Informatik /

LEGO-Mindstorms - Projektarbeit

LEGO-Mindstorms - Projektarbeit

 811:2048
PROJEKTARBEIT
mit LEGO-Mindstorms EV3 Inhaltsverzeichnis
1
.2
3
4
4
4
4
5
5
5
6
.7
.7
8
.9
10
Kapital 5. Unsere Erfahrungen und Er

LEGO-Mindstorms - Projektarbeit

user profile picture

m e r i

134 Followers

Teilen

Speichern

26

 

8/9/10

Ausarbeitung

✨ eine Projektarbeit im Fach Mathe-Informatik ✨ Note: sehr gut plus

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

811:2048 PROJEKTARBEIT mit LEGO-Mindstorms EV3 Inhaltsverzeichnis 1 .2 3 4 4 4 4 5 5 5 6 .7 .7 8 .9 10 Kapital 5. Unsere Erfahrungen und Ergebnisse von den Challenges .............. 11 Kapital 6. Schlusswort 12 Inhaltsverzeichnis.. Kapital 1. Vorwort und Motivation ..... Kapital 2. Aufbau des Roboters.….......... Kapital 3. Sensoren und Aktoren des Roboters....... 3.1 Sensoren.......... 3.1.1 Funktion des Ultraschallsensors:. 3.1.2 Funktion des Berührungssensors: 3.1.3 Funktion des Kreiselsensors: 3.1.4 Funktion des Farbsensors: 3.1.5 Funktion des Infrarotsensors: 3.2 Aktoren... Kapital 4. Die Challenges.... 4.1 Challenge 1: Text im Display 4.2 4.3 4.4 Challenge 5: Die Fahrt auf der Bahn „8“ Challenge 2: Zusammenbringung zweier Objekte.. Challenge 4: Die Fahrt auf einer Kreisbahn........... Kapital 1. Vorwort und Motivation Bei unserem Roboterprojekt geht es darum, wie unser LEGO-Roboter durch selbstgeschriebene Programme Herausforderungen meistert. In dieser Projektarbeit werden wir verschiedene Challenges beschreiben, in dem wir erklären, wie die von uns geschriebene Programme funktionieren und deren Funktionen erläutern. Zu Beginn haben wir ein Roboterset bekommen, wo wir von da aus, mit Hilfe der Anleitung den Roboter selbst bauen mussten [Siehe Bild unten]. Dafür gab es viele kleine und große LEGO-Teile, die wir zusammensetzen mussten. Danach haben wir kleine Sensoren hinzugefügt, die in der Abbildung gezeigt wurde, die wir auch bekommen haben. Die kleinen und großen Teile haben wir alles zusammengesetzt und danach war unser Roboter bereit bestimmte Aufgaben zu erledigen. G Pod Core Set OHNE Ensemble de base Set principal Copatica Principal ALAPKÉSZLET LEGO Mindstorms education BV wwww 2 Kapital 2. Aufbau des Roboters Der Roboter ist so aufgebaut, dass es ein Hauptkörper gibt, von...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

wo alles gesteuert wird. Folglich gibt es ein Unterkörper, der mit dem Hauptkörper zusammenverbunden ist. Der Unterkörper ist für die Fortbewegung des Roboters zuständig und verbindet alle Sensoren. Die Sensoren sind für bestimmte Herausförderungen zuständig und werden dann nur „aufgerufen“, wenn man es auch bestimmt. Je nach dem was für ein Programm man schreibt, könne man eine auch zwei Sensoren mit einem jeweiligen Zeitabstand, aufrufen. Picie HEIDICIeien PC D C CICICICICICH 3 Kapital 3. Sensoren und Aktoren des Roboters 3.1 Sensoren Sensoren liefern Robotern Informationen über ihre Umgebung. Es gibt insgesamt 5 Hauptsensoren bei unserem Roboter, die für unterschiedliche Herausförderungen verwendet werden können. Diese heißen: 1. Ultraschalsensor 2. Berührungssensor 3. Kreiselsensor 4. Farbsensor 5. Infrarotsensor Mit Hilfe der oben genannten Sensoren kann man beispielerweise einen Roboter auf Berührungen reagieren lassen, wenn eine Person oder ein Objekt in der Nähe kommt, einer Linie folgen, oder messen, wie weit er sich gedreht hat. Da es 5 Hauptsensoren gibt, werden wir diese auflisten und die Funktionen und Nutzung von diesen erklären. 3.1.1 Funktion des Ultraschallsensors: Der Ultraschallsensor kann die Distanz zu einem Objekt messen, dass sich vor dem Ultraschallsensor befindet. Diese Messung wird vorgenommen, indem Schallwellen ausgestrahlt werden und dann die Zeit gemessen wird, bis die reflektierte Schallwelle wieder beim Sensor eintrifft. Je länger der Wellen benötigen, desto größer ist die Distanz vom Roboter zum Objekt. Der Ultraschallsensor für LEGO-Mindstorms ist für Distanzen von 1cm bis 250cm geeignet. (Sensoren - LEGO MINDSTORMS EV3, 2015) 3.1.2 Funktion des Berührungssensors: Der Sensor detektiert sobald er gedrückt wird. Der Tastsensor kann einfach als Schalter gelten, um ein Roboter eine Reaktion hervorzurufen. Der Berührungssensor kann zum Beispiel ein Programm beenden oder kann auch eine Überleitung für eine neue Aufgabe gelten. (Sensoren - LEGO MINDSTORMS EV3, 2015) O S OLHO 4

