Geschichte /

Industrialisierung

Industrialisierung

user profile picture

Lea Emily

1285 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Industrialisierung

 Industrialisierung
Merkmale und Folgen der Industrialisierung:
Technologische Neuerungen:
●
●
●
O
Massenhafter Einsatz von bisher wenig gen

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

267

Mein Lernzettel zur Industrialisierung, Industriellen Revolution und der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Industrialisierung Merkmale und Folgen der Industrialisierung: Technologische Neuerungen: ● ● ● O Massenhafter Einsatz von bisher wenig genutzten Rohstoffen: O Kohle löste Holz als wichtigsten Energieträger ab Grundlegende Veränderung der Produktions- und Kommunikationsstrukturen: O Neue Organisation gewerblicher Massenproduktion O Neues Fabriksystem gekennzeichnet durch: Arbeitsteiliger Produktionsprozess Einsatz von Arbeits- und Kraftmaschinen Ständige rationale Nutzung des Kapitals Disziplinierte und spezialisierte Lohnarbeit Leitung durch marktwirtschaftlich kalkulierenden Privatunternehmer Grundlegende Wandlungsprozesse in anderen gesellschaftlichen Bereichen: O Entwicklung neuer Verkehrssysteme beschleunigte Herausbildung nationaler O O O England: ● O O O Erkenntnisse naturwissenschaftlichen Denkens und Forschens in Antriebs- und Arbeitsmaschinen sowie Nutzung chemischer Prozesse umgesetzt Ersetzung menschlicher und tierischer Kraft durch Maschinenkraft Eisenbahnbau ■ und internationaler Märkte Neue Grundlagen der Kommunikationsstrukturen Veränderung der gesamten Wirtschaftsordnung Industrialisierung ermöglichte volle Entfaltung des modernen kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem Markt wurde zur zentralen regulierenden Instanz Industrialisierung = Wegbereiter der Gloablisierung Tief greifender soziokultureller und politischer Umbruch Neue Formen menschlichen Zusammenlebens, sozialen Handelns, politischer Organisation und Ordnung durch: O ■ ■ ■ Industrielle Revolution Fabriksystem, freie Lohnarbeit Herausbildung neuer sozialer Klassen Aufbrechen gewohnter sozialer und kultureller Bindungen Urbanisierung (Verstädterung) Lage und Ideologie: O Insellage -> Seehandel -> billiger Transport von Rohstoffen O Gut ausgebaute Infrastruktur Große Vorkommen an Kohle und Eisenerz -> Herstellung Eisen und Stahl Vorbereitung und Verbreitung der Industrialisierung durch Bevölkerung: Wirtschaftsliberalismus Gemeinwohlförderung durch Gesetze des Marktes, freier Wettbewerb, ... O Starkes Bevölkerungswachstum ■ Anstieg Geburtenrate Anstieg Lebenserwartung Verbesserte Versorgung mit Nahrungsmitteln Anstieg von Arbeitskräften und Nachfrage nach landwirtschaftlichen und gewerblichen Produkten ● ● Landwirtschaft: O Verbesserung durch Kommerzialisierung Grund und Boden = Kapitalanlage Geschlossene Ländereien-> effizienter bewirtschaften Intensivere Nutzung des Bodens, verbesserte Tierhaltung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Anbau neuer Produkte Steigerung der Produktion O Fortschritt = Voraussetzung für Industrialisierung Politik und Gesellschaft: ● ■ O Forderung der Wirtschaft durch parlamentarische Monarchie-> große Spielräume für Wirtschaft O O Absatzmärkte und billige Rohstoffe durch Kolonien O Lockere Standesschranken-> auch Adlige gingen Handel und Gewerbe nach Investition des Vermögens in sich entwickelnde Industrie Förderung der Industrie O