Geschichte /

Das Menschenbild im Mittelalter

Das Menschenbild im Mittelalter

user profile picture

Lisa 🌪

495 Followers
 

Geschichte

 

11/7/8

Lernzettel

Das Menschenbild im Mittelalter

 14.01.2020 MENSCHENBILD IN MITTELALTER
a) Georges Duby
・gering zu essen = Privileg der Adligen, Priester, teils Mönche
· Hunger = Bedingung

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

12

× Zusammenfassung des Menschenbildes im Mittelalter × Georges Duby, Papst Innozenz III., Dionys der Karthäuser, Hildegard von Bingen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

14.01.2020 MENSCHENBILD IN MITTELALTER a) Georges Duby ・gering zu essen = Privileg der Adligen, Priester, teils Mönche · Hunger = Bedingung menschl. Daseins • Leigen, Tod, Böses, Schrecken ist gerechtfertigt weil Mensch Sünder ist " · Adams Sünden sind Erbründen . • Mensch hat Angst vor eigenen Schwächen => Leid gebört zum Menschen muss es ertragen? Kirche begleitet diesen immer bescheiden, ängstlich, schwach b) Papst Innozenz 111./ •Mensch ist zur Strafe geboren > tut Bäses & Verwerfliches, ist nur ein Haufen Dreck" => muss Qualen, Schmerzen, Angst, Tod ertragen >, in Schuld empfangen" (war bereits schlecht, als er zur Welt kam) begatives Verhältnis zu sexualität (1) Dionys der Karthäuser • Eltern müssen Kinder erzichen und bestrafen > , Zucht und Zurechtweisung des Herrn" Amit Vernunft => Leben für Gott, er steht an erster Stelle, das eigene Wohl hinten anstellen d) Hildegard van Bingen. • Mensch zentral im Mittelpunkt d. Erde → Natur (in 2. Rejh() => positiv

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Geschichte /

Das Menschenbild im Mittelalter

Das Menschenbild im Mittelalter

user profile picture

Lisa 🌪

495 Followers
 

Geschichte

 

11/7/8

Lernzettel

Das Menschenbild im Mittelalter

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 14.01.2020 MENSCHENBILD IN MITTELALTER
a) Georges Duby
・gering zu essen = Privileg der Adligen, Priester, teils Mönche
· Hunger = Bedingung

App öffnen

Teilen

Speichern

12

Kommentare (1)

G

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

× Zusammenfassung des Menschenbildes im Mittelalter × Georges Duby, Papst Innozenz III., Dionys der Karthäuser, Hildegard von Bingen

14.01.2020 MENSCHENBILD IN MITTELALTER a) Georges Duby ・gering zu essen = Privileg der Adligen, Priester, teils Mönche · Hunger = Bedingung menschl. Daseins • Leigen, Tod, Böses, Schrecken ist gerechtfertigt weil Mensch Sünder ist " · Adams Sünden sind Erbründen . • Mensch hat Angst vor eigenen Schwächen => Leid gebört zum Menschen muss es ertragen? Kirche begleitet diesen immer bescheiden, ängstlich, schwach b) Papst Innozenz 111./ •Mensch ist zur Strafe geboren > tut Bäses & Verwerfliches, ist nur ein Haufen Dreck" => muss Qualen, Schmerzen, Angst, Tod ertragen >, in Schuld empfangen" (war bereits schlecht, als er zur Welt kam) begatives Verhältnis zu sexualität (1) Dionys der Karthäuser • Eltern müssen Kinder erzichen und bestrafen > , Zucht und Zurechtweisung des Herrn" Amit Vernunft => Leben für Gott, er steht an erster Stelle, das eigene Wohl hinten anstellen d) Hildegard van Bingen. • Mensch zentral im Mittelpunkt d. Erde → Natur (in 2. Rejh() => positiv

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen