Bundestag

 Datum: 26.03
Der Bundestag
Mehr als 600 Menschen sitzen im Bundestag in Berlin, um über wichtige Themen zu debattieren. Doch wer
kommt wie

Bundestag

user profile picture

Maja

7 Followers

Teilen

Speichern

131

 

8/9/10

Ausarbeitung

Infoblatt zum Bundestag

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Datum: 26.03 Der Bundestag Mehr als 600 Menschen sitzen im Bundestag in Berlin, um über wichtige Themen zu debattieren. Doch wer kommt wie in den Bundestag und was sind ihre Aufgaben? Bundesregierung kontrollieren Über Groetzgebung diskutieren Ausschüsse Bundeskanzler wählen Bundeshaushal Verabschieden Aufgaben Der Bundestag Wählen Bestehend aus Name: Maja Fach: WiPo Abgeordnete https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40441/aufgaben-bundestag Bundespräsident Toder Stellvertreter) -Mitglieder des Bundesrats Bundeskanzler + Hinister Besucher > Die Bürger/innen < In den Bundestag kommen neben dem Bundespräsidenten, der Bundeskanzlerin und den Ministern auch die Abgeordneten und vereinzelt auch Besucher1. Insgesamt 598 Sitze für die Abgeordneten vorgesehen, doch wer in den Bundestag kommt, wird von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt. Gewählt werden also nun die Abgeordneten. Jeder Wähler hat zwei Stimmen, mit der Erststimme entscheidet man sich für einen der Kandidaten und der mit den meisten Stimmen bekommt einen Sitz im Bundestag, man nennt sie Direktkandidaten. Um sicher zu gehen, dass jede Region vertreten ist, gibt es dieses System. Mit der Zweitstimme wählt man dann eine Partei, dabei wird auch ausgerechnet, wie viele Sitze jede Partei bekommt (= Je mehr Zweitstimme, desto mehr Sitze). Wichtig ist auch, wie viele Stimmen eine Partei aus einem Bundesland bekommt (= Je weniger Einwohner, desto weniger Sitze). 299 Abgeordnete werden durch die Erststimme gewählt und 299 durch die Zweitstimme, sodass sich eine Summe von 598 Abgeordneten ergibt. Kommen wir nochmal kurz zu den Zweitstimmen. Um nicht zu viele kleine Parteien im Bundestag sitzen zu haben, gibt es...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die 5%-Hürde. Parteien bekommen nur einen Sitz im Parlament, wenn sie einen Anteil von Zweitstimmen mit mindestens 5% haben. Gelten tut dies nicht, wenn bereits drei Direktmandate ihren Sitz erringen konnten. Doch was passiert, wenn eine Partei in einem Bundesland mehr Direktmandate erhalten, als ihnen insgesamt mit Zweitstimme zustehe? In diesem Fall gibt es Übergangsmandate und die Gesamtzahl der Mitglieder erhöht sich. 1 Besucher dürfen bei einer Sitzung den Bundestag besuchen, aber keinen Ton sagen und auch nicht klatschen oder ,,Buh" rufen. Quellen: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40438/wahl-bundestag Datum: 26.03 Dadurch ist ein negatives Stimmgewicht möglich, um diese Wirkung zu neutralisieren werden den anderen Parteien Ausgleichsmandate verteilt, „damit die Gesamtzahl der Mandate dem Verhältnis der abgegebenen Zweitstimmen möglichst genau entspricht.“ Name: Maja Fach: WiPo Besonders sind außerdem die Fraktionen, sie schließen sich aus Gruppen von Abgeordneten zusammen, die als Gruppe/Fraktion mehr als 5% aller Mitglieder im Bundestag ausmachen. Dazu kommt, dass sie einer Partei angehören müssen, die sich keine Konkurrenz machen. Und was sind die Aufgaben des Bundestages? Kurzgefasst gehört zu ihren Aufgaben über verschiedene Themen zu debattieren bzw. Stellung zu nehmen, über Gesetzesgrundlagen abzustimmen oder, dass sie für die Verabschiedung des Haushalts zuständig sind. Dazu kommen verschiedene Ausschüsse, die sich bei Bedarf bilden. Dies sind Abgeordnete, die in kleiner Runde die Gesetzesvorlagen diskutieren, das dann im Anschluss dem Plenum vorgelegt wird, mit anschließender Abstimmung. Danach wird der Ausschuss aufgelöst, wenn dieser kein ständiger, von bedeutender Rolle spielender Ausschuss ist. Eine Regierung muss nach der Bundestagswahl gebildet werden, welche aus Bundeskanzlerin und den Ministern besteht. Laut GG Art. 63 (Abs.1) ,,Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestage ohne Aussprache gewählt. Auf Vorschlag des Bundeskanzlers werden dann die Bundesminister vom Bundespräsidenten ernannt und entlassen, so nach GG Art. 64 (Abs.1) Das war's mit dem Infoblatt über den Bundestag! 1 Besucher dürfen bei einer Sitzung den Bundestag besuchen, aber keinen Ton sagen und auch nicht klatschen oder ,,Buh" rufen. Quellen: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40438/wahl-bundestag https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40441/aufgaben-bundestag

user profile picture

Maja   

Follow

7 Followers

 Datum: 26.03
Der Bundestag
Mehr als 600 Menschen sitzen im Bundestag in Berlin, um über wichtige Themen zu debattieren. Doch wer
kommt wie

