Mathe /

ganzrationale Funktionen

ganzrationale Funktionen

 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C
 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C

ganzrationale Funktionen

🦋 sxhoolstuff 🦋

2293 Followers

Teilen

Speichern

35

 

11/12/10

Klausur

Extremwertprobleme, Integrale

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

LOS 748200 1/ b О 32 1 0144 II/ 512 164 8 и 28 II- 33 одн о оло ооло TVO 48 20010 О 428 3 оо 0 0 0 8 и 128 И 128 128 Ь +8C+ad =428 3 (10 (C=144) о ² b +8·144+0 = 128 (vereint. 3 - 480 +26 =0 128 ь +1152 =128 -1152 428 ь - логи | (438) b = - 24 b 484+2.(-24)=0 489-48=0 +48 3 16 einsetzen. \vereinfachen 480 =48:48 a=t रोx f(t)=+3_24t2 +144t O=t3 -24+2+/44t 0= €²1€ ²247 +144) t₁-gd d und c eins. 24х2 +144х Is nächste Seite: Verwendy des GTR erla 62 Super! f(0)=0 (5:26) pq-formel €²-24€ +144=0 ²2₁ 3 = − ( ²4 ) ± √(-2²) ²-144 = 12 ± √ 144-144 12110 - P =1210 +2=12 +3=12 DY doppelte Wellstelle 3 f(t) = (²³-24t² +144 f(0) = 144 f (12) = - 1584 A(12/-1584) ✓ P(0/144) f' (t) = 3t² - 48+ +144 notwendige Bed.. F'(t) =0 0 = 3€²-48€ +144=1=3 -48€+14413 10 = t² - 16€ +48 11 pg-Formel: + ₁₁2 = -(-16)+ √(-16) ³²-48 2 =8 = √64-48 = 8 ± √ 16 =8±4 t₁ = 8+4=12₁²₂=8-4=4 ✓ hinreichende Bed.: f(t)=0₁f"(t) #0 f"(t) = 64-48 f" (12)=6-12-48 =72-48 = 24 50 lokales Minimum TPC1210) f(12) = 13²³ - 24.12² +144-12 A.2 a) [1;3] => wasser läuft zu [3; 9]=7 wasser läuft ab 2. Mathericusor: b) Am Anfang fließt 800m³ hinzu und es wird immer weniger aber an bis zu 3 Stunden. Daraufhin fließt weniger ab als das, was hinzu- gekommen ist, da zum Einen die Zeit leurzer ist (also 2 Stunden) und (c) d. - die lenge ist geringer als das, was hinzukam am Anfang (siehe Dreiedi). the Nach 3 Stunden ist das Becken am stärkesten gefällt, weil der Graph nach 3 Stunden unterhalb der x-Achse verläuft und somit er weniger Wasser zufließt. &lats abläuft 9 3 Das Integral (f(dx hat gungefähr den gleichen Flachenishalt wie das 3 07.12.2020 Integral...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

to Spadx weil 0 der Zufluss am Anfang bei 800m³ ist siehe Abbildung C auf dem Blatt 48 го 512 und die Fläche von 3 bis ungefähr einmax I love eter bist-220 zweimal geht und einat bis -250 (Rechted) vom Intervall [5;77. Wenn man Amit A₂ subtrahiert kommt der stan alte Wasserstand raus. ✓ 4.3 3 Ansatz. f(x) = ax ²³ tbx tcx to Aloro) P. (8/128) f(x) = Bax ² f 2 b x t c f(x)=6ax₂ + 2 b If(0) = a₁∙0²³tb0²tcold = 0 I f(0) = 3·a·0²+2·6·0+c=144 ✓ 3 Il f (8) = a-8²³ tb.8²tc.8td=128 ✓ F" (8) = 6-0· 8+²b =0 IV d = 0 I C = 144 III 512a +64b+8C+d=128 TV 489 +26=0 JANTA NHER 2000 64 8 1 128 7 070144 соло que 969 12811 8 101 to 1148 41881-33-17 10 100 01447 ✓ €1281 480 0 0 10 Q1.1 MGk - 2. Klausur (Erwartungshorizont) Erwartete Lösung: Der Prüfling.. (gleichwertige Lösungen zählen entsprechend) Teil I Hilfsmittelfreier Teil 1a. 1b. 1c. 2 2a. 2b. 2c. Teil II mit Hilfsmitteln 2d. 3a. 3b. berechnet das Integral mithilfe einer Stammfunktion. 3c. S.O. S.O. begründet anhand des Graphen das Ergebnis. gibt jeweils an, ob die Aussagen wahr oder falsch sind. gibt die gesuchten Zeitintervalle an. begründet, wieso nach fünf Stunden die Wassermenge im Becken zugenommen hat. gibt den Zeitpunkt der stärksten Füllung an und begründet das Ergebnis. begründet, dass nach neun Stunden der alte Wasserstand erreicht ist. (orientierte Flächeninhalte) bestimmt den Funktionsterm mithilfe eines geeigneten Gleichungssystems. berechnet die Koordinaten der Achsenschnittpunkte berechnet die Extrempunkte. begründet, dass der beschriebene Zeitraum länger als 7 Stunden dauert. 3d.(1) weist nach, dass F eine Stammfunktion von f' ist. 3d.(2) berechnet den Inhalt der gesuchten Fläche und interpretiert das Ergebnis im Sachzusammenhang. 3e.(1) berechnet die Wassermenge, die innerhalb der ersten zwei Stunden zufließt. 3e.(2) ermittelt einen rechnerischen Ansatz und beschreibt kurz den Lösungsweg. erreichbare Punkte 19 4 4 4 3 4 4 4 4 4 12 4 10 4 3 6 6 5 erreichte Punkte 11 4 3 4 0 0 69 4 4 4 12 3 10 1 3 4 0 6 Zuflussgeschwindigkeit des Wassers in den ersten 12 Stunden: Af(t) 270 240 210 80 150 01 20 30 21 3: 4: 5: 61 7: 8: Aufgabe 4 Aus einer rechteckigen Glasscheibe der Länge 5dm und der Breite 2dm ist ein Stück parabelförmig herausgebrochen. Die Gleichung der Parabel lautet f(x) = x² + 1. 9: Aus dem Reststück (das Stück ,,unterhalb" der Parabel) wird auf die dargestellte Art ein Rechteck herausgeschnitten. a) Bestimmen Sie einen Funktionsterm A(u), der die Fläche des Rechtecks in Abhängigkeit vom gewählten Start- punkt u beschreibt. Geben Sie dabei die Ausgangsformel und Nebenbedingungen an. (6 Punkte) [Zur Kontrolle: A(u) = -u³+2u² - u + 2] b) Bestimmen Sie rechnerisch die Maße und die Fläche des Rechtecks mit dem größtmöglichen Flächeninhalt. (9 Punkte) 10 5 4+ 31 21 1 0 1,5- 11 2dm fle) 12 (6+9=15 Punkte) Pluiflull 1 t 13 5dm ¹2 3 Viel Erfolg! X Teil I: Hilfsmittelfreie Aufgaben (max. 25 min) Aufgabe 1 (4+4+7=15 Punkte) Berechnen Sie die folgenden Integrale mithilfe des Hauptsatzes der Differential- und Integralrechnung (d.h. durch Aufstellen und Verwenden einer geeigneten Stammfunktion): (4x³-6x² + 1)dx B C b. dx (Tipp: Verwende = a¹ für eine beliebige reelle Zahl a +0.) a Aufgabe 2 In der Abbildung ist der Graph einer Funktion f dargestellt. Mit F wird im