Geschichte /

PowerPoint goldene Zwanziger

PowerPoint goldene Zwanziger

user profile picture

Anna-Karina

26 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Präsentation

PowerPoint goldene Zwanziger

Die goldensn OVE fahrzehnt des Aufschwerungs Anna-Karina Lange Chantal Ladewig Pedro Geschichte Gk Hr. Hausmann Gliederung 1. Allgemeines 2.

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

60

- Allgemeines - Wirtschaft - Innenpolitik - Außenpolitik - Reichtspräsident 1925 - Emanzipation der Frau - Kultur - pro Contra - Fazit - Quellen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die goldensn OVE fahrzehnt des Aufschwerungs Anna-Karina Lange Chantal Ladewig Pedro Geschichte Gk Hr. Hausmann Gliederung 1. Allgemeines 2. Wirtschaft 3. Politik 3.1 Innenpolitik 3.2 Außenpolitik 3.3 Reichspräsidentenwahl 1925 - Hindenburgs Amtsführung: - 4. Emanzipation der Frau I'm Kultur 6. Ende der Goldenen Zwanziger - Weltwirtschaftskrise 1929 - 7. Die Goldenen Zwanziger - wirklich SO goldig ? 8. Fazit 9. Quellen 2 1. Allgemeines 83 Zeit in der Weimarer Republik nach 1. WK, Schreckensjahr 1923 und vor Weltwirtschaftskrise von 1924-1929 Phase politischer Stabilität, wirtschaftlichen & wissenschaftlichen Aufschwungs, kultureller Blüte Beendet durch Weltwirtschaftskrise 3 2. Wirtschaft Kriegsende durch Versailler Vertrag > hohe Schulden an Siegermächte und Bürgern (=Kriegsanleihen) 9077917 l'ine hentenmark Folge Hyperinflationen 1923 Druck von 400 Deutiche Sentenbank Trillionen RM massive Geldentwertung starke wirtschaftliche Insta/rilität 3chn Hentenmark 1923 Rettuing durch Gustav Stresemann durch 10 0 A Einführung der Rentenmark (1) to Hilfe durch Dawes-Plan (1924) und Young-Plan 3rhn (1929) Staat baut sich langsam wieder auf 1ris zur TAeltwirtschaftskrise 1929 4 3.1 Innenpolitik politische Stabilität stets gefährdet Parteien fehlender Wille zur dauerhaften Koalitionsbildung 1923-1930 10 Regierungen SPE stärkste Partei stellten mehrere Reichskanzler und Reichspräsidenten Friedrich Ebert Gegner der Republik KPB, NSEAP, DNVP Sozialpolitik: Mutterschutz, irbeitslosenversicherung Mindesturlaub, 8-Stunden-Tag Reichstagswahlen 1920-1928 Ergebnisse der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Reichstagswahlen 1919-1933 nach Anzahl der Mandate National- 1. Reichstag 2. Reichstag 3. Reichstag 4. Reichstag 5. Reichstag 6. Reichstag 7. Reichstag 8. Reichstag versammlung 47 Monate 7 Monate 41 Monate 28 Monate 23 Monate 3 Monate 4 Monate 8 Monate 17 Monate 459 Sitze 472 Sitze 493 Sitze 491 Sitze 577 Sitze 608 Sitze 584 Sitze 647 Sitze 423 Sitze 81 89 77 100 120 4 45 54 133 5 62 143 121 22 84 74 4 KPD 131 2 100 153 18 20 75 USPD 165 102 70 52 28 32 68 SPD 22 20 25 19 11 65 37 DDP 39 69 62 30 52 Zentrum 16 75 19 64 41 16 45 BVP 51 21 45 288 DVP 107 230 91 65 95 196 103 73 DNVP 19 12 NSDAP 71 32¹ 44 14 72 51 29 29 Sonstige 7 9 11 12 7 19.01.1919 06.06.1920 04.05.1924 07.12.1924 20.05.1928 14.09.1930 31.07.1932 06.11.1932 05.03.1933 1 Deutsch-Völkische Freiheitspartei und NSDAP Ernst Piper, Geschichte