Geschichte /

Spiele zu Ehren der Götter

Spiele zu Ehren der Götter

 Spiele zu Ehren der Götter
Wettkämpfe und Götterverehrung
Kein anderes Volk der Antike scheint so viel Freude an Wettkämpfen
gehabt zu habe

Spiele zu Ehren der Götter

user profile picture

studywithalessia

2528 Followers

Teilen

Speichern

7

 

6/7/8

Lernzettel

-Wettkämpfe und Götterverehrung -Götterglauben

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Spiele zu Ehren der Götter Wettkämpfe und Götterverehrung Kein anderes Volk der Antike scheint so viel Freude an Wettkämpfen gehabt zu haben wie die Griechen. Allerdings gehörten bei ihnen Wettkämpfe und Götterverehrung eng zusammen. Das zeigte sich vorallem bei den vier großen Spielen für alle Griechen, von denen jedes Jahr mindestens eines stattfand. Sie wurden alle beim Tempel eines Gottes veranstaltet. So wurden in Olympia und Nemea Zeus, in Delphi Apollon und in Korinth Poseidon verehrt. Überall waren die Spiele eine Mischung aus sportlichen Wettkämpfen und religiösen Feiern. Götterglauben Warum war das so? Für die Griechen war alles, was in der Natur geschah, das Werk der Götter. Und auch das Leben der Menschen bestimmten die Götter. Wer etwas Wichtiges vorhatte, ging zuerst zu einem Seher oder Orakel, um den Willen der Götter dazu zu erkunden. Als Hauptgottheiten wurden von allen Griechen die olympischen Götter verehrt, zu denen auch die Götter der vier großen Spiele gehörten. Die Griechen stellten sie sich als Menschen vor, nur dass sie unsterblich und übermächtig waren. Auch glaubte man, sie hätten sich wie Menschen fortgepflanzt, sodass sie eine große Familie bildeten. Ihr Oberhaupt sei der Göttervater Zeus und ihr Wohnsitz der Götterberg Olymp. Von hier aus regiere Zeus Götter und Menschen und wache über Recht und Ordnung. Wer die Götter zornig machte, so glaubten die Griechen, den...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

bestraften sie und manchmal auch seine Mitmenschen. Man musste die Götter daher freundlich stimmen. Jede Polis verehrte ihre Götter in großen Festen. Fast immer gab es dabei auch Wettkämpfe. Am bekanntesten waren die vier großen Spiele weil dabei Griechen aus allen Poleis zusammenkamen. studywithalessia

Geschichte /

Spiele zu Ehren der Götter

user profile picture

studywithalessia  

Follow

2528 Followers

 Spiele zu Ehren der Götter
Wettkämpfe und Götterverehrung
Kein anderes Volk der Antike scheint so viel Freude an Wettkämpfen
gehabt zu habe

App öffnen

-Wettkämpfe und Götterverehrung -Götterglauben

Ähnliche Knows

J

Olympische Spiele

Know Olympische Spiele  thumbnail

2

 

11

M

Götter Ares Aphrodite

Know Götter Ares Aphrodite thumbnail

6

 

6

user profile picture

Antikes Griechenland

Know Antikes Griechenland  thumbnail

62

 

11/12/10

V

Griechenland

Know Griechenland thumbnail

7

 

6

Spiele zu Ehren der Götter Wettkämpfe und Götterverehrung Kein anderes Volk der Antike scheint so viel Freude an Wettkämpfen gehabt zu haben wie die Griechen. Allerdings gehörten bei ihnen Wettkämpfe und Götterverehrung eng zusammen. Das zeigte sich vorallem bei den vier großen Spielen für alle Griechen, von denen jedes Jahr mindestens eines stattfand. Sie wurden alle beim Tempel eines Gottes veranstaltet. So wurden in Olympia und Nemea Zeus, in Delphi Apollon und in Korinth Poseidon verehrt. Überall waren die Spiele eine Mischung aus sportlichen Wettkämpfen und religiösen Feiern. Götterglauben Warum war das so? Für die Griechen war alles, was in der Natur geschah, das Werk der Götter. Und auch das Leben der Menschen bestimmten die Götter. Wer etwas Wichtiges vorhatte, ging zuerst zu einem Seher oder Orakel, um den Willen der Götter dazu zu erkunden. Als Hauptgottheiten wurden von allen Griechen die olympischen Götter verehrt, zu denen auch die Götter der vier großen Spiele gehörten. Die Griechen stellten sie sich als Menschen vor, nur dass sie unsterblich und übermächtig waren. Auch glaubte man, sie hätten sich wie Menschen fortgepflanzt, sodass sie eine große Familie bildeten. Ihr Oberhaupt sei der Göttervater Zeus und ihr Wohnsitz der Götterberg Olymp. Von hier aus regiere Zeus Götter und Menschen und wache über Recht und Ordnung. Wer die Götter zornig machte, so glaubten die Griechen, den...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

bestraften sie und manchmal auch seine Mitmenschen. Man musste die Götter daher freundlich stimmen. Jede Polis verehrte ihre Götter in großen Festen. Fast immer gab es dabei auch Wettkämpfe. Am bekanntesten waren die vier großen Spiele weil dabei Griechen aus allen Poleis zusammenkamen. studywithalessia