Geschichte /

Quellenanalyse & Französische Revolution

Quellenanalyse & Französische Revolution

 Quellenanalyse
Einleitung
TATTE
->Textart: Brief, Zeitungsartikel, Bericht, Tagebucheintrag,
Ausschnitt, Kommentar
->Autor: objektiv vs sub

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

40

Quellenanalyse & Französische Revolution

F

Fiona

35 Followers
 

Geschichte

 

11

Lernzettel

Quellenanalyse, Französische Revolution, Napoleon, Befreiungskriege, Nation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Quellenanalyse Einleitung TATTE ->Textart: Brief, Zeitungsartikel, Bericht, Tagebucheintrag, Ausschnitt, Kommentar ->Autor: objektiv vs subjektiv ->Titel ->Thema (max 2 Sätze) ->Erscheinungsjahr, Adressaten Textwiedergabe -->Inhaltsangabe (so kurz wie möglich, keine Zitate) Analyse -->Deutung (Zeilenangaben) Französische Revolution & Quellenanalyse Formulierungshilfen Einordnung in historischen Kontext ->Hintergrundinformationen zum Verständnis der Quelle aufführen. Fazit ->Zusammenfassung Beschreibung ->Die vorliegende Quelle wurde von (Autor) im Jahr/ am (Entstehungszeitpunkt) verfasst ->(Autor) war zu dieser Zeit ... ->Anlass war... ->Bei der Quelle/ bei dem Textauszug handelt es sich um (Quellenart), die an (Adressat) gerichtet war. ->Thema der Quelle ist... ->(Autor) schreibt über/behauptet/verurteilt dabei die These... ->Um die Argumentation nachzuvollziehen, lässt sich die Quelle in (Zahl) Sinnesabschnitte gliedern ->Autor geht darauf ein/berichtet über/bestreitet/weist zurück/kritisiert.…... →>Als Argument führt (Autor) dabei an, dass... ->Die Argumentation ist widersprüchlich, weil... ->Bei der verwendeten Sprache fällt auf, dass... ->(Autor) verfolgt mit seiner (Quellenart) zusammenfassend also die Absicht... ->(Adressat) sollte überzeugt werden, dass ... Einordnung in historischen Kontext. ->Die Quelle entstand zu Zeit... ->Um die Aussage(n) der Quelle zu verstehen, muss man wissen... ->Die Aussage (A,B,C) bezieht sich auf.... ->Außerdem muss man wissen, dass... Beurteilung der Textquelle ->Angesichts...stellt sich nun die Frage, ob.... ->Die Aussagen der Quelle/die Intention von (Autor) ist also zutreffend/angemessen/kritisch/ verzerrt/tendenziös zu beurteilen, weil ... (Ergebnisse der historischen Einordnung) ->Gemessen an den damaligen Umständen.... ->Abschließend muss zu der Quelle gesagt werden, dass ->Aus heutiger Sicht….. Gründe für die Franz. Revolution -->politische Machtlosigkeit des Dritten Standes -->Wirtschaftskrise ->Staatsschulden ->neue politische Idee der Aufklärung Französische Revolution ->20. Juni 1789 Ballhausschwur (Generalstände widersetzten sich dem König) ->14.Juli 1789 Sturm auf...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die Bastille ->4./5. August 1789 Ende des Feudalsystems ->26. August Verkündung der Menschenrechte Napoleon ->geboren 1769 auf Korsika ->engagierte sich politisch ->Laufbahn: Brigadegeneral, Oberbefehlshaber ->kam an die Macht durch Militärputsch (1799). ->Taktik: feindliche Armeen voneinander trennen und nacheinander schlagen ->Verbannung: 1.Insel Elba (1814); 2.Insel St. Helena (1815) ->letzte große Militärische Niederlage in der Schlacht um Waterloo ->gestorben 1821 Befreiungskriege (1813-1814) ->Auslöser: Niederlage des Russland Felzug Napoleons -> Winter, Rückzug der russischen Truppen. -->Völkerschlacht bei Leipzig (1813) -> Rückzug Napoleons über den Rhein ->Rheinbund löste sich auf ->Koalitionsmächte (England, Russland, Österreich, Preußen, Schweden) siegten über Napoleon ->Vorherrschaft Napoleons wurde beendet->abgedankt (12. April 1814) >Napoleon wurde auf die Insel Elba verbannt ->Rückkehr Napoleons nach Frankreich, regiert danach noch 100 Tage ->Niederlage bei Waterloo (1815) -> Verbannung Napoleons auf Insel St. Helena ->Schlüsselereignis für deutsche Nationalgeschichte, da alle Teile der Bevölkerung zusammenfanden mit dem gemeinsamen Ziel, der Widerstand gegen die napoleonische Herrschaft Nation: • Soziale Gruppe, die sich aufgrund von gemeinsamen Merkmalen und Interessen der Zusammengehörigkeit bewusst wird • Merkmale: Sprache, Kultur, Religion, politische Art, Tradition, Gebräuche • Beziehungen (sprachlich, kulturell, religiös, politisch) Forderungen nach politischer Selbstbestimmung + Verbindung mit den demokratischen Grundsätzen „Sein" der Nation • Anspruch auf Selbstbestimmung • Nation: höherrangige und allgemeinere Bedeutung Maßstab des politischen Denkens und Handelns „Kommunikationsgemeinschaft". • Enger Zusammenhang von Nation und Staat. Moderner Nationalismus: Ideologie und politische Bewegung • Zentrale Werte: Nation und der unabhängige liberale Nationalstaat • Vermag soziale Großgruppen auf der Grundlage eines spezifischen Nationalbewusstseins zu integrieren • Entscheidend für den einzelnen: Emotionale Bindung an die Nation - Einzelner begreift sich als Angehöriger einer bestimmten Nation und identifiziert sich mit ihrem historischen und kulturellen Erbe ·• Folge: Umwandlung des Nationalismus in einen Religionsersatz (Winkler), d.h. Nation ist religiös geweiht, sie ist letztlich heilig 19 Jh. Geprägt vom rauschhaften Gemeinschafts- und Solidaritätserlebnis. Staatsnation: • Idee der individuellen und kollektiven Selbstbestimmung • Freier Wille und subjektives Bekenntnis des Individuums zur Nation • Politisch bewusste Gemeinschaft, unabhängig von sozialer Stellung und Herkunft / orientiert sich an individueller und kollektiven Selbstbestimmung Staatsangehörigkeit wird mit der Nation gleichgesetzt Geschichtlicher Bezugspunkt in Frankreich und England, zudem in den Vereinigten Staaten (-klassisch polyethnisches Einwanderungsland). ● Kulturnation: • Gemeinschaft tatsächlicher oder behaupteter Kriterien (s. gemeinsame Herkunft, Sprache, geschlossenes Siedlungsgebiet, Religion, Sitten und Geschichte • Zusammengehörigkeit unabhängig von staatlichen Organisationen.