Massenkaufkraft mit hoher Nachfrage nach Gütern Beginn der Industrialisierung in Deutschland: Nicht flächendeckend, sondern auf bestimmte Kernregionen konzentriert (z.B. Chemnitz als das ,deutsche Manchester", Ruhrgebiet) Beschleunigung des Industrialisierungsprozesses nach 1830: O Grund: Ab 1694: Zentralbank ■ ● ■ O Gut funktionierendes Finanzwesen als Folge Eisenbahnbau als Schrittmacherindustrie Erste industrielle Leitsektoren: O Eisenbahnbau O Eisen- und Stahlindustrie O Steinkohlenbergbau und Maschinenbau Definition Leitsektor: ● Rasches Wachstum des benannten Sektors Starker Einfluss auf die industrielle und gesamtwirtschaftliche Entwicklung des Landes Entstehung und Wachstum anderer Industriezweige als Folge Kopplungseffekt Entstehung des deutschen Zollvereins 1834 Enge Handelsbeziehungen mit dem Königreich Belgien (Vorreiter in der Industrialisierung -> große Rohstoffvorkommen ■ O Rückwärtskopplung: Durch Nachfrage eines Sektors werden andere Sektoren gefördert Vorwärtskopplung: Durch Angebot eines Sektors wird Entwicklung anderer Sektoren gefordert ■ Die zweite Industrielle Revolution": Technologische Neuerungen: O Basisinnovationen in neuen Wachstumsbranchen Elektrotechnik, Chemie, Optik Grundlegende Veränderung der Produktions- und Kommunikationsstrukturen: Herausbildung großer und bürokratischer Konzernstrukturen Multinationale Produktions- und Vertriebsstrukturen ● O Agrarsektor und Handel, Verkehr etc. immer stärker von industriellen Fortschritt beeinflusst Grundlegende Wandlungsprozesse in anderen gesellschaftlichen Bereichen: O Schaffung neuer Arbeitsplätze O Rasch wachsende Städte durch Zuziehen von Menschen These: Technisierung und Mechanisierung der Produktion beschleunigten Übergang Deutschlands von Agrargesellschaft zum Industriestaat Technisierung: 0 0 Mechanisierung: O Einführung Fließband (Arbeitsteilung) Keine teuren Facharbeiter, aber teure Spezialmaschinen Serienproduktion Der Eisenbahnbau als Motor der Industrialisierung: Positive Auswirkungen: Steigender Bedarf an Wohnungen und städtischer Infrastruktur Sorgt für Wachstumsimpulse O Verbesserung der Bergbautechnik Neue Stahlbetonbauweise Verbesserung der Stahlaualität O Anregung der technologischen Entwicklung ■ Werkzeuge, Verbesserung der Qualität, Uniformen, Schaffung Tausender neuer Arbeitsplätze Während der Bauphase und laufendem Betrieb Entlastung der Innenstädte vom Wohnungsdruck Längere Strecken einfach möglich Bequemere Reisen -> Kutsche sehr unbequem Modernisierung des Bankenwesens Geldbereitstellung O Transportrevolution O O ■ O O O O Transportgeschwindigkeit und -Volumen vergrößert Transportkosten gesenkt O Höhere Geschwindigkeit (30km/h) O Neue Wahrnehmung der Landschaft Großes Ganzes statt Details Negative Auswirkungen: O Landesweite abgestimmtes Fahrpläne als schwierige Organisationsaufgabe O Ungleichmäßige Entwicklung der Städte: Rückschlag für Orte ohne Bahnanschluss Veränderung der Landschaft Bodenkäufe und Enteignungen Abriss von Häusern und Stadtteilen Soziale Unterschiede beim Reisen: I 4 Tarifklassen

Geschichte /

Industrialisierung

Industrialisierung

user profile picture

Lea Emily

1285 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Industrialisierung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Industrialisierung
Merkmale und Folgen der Industrialisierung:
Technologische Neuerungen:
●
●
●
O
Massenhafter Einsatz von bisher wenig gen