des Nationalsozialismus. Von den Anfängen bis heute (bpb-Schriftenreihe-Band 10 291), Bonn 2018, S. 109, ergänzt 2 Nationalsozialistische Freiheitsbewegung 3.2 Außenpolitik ease Rückgewinnung des Vertrauens der ehemaligen Feinde durch Schließung von Verträgen Rapallo- und Berliner Vertrag (1922) Dawes-2lan (1924) Vertragswerk von Locarno (1925) & Völkerbund (1926) Young-Tilan (1929) 7 3.3 Reichspräsidentenwahl 1825 - Hindenburgs Amtsführung Reichspräsidentenwahl 1925 durch Tod des ersten Reichspräsidenten Friedrich Ebert durch Volksabstimmung gewählt 2 Wahldurchgänge 29.05 und 26.04 Hindenburg siegte mit 48,3% der Stimmen überzeugter Monarchist Paul von Hindenburg 1847-1934 8 as 4. Emanzipation der Frau a Ubernahmen Aufgaben der Männer während 1. WK Neuentdeckte Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Selbstbewusstsein Integrierung in Arbeitsmarkt Weg stark erschwert durch Unterbezahlung, sevuelle Belästigung und schlechte Arbeitsbedingungen Immer noch gesetzlich benachteiligt 9 5. Kultur Nach Kriegsende Möglichkeiten zur freien Entfaltung kulturellen Experimenterfreudigkeit Nachtleben mit Musik und Tanz als Flucht aus Realität Kino, Theater und Radio für viele zugänglich Berlin zentraler Treffpunkt für Künstler, Musiker und Homoseyuelle JENNYJUGO Starke Schattenseiten Prostitution, fehlende Drogenpolitik 10 G. Ende der Goldenen Zwanziger STOCKS - Weltwirtschaftskrise 132%- So the 25.10 von USA ausgehen.ter Börsencrash am Schwarzen Freitag una the USA stoppt Kre,lite > a'thängig favon Kettenreaktion -> Bankenschließungen > Massenar'veitslosigkeit Banken DE Firmenzisammenbriiche brachen 20er seit Dawes-Plan been.tet DP zusammen the > 10 10 TO BILLIONS the ruhige Phase Goltenen . the Aufstieg NSDAP ermöglicht - the for 50 POINTS 7. Die Goldanen Zwanziger - wirklich SO goldig ? Pro Contra Starke soziale Differenzen Kultureller Aufschwung Nebeneinander von Luvus und Elend Fortschritte in Wissenschaft & Technik Steigende Arbeitslosigkeit Soziale Absicherung Aufschwung der Prostiotution Mutterschutz, Arbeitslosenversicherung, Mindesturlaub, 8-Stunden-Tag Wegens Geldnot Förderung des Wohnungsbaus Attraktives Leben ausschließlich in Städten teils stabile Innenpolitik Nachtleben als Flucht zur Trealität Modernisierung von Industrieanlagen Fließband Fortbestehen O. Verschärfung sozialer Notlagen 12 8. Fazit Fundament & Anfinge der Emanzipation der Frau wirtschaftlicher & kultureller Aufschwung z.B. Literatur, Kunst, Musik und Film wissenschaftliche Errungenschaften z.B Penicillin Starke Schattenseite durch Drogenmissbruch, Arbeitslosigkeit lediglich für Oberschicht und Teil der Mittelschicht golden

Geschichte /

PowerPoint goldene Zwanziger

PowerPoint goldene Zwanziger

user profile picture

Anna-Karina

26 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Präsentation

PowerPoint goldene Zwanziger

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

Die goldensn OVE fahrzehnt des Aufschwerungs Anna-Karina Lange Chantal Ladewig Pedro Geschichte Gk Hr. Hausmann Gliederung 1. Allgemeines 2.

