Politische Bildung /

Undemokratische Herrschaftsstruktur in der DDR

Undemokratische Herrschaftsstruktur in der DDR

 Politischer Druck und persönliche Freiheit
3)DDR steht für Deutsche Demokra-
tische Republik". Ist die Struktur
dieses Systems wirklich dem

Undemokratische Herrschaftsstruktur in der DDR

user profile picture

Carla

1936 Followers

Teilen

Speichern

46

 

11/9/10

Ausarbeitung

SED,Partei,Demokratie,Führungsspitze,ZK, Politbüro,Generalsekretär, KPdSU,DDR,Volkskongresse,Wahllisten, Kommunismus,Imperalismus,Ministerpräsident,Gewaltenteilung,Medien,SU,FDGB, FDJ,Bespizelung,Inhaftierung, Einschränkung Freiheiten

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Politischer Druck und persönliche Freiheit 3)DDR steht für Deutsche Demokra- tische Republik". Ist die Struktur dieses Systems wirklich demokratisch? In dem anonymen Brief, Politischer Druck und persönliche Freiheit" weist der Autor zunächst auf den politischen Druck der Gesellschaft hin. Die DDR war eine zentralistisch regierte Parteidiktatur der Sozia- listischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Es gab keine Gewaltenteilung aus Judikative, Legislative und Exe- Icutive sondern eine Gewalteneinheit. Neben der obersten Machtzentrale, das SED-Politbüro, war der Generalsekre - tär der mächtigste Mann in der DDR. Sie steuerten die Regierung, die Ver- waltung, das Parlament und die Ge- richte zentral. Der Bevölkerung war es nicht möglich, gegen den Staat vor Gericht zu treten, da die DDR kein Rechtsstaat war. Anschließend kritisiert der Verfasser den Rundfunk und die Presse. Die Regierung Icontrollierte und beeinflusste alle Bereiche des öffentlichen Lebens streng. Darüber hinaus stand der Medien selctor unter Leitung und Ein- fluss der SED mit der Folge, dass Sie der Bevölkerung ein Idealbild der DDR carbot. Die Realität ist in BRUNNEN den Augen des Autors eine andere. Er bezeichnet sie als, Lug und Trug". Darauf folgend gent er darauf ein, class die SED clas politische Leben volilcommen beherrsche. Im Parlament Sind neben der SED einerseits vier Icleinere Blocknarteien (CDU, NDPD, LDPD, DBD) und andererseits fünf Massenorganisationen (FDGB, VagB, KB, DFD, FDJ), die der SED unterstehen. Aufgrund der höheren Stimmenvertei- Lung für die SED und die Massen- Organisationen, haben die Blockparteien nahe zu Iceinen politischen Einfluss. Mithilfe der Massenorganisationen, wie zum Beispiel der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Freien Deutschen Jugend (FDJ), gelang es der DDR, die Jugend sozialistisch zu erziehen. Abschließend berichtet der Autor vom Spitzeltum der DDR. Die SED sta- bilisierte ihre Macht mittels Volks- polizei und Staatssicherheit (Stasi). Nicht ohne Grund war der Name cles Absenders nicht angegeben, clenn er und viele andere Menschen fürchteten sich vor Überwachung und Verfolgung. Oppositionelles Verhalten beziehungsweise eine freie Meinungsäußerung gegen die Regierung führte zu Gefängnis- strafen oder Vernehmungen der BRUNNEN Stasi. In der Stasi arbeiteten ver- cleckte Mitarbeiter in allen Lebens- bereichen. Zusammenfassend ist festzustellen, dass das System der DDR undemo- Icratisch war. Alle politischen und Wirtschaftlichen Entscheidungen wurden von der SED getroffen. Die Gewalteneinheit ermöglichte der Partei, die Bevölkerung zu Steuern und ihr die persönliche Freiheit zu nehmen. es BRUNNEN

Politische Bildung /

Undemokratische Herrschaftsstruktur in der DDR

user profile picture

Carla  

Follow

1936 Followers

 Politischer Druck und persönliche Freiheit
3)DDR steht für Deutsche Demokra-
tische Republik". Ist die Struktur
dieses Systems wirklich dem

