Geschichte /

Novemberrevolution (1918/1919)

Novemberrevolution (1918/1919)

user profile picture

xKatly

1421 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Novemberrevolution (1918/1919)

 -novemberrevolution-
AUSGANGSSITUATION
-schon Sommer 1918 sozialdemokr. und kommunistische Erhebungen, Streiks
→Proteste gegen Krieg
7am 29

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

77

Ausgangssituation in Deutschland, Dolchstoßlegende, Matrosenaufstand, 9. November, Friedrich Ebert, Räterepublik, parlamentarische Demokratie, Ebert-Groeber Pakt, Reichsrätekongress, Nationalversammlung, Januarkämpfe, Weimarer Verfassung, Weimare Republik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

-novemberrevolution- AUSGANGSSITUATION -schon Sommer 1918 sozialdemokr. und kommunistische Erhebungen, Streiks →Proteste gegen Krieg 7am 29. September: OHL (Paul V. Hindenburg & Erich Ludendorff) bittet den kaiser und die Reichsregierung um eine Waffenpause (*Dolchstoplegende) OKTOBER 1918 -trotz Vorgespräche über Waffenstillstand der Vorhabe der deutschen See- kriegsleitung, dass Flotten zum letzten Mal auslaufen für einen wehren- vollen" Abgang A MATROSE NAVESTAND-Meutereien kriegsmüder Matrosen theoretisch Arrest bei verweigerung, aber wurden zu vieleerst in Wilhelmshaven und Kiel, aber dann überall -Arbeitsrate entstehen wollen Kaiser absetzen 8. NOVEMBER STAMO Marschall Ferdinand Foch empfängt 4 Deutsche in einem Salonwagen mitten im wald beim norafiz. Compiègne →wollte hören, wie sie inn um den Waffenstillstand bitten Bedingungen: - sofortiger Rückzug der Deutschen -Abdankung des Kaiser GESCHEHEN AM 9. NOVEMBER -Kaiser flüchtet nach Holland + Monarchisten verschwinden -revolutionare Stimmung in Berlin -Reichskanzler Max von Baden verkündet den Thronverzicht des Monarchen zur Beruhigung der revoitierenden Massen -Übergibt glz. das Amt des Reichskanzler an Friedrich Ebert leigh. verfas- sungswidrig! -später ruft Philipp Scheidemann, ohne Absprache mit Ebert, die Republik aus - dann ruft karl Liebknecht freie sozialistische Republik Deutschland" •Doppelte Ausrufung d. Depublik verdeutlicht → KEIN BRUDERKAMPFI" - SPD-Führung versucht nun Republik zu schützen und Bürgerkrieg Mehrheit der Deutschen wollte parlamentarische Demokratie →Raterepublik wird von den meisten abgelehnt (wegen Russland) - bis 10. November Bildung von rev. Arbeiter- und Soldatenrate in allen größeren dt. Städten →n Wir sind das Volk" 1 h zu verhindern EBERT-GROENER-PAKT →am 10.11. Übereinkunft zw....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Sozialdemokraten Ebert und Wilhelm Groener, seit Ende Oktober Nachfolger Ludendorffs in der OHL Tavs Angst vorm Linksextremismus-Schutz vor revolutionären Ratevertr. OHL: Loyalitätserklärung gegenüber der neven Regierung Ebert: Autonomie der militärischen Führung -Zvaem Bildung 4RAT DER VOLKSBEAUFTRAGTEN" (VS: Ebert, Hugo Hase) Reichsräte kongress -16.-21.12.1918 Entscheidung über neve Staatsform (in demokr. Wahlverfahren) -Mehrheit für SPD und damit geg. Einführung eines sozial. Ratesystems 7 Spartakisten erscheinen gar nicht (11. 11. 1918 → Waffenstillstand) -nach dem kongress verschärfen sich Auseinandersetzungen zw. Sozial- demokratie und radikalen Kräften Straßenkampfe -Ebert bittet daraufhin um militärische Hilfe bei Weihnachtskämpfe 1918) ↳ Reaktion: USPD-Mitglieder verlassen am 28. Dezember 1918 den Rat der Vb. JANVARKAMPFE 238 23 -Liebknecht und Luxemburg rufen zum gewaltsamen Sturz d. Regierung - vom 5.-12.01 Besetzung Teile der Innenstadt durch revolutionare Arbeiter - letzter Versuch der extremen Linken, die Wahl zur NV zu verhindern - Ermordung v. Luxemberg und liebknecht (15. Januar 1919) - -Anfang April 1919 Proklamation der Münchener Raterepublik (spr. niedergeschlag, →danach verlor rev. Massenbew. an Dynamik -mitten in Januarunruhen Wahlen zur NV-am 06. Februar trat die ver- Sammlung in weimar zusammen -am 11. Februar wählte die versammlung Friedrich Ebert zum Reichs- präsident 1 später erste demokratische Regierung Deutschlands mit Mitglieder der SPD, Zentrumspartei und DDP gebildet -Verfassung trat am 11. August 1919 in kraft → Verankering von Grundrechten und Rechte des Reichspräsidenten

Geschichte /

Novemberrevolution (1918/1919)

Novemberrevolution (1918/1919)

user profile picture

xKatly

1421 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Novemberrevolution (1918/1919)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 -novemberrevolution-
AUSGANGSSITUATION
-schon Sommer 1918 sozialdemokr. und kommunistische Erhebungen, Streiks
→Proteste gegen Krieg
7am 29

