Geschichte /

Scheitern der Weimarer Republik und Beginne des Nationalssozialismus

Scheitern der Weimarer Republik und Beginne des Nationalssozialismus

 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein
 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein
 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein
 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein
 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein

Scheitern der Weimarer Republik und Beginne des Nationalssozialismus

user profile picture

Charlotte

14 Followers

Teilen

Speichern

21

 

12

Lernzettel

Warum scheiterte die Weimarer Republik? Rechtliche Grundlagen der NS-Herrschaft Monokratie oder Polykratie? Struktur des NS-Staates Propaganda NS-Wirtschaftspolitik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

NS-HELTANSCHAUUNG LEBENSRAUM • Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können → Politik als Kampf im Raum →→Kricg VOLKSGEMEINSCHAFT Reinrassigkeit sicherstellen innovative " Verwendung des Nationalsozialismusbegriffs RASSISMUS • Ungleichheit der Menschen & Rassen → Aufklärung ● ● "1 FÜHRERPRINZIP Führer verkörpert das Volk auf allen politischen & beruflichen Ebenen Der Kämpfer ESCHICHTE KLAUSUR PRESSEBERICHTE 30.01.33 Anti-Hitler Arier ↑ Juden (Rasse nicht. Religion) •Aufruf zu Protestan/ dront Generalstreik Faschismus als Extrem form des kapitalismus →verenlendung der Massen →KPD DAZ Der Angriff · hoher Info-Anteil, weniger polarisier- · Erlösung Deutschlands and gegen jüdische Presse • Begeisterung Jugend wird angesprochen Einranmung Hitlers durch DNVP- Minister wird betont, positiv zur Ernennung Hitlers DNVP/DVD NSDAP DIE RECHTLICHEN GRUNDLAGEN DER NS-HERRSCHAFT ERMÄCHTIGUNGSGESETZ REICHSTAGSBRANDVERORDNUNG Grundgesetze außer Kraft gesetzt Notverordnung des Reichs- präsidenten nach Art. 48 HRV - Todesstrafe für politische Verbrechen/Zuchthaus für politische Gegner -Reichsregierung kann ge- genüber Ländern / Gemeinden durchgreifen MONOKRATIE MONOKRATIE ODER POLYKRATIE? Monokratic (griech. = Herrschaft des Einzelnen) bezeichnet ein Organisationsprinzip, bei dem die Führungs- & Entscheidungs- gewalt nur von einer Person ausgeübt wird. Polykratic (griech. - Herrschaft Vieler) bezeichnet ineinandergreifende bzw. konkurrierende Machtstrukturen. - Führerprinzip - Verschränkung von Partei & Staat - Diktatur 3 Starker Diktator - Entmachtung des Reichs- tages →→Regierung crlässt Gesetze Gesetze dürfen von der HRV abweichen Befristung auf 4 Jahre POLYKRATIE konkurrierende institution (SASS) - kompetenzchaos: Devide et impera" - dem Führer entgegegenarbeiten" →schwacher ↳», entgegenkommen" Diktator DIE SA Sturmabteilung → brutaler Terror 1920: Sicherung von Parteiveranstaltungen 1921: Umformung zur paramilitärischer Orga- nisation → Terrorisierung politischer Gegner & Juden - - GESCHICHTE KLAUSUR Hächter in Konzentrationslagern Stabchef Ernst Rohm → Basis cines neu gebildeten Volksheeres →Gefährdung des Bündnisses mit Eliten der Wirtschaft & Reichswehr → für Umsetzung der Außenpolitik Hitlers wichtig →Hord CRöhm-Putsch) DIE SS – Schutzstaffel → Leitung: Heinrich Himmler 1925: Schutz Hitlers & anderer NSDAP- Funktionäre 1934 alleinige Zuständigkeit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

über Konzentra- tionslager - 1936:SS-Totenkopfverbände "→SS- Verfügungs- truppen →Division der Haffen-SS - Unterorganisation Sicherheitsdienst (SD) → Reinhard Heydrich - geheime Nachrichten über politische Gegner, Überwachung,verdächtiger" Parteimitglieder →Gencimpolizei STRUKTUR DES NS-STATES Adolf Hitler als Führer & Staatsoberhaupt - alleinige Macht über alle Systeme Abgabe an Heinrich Himmier → trotzdem kontrollierbar - - Volk kann nicht wählen, lediglich zustimmen DIE GESTAPO - April 1933 gegründet → Geheime Staatspolizei → Himmler - - Zivilfahnden & Spitzen → breites Überwach- ungssystem - „Staatsfeinde" → Schutzhaft in Hausgefäng- nissen, Arbeit in Konzentrationslagern, Folter, Mord - Denunziation der Bevölkerung - 5D & Staatliche Kriminal- & Ordnungspolizei + Gestapo →→ Reichssicherheitshauptamt (MSHA) → Kriegspolitik, Organisation von Terrormaßnahmen, Massenmorde (Juden etc.) AUTOREN ARGUMENTE STARKER DIKTATOR Peter Longerich - hat alle Politikbereiche aktiv gesteuert detailbesessen - - Haupttäter der Verbrechen 3 SCHHACHER DIKTATOR Hans Mommsen Martin Broszat lan Kershaw - charismatischer Herrscher, der auf seine Initiativen angewiesen Har - beeinflussbarer Selbst- darsteller - - war zu stetigem Arbeiten nicht fähig VERANTWOR--Entlastungsargumentation 1945 - Verantwortung der Gesel- TUNG DER bis ca. 1970 Schaft für Gehaltherrschaft GESELLSCH- 1970 bis 2015 AFT PROPAGANDA THEMA - Rassismus - Judenhass - Führerkult Frauenbild REICHSMINISTERIUM FÜR VOLKSAUFKLÄRUNG & PROPAGANDA - Goebbels ab 13. März 1933 Reichsminister für Volksaufklärung & Propaganda Kontrolle über alle Hassenmedien - GESCHICHTE KLAUSUR VERBREITUNG NATIONALSOZIALISTISCHER IDEOLOGIE ÜBER MEDIEN - Film, Hochenschaul - Radio (Volksempfänger) Presse Wir schwören dass wir so wie die Vater trei sein wollen Treu dem Führer den der Herrgott uns gesandt treu dem Reich das alle deutschen Stamme nach Jahr hundecten geeint und das wie ehedem die Ordnungsmacht der europäischen Kontinents ist und sein wird treu dem Volk und damitins selbst, weil wir das kast barste des deutschen germanischen Vol Kes ewiges Leben seine Frauen seine Kin der und damit sein Blut das soviel Edles für die Menschheit geschaffen und ge- schöpft hat verteidigen und bewahren werden Gegen Ende des Krieges "Durchhaltekampf" bis "вериз" umz NS-HIRTSCHAFTSPOLITIK Zid: Deutschland soll kriegsfähig werden 1933 MABNAHMEN Arbeitslosen- Verringerung der Rüstungsaufträge, aufwändige Bauvorhaben (Autobahnbau), Einführung von Hehrpflicht & Reichsarbeitsdienst,,, Erzeuger- Schlachten" in der Landwirtschaft zahlen Steuererleichterungen ZIELE Förderung des Konsums Planwirtschaft Förderung der rückständigen Landwirtschaft 1936 Autarkic 1937 Lohnstopp, Regulierung von Preisen & Produkterzeugung durch Staats aufträge Kricgsproduktion Eingriffe in privatwirtschaftliche Struktur, Steigerung des Geld- umlaufs, Förderung der kriegs- Hichtigen Hirtschaftssektoren & Tilgung der Staatsverschul- Reichserbhofgesett dung Abkopplung von Hettwirtsch- aft, Förderung synthetisch erzeugter Rohstoffe Kriegsproduktion Tilgung der Staatlichen kapital- bedarfs durch Rückgriff auf private Sparguthaben & Enteig- nung jüdischen Vermögens, Rationalisierung, Einsatz von Zwangsarbeitern 3 ERGEBNISSE Rückgang der Arbeitslosig- keit ab 1935/36 Arbeits- kräftemangel Förderung