Latein /

Kaiser Augustus/Octavian

Kaiser Augustus/Octavian

user profile picture

Karlotta

479 Followers
 

Latein

 

11/12/13

Lernzettel

Kaiser Augustus/Octavian

 Octavius / Gaius Iulius Caesar / Kaiser Augustus
63 v.Chr. geboren (im Konsulatsjahr Ciceros)
aus wohlhabender, aber wenig angesehener Fami

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

55

alles über Augustus Leben und Werdegang bis zum Kaisertum und Tod

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Octavius / Gaius Iulius Caesar / Kaiser Augustus 63 v.Chr. geboren (im Konsulatsjahr Ciceros) aus wohlhabender, aber wenig angesehener Familie O Mutter war eine Nichte Caesars ● ● Caesars Nachfolger ● ● ● ● ● wuchs bei seinem Stiefvater auf, geriet aber schnell unter den Einfluss seines Großonkels Caesar ● O nahm an seinen Feldzügen teil ● Caesar hatte ihn in seinem Testament adoptiert, als Haupterben eingesetzt und verpflichtet, seinen Namen anzunehmen O für Octavian eine unerwartete Nachricht nach Caesars Tod nannte sich sofort C. Iulius Caesar Octavianus und ließ die Adoption schnell bestätigen (erst 19 Jahre alt) sollte mit Caesars Vermögen seine Versprechungen einlösen O Auszahlung von 300 Sesterzen für jeden Bürger → trat direkt als Caesarerbe auf und konnte sich beim Volk beliebt machen Sicht der römischen Politiker O Octavian war unbekannt und unerfahren O unterschätzten ihn Octavian agierte klug und geschickt O verbündete sich mit Caesars Anhängern, mit Cicero und dem Senat und zeitweise sogar mit Brutus und den Caesarmördern Höhepunkt der Macht → Kaisertum skrupellos: stellt Truppen gegen Antonius zur Verfügung (Hochverrat) O verlangte als Gegenleistung die Legalisierung seines Verhaltens → durch Cicero ermöglicht verbündet sich schließlich mit Antonius → zweites Triumvirat O Senat hat keine Chance mehr gegen sie Octavian wird in irregulärer Wahl zum Konsul gemacht ist nach den erneuten Bürgerkriegen der mächtigste Mann in Rom legte alle politischen Ämter nieder Senat erkennt daraufhin seine Alleinherrschaft an → bestätigt O erhält den Ehrennamen Augustus („der Erhabene) Beginn...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der römischen Kaiserzeit wird erneut Konsul und erhält Oberbefehl über das Herr Suche nach Ausgleich zwischen Monarchie und alten römischen Werten → ihm gelang eine Vereinigung O stellte alte Adelsrepublik nicht wieder her ● ● ließ es so aussehen, als hätte er die alte Ordnung wiederhergestellt, wurde als Retter der Republik gefeiert O O oo lehnte absichtlich den Titel des Königs ab ließ sich aber alle Amtsgewalten übertragen und regierte wie ein König nach außen: weiterhin Senat, Cursus honorum etc. innen: Monarchie mit Augustus als primus inter pares (Erster unter Gleichen): Prinzipat (princeps) Res gestae O Memorium von Augustus: Darstellung seines Lebens, seiner Verdienste und Ehrungen stirbt mit 75 Jahren im Alter krank und einsam keine Nachfahren außer einer Tochter (Julia), welche er verbannt hatte Kaiser Tiberius wird Nachfolger (von Augustus bestimmt) O O zum Gott erhoben (v.a. im Osten, Asia) Totengräber grausame Methoden zur Legalisierung seiner Macht Brutalität, Hinrichtungen Manipulation (Cicero!) skrupellos Gesetze gelten für ihn nicht führte Caesars Eroberungspolitik fort Propaganda res gestae Münzen O O Denkmäler, Statuen... Friedensfürst Denker, Philosoph später als "milder princeps" sorgt für wirtschaftl. Wohlstand Familienpolitik Restaurationspolitik mit traditionellen Werten Pax Augusta: Beginn eines Zeitalters des inneren Friedens außerhalb von Rom trotzdem Expansion O

Latein /

Kaiser Augustus/Octavian

Kaiser Augustus/Octavian

user profile picture

Karlotta

479 Followers
 

Latein

 

11/12/13

Lernzettel

Kaiser Augustus/Octavian

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Octavius / Gaius Iulius Caesar / Kaiser Augustus
63 v.Chr. geboren (im Konsulatsjahr Ciceros)
aus wohlhabender, aber wenig angesehener Fami