App öffnen

Teilen

Speichern

60

Kommentare (2)

S

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Allgemeines - Wirtschaft - Innenpolitik - Außenpolitik - Reichtspräsident 1925 - Emanzipation der Frau - Kultur - pro Contra - Fazit - Quellen

Ähnliche Knows

8

Weltwirtschaftskrise 1929

Know Weltwirtschaftskrise 1929 thumbnail

13

 

11/12/13

2

Handout Goldene Zwanziger

Know Handout Goldene Zwanziger thumbnail

24

 

11/12/10

Weimarer Republik

Know Weimarer Republik  thumbnail

346

 

10

Weimarer Republik LZ

Know Weimarer Republik LZ  thumbnail

586

 

11/12/13

Mehr

Die goldensn OVE fahrzehnt des Aufschwerungs Anna-Karina Lange Chantal Ladewig Pedro Geschichte Gk Hr. Hausmann Gliederung 1. Allgemeines 2. Wirtschaft 3. Politik 3.1 Innenpolitik 3.2 Außenpolitik 3.3 Reichspräsidentenwahl 1925 - Hindenburgs Amtsführung: - 4. Emanzipation der Frau I'm Kultur 6. Ende der Goldenen Zwanziger - Weltwirtschaftskrise 1929 - 7. Die Goldenen Zwanziger - wirklich SO goldig ? 8. Fazit 9. Quellen 2 1. Allgemeines 83 Zeit in der Weimarer Republik nach 1. WK, Schreckensjahr 1923 und vor Weltwirtschaftskrise von 1924-1929 Phase politischer Stabilität, wirtschaftlichen & wissenschaftlichen Aufschwungs, kultureller Blüte Beendet durch Weltwirtschaftskrise 3 2. Wirtschaft Kriegsende durch Versailler Vertrag > hohe Schulden an Siegermächte und Bürgern (=Kriegsanleihen) 9077917 l'ine hentenmark Folge Hyperinflationen 1923 Druck von 400 Deutiche Sentenbank Trillionen RM massive Geldentwertung starke wirtschaftliche Insta/rilität 3chn Hentenmark 1923 Rettuing durch Gustav Stresemann durch 10 0 A Einführung der Rentenmark (1) to Hilfe durch Dawes-Plan (1924) und Young-Plan 3rhn (1929) Staat baut sich langsam wieder auf 1ris zur TAeltwirtschaftskrise 1929 4 3.1 Innenpolitik politische Stabilität stets gefährdet Parteien fehlender Wille zur dauerhaften Koalitionsbildung 1923-1930 10 Regierungen SPE stärkste Partei stellten mehrere Reichskanzler und Reichspräsidenten Friedrich Ebert Gegner der Republik KPB, NSEAP, DNVP Sozialpolitik: Mutterschutz, irbeitslosenversicherung Mindesturlaub, 8-Stunden-Tag Reichstagswahlen 1920-1928 Ergebnisse der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Reichstagswahlen 1919-1933 nach Anzahl der Mandate National- 1. Reichstag 2. Reichstag 3. Reichstag 4. Reichstag 5. Reichstag 6. Reichstag 7. Reichstag 8. Reichstag versammlung 47 Monate 7 Monate 41 Monate 28 Monate 23 Monate 3 Monate 4 Monate 8 Monate 17 Monate 459 Sitze 472 Sitze 493 Sitze 491 Sitze 577 Sitze 608 Sitze 584 Sitze 647 Sitze 423 Sitze 81 89 77 100 120 4 45 54 133 5 62 143 121 22 84 74 4 KPD 131 2 100 153 18 20 75 USPD 165 102 70 52 28 32 68 SPD 22 20 25 19 11 65 37 DDP 39 69 62 30 52 Zentrum 16 75 19 64 41 16 45 BVP 51 21 45 288 DVP 107 230 91 65 95 196 103 73 DNVP 19 12 NSDAP 71 32¹ 44 14 72 51 