und von einer drei Meter hohen und 18 km langen Mauer umfasst Das Ghetto → Über 380.000 Menschen lebten in dem klein flächigen Gebiet → Mit der Winterkälte kamen Hunger, Krankheiten und Epidemien → 1941 starb bereits jeder Neunte aufgrund dieser unvorstellbaren Lebenssituation → extrem ansteigende Sterberate, vor allem bei Kindern und älteren Menschen → Die deutschen Behörden teilten dem Ghetto pro Person 200 Kalorien am Tag zu → Lebensmittelknappheit → Zwangsarbeit Beim Aufstand im Warschauer Ghetto, wurde gegen die Deportation der Juden im Warschauer Ghetto gekämpft. Er fand während der deutschen Besetzung Polens statt. Lösung ab dem 22. Juli 1942 im Rahmen der „Endlösung der Judenfrage" von der SS schrittweise aufgelöst →Die Ghettobewohner wurden in Vernichtungslager geschickt die Deportationen der Juden begannen 1942 nach der Wanseekonferenz ab Juli 1942 wurden Ghettobewohner nach Treblinka gebracht → über...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ein Jahr lang fuhren täglich Viehwagonzüge in das Lager → 6000 Menschen mussten täglich vom Warschauer Judenrat für Transporte zusammengestellt werden → jüdische Arbeiter die für die deutsche Rüstung arbeiteten wurden nicht verschont → nachdem über 300000 Menschen deportiert wurden, began am 19.April. 1943 die jüdische Widerstandsbewegung Der Aufstand Wannseekonferenz Vortäuschung einer "Umsiedelung" der Juden aus dem Ghettos Transport in Viehwaggons Gaskammern 19.04.1943 SS rückt erneut ein Ziel: Entgültige Auslöschung des Ghettos 08.05.1943 Deutsche nehmen das Hauptquartier des " jüdischen Kampfbundes" Fazit ein. 16.05.1943 Sprengung der warschauer Synagoge Aufstand im Warschauer Ghetto Verdrängung und Unglaube bei der Bevölkerung des Warschauer Ghettos SS rückt schwer Bewaffnet in das Ghetto ein Erleidet unerwartet Verluste Ende des Kampfes Anordnung zur "Umsiedlung" Befehl an den Judenrat → 6000 Juden bereitstellen 18.01.1943 Erneute deportation Angriff auf SS- Wachmänner → Die Verluste beider Seiten sind schwer abzuschätzen → vermutlich sind 75 % der Ghettokämpfer gefallen oder wurden ermordet → Insgesamt gab es in Kämpfen 12.000 Opfer → 30.000 Menschen wurden nach den Kämpfen erschossen →7000 Menschen wurden in Vernichtungslager transportiert → 90 Prozent der Gebäude liegen in Trümmern Juli 1942 Idee des Widerstandes Gründung der "Kampforganisation" Widerstandsgruppen werden aktiv Zusammenarbeit mit polnischen Gruppen 12.09.1942 Ende der NS-"Säuberungsaktion" 310 000 ermordete Juden Befehl Himmlers: Auslöschung des gesamten Ghettos Deportationen werden wieder aufgenommen