App öffnen

Infoblatt zum Bundestag

Ähnliche Knows

user profile picture

Bundestagswahl

Know Bundestagswahl  thumbnail

17

 

11/12/10

M

3

Bundestag Handout

Know Bundestag Handout thumbnail

8

 

11/12/10

user profile picture

Bundestagswahlen

Know Bundestagswahlen  thumbnail

2

 

12

user profile picture

Wahlsystem in Deutschland (2 von 2)

Know  Wahlsystem in Deutschland (2 von 2) thumbnail

4

 

11

Datum: 26.03 Der Bundestag Mehr als 600 Menschen sitzen im Bundestag in Berlin, um über wichtige Themen zu debattieren. Doch wer kommt wie in den Bundestag und was sind ihre Aufgaben? Bundesregierung kontrollieren Über Groetzgebung diskutieren Ausschüsse Bundeskanzler wählen Bundeshaushal Verabschieden Aufgaben Der Bundestag Wählen Bestehend aus Name: Maja Fach: WiPo Abgeordnete https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40441/aufgaben-bundestag Bundespräsident Toder Stellvertreter) -Mitglieder des Bundesrats Bundeskanzler + Hinister Besucher > Die Bürger/innen < In den Bundestag kommen neben dem Bundespräsidenten, der Bundeskanzlerin und den Ministern auch die Abgeordneten und vereinzelt auch Besucher1. Insgesamt 598 Sitze für die Abgeordneten vorgesehen, doch wer in den Bundestag kommt, wird von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt. Gewählt werden also nun die Abgeordneten. Jeder Wähler hat zwei Stimmen, mit der Erststimme entscheidet man sich für einen der Kandidaten und der mit den meisten Stimmen bekommt einen Sitz im Bundestag, man nennt sie Direktkandidaten. Um sicher zu gehen, dass jede Region vertreten ist, gibt es dieses System. Mit der Zweitstimme wählt man dann eine Partei, dabei wird auch ausgerechnet, wie viele Sitze jede Partei bekommt (= Je mehr Zweitstimme, desto mehr Sitze). Wichtig ist auch, wie viele Stimmen eine Partei aus einem Bundesland bekommt (= Je weniger Einwohner, desto weniger Sitze). 299 Abgeordnete werden durch die Erststimme gewählt und 299 durch die Zweitstimme, sodass sich eine Summe von 598 Abgeordneten ergibt. Kommen wir nochmal kurz zu den Zweitstimmen. Um nicht zu viele kleine Parteien im Bundestag sitzen zu haben, gibt es...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die 5%-Hürde. Parteien bekommen nur einen Sitz im Parlament, wenn sie einen Anteil von Zweitstimmen mit mindestens 5% haben. Gelten tut dies nicht, wenn bereits drei Direktmandate ihren Sitz erringen konnten. Doch was passiert, wenn eine Partei in einem Bundesland mehr Direktmandate erhalten, als ihnen insgesamt mit Zweitstimme zustehe? In diesem Fall gibt es Übergangsmandate und die Gesamtzahl der Mitglieder erhöht sich. 1 Besucher dürfen bei einer Sitzung den Bundestag besuchen, aber keinen Ton sagen und auch nicht klatschen oder ,,Buh" rufen. Quellen: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40438/wahl-bundestag Datum: 26.03 Dadurch ist ein negatives Stimmgewicht möglich, um diese Wirkung zu neutralisieren werden den anderen Parteien Ausgleichsmandate verteilt, „damit die Gesamtzahl der Mandate dem Verhältnis der abgegebenen Zweitstimmen möglichst genau entspricht.“ Name: Maja Fach: WiPo Besonders sind außerdem die Fraktionen, sie schließen sich aus Gruppen von Abgeordneten zusammen, die als Gruppe/Fraktion mehr als 5% aller Mitglieder im Bundestag ausmachen. Dazu kommt, dass sie einer Partei angehören müssen, die sich keine Konkurrenz machen. Und was sind die Aufgaben des Bundestages? Kurzgefasst gehört zu ihren Aufgaben über verschiedene Themen zu debattieren bzw. Stellung zu nehmen, über Gesetzesgrundlagen abzustimmen oder, dass sie für die Verabschiedung des Haushalts zuständig sind. Dazu kommen verschiedene Ausschüsse, die sich bei Bedarf bilden. Dies sind Abgeordnete, die in kleiner Runde die Gesetzesvorlagen diskutieren, das dann im Anschluss dem Plenum vorgelegt wird, mit anschließender Abstimmung. Danach wird der Ausschuss aufgelöst, wenn dieser kein ständiger, von bedeutender Rolle spielender Ausschuss ist. Eine Regierung muss nach der Bundestagswahl gebildet werden, welche aus Bundeskanzlerin und den Ministern besteht. Laut GG Art. 63 (Abs.1) ,,Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestage ohne Aussprache gewählt. Auf Vorschlag des Bundeskanzlers werden dann die Bundesminister vom Bundespräsidenten ernannt und entlassen, so nach GG Art. 64 (Abs.1) Das war's mit dem Infoblatt über den Bundestag! 1 Besucher dürfen bei einer Sitzung den Bundestag besuchen, aber keinen Ton sagen und auch nicht klatschen oder ,,Buh" rufen. Quellen: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40438/wahl-bundestag https://www.bpb.de/politik/grundfragen/24-deutschland/40441/aufgaben-bundestag