29 29 Sonstige 7 9 11 12 7 19.01.1919 06.06.1920 04.05.1924 07.12.1924 20.05.1928 14.09.1930 31.07.1932 06.11.1932 05.03.1933 1 Deutsch-Völkische Freiheitspartei und NSDAP Ernst Piper, Geschichte des Nationalsozialismus. Von den Anfängen bis heute (bpb-Schriftenreihe-Band 10 291), Bonn 2018, S. 109, ergänzt 2 Nationalsozialistische Freiheitsbewegung 3.2 Außenpolitik ease Rückgewinnung des Vertrauens der ehemaligen Feinde durch Schließung von Verträgen Rapallo- und Berliner Vertrag (1922) Dawes-2lan (1924) Vertragswerk von Locarno (1925) & Völkerbund (1926) Young-Tilan (1929) 7 3.3 Reichspräsidentenwahl 1825 - Hindenburgs Amtsführung Reichspräsidentenwahl 1925 durch Tod des ersten Reichspräsidenten Friedrich Ebert durch Volksabstimmung gewählt 2 Wahldurchgänge 29.05 und 26.04 Hindenburg siegte mit 48,3% der Stimmen überzeugter Monarchist Paul von Hindenburg 1847-1934 8 as 4. Emanzipation der Frau a Ubernahmen Aufgaben der Männer während 1. WK Neuentdeckte Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Selbstbewusstsein Integrierung in Arbeitsmarkt Weg stark erschwert durch Unterbezahlung, sevuelle Belästigung und schlechte Arbeitsbedingungen Immer noch gesetzlich benachteiligt 9 5. Kultur Nach Kriegsende Möglichkeiten zur freien Entfaltung kulturellen Experimenterfreudigkeit Nachtleben mit Musik und Tanz als Flucht aus Realität Kino, Theater und Radio für viele zugänglich Berlin zentraler Treffpunkt für Künstler, Musiker und Homoseyuelle JENNYJUGO Starke Schattenseiten Prostitution, fehlende Drogenpolitik 10 G. Ende der Goldenen Zwanziger STOCKS - Weltwirtschaftskrise 132%- So the 25.10 von USA ausgehen.ter Börsencrash am Schwarzen Freitag una the USA stoppt Kre,lite > a'thängig favon Kettenreaktion -> Bankenschließungen > Massenar'veitslosigkeit Banken DE Firmenzisammenbriiche brachen 20er seit Dawes-Plan been.tet DP zusammen the > 10 10 TO BILLIONS the ruhige Phase Goltenen . the Aufstieg NSDAP ermöglicht - the for 50 POINTS 7. Die Goldanen Zwanziger - wirklich SO goldig ? Pro Contra Starke soziale Differenzen Kultureller Aufschwung Nebeneinander von Luvus und Elend Fortschritte in Wissenschaft & Technik Steigende Arbeitslosigkeit Soziale Absicherung Aufschwung der Prostiotution Mutterschutz, Arbeitslosenversicherung, Mindesturlaub, 8-Stunden-Tag Wegens Geldnot Förderung des Wohnungsbaus Attraktives Leben ausschließlich in Städten teils stabile Innenpolitik Nachtleben als Flucht zur Trealität Modernisierung von Industrieanlagen Fließband Fortbestehen O. Verschärfung sozialer Notlagen 12 8. Fazit Fundament & Anfinge der Emanzipation der Frau wirtschaftlicher & kultureller Aufschwung z.B. Literatur, Kunst, Musik und Film wissenschaftliche Errungenschaften z.B Penicillin Starke Schattenseite durch Drogenmissbruch, Arbeitslosigkeit lediglich für Oberschicht und Teil der Mittelschicht golden