App öffnen

SED,Partei,Demokratie,Führungsspitze,ZK, Politbüro,Generalsekretär, KPdSU,DDR,Volkskongresse,Wahllisten, Kommunismus,Imperalismus,Ministerpräsident,Gewaltenteilung,Medien,SU,FDGB, FDJ,Bespizelung,Inhaftierung, Einschränkung Freiheiten

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Stasi Handout

Know Stasi Handout thumbnail

21

 

11/10

J

2

DDR Politik

Know DDR Politik thumbnail

0

 

10

S

23

Stasi / Ministerium für Staatssicherheit

Know Stasi / Ministerium für Staatssicherheit  thumbnail

50

 

11/12/13

user profile picture

87

Die Deutsche Demokratische Republik (1949-1990)

Know Die Deutsche Demokratische Republik (1949-1990) thumbnail

31

 

11/12/13

Politischer Druck und persönliche Freiheit 3)DDR steht für Deutsche Demokra- tische Republik". Ist die Struktur dieses Systems wirklich demokratisch? In dem anonymen Brief, Politischer Druck und persönliche Freiheit" weist der Autor zunächst auf den politischen Druck der Gesellschaft hin. Die DDR war eine zentralistisch regierte Parteidiktatur der Sozia- listischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Es gab keine Gewaltenteilung aus Judikative, Legislative und Exe- Icutive sondern eine Gewalteneinheit. Neben der obersten Machtzentrale, das SED-Politbüro, war der Generalsekre - tär der mächtigste Mann in der DDR. Sie steuerten die Regierung, die Ver- waltung, das Parlament und die Ge- richte zentral. Der Bevölkerung war es nicht möglich, gegen den Staat vor Gericht zu treten, da die DDR kein Rechtsstaat war. Anschließend kritisiert der Verfasser den Rundfunk und die Presse. Die Regierung Icontrollierte und beeinflusste alle Bereiche des öffentlichen Lebens streng. Darüber hinaus stand der Medien selctor unter Leitung und Ein- fluss der SED mit der Folge, dass Sie der Bevölkerung ein Idealbild der DDR carbot. Die Realität ist in BRUNNEN den Augen des Autors eine andere. Er bezeichnet sie als, Lug und Trug". Darauf folgend gent er darauf ein, class die SED clas politische Leben volilcommen beherrsche. Im Parlament Sind neben der SED einerseits vier Icleinere Blocknarteien (CDU, NDPD, LDPD, DBD) und andererseits fünf Massenorganisationen (FDGB, VagB, KB, DFD, FDJ), die der SED unterstehen. Aufgrund der höheren Stimmenvertei- Lung für die SED und die Massen- Organisationen, haben die Blockparteien nahe zu Iceinen politischen Einfluss. Mithilfe der Massenorganisationen, wie zum Beispiel der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Freien Deutschen Jugend (FDJ), gelang es der DDR, die Jugend sozialistisch zu erziehen. Abschließend berichtet der Autor vom Spitzeltum der DDR. Die SED sta- bilisierte ihre Macht mittels Volks- polizei und Staatssicherheit (Stasi). Nicht ohne Grund war der Name cles Absenders nicht angegeben, clenn er und viele andere Menschen fürchteten sich vor Überwachung und Verfolgung. Oppositionelles Verhalten beziehungsweise eine freie Meinungsäußerung gegen die Regierung führte zu Gefängnis- strafen oder Vernehmungen der BRUNNEN Stasi. In der Stasi arbeiteten ver- cleckte Mitarbeiter in allen Lebens- bereichen. Zusammenfassend ist festzustellen, dass das System der DDR undemo- Icratisch war. Alle politischen und Wirtschaftlichen Entscheidungen wurden von der SED getroffen. Die Gewalteneinheit ermöglichte der Partei, die Bevölkerung zu Steuern und ihr die persönliche Freiheit zu nehmen. es BRUNNEN