Informatik /

Künstliche Intelligenz - GFS

Künstliche Intelligenz - GFS

 f(±9(x)] =l=m
+X+5 ≤5
XS
,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste,
was der Menschheit passieren kann."
- Stephen Hawking, Phys
 f(±9(x)] =l=m
+X+5 ≤5
XS
,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste,
was der Menschheit passieren kann."
- Stephen Hawking, Phys
 f(±9(x)] =l=m
+X+5 ≤5
XS
,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste,
was der Menschheit passieren kann."
- Stephen Hawking, Phys

Künstliche Intelligenz - GFS

user profile picture

𝗟 𝗜 𝗡 𝗗 𝗔 🌹

10713 Followers

Teilen

Speichern

193

 

11/12/13

Präsentation

komplette GFS zur KI (Informatik) - Ausarbeitung - Power Point - Handout

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

f(±9(x)] =l=m +X+5 ≤5 XS ,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste, was der Menschheit passieren kann." - Stephen Hawking, Physiker 1+3+3+6+8+9=5 28+8+12=30 +2y=20 [ f(x)±9(x)] = &#m_x²_-4x+5 <5 / ² Cf(x) ≤5 [ f(x)-9 (x)] = fm X ²³-4x < 0 20 a f(x) = 2 Cr (OH) + 2OH n(BUC) = n(B)+n(c) f = {(x₁y) ER*XRIX = Q²; -(BMC) 2₁= 82, 821-61|012 A D₁ A₁ a₁ D₂ D₂ A₂ a²+6²+c² 1+3+3+6+8+9 =5 2 Künstliche Intelligenz X 126 = 6xy an = 20 6 2+4+4+8+12=30 2x+2y=20 2 A A=9r²h 29 512 COS (B) = ²(100²) α +1006- SIN B = 4√3 COS(B) = Y R₁+h 0+4H₂0 +8 H₂O 10 Gliederung 2- f(x) 1. Definition 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz 3. Einsatzgebiete 3.1 autonomes Fahren 3.2 Wirtschaft +X+5 ≤5 4. Risiken und Grenzen 5. Fazit +8+ = 20 64/4 1. Definition Teilgebiet der Informatik, dass sich mit der technischen Nachbildung menschlicher Intelligenz befasst ▪ Ziel: Herstellung einer übermenschlichen Intelligenz ▪ Starke künstliche Intelligenz: selbstständiges Denken, z. B. eine Maschine, die menschliches Verhalten verkörpern kann ▪ Schwache künstliche Intelligenz: Vortäuschende Intelligenz, programmierte Maschine/Computer, wie z.B. Siri ▪ Turing-Test: Messlatte dafür, ab wann eine Maschine als intelligent gilt +8+ 24 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz ▪ Menschen: haben Gefühle/ Emotionen; handeln nach ihrem Bewusstsein (aus eigener Intelligenz); nicht mechanisch; haben ein Leben 201 ▪ Maschinen: Werk des Menschen; besteht aus vielen Kleinteilen; erleichtern unser Leben; handeln so, wie sie programmiert wurden (nicht aus eigener Intelligenz), mechanisch; hat kein Leben +8+12=30 2X- 1. Definition Teilgebiet der Informatik, dass sich mit der technischen Nachbildung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

menschlicher Intelligenz befasst. ■ Künstliche Intelligenz (KI) Ziel: Herstellung einer übermenschlichen Intelligenz Intelligenz = Fähigkeit des Verstehens, Erinnerns, Denkens, Wiedererkennens von Mustern und des Vorstellens, sowie die Fähigkeit von Entscheidungsfindung Starke künstliche Intelligenz: selbstständiges Denken, z. B. eine Maschine, die menschliches Verhalten verkörpern kann Schwache künstliche Intelligenz: Vortäuschende Intelligenz, programmierte Maschine/Computer, wie z. B. Siri Turing-Test: Messlatte dafür, ab wann eine Maschine als intelligent gilt 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz Vorteile künstlicher Intelligenz Menschen: haben Gefühle/ Emotionen; handeln nach ihrem Bewusstsein (aus eigener Intelligenz); nicht mechanisch; haben ein Leben Maschinen: Werk des Menschen; besteht aus vielen Kleinteilen; erleichtern unser Leben; handeln so, wie sie programmiert wurden (nicht aus eigener Intelligenz), mechanisch; hat kein Leben Entscheidungen werden nicht von Emotionen beeinflusst Überblick und Analyse über große Datenmengen möglich Weitergabe von gelerntem Wissen an andere Geräte in Kürze ■ 3. Einsatzgebiete 3.1 autonomes Fahren MS Markt der Zukunft 3.2 Wirtschaft Maschinen können Menschen nie ganz ersetzen! Zwischenmenschlicher Kontakt ist für uns wichtig -> können Maschinen aber nicht umsetzen! Nachteile künstlicher Intelligenz Bislang noch unkreativ Beeinflusst viele Berufsfelder Besitzt keine individuelle Expertise, kann neue Informationen nicht interpretieren Andere Einsatzgebiete in der Automobilindustrie: Produktion und Logistik Qualität eines selbstfahrenden Autos ist von der Qualität der eingesetzten künstlichen Intelligenz abhängig Vorteil: handelt unabhängig von Emotionen im Gegensatz zum Fahrer Wichtig sind Signalverarbeitung, die Umfelderkennung und eine automatische Einstellung der Regeln und Gefahren Momentan gibt es schon Abstandsregler (ACC) bei Fahrzeugen 1 KI als künftiger Motor für Wirtschaftswachstum Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt: manche Jobs werden überflüssig, aber auch neue Jobs entstehen, etliche Arbeitsprozesse werden einfacher DYNAMISCHE PREISOPTIMIERUNG SORTIMENTSGESTALTUNG PERSONALEINSATZPLANUNG I BESTANDSMANAGEMENT ENERGIEMANAGEMENT SUPPLY CHAIN OPERATIONS INVENTUR SMART WEARABLES KOMMISSIONIERUNG PLATOONING TOURENPLANUNG AUSLIEFERUNG DER WAREN ZENTRALE KUNDEN ERFAHRUNG LETZTE MEILE 89.. :…....... LOGISTIK & TRANSPORT Å FILIALE VISUELLE PRODUKTSUCHE INDIVIDUELLE KAUFBERATUNG 2 VIRTUELLE ANPROBE PERSONALISIERTES MARKETING INTELLIGENTES MAHNVERFAHREN BETRUGSERKENNUNG CHATBOT PERSONALISIERTES MARKETING BERATUNGS-/ VERKAUFSROBOTER BETRUGSERKENNUNG SORTIMENTSGESTALTUNG PERSONAL- EINSATZPLANUNG BESTANDSMANAGEMENT INTELLIGENTES AUDIOMARKETING SERVICE-/ REINIGUNGSROBOTER SELF CHECKIN/CHECKOUT VOICE INTERACTIVE MIRROR INVENTUR DIGITALE Abbildung 1: Einsatzgebiete an Beispiel eines allgemeinen Unternehmens 4. Risiken und Grenzen a ■ Eigentlich sind Chancen unendlich, ABER Risiken sollten beachtet werden Gleichgewicht zwischen Grenzen und Möglichkeiten wäre angebracht ■ Soziale Kontakte sollen nicht abnehmen Gefahr von Hackerangriffen Man muss eine sichere Nutzung künstlicher Intelligenz versprechen: Haftungsregelungen vereinbaren, über mögliche Risiken informieren, eine Mindestverschlüsselung versichern und regelmäßige Sicherheitstests durchführen ➜ Nicht alle Menschen sollen durch Maschinen ersetzt werden ➜ SONDERN: Kombination der Stärken der Menschen und die der Maschinen Quellen: UMKLEIDEKABINE Abbildung 1: BMWI: Anwendungen von Künstlicher Intelligenz im