Folgenden eine Stammfunktion von f bezeichnet. Kreuze jeweils an, welche der folgenden Aussagen wahr und welche falsch sind. (Eine richtige Antwort gibt einen Punkt, eine falsche einen Minuspunkt. Dabei kann in dieser Aufgabe keine negative Gesamtpunktzahl erreicht werden, d.h. die minimale Punktzahl ist 0! Im Zweifel sollte man also auf eine Antwort verzichten.) Aussage F ist in I= [0; 1] streng monoton steigend. F hat bei x = 2 eine Extremstelle. F muss in I = [-0,25; 0,25] eine Nullstelle besitzen. F hat bei x = 1 eine Wendestelle D C. ₁₁x dx. Begründen Sie das Ergebnis anschaulich anhand des Graphen der Funktion f(x) = x. -0.25 1.5 1.25 0.75 0.5 0.25 0 -0.25 f -0.5 0.25 0.5 0.75 1 1.25 1.5 1.75 2 2.25 wahr falsch X X X X (4 Punkte) 1 Viel Erfolg! 6 4a. 4b. bestimmt den Funktionsterm unter Angabe von Ausgangsformel und Nebenbedingung. bestimmt rechnerisch die Maße und Fläche des größtmöglichen Rechtecks. Gesamtpunkte Note: Durchschnittsnote (Kurs): 6 9 100 6 8 80 gut (+) 5,0 (Punkte)/4,0 (Note) 4.4 al Nebenbedangaran GYA Musgad Ausgangsformel Alu) = (2-u). f(u) ✓ f(u) einse in eins. |_ A(u) = (2-u)- (u²+₁ (✓) = 2u₁² - 0²³²-2-41 3+2-U =-03$242-ut2 6) A' (u) = -36²749-1 notwendige Bed.: A² (u) = 0 42 C₁2=-(-)± √(1- ил, ч 6 0=-34² +4u-11: (-3) 0 = u ² - 34 + 3 lpg-Formel u 4 = 2²3/²3 ± √ ² 2 4 = 3 ± 19 2 = ²/3/4 + 1/ 1 3 4 Nebenbedingung f(x)=x² +1 T 4 3 XZU f(u) = 0² fl ✓ 2 2 u₁ = ³ + § = § =^__^_9₂ - 3 - 4 - 5 二号+号二号二个 3 3 hinreichende Bed A" (w)--64 +4 AªC)=-6-179 14 1 A'(a)=0 A" (u) #0 11 oder GTI! A ² / 3 ) = -6 + 1 +4 A ( 3 ) = (-4)²³42 - 3 - 1 12² <= 50 27 2 2 20 lokabes Minimum TPA) 6+4 =-2 <0 lokales Maximum HPC1 | 2 | √ AC₁) + 1²³ + 2-1 ²-1 +2√ (11 4 Randwerte. Aar 0,5) = 1 A" (2) = -8 A² (0) = 4 A(0), A(2) I musts 1 L betragen 2 13 A ( 1 ) = ( − 1)²³ + 2-1 -1+2 =2 Antwort: Die Flache des Rechtecks beträgt 2 dm² als größtmöglichen. Flächeninhalt. ✓ Tabe 1. Teil Aufg 1: 3 a. f(x) = 4x²³ -6x²+1 F(x) = x² - 2x³+^x ✓ 1 b. 2. Matheklausir: C. (4x³-6x² +1)dx= F(3) - F(1) = (34-2-3³ + 1·3)-114-2-1³ +1-17 +31-11-2+1) = (81-54 =(27 +3) -И - 2+4) - 30-0 ✓ = 30 f(x) = ^² = x ²² F(x) = -x-1 === S'Adx -2 S=dx = F(-1) - F(-2) =--(-4) = (- 4 : 4 )-(-4-(-4))) 2 = 1-2 =-1 f(x) = x √x dx = F(1)-FC-1) = 0,5-0,5 =0 ✓ (V) F(x) = 0,5 x ² ✓ + 11 1 Y3 -4-4-4 -1 A SA si is -4--4 = 1 1.2 = 2 Begründung: Wenn man jeden wert in f(x) einsetzt, kommt immer für elen die y-koordinate dieselbe Zahl wie & raus. f(x)=x ist eine Konstante, welche keine Nullstellen besitzt" und somit der Flächeninhalt o ergibt, also es gibt keinen G t Flacheninhalt, da der Graph dic x-Achse nicht berührt. SEX AARA i an int. Matheklausur: f'(4)-6-4-48 = 24-48 == 24 <0 lokalees Maximum HPC 4 1 256) V 3 f/41=4³-24.4² +144.4 = 256 c) P(7/175) > Die Zufluss- geschwindigkeit beträgt 175m² nach 7 Stunden. B (8 (128)) nach 8 Stunden beträgt die Zufluss geschwirdigheit бодат 128 h d) 3 ( 1 ) + ( € ) = 4 + ² - 8 € ² + 7 24 ² (2) 3 F' (t) = t³ -24€² +144€ = f(t) ✓ ✓ ✓ 13 S(t²-24 t ² + 144 tldt = F(12) - F(0) =1728-0 =1728 Antwort: Die Zuflussgeschwindigkeit 3 f(t) = 1²³ - 24+² +144+ F(t)=1t4-8+²³+72+² beträgt nach 12 Stunden 1728 m² h C + Argumentation wicht volled. G c) (1) Šfit)dt = F(2) - F(0) de = 228-0 = 228 (2) D Antwort: die zufließt, Die Wassermengerbeträgt 