der Rüstungsin- dustrie & unrentabler Sta- atsbetriebe Aufhebung der Erbteilung, Entschuldung des land- Wirtschaftlich genutzten Bodens schlechtere Devisenlage, höhere Preise, Staatsver- schuldung Einbußen im Konsumbereich, Steigerung der Sparquote, Geldentwertung, Göring wird Hirtschaftsdiktator" 4 explosionsartige Staatsverschul- dung, Verdreifachung der Industric- produktion 1. Durch heimliches Ausleihen der Privatguthaben der Banken 2. Durch Aneignung von jüdischem Besitz 3. Durch Raub infolge von Kriegsführung → Erfolg bei Massenarbeitslosigkeit, führt zu Staatsverschuldung & Ausnutzung des Volkes X > -2 + X GESCHICHTE KLAUSUR 3 1919 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 + 2 3 + Anfangskrise 1. Phase HE X Goldene 20er" 2. Phase rung WHK & Radikalisie- 3. Phase GRÜNDE FÜR DIE HHK Zurückbleiben des Hassenkonsums gegenüber Pro- duktangeboten schwache Diversifikation; wenige Branche bestim- men den Markt (Ford Modell T) Exportmarkt Europa fällt für USA zunchmend weg • Schuldenzirkel: Deutschland → Reparationen an GB finanziert durch die Amerikanischen Kredite Zweifelhafte Kreditstruktur im Inland →Subrime Kredite ● ● Schutzzollpolitik keine funktionierende Banken überwachung Amerikanische kredite Stützen vor 1929 in Europa Sowohl die Staatsfinanzierung als auch dic Hirtschaft. → Rückzug der Kredite löst Krise in Europa aus REAKTIONEN AUF DIE WHK ● DEUTSCHLAND Regierung Brüning Sparpolitik Ausgabenkürzungen Lohnkürzungen bei Beamten) - Einnahmenerhöh- ungen (höhere Steuem →prozyklische Politik USA Präsident Rosevelt Ausgabenerhöhungen • Steuersenkungen ⇒antizyklische Politik GESCHICHTE KLAUSUR 3 DAS SCHEITERN DER ERSTEN DEUTSCHEN DEMOKRATIE URSACHENKOMPLEXE 1. Hirtschaftliche Entwicklung Heltwirtschaftskrise (1929 ff.) 1923 Hyperinflation 2. Verfassung Art 48 HRV Notverordnungen Direktdemokratische Elemente Art. 25 Auflösung des Reichstages durch Reichspräsidenten Art.54 Reichstag kann Reichskanzler abwählen 3. Parteien Heimarer Koalition: SPD, Z, DDP wird immer schwächer Aufstieg der radikalen Parteien NSDAP, KPD 4. Politische Kultur gewaltätige politische Kultur →Horde, Straßenschlachten, harte Konfrontationen / fehlende demokratische Traditionen 5. Soziales Gefüge WWK: 5,6 Mio. Arbeitslose schwaches soziales Netz Industriegesellschaft mit Hohlstandsspaltung 6. Idcologische Faktoren Konfrontative politische Kultur Wchmut wegen Verlust des Kaisertums 7. Massenpsychologische Effekte Moderne Propaganda der NSDAP 8 Rolle einzelner Persönlichkeiten Hitler, Hindenburg →Die Frage nach dem Scheitern der Heimarer Republik ist zugleich die Frage „Wie wurde Hitler möglich?" Hitlers Kanzlerschaft 30 Januar 1933 HARUM SCHEITERT HEIMAR? Januar 1933 Juli 1932 Reichstagswahl 19.30 März 1930 676 УО Rücktritt Reichskanzler von Schleicher →Hindenburg amennt am 3 4933 zum Reichskanzler Reichstagswan): NSDAP bei 37%, KPD bei 14%, demokrat. Parteien zusammen Preußen Reichskanzler van Preußens ab C,, Preußensching') Papen setzte Landesregierung nur noch 40% Slimmenanteil der NSDAP bei 18% →Straßenkampfe zwischen NSDAP und KPD Große Koalition aus SPD, Zentrum, BVP, DDP und DVP scheitert durch mangelnde kompromiss- bereitschaft beruft das 1. van 4 Präsi- →Paul v. Hindenburg dialkabinetten Börsencrash in New York →6 Millionen Arbeitslose in →Weltwirtschaftskrise Deutschland