App öffnen

Teilen

Speichern

77

Kommentare (1)

T

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Ausgangssituation in Deutschland, Dolchstoßlegende, Matrosenaufstand, 9. November, Friedrich Ebert, Räterepublik, parlamentarische Demokratie, Ebert-Groeber Pakt, Reichsrätekongress, Nationalversammlung, Januarkämpfe, Weimarer Verfassung, Weimare Republik

Ähnliche Knows

5

die Weimarer Republik - Übersicht

Know die Weimarer Republik - Übersicht  thumbnail

7759

 

11/12/10

17

Weimarer Republik

Know Weimarer Republik thumbnail

2446

 

11/12/13

14

Weimarer Republik Abi

Know Weimarer Republik Abi thumbnail

2508

 

12

Weimarer Republik LZ

Know Weimarer Republik LZ  thumbnail

8229

 

11/12/13

Mehr

-novemberrevolution- AUSGANGSSITUATION -schon Sommer 1918 sozialdemokr. und kommunistische Erhebungen, Streiks →Proteste gegen Krieg 7am 29. September: OHL (Paul V. Hindenburg & Erich Ludendorff) bittet den kaiser und die Reichsregierung um eine Waffenpause (*Dolchstoplegende) OKTOBER 1918 -trotz Vorgespräche über Waffenstillstand der Vorhabe der deutschen See- kriegsleitung, dass Flotten zum letzten Mal auslaufen für einen wehren- vollen" Abgang A MATROSE NAVESTAND-Meutereien kriegsmüder Matrosen theoretisch Arrest bei verweigerung, aber wurden zu vieleerst in Wilhelmshaven und Kiel, aber dann überall -Arbeitsrate entstehen wollen Kaiser absetzen 8. NOVEMBER STAMO Marschall Ferdinand Foch empfängt 4 Deutsche in einem Salonwagen mitten im wald beim norafiz. Compiègne →wollte hören, wie sie inn um den Waffenstillstand bitten Bedingungen: - sofortiger Rückzug der Deutschen -Abdankung des Kaiser GESCHEHEN AM 9. NOVEMBER -Kaiser flüchtet nach Holland + Monarchisten verschwinden -revolutionare Stimmung in Berlin -Reichskanzler Max von Baden verkündet den Thronverzicht des Monarchen zur Beruhigung der revoitierenden Massen -Übergibt glz. das Amt des Reichskanzler an Friedrich Ebert leigh. verfas- sungswidrig! -später ruft Philipp Scheidemann, ohne Absprache mit Ebert, die Republik aus - dann ruft karl Liebknecht freie sozialistische Republik Deutschland" •Doppelte Ausrufung d. Depublik verdeutlicht → KEIN BRUDERKAMPFI" - SPD-Führung versucht nun Republik zu schützen und Bürgerkrieg Mehrheit der Deutschen wollte parlamentarische Demokratie →Raterepublik wird von den meisten abgelehnt (wegen Russland) - bis 10. November Bildung von rev. Arbeiter- und Soldatenrate in allen größeren dt. Städten →n Wir sind das Volk" 1 h zu verhindern EBERT-GROENER-PAKT →am 10.11. Übereinkunft zw....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Sozialdemokraten Ebert und Wilhelm Groener, seit Ende Oktober Nachfolger Ludendorffs in der OHL Tavs Angst vorm Linksextremismus-Schutz vor revolutionären Ratevertr. OHL: Loyalitätserklärung gegenüber der neven Regierung Ebert: Autonomie der militärischen Führung -Zvaem Bildung 4RAT DER VOLKSBEAUFTRAGTEN" (VS: Ebert, Hugo Hase) Reichsräte kongress -16.-21.12.1918 Entscheidung über neve Staatsform (in demokr. Wahlverfahren) -Mehrheit für SPD und damit geg. Einführung eines sozial. Ratesystems 7 Spartakisten erscheinen gar nicht (11. 11. 1918 → Waffenstillstand) -nach dem kongress verschärfen sich Auseinandersetzungen zw. Sozial- demokratie und radikalen Kräften Straßenkampfe -Ebert bittet daraufhin um militärische Hilfe bei Weihnachtskämpfe 1918) ↳ Reaktion: USPD-Mitglieder verlassen am 28. Dezember 1918 den Rat der Vb. JANVARKAMPFE 238 23 -Liebknecht und Luxemburg rufen zum gewaltsamen Sturz d. Regierung - vom 5.-12.01 Besetzung Teile der Innenstadt durch revolutionare Arbeiter - letzter Versuch der extremen Linken, die Wahl zur NV zu verhindern - Ermordung v. Luxemberg und liebknecht (15. Januar 1919) - -Anfang April 1919 Proklamation der Münchener Raterepublik (spr. niedergeschlag, →danach verlor rev. Massenbew. an Dynamik -mitten in Januarunruhen Wahlen zur NV-am 06. Februar trat die ver- Sammlung in weimar zusammen -am 11. Februar wählte die versammlung Friedrich Ebert zum Reichs- präsident 1 später erste demokratische Regierung Deutschlands mit Mitglieder der SPD, Zentrumspartei und DDP gebildet -Verfassung trat am 11. August 1919 in kraft → Verankering von Grundrechten und Rechte des Reichspräsidenten