228 m² innerhalb der h ersten zwei Stunden. & ✓ t 3 f(t)=(³-247² +14 4€ f(t) = 3t² - 48t +144 31²-48t +144 dt = 0. ✓ mamã Wenn man die erste - Ableitung gleich hull setzt, weiß man, dass Idie Flache zwischen dem Graphen und der X-Achse 0 befrägt, somit können wir herausfinden, b & von wann bis wann die von wann bis wann die größte wassermenge zuflicht # Die erste Ableitung zeigt die steigung des Ausgangsgraphen an einer x-Stelle an, C ( Teil II: Aufgaben mit Hilfsmitteln Aufgabe 2 Am Rande eines Naturschutzgebietes befindet sich ein kleineres Regenrückhaltebecken. Die- ses ist mit 2000 m³ Wasser bis zur Unterkante eines seitlich gelegenen Ablaufrohres teilweise gefüllt. Durch das Rohr kann das Wasser in einen nahe gelegenen Fluss abfließen. Bei einem plötzlich einsetzenden Platzregen steigt der Wasserstand im Becken, da das Ab- laufrohr die Wassermassen nicht bewältigen kann. Die nachfolgende Grafik zeigt die Zufluss- rate in m³ pro h in Abhängigkeit von der Zeit in h. a. Zuflussrate in m³/h C. m³/h 900 800 700 600 500 400 300 200 A 100 -100 -200 -300 6 Аг (4+4+4+4=16 Punkte) 8 flx) Zeit in h Geben Sie die Zeitintervalle an, in denen Wasser zuläuft und die Intervalle, in denen Was- ser abläuft. (4 Punkte) b. Begründen Sie, warum fünf Stunden nach Beginn des Platzregens die Wassermenge im Becken größer ist als vorher. (4 Punkte) Geben Sie an, zu welchem Zeitpunkt das Becken am stärksten gefüllt ist und begründen Sie Ihr Ergebnis. (4 Punkte) d. Begründen Sie, dass neun Stunden nach Beginn des Platzregens in etwa der alte Wasser- stand erreicht ist. (4 Punkte) 3 Aufgabe 3 (12+14+4+9+11=50 Punkte) Der Graph einer ganzrationalen Funktion fdritten Grades hat im Ursprung des Koordinatensystems die Steigung 144. P(8 |128) ist der Wendepunkt des Graphen. a) Bestimmen Sie den zugehörigen Funktionsterm mit Hilfe eines geeigneten Gleichungssystems. (12 Punkte) Benutzen Sie im Folgenden: f (t) = t³ = t³ 24 t² + 144 t. h - b) Berechnen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte und die lokalen Extrempunkte des Graphen von f. (14 Punkte) Die Zuflussgeschwindigkeit des Wassers in einem Stausee einer Bergregion lässt sich in den ersten 12 Stunden nach sehr starken Regenfällen näherungsweise durch die obige Funktion f, deren Graph auf der nächsten Seite abgebildet ist, beschreiben. [t: Zeit in Stunden (h), f(t): Zuflussgeschwindigkeit in c) Begründen Sie mit Hilfe des Graphen und geeigneter Funktionswerte, dass der Zeitraum, in dem die Zuflussgeschwindigkeit mindestens 120 beträgt, länger als 7 Stunden ist. (4 Punkte) d) e) m³ h (1) Weisen Sie nach, dass es sich bei der Funktion F mit F(t) = ¹⁄tª − 8 t³ + 72 t² um eine Stammfunktion von f handelt. (2) Berechnen Sie den Inhalt der Fläche, die der Graph von f mit der t-Achse zwischen t = 0 undt = 12 einschließt. Interpretieren Sie das Ergebnis im Sachzusammenhang. (9 Punkte) (1) Berechnen Sie die Wassermenge, die innerhalb der ersten 2 Stunden zufließt. (2) Bestimmen Sie das zwei Stunden umfassende Zeitintervall, in dem die größte Wasser- menge zufließt. Ermitteln Sie dazu einen rechnerischen Ansatz, mit dem das gesuchte Intervall bestimmt werden kann. Beschreiben Sie (kurz) den Lösungsweg. Eine Durch- führung der Rechnungen ist nicht erforderlich. (11 Punkte)