Einzelhandel. https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/A/anwendungen-von-kuenstlicher-intelligenz- einzelhandel.pdf? blob=publication File&v=6 [17.04.2020] BMWI: Wachstumsmotor Künstliche Intelligenz. https://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/Standardartikel/Magazin/kuenstliche-intelligenz-da-schau- her.html [17.04.2020] GÜNTER EYMANN (07.05.2019): Künstliche Intelligenz und autonomes Fahren. https://www.vdi.de/news/detail/kuenstliche-intelligenz-und-autonomes-fahren [16.04.2020] JAN KNUPPER (12.03.2019): Künstliche Intelligenz in der Wirtschaft. https://www.clickworker.de/2019/03/12/kuenstliche-intelligenz-in-der-wirtschaft/ [16.04.2020] JANA KOEHLER (03.01.2020): Chancen und Grenzen künstlicher Intelligenz. https://www.forschung-und- lehre.de/forschung/chancen-und-grenzen-kuenstlicher-intelligenz-2411/ [19.04.2020] LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risiken. Kerkdriel, Librero 2019. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O., Amazon Distribution 2019. RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] TEAMPENTA GMBH & Co.KG: Ethik der Digitalisierung. Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz. https://www.teampenta.eu/teampenta-blog/ethik-der-digitalisierung [19.04.2020] VERBAND DER TÜV E.V.: Sicherheit und Künstliche Intelligenz. Erwartungen, Hoffnungen, Emotionen. https://www.vdtuev.de/dok view?oid=777991 [19.04.2020] Fach: Informatik Lehrer(in): Verfasser(in): Jahrgangsstufe: Klasse: Schuljahr: Abgabetermin: Erklärung: Künstliche Intelligenz Ort, Datum kindaglams Ich versichere, dass ich diese Arbeit selbstständig und nur mit den angegebenen Hilfs- mitteln angefertigt habe und dass ich alle Seiten, die dem Wortlaut oder dem Sinn nach anderen Werken entnommen sind, durch Angabe der Quellen als Entlehnung kenntlich gemacht habe. Unterschrift Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Definition.. 2 3 Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz ........ 4 3.1 4 Vorteile künstlicher Intelligenz.. Nachteile künstlicher Intelligenz...... 3.2 5 Einsatzgebiete der KI.............. Autonomes Fahren.. Wirtschaft........... 4 4.1 4.2 5 6 7 ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ Risiken und Grenzen Fazit und Ausblick in die Zukunft. Literaturverzeichnis..... ‒‒‒‒‒‒‒‒ 1 ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ |‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ -‒‒‒‒‒‒‒‒‒ -‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ 6 6 7 10 11 12 @kindlams Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung 1 1 Einleitung Die Menschen haben sich schon immer gefragt, ob Maschinen denken können und anschließend, ob eine realistische Umsetzung möglich sei. Die Intelligenz ist die letzte Naturwissenschaft, die Forscher seit Jahrzehnten ausarbeiten wollten. Die ersten Konzepte künstlicher Intelligenz entstanden 1956 am Dartmouth Col- lege in der USA von Professor McCarthy, M. L. Minsky, H. Simon und C. E. Shannon. Sie hatten Vorstellungen von einer von Menschen gebauten Intelligenz mit menschlichem Verständnis, Denk- und Lernvermögen. Seit 1970 hat sich die- ses Thema dann in weitere Forschungsbereiche verbreitet, z.B. Mustererkennung, maschinelles Übersetzen und Robotik. Künstliche Intelligenz (KI) begegnet uns heutzutage mehrmals im Alltag zum Bei- spiel als Sprachassistenten, beim online Gaming, im Einzelhandel oder bei autono- men Fahrzeugen und gehört sozusagen zum Nutzen aller Menschen dazu. Es gibt diverse Einsatzgebiete, die man sich mittlerweile gar nicht mehr ohne Kl vorstellen kann. Jedoch wissen die meisten gar nicht, was dahintersteckt, welche Risiken künstliche Intelligenz mit sich zieht und wo die Grenzen sind. Abgesehen von ver- schiedenen Einsatzbereichen der künstlichen Intelligenz, geht es auch um das selbstständige Lernen der Systeme, sodass die Kl intelligenter wird und Lösungen oder Probleme selbst erfassen kann. 1 Im Folgenden werde ich zuerst den Begriff künstliche Intelligenz definieren und er- klären, wie sich schwache und starke künstliche Intelligenz unterscheiden. Darauf- hin werde ich künstliche mit menschlicher Intelligenz vergleichen und mich an- schließend bei den Einsatzgebieten auf autonomes Fahren und Wirtschaft begren- zen. Zum Schluss nenne ich noch die Risiken und Grenzen und schließe mit einem Fazit zusammenfassend ab. 1 Vgl. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O. Amazon Distribution 2019. S.4-13. Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung Definition 2 2 Es ist schwer, künstliche Intelligenz einheitlich zu definieren. Ähnlich ist es im Ver- gleich dazu auch mit der menschlichen Intelligenz, die aber zum Beispiel in sozia- ler, emotionaler und kognitiver Intelligenz unterschieden wird. Grundsätzlich ist die Künstliche Intelligenz (=KI) ein „[…] Oberbegriff für alle Forschungsbereiche, die sich damit beschäftigen, wie Maschinen eine Leistung menschlicher Intelligenz er- bringen können."2 Künstliche Intelligenz ist ein Teilgebiet der Informatik und be- fasst sich mit der technischen Nachbildung menschlicher Intelligenz.³ Unter Intelli- genz versteht man die Fähigkeit des Verstehens, Erinnerns, Denkens, Wiederer- kennens von Mustern und des Vorstellens, sowie die Fähigkeit von Entscheidungs- findung. Das Ziel künstlicher Intelligenz ist somit die Herstellung einer über- menschlichen Intelligenz. erstellu Man unterscheidet zwischen starker und schwacher künstlicher Intelligenz. Starke künstliche Intelligenz kann selbst denken, wie zum Beispiel Maschinen, die menschliches Verhalten verkörpern können und somit auf unserer Ebene wären, weil sie dieselben Fähigkeiten wie wir Menschen und Vernunft haben. Ob diese Form künstlicher Intelligenz möglich sei wird heutzutage immer noch diskutiert. Mo- mentan kennen wir sie nur aus unseren Vorstellungen von Filmen. Im Gegensatz dazu ist schwache künstliche Intelligenz eine programmierte Ma- schine (oder Computer), die Intelligenz vortäuscht. Ein Beispiel dafür wäre „Siri" o- der „Alexa", die für uns Menschen wie eine eigenständige Persönlichkeit wirken. Weitere Beispiele sind Computerschach und Spracherkennungstechnologien. Manche zählen schwache künstliche Intelligenz nicht als eine richtige Intelligenz, da sie nur gegebene Daten abruft und deswegen nicht selbst denken muss.4 Daraus stellt sich die Frage, ab wann ein Computer als intelligent bezeichnet wer- den darf. Der Turing-Test gilt seit 1950 als Messlatte dafür und geht darauf zurück, 2 RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] 3 Vgl. RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] 4 Vgl. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O., Amazon Distribution 2019. S.6-11. Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung dass sich viele Menschen nachahmen lassen, weil man ihr Handeln abschätzen könne. Jedoch ist die Nützlichkeit der Ergebnisse ungewiss, zum Beispiel „[...] vollbringt ein selbstfahrendes Auto ohne Zweifel etwas Intelligentes, wenn es durch eine Stadt fährt, doch als Gesprächspartner kann man es nicht mit einem Menschen verwechseln"5, und würde den Turing-Test deshalb nicht bestehen.6 @kindaglams 5 LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risiken. Kerkdriel, Librero 2019. S.34. 3 6 Vgl. LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risi- ken. Kerkdriel, Librero 2019. S.34.

Informatik /

Künstliche Intelligenz - GFS

user profile picture

𝗟 𝗜 𝗡 𝗗 𝗔 🌹  

Follow

10713 Followers

 f(±9(x)] =l=m
+X+5 ≤5
XS
,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste,
was der Menschheit passieren kann."
- Stephen Hawking, Phys

App öffnen

komplette GFS zur KI (Informatik) - Ausarbeitung - Power Point - Handout

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Robotik

Know Robotik thumbnail

1

 

8/9

user profile picture

Künstliche Intelligenz

Know Künstliche Intelligenz  thumbnail

208

 

11/12/13

S

13

Künstliche Intelligenz

Know Künstliche Intelligenz thumbnail

14

 

11

user profile picture

4

künstliche Intelligenz (starke & schwache KI, Eigenschaften einer KI, Geschichte der KI), Sprachassistente (Funktionsweise & Aufbau, Auswirkungen), Algorithmen, KI in der Werbung

Know künstliche Intelligenz (starke & schwache KI, Eigenschaften einer KI, Geschichte der KI), Sprachassistente (Funktionsweise & Aufbau, Auswirkungen), Algorithmen, KI in der Werbung  thumbnail

6

 

11/12/13

f(±9(x)] =l=m +X+5 ≤5 XS ,,KI ist wahrscheinlich das Beste oder das Schlimmste, was der Menschheit passieren kann." - Stephen Hawking, Physiker 1+3+3+6+8+9=5 28+8+12=30 +2y=20 [ f(x)±9(x)] = &#m_x²_-4x+5 <5 / ² Cf(x) ≤5 [ f(x)-9 (x)] = fm X ²³-4x < 0 20 a f(x) = 2 Cr (OH) + 2OH n(BUC) = n(B)+n(c) f = {(x₁y) ER*XRIX = Q²; -(BMC) 2₁= 82, 821-61|012 A D₁ A₁ a₁ D₂ D₂ A₂ a²+6²+c² 1+3+3+6+8+9 =5 2 Künstliche Intelligenz X 126 = 6xy an = 20 6 2+4+4+8+12=30 2x+2y=20 2 A A=9r²h 29 512 COS (B) = ²(100²) α +1006- SIN B = 4√3 COS(B) = Y R₁+h 0+4H₂0 +8 H₂O 10 Gliederung 2- f(x) 1. Definition 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz 3. Einsatzgebiete 3.1 autonomes Fahren 3.2 Wirtschaft +X+5 ≤5 4. Risiken und Grenzen 5. Fazit +8+ = 20 64/4 1. Definition Teilgebiet der Informatik, dass sich mit der technischen Nachbildung menschlicher Intelligenz befasst ▪ Ziel: Herstellung einer übermenschlichen Intelligenz ▪ Starke künstliche Intelligenz: selbstständiges Denken, z. B. eine Maschine, die menschliches Verhalten verkörpern kann ▪ Schwache künstliche Intelligenz: Vortäuschende Intelligenz, programmierte Maschine/Computer, wie z.B. Siri ▪ Turing-Test: Messlatte dafür, ab wann eine Maschine als intelligent gilt +8+ 24 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz ▪ Menschen: haben Gefühle/ Emotionen; handeln nach ihrem Bewusstsein (aus eigener Intelligenz); nicht mechanisch; haben ein Leben 201 ▪ Maschinen: Werk des Menschen; besteht aus vielen Kleinteilen; erleichtern unser Leben; handeln so, wie sie programmiert wurden (nicht aus eigener Intelligenz), mechanisch; hat kein Leben +8+12=30 2X- 1. Definition Teilgebiet der Informatik, dass sich mit der technischen Nachbildung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