App öffnen

Teilen

Speichern

55

Kommentare (1)

V

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

alles über Augustus Leben und Werdegang bis zum Kaisertum und Tod

Ähnliche Knows

Rom, Caesar, Augustus, Republik, Prinzipat

Know Rom, Caesar, Augustus, Republik, Prinzipat thumbnail

1247

 

11/10/5

Kaiser Augustus

Know Kaiser Augustus  thumbnail

2109

 

8/9/10

Pontes Lektion 26-30

Know Pontes Lektion 26-30 thumbnail

6994

 

6/7

5

Rom bzw. römische Republik Lernzettel / Zusammenfassung

Know Rom bzw. römische Republik Lernzettel / Zusammenfassung thumbnail

708

 

11

Mehr

Octavius / Gaius Iulius Caesar / Kaiser Augustus 63 v.Chr. geboren (im Konsulatsjahr Ciceros) aus wohlhabender, aber wenig angesehener Familie O Mutter war eine Nichte Caesars ● ● Caesars Nachfolger ● ● ● ● ● wuchs bei seinem Stiefvater auf, geriet aber schnell unter den Einfluss seines Großonkels Caesar ● O nahm an seinen Feldzügen teil ● Caesar hatte ihn in seinem Testament adoptiert, als Haupterben eingesetzt und verpflichtet, seinen Namen anzunehmen O für Octavian eine unerwartete Nachricht nach Caesars Tod nannte sich sofort C. Iulius Caesar Octavianus und ließ die Adoption schnell bestätigen (erst 19 Jahre alt) sollte mit Caesars Vermögen seine Versprechungen einlösen O Auszahlung von 300 Sesterzen für jeden Bürger → trat direkt als Caesarerbe auf und konnte sich beim Volk beliebt machen Sicht der römischen Politiker O Octavian war unbekannt und unerfahren O unterschätzten ihn Octavian agierte klug und geschickt O verbündete sich mit Caesars Anhängern, mit Cicero und dem Senat und zeitweise sogar mit Brutus und den Caesarmördern Höhepunkt der Macht → Kaisertum skrupellos: stellt Truppen gegen Antonius zur Verfügung (Hochverrat) O verlangte als Gegenleistung die Legalisierung seines Verhaltens → durch Cicero ermöglicht verbündet sich schließlich mit Antonius → zweites Triumvirat O Senat hat keine Chance mehr gegen sie Octavian wird in irregulärer Wahl zum Konsul gemacht ist nach den erneuten Bürgerkriegen der mächtigste Mann in Rom legte alle politischen Ämter nieder Senat erkennt daraufhin seine Alleinherrschaft an → bestätigt O erhält den Ehrennamen Augustus („der Erhabene) Beginn...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der römischen Kaiserzeit wird erneut Konsul und erhält Oberbefehl über das Herr Suche nach Ausgleich zwischen Monarchie und alten römischen Werten → ihm gelang eine Vereinigung O stellte alte Adelsrepublik nicht wieder her ● ● ließ es so aussehen, als hätte er die alte Ordnung wiederhergestellt, wurde als Retter der Republik gefeiert O O oo lehnte absichtlich den Titel des Königs ab ließ sich aber alle Amtsgewalten übertragen und regierte wie ein König nach außen: weiterhin Senat, Cursus honorum etc. innen: Monarchie mit Augustus als primus inter pares (Erster unter Gleichen): Prinzipat (princeps) Res gestae O Memorium von Augustus: Darstellung seines Lebens, seiner Verdienste und Ehrungen stirbt mit 75 Jahren im Alter krank und einsam keine Nachfahren außer einer Tochter (Julia), welche er verbannt hatte Kaiser Tiberius wird Nachfolger (von Augustus bestimmt) O O zum Gott erhoben (v.a. im Osten, Asia) Totengräber grausame Methoden zur Legalisierung seiner Macht Brutalität, Hinrichtungen Manipulation (Cicero!) skrupellos Gesetze gelten für ihn nicht führte Caesars Eroberungspolitik fort Propaganda res gestae Münzen O O Denkmäler, Statuen... Friedensfürst Denker, Philosoph später als "milder princeps" sorgt für wirtschaftl. Wohlstand Familienpolitik Restaurationspolitik mit traditionellen Werten Pax Augusta: Beginn eines Zeitalters des inneren Friedens außerhalb von Rom trotzdem Expansion O