Geschichte /

Scheitern der Weimarer Republik und Beginne des Nationalssozialismus

user profile picture

Charlotte  

Follow

14 Followers

 NS-HELTANSCHAUUNG
LEBENSRAUM
• Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können
→ Politik als Kampf im Raum
→→Kricg
VOLKSGEMEINSCHAFT
Rein

App öffnen

Warum scheiterte die Weimarer Republik? Rechtliche Grundlagen der NS-Herrschaft Monokratie oder Polykratie? Struktur des NS-Staates Propaganda NS-Wirtschaftspolitik

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Nationalsozialismus

Know Nationalsozialismus thumbnail

4

 

11/12/13

C

3

Jahre 1928-32

Know  Jahre 1928-32 thumbnail

53

 

12

A

1

Aufstieg und Machtübernahme Hitlers

Know Aufstieg und Machtübernahme Hitlers thumbnail

88

 

11/12

M

13

Inhaltsfeld: Die Zeit des Nationalsozialismus

Know Inhaltsfeld: Die Zeit des Nationalsozialismus thumbnail

16

 

13

NS-HELTANSCHAUUNG LEBENSRAUM • Raum für reine Rasse, um sich vermehren zu können → Politik als Kampf im Raum →→Kricg VOLKSGEMEINSCHAFT Reinrassigkeit sicherstellen innovative " Verwendung des Nationalsozialismusbegriffs RASSISMUS • Ungleichheit der Menschen & Rassen → Aufklärung ● ● "1 FÜHRERPRINZIP Führer verkörpert das Volk auf allen politischen & beruflichen Ebenen Der Kämpfer ESCHICHTE KLAUSUR PRESSEBERICHTE 30.01.33 Anti-Hitler Arier ↑ Juden (Rasse nicht. Religion) •Aufruf zu Protestan/ dront Generalstreik Faschismus als Extrem form des kapitalismus →verenlendung der Massen →KPD DAZ Der Angriff · hoher Info-Anteil, weniger polarisier- · Erlösung Deutschlands and gegen jüdische Presse • Begeisterung Jugend wird angesprochen Einranmung Hitlers durch DNVP- Minister wird betont, positiv zur Ernennung Hitlers DNVP/DVD NSDAP DIE RECHTLICHEN GRUNDLAGEN DER NS-HERRSCHAFT ERMÄCHTIGUNGSGESETZ REICHSTAGSBRANDVERORDNUNG Grundgesetze außer Kraft gesetzt Notverordnung des Reichs- präsidenten nach Art. 48 HRV - Todesstrafe für politische Verbrechen/Zuchthaus für politische Gegner -Reichsregierung kann ge- genüber Ländern / Gemeinden durchgreifen MONOKRATIE MONOKRATIE ODER POLYKRATIE? Monokratic (griech. = Herrschaft des Einzelnen) bezeichnet ein Organisationsprinzip, bei dem die Führungs- & Entscheidungs- gewalt nur von einer Person ausgeübt wird. Polykratic (griech. - Herrschaft Vieler) bezeichnet ineinandergreifende bzw. konkurrierende Machtstrukturen. - Führerprinzip - Verschränkung von Partei & Staat - Diktatur 3 Starker Diktator - Entmachtung des Reichs- tages →→Regierung crlässt Gesetze Gesetze dürfen von der HRV abweichen Befristung auf 4 Jahre POLYKRATIE konkurrierende institution (SASS) - kompetenzchaos: Devide et impera" - dem Führer entgegegenarbeiten" →schwacher ↳», entgegenkommen" Diktator DIE SA Sturmabteilung → brutaler Terror 1920: Sicherung von Parteiveranstaltungen 1921: Umformung zur paramilitärischer Orga- nisation → Terrorisierung politischer Gegner & Juden - - GESCHICHTE KLAUSUR Hächter in Konzentrationslagern Stabchef Ernst Rohm → Basis cines neu gebildeten Volksheeres →Gefährdung des Bündnisses mit Eliten der Wirtschaft & Reichswehr → für Umsetzung der Außenpolitik Hitlers wichtig →Hord CRöhm-Putsch) DIE SS – Schutzstaffel → Leitung: Heinrich Himmler 1925: Schutz Hitlers & anderer NSDAP- Funktionäre 1934 alleinige Zuständigkeit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

