Geschichte /

Rezeption der Völkerwanderung

Rezeption der Völkerwanderung

user profile picture

Annika

38 Followers
 

Geschichte

 

13

Lernzettel

Rezeption der Völkerwanderung

 Rezeption der Völkerwanderung
Mittelalter:
- sahen Theoderich als Dömonanführer (bewerteten ihn negativ)
-an Völkerwanderungszeit erinnert

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

27

vom Mittelalter bis nach dem 2. Weltkrieg

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Rezeption der Völkerwanderung Mittelalter: - sahen Theoderich als Dömonanführer (bewerteten ihn negativ) -an Völkerwanderungszeit erinnert (in Kunst, Literatur und Politik) -Niebellungenlied: positive Heldengestalt, aber keine wirklichen Rückschlüsse auf völkerwanderung. -> Ziel: Geschehnisse verarbeiten und eigene Gemeinschaft zu definieren und festigen. 17 Jahrhundert: -Rückgriff auf Völkerwanderung, um eigene politische Ideen und Interessen zu vertreten oder Gegner in verruf zu bringen ->Ziel: Nutzung der Fehler aus der Vergangenheit als Negativbeispiel -> Sichtweise auf Römer und Germanen: Schwedische Herkunft der Goten leiten daraus Gotizismus und Nationale Herrschaftsansprüche ab 18 Jahrhundert: -Deutsche und Germanen wurden gleichgesetzt, ein starkes und geeintes Deutschland (positiv) -Französische Revolution (1794) vergleich Zerstörung christlicher Bücher und Kunstwerke mit Plünderung Roms ->Ziel:Gleichsetzung von Germanen und Deutschen als Propaganda -> Sichtweise auf Römer und Germanen: Römer/Römisches Reich verglichen mit Franzosen/Frankreich vandalen als gewaltsam und zerstörungswütig 19 Jahrhundert: - Begriff der Völkerwanderung bildet sich in Deutschland heraus, Glorifizierung der Vorfahren und Eroberung von Rom (Germanen als Vorfahren der Deutschen angesehen) -im restlichen Europa wurden eher von einer Invasion der Barbaren gesprochen -> Ziel: eigene Ziele glorifizieren und Ansprüche kräftigen 20. Jahrhundert. -Koloniale Ansprüche des deutschen Kaiserreichs wurden begründet auf die „Schlachtzüge" der Germanen, das Reich hätte einen Anspruch auf einen Platz in der Sonne" -überlegenheit über andere Völker aufgrund der „germanischen Rasse" (Goten als Blond und blauäugig) —> Ziel: Anspruch auf Herrschaft der Nazis bei den Germanen gesehen Nach dem 2. Weltkrieg: -Sicht der Völkerwanderung eher als zerstörerische Schlachten - weniger als Katastrophe, sondern eher als...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Akkulturation und Transformation gesehen ->Ziel: Geschichtliche Genauigkeit mehr im Fokus

Geschichte /

Rezeption der Völkerwanderung

Rezeption der Völkerwanderung

user profile picture

Annika

38 Followers
 

Geschichte

 

13

Lernzettel

Rezeption der Völkerwanderung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Rezeption der Völkerwanderung
Mittelalter:
- sahen Theoderich als Dömonanführer (bewerteten ihn negativ)
-an Völkerwanderungszeit erinnert

App öffnen

Teilen

Speichern

27

Kommentare (1)

G

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

vom Mittelalter bis nach dem 2. Weltkrieg

Ähnliche Knows

80

Geschichte Abitur22 (LK)

Know Geschichte Abitur22 (LK) thumbnail

204

 

13

2

Römer und Germanen, Zeitstrahl

Know Römer und Germanen, Zeitstrahl thumbnail

65

 

10

Aufklärung und Abolutismus

Know Aufklärung und Abolutismus  thumbnail

101

 

8

42

Nationalsozialismus

Know Nationalsozialismus thumbnail

16

 

13

Mehr

Rezeption der Völkerwanderung Mittelalter: - sahen Theoderich als Dömonanführer (bewerteten ihn negativ) -an Völkerwanderungszeit erinnert (in Kunst, Literatur und Politik) -Niebellungenlied: positive Heldengestalt, aber keine wirklichen Rückschlüsse auf völkerwanderung. -> Ziel: Geschehnisse verarbeiten und eigene Gemeinschaft zu definieren und festigen. 17 Jahrhundert: -Rückgriff auf Völkerwanderung, um eigene politische Ideen und Interessen zu vertreten oder Gegner in verruf zu bringen ->Ziel: Nutzung der Fehler aus der Vergangenheit als Negativbeispiel -> Sichtweise auf Römer und Germanen: Schwedische Herkunft der Goten leiten daraus Gotizismus und Nationale Herrschaftsansprüche ab 18 Jahrhundert: -Deutsche und Germanen wurden gleichgesetzt, ein starkes und geeintes Deutschland (positiv) -Französische Revolution (1794) vergleich Zerstörung christlicher Bücher und Kunstwerke mit Plünderung Roms ->Ziel:Gleichsetzung von Germanen und Deutschen als Propaganda -> Sichtweise auf Römer und Germanen: Römer/Römisches Reich verglichen mit Franzosen/Frankreich vandalen als gewaltsam und zerstörungswütig 19 Jahrhundert: - Begriff der Völkerwanderung bildet sich in Deutschland heraus, Glorifizierung der Vorfahren und Eroberung von Rom (Germanen als Vorfahren der Deutschen angesehen) -im restlichen Europa wurden eher von einer Invasion der Barbaren gesprochen -> Ziel: eigene Ziele glorifizieren und Ansprüche kräftigen 20. Jahrhundert. -Koloniale Ansprüche des deutschen Kaiserreichs wurden begründet auf die „Schlachtzüge" der Germanen, das Reich hätte einen Anspruch auf einen Platz in der Sonne" -überlegenheit über andere Völker aufgrund der „germanischen Rasse" (Goten als Blond und blauäugig) —> Ziel: Anspruch auf Herrschaft der Nazis bei den Germanen gesehen Nach dem 2. Weltkrieg: -Sicht der Völkerwanderung eher als zerstörerische Schlachten - weniger als Katastrophe, sondern eher als...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Akkulturation und Transformation gesehen ->Ziel: Geschichtliche Genauigkeit mehr im Fokus