Informatik /

LEGO-Mindstorms - Projektarbeit

user profile picture

m e r i  

Follow

134 Followers

 811:2048
PROJEKTARBEIT
mit LEGO-Mindstorms EV3 Inhaltsverzeichnis
1
.2
3
4
4
4
4
5
5
5
6
.7
.7
8
.9
10
Kapital 5. Unsere Erfahrungen und Er

App öffnen

✨ eine Projektarbeit im Fach Mathe-Informatik ✨ Note: sehr gut plus

Ähnliche Knows

user profile picture

Generalisierung und Spezialisierung

Know Generalisierung und Spezialisierung thumbnail

2

 

11/12/10

user profile picture

Computer im Alltag

Know Computer im Alltag  thumbnail

12

 

7/8/9

811:2048 PROJEKTARBEIT mit LEGO-Mindstorms EV3 Inhaltsverzeichnis 1 .2 3 4 4 4 4 5 5 5 6 .7 .7 8 .9 10 Kapital 5. Unsere Erfahrungen und Ergebnisse von den Challenges .............. 11 Kapital 6. Schlusswort 12 Inhaltsverzeichnis.. Kapital 1. Vorwort und Motivation ..... Kapital 2. Aufbau des Roboters.….......... Kapital 3. Sensoren und Aktoren des Roboters....... 3.1 Sensoren.......... 3.1.1 Funktion des Ultraschallsensors:. 3.1.2 Funktion des Berührungssensors: 3.1.3 Funktion des Kreiselsensors: 3.1.4 Funktion des Farbsensors: 3.1.5 Funktion des Infrarotsensors: 3.2 Aktoren... Kapital 4. Die Challenges.... 4.1 Challenge 1: Text im Display 4.2 4.3 4.4 Challenge 5: Die Fahrt auf der Bahn „8“ Challenge 2: Zusammenbringung zweier Objekte.. Challenge 4: Die Fahrt auf einer Kreisbahn........... Kapital 1. Vorwort und Motivation Bei unserem Roboterprojekt geht es darum, wie unser LEGO-Roboter durch selbstgeschriebene Programme Herausforderungen meistert. In dieser Projektarbeit werden wir verschiedene Challenges beschreiben, in dem wir erklären, wie die von uns geschriebene Programme funktionieren und deren Funktionen erläutern. Zu Beginn haben wir ein Roboterset bekommen, wo wir von da aus, mit Hilfe der Anleitung den Roboter selbst bauen mussten [Siehe Bild unten]. Dafür gab es viele kleine und große LEGO-Teile, die wir zusammensetzen mussten. Danach haben wir kleine Sensoren hinzugefügt, die in der Abbildung gezeigt wurde, die wir auch bekommen haben. Die kleinen und großen Teile haben wir alles zusammengesetzt und danach war unser Roboter bereit bestimmte Aufgaben zu erledigen. G Pod Core Set OHNE Ensemble de base Set principal Copatica Principal ALAPKÉSZLET LEGO Mindstorms education BV wwww 2 Kapital 2. Aufbau des Roboters Der Roboter ist so aufgebaut, dass es ein Hauptkörper gibt, von...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

wo alles gesteuert wird. Folglich gibt es ein Unterkörper, der mit dem Hauptkörper zusammenverbunden ist. Der Unterkörper ist für die Fortbewegung des Roboters zuständig und verbindet alle Sensoren. Die Sensoren sind für bestimmte Herausförderungen zuständig und werden dann nur „aufgerufen“, wenn man es auch bestimmt. Je nach dem was für ein Programm man schreibt, könne man eine auch zwei Sensoren mit einem jeweiligen Zeitabstand, aufrufen. Picie HEIDICIeien PC D C CICICICICICH 3 Kapital 3. Sensoren und Aktoren des Roboters 3.1 Sensoren Sensoren liefern Robotern Informationen über ihre Umgebung. Es gibt insgesamt 5 Hauptsensoren bei unserem Roboter, die für unterschiedliche Herausförderungen verwendet werden können. Diese heißen: 1. Ultraschalsensor 2. Berührungssensor 3. Kreiselsensor 4. Farbsensor 5. Infrarotsensor Mit Hilfe der oben genannten Sensoren kann man beispielerweise einen Roboter auf Berührungen reagieren lassen, wenn eine Person oder ein Objekt in der Nähe kommt, einer Linie folgen, oder messen, wie weit er sich gedreht hat. Da es 5 Hauptsensoren gibt, werden wir diese auflisten und die Funktionen und Nutzung von diesen erklären. 3.1.1 Funktion des Ultraschallsensors: Der Ultraschallsensor kann die Distanz zu einem Objekt messen, dass sich vor dem Ultraschallsensor befindet. Diese Messung wird vorgenommen, indem Schallwellen ausgestrahlt werden und dann die Zeit gemessen wird, bis die reflektierte Schallwelle wieder beim Sensor eintrifft. Je länger der Wellen benötigen, desto größer ist die Distanz vom Roboter zum Objekt. Der Ultraschallsensor für LEGO-Mindstorms ist für Distanzen von 1cm bis 250cm geeignet. (Sensoren - LEGO MINDSTORMS EV3, 2015) 3.1.2 Funktion des Berührungssensors: Der Sensor detektiert sobald er gedrückt wird. Der Tastsensor kann einfach als Schalter gelten, um ein Roboter eine Reaktion hervorzurufen. Der Berührungssensor kann zum Beispiel ein Programm beenden oder kann auch eine Überleitung für eine neue Aufgabe gelten. (Sensoren - LEGO MINDSTORMS EV3, 2015) O S OLHO 4