menschlicher Intelligenz befasst. ■ Künstliche Intelligenz (KI) Ziel: Herstellung einer übermenschlichen Intelligenz Intelligenz = Fähigkeit des Verstehens, Erinnerns, Denkens, Wiedererkennens von Mustern und des Vorstellens, sowie die Fähigkeit von Entscheidungsfindung Starke künstliche Intelligenz: selbstständiges Denken, z. B. eine Maschine, die menschliches Verhalten verkörpern kann Schwache künstliche Intelligenz: Vortäuschende Intelligenz, programmierte Maschine/Computer, wie z. B. Siri Turing-Test: Messlatte dafür, ab wann eine Maschine als intelligent gilt 2. Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz Vorteile künstlicher Intelligenz Menschen: haben Gefühle/ Emotionen; handeln nach ihrem Bewusstsein (aus eigener Intelligenz); nicht mechanisch; haben ein Leben Maschinen: Werk des Menschen; besteht aus vielen Kleinteilen; erleichtern unser Leben; handeln so, wie sie programmiert wurden (nicht aus eigener Intelligenz), mechanisch; hat kein Leben Entscheidungen werden nicht von Emotionen beeinflusst Überblick und Analyse über große Datenmengen möglich Weitergabe von gelerntem Wissen an andere Geräte in Kürze ■ 3. Einsatzgebiete 3.1 autonomes Fahren MS Markt der Zukunft 3.2 Wirtschaft Maschinen können Menschen nie ganz ersetzen! Zwischenmenschlicher Kontakt ist für uns wichtig -> können Maschinen aber nicht umsetzen! Nachteile künstlicher Intelligenz Bislang noch unkreativ Beeinflusst viele Berufsfelder Besitzt keine individuelle Expertise, kann neue Informationen nicht interpretieren Andere Einsatzgebiete in der Automobilindustrie: Produktion und Logistik Qualität eines selbstfahrenden Autos ist von der Qualität der eingesetzten künstlichen Intelligenz abhängig Vorteil: handelt unabhängig von Emotionen im Gegensatz zum Fahrer Wichtig sind Signalverarbeitung, die Umfelderkennung und eine automatische Einstellung der Regeln und Gefahren Momentan gibt es schon Abstandsregler (ACC) bei Fahrzeugen 1 KI als künftiger Motor für Wirtschaftswachstum Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt: manche Jobs werden überflüssig, aber auch neue Jobs entstehen, etliche Arbeitsprozesse werden einfacher DYNAMISCHE PREISOPTIMIERUNG SORTIMENTSGESTALTUNG PERSONALEINSATZPLANUNG I BESTANDSMANAGEMENT ENERGIEMANAGEMENT SUPPLY CHAIN OPERATIONS INVENTUR SMART WEARABLES KOMMISSIONIERUNG PLATOONING TOURENPLANUNG AUSLIEFERUNG DER WAREN ZENTRALE KUNDEN ERFAHRUNG LETZTE MEILE 89.. :…....... LOGISTIK & TRANSPORT Å FILIALE VISUELLE PRODUKTSUCHE INDIVIDUELLE KAUFBERATUNG 2 VIRTUELLE ANPROBE PERSONALISIERTES MARKETING INTELLIGENTES MAHNVERFAHREN BETRUGSERKENNUNG CHATBOT PERSONALISIERTES MARKETING BERATUNGS-/ VERKAUFSROBOTER BETRUGSERKENNUNG SORTIMENTSGESTALTUNG PERSONAL- EINSATZPLANUNG BESTANDSMANAGEMENT INTELLIGENTES AUDIOMARKETING SERVICE-/ REINIGUNGSROBOTER SELF CHECKIN/CHECKOUT VOICE INTERACTIVE MIRROR INVENTUR DIGITALE Abbildung 1: Einsatzgebiete an Beispiel eines allgemeinen Unternehmens 4. Risiken und Grenzen a ■ Eigentlich sind Chancen unendlich, ABER Risiken sollten beachtet werden Gleichgewicht zwischen Grenzen und Möglichkeiten wäre angebracht ■ Soziale Kontakte sollen nicht abnehmen Gefahr von Hackerangriffen Man muss eine sichere Nutzung künstlicher Intelligenz versprechen: Haftungsregelungen vereinbaren, über mögliche Risiken informieren, eine Mindestverschlüsselung versichern und regelmäßige Sicherheitstests durchführen ➜ Nicht alle Menschen sollen durch Maschinen ersetzt werden ➜ SONDERN: Kombination der Stärken der Menschen und die der Maschinen Quellen: UMKLEIDEKABINE Abbildung 1: BMWI: Anwendungen von Künstlicher Intelligenz im Einzelhandel. https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/A/anwendungen-von-kuenstlicher-intelligenz- einzelhandel.pdf? blob=publication