App öffnen

Teilen

Speichern

267

Kommentare (2)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Mein Lernzettel zur Industrialisierung, Industriellen Revolution und der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung

Ähnliche Knows

1

industrialisierung england vs deutschland

Know industrialisierung england vs deutschland  thumbnail

17

 

11/12/10

Industrialisierung / Industrielle Revolution

Know Industrialisierung / Industrielle Revolution thumbnail

2228

 

11/12/10

Erste und zweite industrielle Revolution

Know Erste und zweite industrielle Revolution  thumbnail

34

 

11/12/13

Industrialisierung Deutschland

Know Industrialisierung Deutschland thumbnail

488

 

11/12/13

Mehr

Industrialisierung Merkmale und Folgen der Industrialisierung: Technologische Neuerungen: ● ● ● O Massenhafter Einsatz von bisher wenig genutzten Rohstoffen: O Kohle löste Holz als wichtigsten Energieträger ab Grundlegende Veränderung der Produktions- und Kommunikationsstrukturen: O Neue Organisation gewerblicher Massenproduktion O Neues Fabriksystem gekennzeichnet durch: Arbeitsteiliger Produktionsprozess Einsatz von Arbeits- und Kraftmaschinen Ständige rationale Nutzung des Kapitals Disziplinierte und spezialisierte Lohnarbeit Leitung durch marktwirtschaftlich kalkulierenden Privatunternehmer Grundlegende Wandlungsprozesse in anderen gesellschaftlichen Bereichen: O Entwicklung neuer Verkehrssysteme beschleunigte Herausbildung nationaler O O O England: ● O O O Erkenntnisse naturwissenschaftlichen Denkens und Forschens in Antriebs- und Arbeitsmaschinen sowie Nutzung chemischer Prozesse umgesetzt Ersetzung menschlicher und tierischer Kraft durch Maschinenkraft Eisenbahnbau ■ und internationaler Märkte Neue Grundlagen der Kommunikationsstrukturen Veränderung der gesamten Wirtschaftsordnung Industrialisierung ermöglichte volle Entfaltung des modernen kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem Markt wurde zur zentralen regulierenden Instanz Industrialisierung = Wegbereiter der Gloablisierung Tief greifender soziokultureller und politischer Umbruch Neue Formen menschlichen Zusammenlebens, sozialen Handelns, politischer Organisation und Ordnung durch: O ■ ■ ■ Industrielle Revolution Fabriksystem, freie Lohnarbeit Herausbildung neuer sozialer Klassen Aufbrechen gewohnter sozialer und kultureller Bindungen Urbanisierung (Verstädterung) Lage und Ideologie: O Insellage -> Seehandel -> billiger Transport von Rohstoffen O Gut ausgebaute Infrastruktur Große Vorkommen an Kohle und Eisenerz -> Herstellung Eisen und Stahl Vorbereitung und Verbreitung der Industrialisierung durch Bevölkerung: Wirtschaftsliberalismus Gemeinwohlförderung durch Gesetze des Marktes, freier Wettbewerb, ... O Starkes Bevölkerungswachstum ■ Anstieg Geburtenrate Anstieg Lebenserwartung Verbesserte Versorgung mit Nahrungsmitteln Anstieg von Arbeitskräften und Nachfrage nach landwirtschaftlichen und gewerblichen Produkten ● ● Landwirtschaft: O Verbesserung durch Kommerzialisierung Grund und Boden = Kapitalanlage Geschlossene Ländereien-> effizienter bewirtschaften Intensivere Nutzung des Bodens, verbesserte Tierhaltung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Anbau neuer Produkte Steigerung der Produktion O Fortschritt = Voraussetzung für Industrialisierung Politik und Gesellschaft: ● ■ O Forderung