über Konzentra- tionslager - 1936:SS-Totenkopfverbände "→SS- Verfügungs- truppen →Division der Haffen-SS - Unterorganisation Sicherheitsdienst (SD) → Reinhard Heydrich - geheime Nachrichten über politische Gegner, Überwachung,verdächtiger" Parteimitglieder →Gencimpolizei STRUKTUR DES NS-STATES Adolf Hitler als Führer & Staatsoberhaupt - alleinige Macht über alle Systeme Abgabe an Heinrich Himmier → trotzdem kontrollierbar - - Volk kann nicht wählen, lediglich zustimmen DIE GESTAPO - April 1933 gegründet → Geheime Staatspolizei → Himmler - - Zivilfahnden & Spitzen → breites Überwach- ungssystem - „Staatsfeinde" → Schutzhaft in Hausgefäng- nissen, Arbeit in Konzentrationslagern, Folter, Mord - Denunziation der Bevölkerung - 5D & Staatliche Kriminal- & Ordnungspolizei + Gestapo →→ Reichssicherheitshauptamt (MSHA) → Kriegspolitik, Organisation von Terrormaßnahmen, Massenmorde (Juden etc.) AUTOREN ARGUMENTE STARKER DIKTATOR Peter Longerich - hat alle Politikbereiche aktiv gesteuert detailbesessen - - Haupttäter der Verbrechen 3 SCHHACHER DIKTATOR Hans Mommsen Martin Broszat lan Kershaw - charismatischer Herrscher, der auf seine Initiativen angewiesen Har - beeinflussbarer Selbst- darsteller - - war zu stetigem Arbeiten nicht fähig VERANTWOR--Entlastungsargumentation 1945 - Verantwortung der Gesel- TUNG DER bis ca. 1970 Schaft für Gehaltherrschaft GESELLSCH- 1970 bis 2015 AFT PROPAGANDA THEMA - Rassismus - Judenhass - Führerkult Frauenbild REICHSMINISTERIUM FÜR VOLKSAUFKLÄRUNG & PROPAGANDA - Goebbels ab 13. März 1933 Reichsminister für Volksaufklärung & Propaganda Kontrolle über alle Hassenmedien - GESCHICHTE KLAUSUR VERBREITUNG NATIONALSOZIALISTISCHER IDEOLOGIE ÜBER MEDIEN - Film, Hochenschaul - Radio (Volksempfänger) Presse Wir schwören dass wir so wie die Vater trei sein wollen Treu dem Führer den der Herrgott uns gesandt treu dem Reich das alle deutschen Stamme nach Jahr hundecten geeint und das wie ehedem die Ordnungsmacht der europäischen Kontinents ist und sein wird treu dem Volk und damitins selbst, weil wir das kast barste des deutschen germanischen Vol Kes ewiges Leben seine Frauen seine Kin der und damit sein Blut das soviel Edles für die Menschheit geschaffen und ge- schöpft hat verteidigen und bewahren werden Gegen Ende des Krieges "Durchhaltekampf" bis "вериз" umz NS-HIRTSCHAFTSPOLITIK Zid: Deutschland soll kriegsfähig werden 1933 MABNAHMEN Arbeitslosen- Verringerung der Rüstungsaufträge, aufwändige Bauvorhaben (Autobahnbau), Einführung von Hehrpflicht & Reichsarbeitsdienst,,, Erzeuger- Schlachten" in der Landwirtschaft zahlen Steuererleichterungen ZIELE Förderung des Konsums Planwirtschaft Förderung der rückständigen Landwirtschaft 1936 Autarkic 1937 Lohnstopp, Regulierung von Preisen & Produkterzeugung durch Staats aufträge Kricgsproduktion Eingriffe in privatwirtschaftliche Struktur, Steigerung des Geld- umlaufs, Förderung der kriegs- Hichtigen Hirtschaftssektoren & Tilgung der Staatsverschul- Reichserbhofgesett dung Abkopplung von Hettwirtsch- aft, Förderung synthetisch erzeugter Rohstoffe Kriegsproduktion Tilgung der Staatlichen kapital- bedarfs durch Rückgriff auf private Sparguthaben & Enteig- nung jüdischen Vermögens, Rationalisierung, Einsatz von Zwangsarbeitern 3 ERGEBNISSE Rückgang der Arbeitslosig- keit ab 1935/36 Arbeits- kräftemangel Förderung