Geschichte /

Quellenanalyse & Französische Revolution

Quellenanalyse & Französische Revolution

F

Fiona

35 Followers
 

Geschichte

 

11

Lernzettel

Quellenanalyse & Französische Revolution

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Quellenanalyse
Einleitung
TATTE
->Textart: Brief, Zeitungsartikel, Bericht, Tagebucheintrag,
Ausschnitt, Kommentar
->Autor: objektiv vs sub

App öffnen

Teilen

Speichern

40

Kommentare (1)

V

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Quellenanalyse, Französische Revolution, Napoleon, Befreiungskriege, Nation

Ähnliche Knows

14

Deutsche Revolution 1848/49

Know  Deutsche Revolution 1848/49 thumbnail

284

 

11/12/13

Interpretation einer schriftlichen Quelle

Know Interpretation einer schriftlichen Quelle thumbnail

76

 

11/12/13

2

„Am Anfang war Napoleon“ - Das napoleonische Zeitalter

Know „Am Anfang war Napoleon“ - Das napoleonische Zeitalter  thumbnail

80

 

12

Deutsche Revolution (1848)

Know Deutsche Revolution (1848) thumbnail

1669

 

11/8/9

Mehr

Quellenanalyse Einleitung TATTE ->Textart: Brief, Zeitungsartikel, Bericht, Tagebucheintrag, Ausschnitt, Kommentar ->Autor: objektiv vs subjektiv ->Titel ->Thema (max 2 Sätze) ->Erscheinungsjahr, Adressaten Textwiedergabe -->Inhaltsangabe (so kurz wie möglich, keine Zitate) Analyse -->Deutung (Zeilenangaben) Französische Revolution & Quellenanalyse Formulierungshilfen Einordnung in historischen Kontext ->Hintergrundinformationen zum Verständnis der Quelle aufführen. Fazit ->Zusammenfassung Beschreibung ->Die vorliegende Quelle wurde von (Autor) im Jahr/ am (Entstehungszeitpunkt) verfasst ->(Autor) war zu dieser Zeit ... ->Anlass war... ->Bei der Quelle/ bei dem Textauszug handelt es sich um (Quellenart), die an (Adressat) gerichtet war. ->Thema der Quelle ist... ->(Autor) schreibt über/behauptet/verurteilt dabei die These... ->Um die Argumentation nachzuvollziehen, lässt sich die Quelle in (Zahl) Sinnesabschnitte gliedern ->Autor geht darauf ein/berichtet über/bestreitet/weist zurück/kritisiert.…... →>Als Argument führt (Autor) dabei an, dass... ->Die Argumentation ist widersprüchlich, weil... ->Bei der verwendeten Sprache fällt auf, dass... ->(Autor) verfolgt mit seiner (Quellenart) zusammenfassend also die Absicht... ->(Adressat) sollte überzeugt werden, dass ... Einordnung in historischen Kontext. ->Die Quelle entstand zu Zeit... ->Um die Aussage(n) der Quelle zu verstehen, muss man wissen... ->Die Aussage (A,B,C) bezieht sich auf.... ->Außerdem muss man wissen, dass... Beurteilung der Textquelle ->Angesichts...stellt sich nun die Frage, ob.... ->Die Aussagen der Quelle/die Intention von (Autor) ist also zutreffend/angemessen/kritisch/ verzerrt/tendenziös zu beurteilen, weil ... (Ergebnisse der historischen Einordnung) ->Gemessen an den damaligen Umständen.... ->Abschließend muss zu der Quelle gesagt werden, dass ->Aus heutiger Sicht….. Gründe für die Franz. Revolution -->politische Machtlosigkeit des Dritten Standes -->Wirtschaftskrise ->Staatsschulden ->neue politische Idee der Aufklärung Französische Revolution ->20. Juni 1789 Ballhausschwur (Generalstände widersetzten sich dem König) ->14.Juli 1789 Sturm auf...