Mathe /

ganzrationale Funktionen

🦋 sxhoolstuff 🦋  

Follow

2293 Followers

 LOS
748200
1/
b
О
32
1
0144
II/ 512 164 8 и 28 II- 33
одн
о
оло
ооло
TVO
48 20010
О
428
3
оо
0 0 0
8 и 128
И
128
128 Ь +8C+ad =428
3
(10
(C

App öffnen

Extremwertprobleme, Integrale

Ähnliche Knows

A

4

Integralrechnung

Know Integralrechnung  thumbnail

15

 

12

user profile picture

5

Übungsklausur zum Thema Funtkionsuntersuchungen

Know Übungsklausur zum Thema Funtkionsuntersuchungen thumbnail

7

 

10

user profile picture

Wendestellen berechnen

Know Wendestellen berechnen  thumbnail

69

 

11/12/13

N

Integralrechnung

Know Integralrechnung thumbnail

363

 

11/12/13

LOS 748200 1/ b О 32 1 0144 II/ 512 164 8 и 28 II- 33 одн о оло ооло TVO 48 20010 О 428 3 оо 0 0 0 8 и 128 И 128 128 Ь +8C+ad =428 3 (10 (C=144) о ² b +8·144+0 = 128 (vereint. 3 - 480 +26 =0 128 ь +1152 =128 -1152 428 ь - логи | (438) b = - 24 b 484+2.(-24)=0 489-48=0 +48 3 16 einsetzen. \vereinfachen 480 =48:48 a=t रोx f(t)=+3_24t2 +144t O=t3 -24+2+/44t 0= €²1€ ²247 +144) t₁-gd d und c eins. 24х2 +144х Is nächste Seite: Verwendy des GTR erla 62 Super! f(0)=0 (5:26) pq-formel €²-24€ +144=0 ²2₁ 3 = − ( ²4 ) ± √(-2²) ²-144 = 12 ± √ 144-144 12110 - P =1210 +2=12 +3=12 DY doppelte Wellstelle 3 f(t) = (²³-24t² +144 f(0) = 144 f (12) = - 1584 A(12/-1584) ✓ P(0/144) f' (t) = 3t² - 48+ +144 notwendige Bed.. F'(t) =0 0 = 3€²-48€ +144=1=3 -48€+14413 10 = t² - 16€ +48 11 pg-Formel: + ₁₁2 = -(-16)+ √(-16) ³²-48 2 =8 = √64-48 = 8 ± √ 16 =8±4 t₁ = 8+4=12₁²₂=8-4=4 ✓ hinreichende Bed.: f(t)=0₁f"(t) #0 f"(t) = 64-48 f" (12)=6-12-48 =72-48 = 24 50 lokales Minimum TPC1210) f(12) = 13²³ - 24.12² +144-12 A.2 a) [1;3] => wasser läuft zu [3; 9]=7 wasser läuft ab 2. Mathericusor: b) Am Anfang fließt 800m³ hinzu und es wird immer weniger aber an bis zu 3 Stunden. Daraufhin fließt weniger ab als das, was hinzu- gekommen ist, da zum Einen die Zeit leurzer ist (also 2 Stunden) und (c) d. - die lenge ist geringer als das, was hinzukam am Anfang (siehe Dreiedi). the Nach 3 Stunden ist das Becken am stärkesten gefällt, weil der Graph nach 3 Stunden unterhalb der x-Achse verläuft und somit er weniger Wasser zufließt. &lats abläuft 9 3 Das Integral (f(dx hat gungefähr den gleichen Flachenishalt wie das 3 07.12.2020 Integral...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