der Wirtschaft durch parlamentarische Monarchie-> große Spielräume für Wirtschaft O O Absatzmärkte und billige Rohstoffe durch Kolonien O Lockere Standesschranken-> auch Adlige gingen Handel und Gewerbe nach Investition des Vermögens in sich entwickelnde Industrie Förderung der Industrie O Massenkaufkraft mit hoher Nachfrage nach Gütern Beginn der Industrialisierung in Deutschland: Nicht flächendeckend, sondern auf bestimmte Kernregionen konzentriert (z.B. Chemnitz als das ,deutsche Manchester", Ruhrgebiet) Beschleunigung des Industrialisierungsprozesses nach 1830: O Grund: Ab 1694: Zentralbank ■ ● ■ O Gut funktionierendes Finanzwesen als Folge Eisenbahnbau als Schrittmacherindustrie Erste industrielle Leitsektoren: O Eisenbahnbau O Eisen- und Stahlindustrie O Steinkohlenbergbau und Maschinenbau Definition Leitsektor: ● Rasches Wachstum des benannten Sektors Starker Einfluss auf die industrielle und gesamtwirtschaftliche Entwicklung des Landes Entstehung und Wachstum anderer Industriezweige als Folge Kopplungseffekt Entstehung des deutschen Zollvereins 1834 Enge Handelsbeziehungen mit dem Königreich Belgien (Vorreiter in der Industrialisierung -> große Rohstoffvorkommen ■ O Rückwärtskopplung: Durch Nachfrage eines Sektors werden andere Sektoren gefördert Vorwärtskopplung: Durch Angebot eines Sektors wird Entwicklung anderer Sektoren gefordert ■ Die zweite Industrielle Revolution": Technologische Neuerungen: O Basisinnovationen in neuen Wachstumsbranchen Elektrotechnik, Chemie, Optik Grundlegende Veränderung der Produktions- und Kommunikationsstrukturen: Herausbildung großer und bürokratischer Konzernstrukturen Multinationale Produktions- und Vertriebsstrukturen ● O Agrarsektor und Handel, Verkehr etc. immer stärker von industriellen Fortschritt beeinflusst Grundlegende Wandlungsprozesse in anderen gesellschaftlichen Bereichen: O Schaffung neuer Arbeitsplätze O Rasch wachsende Städte durch Zuziehen von Menschen These: Technisierung und Mechanisierung der Produktion beschleunigten Übergang Deutschlands von Agrargesellschaft zum Industriestaat Technisierung: 0 0 Mechanisierung: O Einführung Fließband (Arbeitsteilung) Keine teuren Facharbeiter, aber teure Spezialmaschinen Serienproduktion Der Eisenbahnbau als Motor der Industrialisierung: Positive Auswirkungen: Steigender Bedarf an Wohnungen und städtischer Infrastruktur Sorgt für Wachstumsimpulse O Verbesserung der Bergbautechnik Neue Stahlbetonbauweise Verbesserung der Stahlaualität O Anregung der technologischen Entwicklung ■ Werkzeuge, Verbesserung der Qualität, Uniformen, Schaffung Tausender neuer Arbeitsplätze Während der Bauphase und laufendem Betrieb Entlastung der Innenstädte vom Wohnungsdruck Längere Strecken einfach möglich Bequemere Reisen -> Kutsche sehr unbequem Modernisierung des Bankenwesens Geldbereitstellung O Transportrevolution O O ■ O O O O Transportgeschwindigkeit und -Volumen vergrößert Transportkosten gesenkt O Höhere Geschwindigkeit (30km/h) O Neue Wahrnehmung der Landschaft Großes Ganzes statt Details Negative Auswirkungen: O Landesweite abgestimmtes Fahrpläne als schwierige Organisationsaufgabe O Ungleichmäßige Entwicklung der Städte: Rückschlag für Orte ohne Bahnanschluss Veränderung der Landschaft Bodenkäufe und Enteignungen Abriss von Häusern und Stadtteilen Soziale Unterschiede beim Reisen: I 4 Tarifklassen