der Rüstungsin- dustrie & unrentabler Sta- atsbetriebe Aufhebung der Erbteilung, Entschuldung des land- Wirtschaftlich genutzten Bodens schlechtere Devisenlage, höhere Preise, Staatsver- schuldung Einbußen im Konsumbereich, Steigerung der Sparquote, Geldentwertung, Göring wird Hirtschaftsdiktator" 4 explosionsartige Staatsverschul- dung, Verdreifachung der Industric- produktion 1. Durch heimliches Ausleihen der Privatguthaben der Banken 2. Durch Aneignung von jüdischem Besitz 3. Durch Raub infolge von Kriegsführung → Erfolg bei Massenarbeitslosigkeit, führt zu Staatsverschuldung & Ausnutzung des Volkes X > -2 + X GESCHICHTE KLAUSUR 3 1919 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 + 2 3 + Anfangskrise 1. Phase HE X Goldene 20er" 2. Phase rung WHK & Radikalisie- 3. Phase GRÜNDE FÜR DIE HHK Zurückbleiben des Hassenkonsums gegenüber Pro- duktangeboten schwache Diversifikation; wenige Branche bestim- men den Markt (Ford Modell T) Exportmarkt Europa fällt für USA zunchmend weg • Schuldenzirkel: Deutschland → Reparationen an GB finanziert durch die Amerikanischen Kredite Zweifelhafte Kreditstruktur im Inland →Subrime Kredite ● ● Schutzzollpolitik keine funktionierende Banken überwachung Amerikanische kredite Stützen vor 1929 in Europa Sowohl die Staatsfinanzierung als auch dic Hirtschaft. → Rückzug der Kredite löst Krise in Europa aus REAKTIONEN AUF DIE WHK ● DEUTSCHLAND Regierung Brüning Sparpolitik Ausgabenkürzungen Lohnkürzungen bei Beamten) - Einnahmenerhöh- ungen (höhere Steuem →prozyklische Politik USA Präsident Rosevelt Ausgabenerhöhungen • Steuersenkungen ⇒antizyklische Politik GESCHICHTE KLAUSUR 3 DAS SCHEITERN DER ERSTEN DEUTSCHEN DEMOKRATIE URSACHENKOMPLEXE 1. Hirtschaftliche Entwicklung Heltwirtschaftskrise (1929 ff.) 1923 Hyperinflation 2. Verfassung Art 48 HRV Notverordnungen Direktdemokratische Elemente Art. 25 Auflösung des Reichstages durch Reichspräsidenten Art.54 Reichstag kann Reichskanzler abwählen 3. Parteien Heimarer Koalition: SPD, Z, DDP wird immer schwächer Aufstieg der radikalen Parteien NSDAP, KPD 4. Politische Kultur gewaltätige politische Kultur →Horde, Straßenschlachten, harte Konfrontationen / fehlende demokratische Traditionen 5. Soziales Gefüge WWK: 5,6 Mio. Arbeitslose schwaches soziales Netz Industriegesellschaft mit Hohlstandsspaltung 6. Idcologische Faktoren Konfrontative politische Kultur Wchmut wegen Verlust des Kaisertums 7. Massenpsychologische Effekte Moderne Propaganda der NSDAP 8 Rolle einzelner Persönlichkeiten Hitler, Hindenburg →Die Frage nach dem Scheitern der Heimarer Republik ist zugleich die Frage „Wie wurde Hitler möglich?" Hitlers Kanzlerschaft 30 Januar 1933 HARUM SCHEITERT HEIMAR? Januar 1933 Juli 1932 Reichstagswahl 19.30 März 1930 676 УО Rücktritt Reichskanzler von Schleicher →Hindenburg amennt am 3 4933 zum Reichskanzler Reichstagswan): NSDAP bei 37%, KPD bei 14%, demokrat. Parteien zusammen Preußen Reichskanzler van Preußens ab C,, Preußensching') Papen setzte Landesregierung nur noch 40% Slimmenanteil der NSDAP bei 18% →Straßenkampfe zwischen NSDAP und KPD Große Koalition aus SPD, Zentrum, BVP, DDP und DVP scheitert durch mangelnde kompromiss- bereitschaft beruft das 1. van 4 Präsi- →Paul v. Hindenburg dialkabinetten Börsencrash in New York →6 Millionen Arbeitslose in →Weltwirtschaftskrise Deutschland