to Spadx weil 0 der Zufluss am Anfang bei 800m³ ist siehe Abbildung C auf dem Blatt 48 го 512 und die Fläche von 3 bis ungefähr einmax I love eter bist-220 zweimal geht und einat bis -250 (Rechted) vom Intervall [5;77. Wenn man Amit A₂ subtrahiert kommt der stan alte Wasserstand raus. ✓ 4.3 3 Ansatz. f(x) = ax ²³ tbx tcx to Aloro) P. (8/128) f(x) = Bax ² f 2 b x t c f(x)=6ax₂ + 2 b If(0) = a₁∙0²³tb0²tcold = 0 I f(0) = 3·a·0²+2·6·0+c=144 ✓ 3 Il f (8) = a-8²³ tb.8²tc.8td=128 ✓ F" (8) = 6-0· 8+²b =0 IV d = 0 I C = 144 III 512a +64b+8C+d=128 TV 489 +26=0 JANTA NHER 2000 64 8 1 128 7 070144 соло que 969 12811 8 101 to 1148 41881-33-17 10 100 01447 ✓ €1281 480 0 0 10 Q1.1 MGk - 2. Klausur (Erwartungshorizont) Erwartete Lösung: Der Prüfling.. (gleichwertige Lösungen zählen entsprechend) Teil I Hilfsmittelfreier Teil 1a. 1b. 1c. 2 2a. 2b. 2c. Teil II mit Hilfsmitteln 2d. 3a. 3b. berechnet das Integral mithilfe einer Stammfunktion. 3c. S.O. S.O. begründet anhand des Graphen das Ergebnis. gibt jeweils an, ob die Aussagen wahr oder falsch sind. gibt die gesuchten Zeitintervalle an. begründet, wieso nach fünf Stunden die Wassermenge im Becken zugenommen hat. gibt den Zeitpunkt der stärksten Füllung an und begründet das Ergebnis. begründet, dass nach neun Stunden der alte Wasserstand erreicht ist. (orientierte Flächeninhalte) bestimmt den Funktionsterm mithilfe eines geeigneten Gleichungssystems. berechnet die Koordinaten der Achsenschnittpunkte berechnet die Extrempunkte. begründet, dass der beschriebene Zeitraum länger als 7 Stunden dauert. 3d.(1) weist nach, dass F eine Stammfunktion von f' ist. 3d.(2) berechnet den Inhalt der gesuchten Fläche und interpretiert das Ergebnis im Sachzusammenhang. 3e.(1) berechnet die Wassermenge, die innerhalb der ersten zwei Stunden zufließt. 3e.(2) ermittelt einen rechnerischen Ansatz und beschreibt kurz den Lösungsweg. erreichbare Punkte 19 4 4 4 3 4 4 4 4 4 12 4 10 4 3 6 6 5 erreichte Punkte 11 4 3 4 0 0 69 4 4 4 12 3 10 1 3 4 0 6 Zuflussgeschwindigkeit des Wassers in den ersten 12 Stunden: Af(t) 270 240 210 80 150 01 20 30 21 3: 4: 5: 61 7: 8: Aufgabe 4 Aus einer rechteckigen Glasscheibe der Länge 5dm und der Breite 2dm ist ein Stück parabelförmig herausgebrochen. Die Gleichung der Parabel lautet f(x) = x² + 1. 