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die Bastille ->4./5. August 1789 Ende des Feudalsystems ->26. August Verkündung der Menschenrechte Napoleon ->geboren 1769 auf Korsika ->engagierte sich politisch ->Laufbahn: Brigadegeneral, Oberbefehlshaber ->kam an die Macht durch Militärputsch (1799). ->Taktik: feindliche Armeen voneinander trennen und nacheinander schlagen ->Verbannung: 1.Insel Elba (1814); 2.Insel St. Helena (1815) ->letzte große Militärische Niederlage in der Schlacht um Waterloo ->gestorben 1821 Befreiungskriege (1813-1814) ->Auslöser: Niederlage des Russland Felzug Napoleons -> Winter, Rückzug der russischen Truppen. -->Völkerschlacht bei Leipzig (1813) -> Rückzug Napoleons über den Rhein ->Rheinbund löste sich auf ->Koalitionsmächte (England, Russland, Österreich, Preußen, Schweden) siegten über Napoleon ->Vorherrschaft Napoleons wurde beendet->abgedankt (12. April 1814) >Napoleon wurde auf die Insel Elba verbannt ->Rückkehr Napoleons nach Frankreich, regiert danach noch 100 Tage ->Niederlage bei Waterloo (1815) -> Verbannung Napoleons auf Insel St. Helena ->Schlüsselereignis für deutsche Nationalgeschichte, da alle Teile der Bevölkerung zusammenfanden mit dem gemeinsamen Ziel, der Widerstand gegen die napoleonische Herrschaft Nation: • Soziale Gruppe, die sich aufgrund von gemeinsamen Merkmalen und Interessen der Zusammengehörigkeit bewusst wird • Merkmale: Sprache, Kultur, Religion, politische Art, Tradition, Gebräuche • Beziehungen (sprachlich, kulturell, religiös, politisch) Forderungen nach politischer Selbstbestimmung + Verbindung mit den demokratischen Grundsätzen „Sein" der Nation • Anspruch auf Selbstbestimmung • Nation: höherrangige und allgemeinere Bedeutung Maßstab des politischen Denkens und Handelns „Kommunikationsgemeinschaft". • Enger Zusammenhang von Nation und Staat. Moderner Nationalismus: Ideologie und politische Bewegung • Zentrale Werte: Nation und der unabhängige liberale Nationalstaat • Vermag soziale Großgruppen auf der Grundlage eines spezifischen Nationalbewusstseins zu integrieren • Entscheidend für den einzelnen: Emotionale Bindung an die Nation - Einzelner begreift sich als Angehöriger einer bestimmten Nation und identifiziert sich mit ihrem historischen und kulturellen Erbe ·• Folge: Umwandlung des Nationalismus in einen Religionsersatz (Winkler), d.h. Nation ist religiös geweiht, sie ist letztlich heilig 19 Jh. Geprägt vom rauschhaften Gemeinschafts- und Solidaritätserlebnis. Staatsnation: • Idee der individuellen und kollektiven Selbstbestimmung • Freier Wille und subjektives Bekenntnis des Individuums zur Nation • Politisch bewusste Gemeinschaft, unabhängig von sozialer Stellung und Herkunft / orientiert sich an individueller und kollektiven Selbstbestimmung Staatsangehörigkeit wird mit der Nation gleichgesetzt Geschichtlicher Bezugspunkt in Frankreich und England, zudem in den Vereinigten Staaten (-klassisch polyethnisches Einwanderungsland). ● Kulturnation: • Gemeinschaft tatsächlicher oder behaupteter Kriterien (s. gemeinsame Herkunft, Sprache, geschlossenes Siedlungsgebiet, Religion, Sitten und Geschichte • Zusammengehörigkeit unabhängig von staatlichen Organisationen.