File&v=6 [17.04.2020] BMWI: Wachstumsmotor Künstliche Intelligenz. https://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/Standardartikel/Magazin/kuenstliche-intelligenz-da-schau- her.html [17.04.2020] GÜNTER EYMANN (07.05.2019): Künstliche Intelligenz und autonomes Fahren. https://www.vdi.de/news/detail/kuenstliche-intelligenz-und-autonomes-fahren [16.04.2020] JAN KNUPPER (12.03.2019): Künstliche Intelligenz in der Wirtschaft. https://www.clickworker.de/2019/03/12/kuenstliche-intelligenz-in-der-wirtschaft/ [16.04.2020] JANA KOEHLER (03.01.2020): Chancen und Grenzen künstlicher Intelligenz. https://www.forschung-und- lehre.de/forschung/chancen-und-grenzen-kuenstlicher-intelligenz-2411/ [19.04.2020] LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risiken. Kerkdriel, Librero 2019. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O., Amazon Distribution 2019. RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] TEAMPENTA GMBH & Co.KG: Ethik der Digitalisierung. Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz. https://www.teampenta.eu/teampenta-blog/ethik-der-digitalisierung [19.04.2020] VERBAND DER TÜV E.V.: Sicherheit und Künstliche Intelligenz. Erwartungen, Hoffnungen, Emotionen. https://www.vdtuev.de/dok view?oid=777991 [19.04.2020] Fach: Informatik Lehrer(in): Verfasser(in): Jahrgangsstufe: Klasse: Schuljahr: Abgabetermin: Erklärung: Künstliche Intelligenz Ort, Datum kindaglams Ich versichere, dass ich diese Arbeit selbstständig und nur mit den angegebenen Hilfs- mitteln angefertigt habe und dass ich alle Seiten, die dem Wortlaut oder dem Sinn nach anderen Werken entnommen sind, durch Angabe der Quellen als Entlehnung kenntlich gemacht habe. Unterschrift Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Definition.. 2 3 Vergleich künstlicher Intelligenz mit menschlicher Intelligenz ........ 4 3.1 4 Vorteile künstlicher Intelligenz.. Nachteile künstlicher Intelligenz...... 3.2 5 Einsatzgebiete der KI.............. Autonomes Fahren.. Wirtschaft........... 4 4.1 4.2 5 6 7 ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ Risiken und Grenzen Fazit und Ausblick in die Zukunft. Literaturverzeichnis..... ‒‒‒‒‒‒‒‒ 1 ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ |‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ -‒‒‒‒‒‒‒‒‒ -‒‒‒‒‒‒‒‒‒ ‒‒‒‒‒‒‒‒‒‒ 6 6 7 10 11 12 @kindlams Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung 1 1 Einleitung Die Menschen haben sich schon immer gefragt, ob Maschinen denken können und anschließend, ob eine realistische Umsetzung möglich sei. Die Intelligenz ist die letzte Naturwissenschaft, die Forscher seit Jahrzehnten ausarbeiten wollten. Die ersten Konzepte künstlicher Intelligenz entstanden 1956 am Dartmouth Col- lege in der USA von Professor McCarthy, M. L. Minsky, H. Simon und C. E. Shannon. Sie hatten Vorstellungen von einer von Menschen gebauten Intelligenz mit menschlichem Verständnis, Denk- und Lernvermögen. Seit 1970 hat sich die- ses Thema dann in weitere Forschungsbereiche verbreitet, z.B. Mustererkennung, maschinelles Übersetzen und Robotik. Künstliche Intelligenz (KI) begegnet uns heutzutage mehrmals im Alltag zum Bei- spiel als Sprachassistenten, beim online Gaming, im Einzelhandel oder bei autono- men Fahrzeugen und gehört sozusagen zum Nutzen aller Menschen dazu. Es gibt diverse Einsatzgebiete, die man sich mittlerweile gar nicht mehr ohne Kl vorstellen kann. Jedoch wissen die meisten gar nicht, was dahintersteckt, welche Risiken künstliche Intelligenz mit sich zieht und wo die Grenzen sind. Abgesehen von ver- schiedenen Einsatzbereichen der künstlichen Intelligenz, geht es auch um das selbstständige Lernen der Systeme, sodass die Kl intelligenter wird und Lösungen oder Probleme selbst erfassen kann. 1 Im Folgenden werde ich zuerst den Begriff künstliche Intelligenz definieren und er- klären, wie sich schwache und starke künstliche Intelligenz unterscheiden. Darauf- hin werde ich künstliche mit menschlicher Intelligenz vergleichen und mich an- schließend bei den Einsatzgebieten auf autonomes Fahren und Wirtschaft begren- zen. Zum Schluss nenne ich noch die Risiken und Grenzen und schließe mit einem Fazit zusammenfassend ab. 1 Vgl. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O. Amazon Distribution 2019. S.4-13. Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung Definition 2 2 Es ist schwer, künstliche Intelligenz einheitlich zu definieren. Ähnlich ist es im Ver- gleich dazu auch mit der menschlichen Intelligenz, die aber zum Beispiel in sozia- ler, emotionaler und kognitiver Intelligenz unterschieden wird. Grundsätzlich ist die Künstliche Intelligenz (=KI) ein „[…] Oberbegriff für alle Forschungsbereiche, die sich damit beschäftigen, wie Maschinen eine Leistung menschlicher Intelligenz er- bringen können."2 Künstliche Intelligenz ist ein Teilgebiet der Informatik und be- fasst sich mit der technischen Nachbildung menschlicher Intelligenz.³ Unter Intelli- genz versteht man die Fähigkeit des Verstehens, Erinnerns, Denkens, Wiederer- kennens von Mustern und des Vorstellens, sowie die Fähigkeit von Entscheidungs- findung. Das Ziel künstlicher Intelligenz ist somit die Herstellung einer über- menschlichen Intelligenz. erstellu Man unterscheidet zwischen starker und schwacher künstlicher Intelligenz. Starke künstliche Intelligenz kann selbst denken, wie zum Beispiel Maschinen, die menschliches Verhalten verkörpern können und somit auf unserer Ebene wären, weil sie dieselben Fähigkeiten wie wir Menschen und Vernunft haben. Ob diese Form künstlicher Intelligenz möglich sei wird heutzutage immer noch diskutiert. Mo- mentan kennen wir sie nur aus unseren Vorstellungen von Filmen. Im Gegensatz dazu ist schwache künstliche Intelligenz eine programmierte Ma- schine (oder Computer), die Intelligenz vortäuscht. Ein Beispiel dafür wäre „Siri" o- der „Alexa", die für uns Menschen wie eine eigenständige Persönlichkeit wirken. Weitere Beispiele sind Computerschach und Spracherkennungstechnologien. Manche zählen schwache künstliche Intelligenz nicht als eine richtige Intelligenz, da sie nur gegebene Daten abruft und deswegen nicht selbst denken muss.4 Daraus stellt sich die Frage, ab wann ein Computer als intelligent bezeichnet wer- den darf. Der Turing-Test gilt seit 1950 als Messlatte dafür und geht darauf zurück, 2 RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] 3 Vgl. RETRESCO GMBH: Lexikon. Künstliche Intelligenz. https://www.retresco.de/lexikon/kuenstliche-intelligenz/ [14.04.20] 4 Vgl. RASCHKE, FABIAN: Künstliche Intelligenz. Einblick in Machine Learning, Deep Learning, Neuronale Netze, NLP, Robotik und das Internet der Dinge. 2. Auflage. o.O., Amazon Distribution 2019. S.6-11. Künstliche Intelligenz - Ausarbeitung dass sich viele Menschen nachahmen lassen, weil man ihr Handeln abschätzen könne. Jedoch ist die Nützlichkeit der Ergebnisse ungewiss, zum Beispiel „[...] vollbringt ein selbstfahrendes Auto ohne Zweifel etwas Intelligentes, wenn es durch eine Stadt fährt, doch als Gesprächspartner kann man es nicht mit einem Menschen verwechseln"5, und würde den Turing-Test deshalb nicht bestehen.6 @kindaglams 5 LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risiken. Kerkdriel, Librero 2019. S.34. 3 6 Vgl. LUIS DE MIRANDA: Künstliche Intelligenz & Robotik in 30 Sekunden. Visionen, Herausforderungen & Risi- ken. Kerkdriel, Librero 2019. S.34.