9: Aus dem Reststück (das Stück ,,unterhalb" der Parabel) wird auf die dargestellte Art ein Rechteck herausgeschnitten. a) Bestimmen Sie einen Funktionsterm A(u), der die Fläche des Rechtecks in Abhängigkeit vom gewählten Start- punkt u beschreibt. Geben Sie dabei die Ausgangsformel und Nebenbedingungen an. (6 Punkte) [Zur Kontrolle: A(u) = -u³+2u² - u + 2] b) Bestimmen Sie rechnerisch die Maße und die Fläche des Rechtecks mit dem größtmöglichen Flächeninhalt. (9 Punkte) 10 5 4+ 31 21 1 0 1,5- 11 2dm fle) 12 (6+9=15 Punkte) Pluiflull 1 t 13 5dm ¹2 3 Viel Erfolg! X Teil I: Hilfsmittelfreie Aufgaben (max. 25 min) Aufgabe 1 (4+4+7=15 Punkte) Berechnen Sie die folgenden Integrale mithilfe des Hauptsatzes der Differential- und Integralrechnung (d.h. durch Aufstellen und Verwenden einer geeigneten Stammfunktion): (4x³-6x² + 1)dx B C b. dx (Tipp: Verwende = a¹ für eine beliebige reelle Zahl a +0.) a Aufgabe 2 In der Abbildung ist der Graph einer Funktion f dargestellt. Mit F wird im Folgenden eine Stammfunktion von f bezeichnet. Kreuze jeweils an, welche der folgenden Aussagen wahr und welche falsch sind. (Eine richtige Antwort gibt einen Punkt, eine falsche einen Minuspunkt. Dabei kann in dieser Aufgabe keine negative Gesamtpunktzahl erreicht werden, d.h. die minimale Punktzahl ist 0! Im Zweifel sollte man also auf eine Antwort verzichten.) Aussage F ist in I= [0; 1] streng monoton steigend. F hat bei x = 2 eine Extremstelle. F muss in I = [-0,25; 0,25] eine Nullstelle besitzen. F hat bei x = 1 eine Wendestelle D C. ₁₁x dx. Begründen Sie das Ergebnis anschaulich anhand des Graphen der Funktion f(x) = x. -0.25 1.5 1.25 0.75 0.5 0.25 0 -0.25 f -0.5 0.25 0.5 0.75 1 1.25 1.5 1.75 2 2.25 wahr falsch X X X X (4 Punkte) 1 Viel Erfolg! 6 4a. 4b. bestimmt den Funktionsterm unter Angabe von Ausgangsformel und Nebenbedingung. bestimmt rechnerisch die Maße und Fläche des größtmöglichen Rechtecks. Gesamtpunkte Note: Durchschnittsnote (Kurs): 6 9 100 6 8 80 gut (+) 5,0 (Punkte)/4,0 (Note) 4.4 al Nebenbedangaran GYA Musgad Ausgangsformel Alu) = (2-u). f(u) ✓ f(u) einse in eins. |_ A(u) = (2-u)- (u²+₁ (✓) = 2u₁² - 0²³²-2-41 3+2-U =-03$242-ut2 6) A' (u) = -36²749-1 notwendige Bed.: A² (u) = 0 42 C₁2=-(-)± √(1- ил, ч 6 0=-34² +4u-11: (-3) 0 = u ² - 34 + 3 lpg-Formel u 4 = 2²3/²3 ± √ ² 2 4 = 3 ± 19 2 = ²/3/4 + 1/ 1 3 4 Nebenbedingung f(x)=x² +1 T 4 3 XZU f(u) = 0² fl ✓ 2 2 u₁ = ³ + § = § =^__^_9₂ - 3 - 4 - 5 二号+号二号二个 3 3 hinreichende Bed A" (w)--64 +4 AªC)=-6-179 14 1 A'(a)=0 A" (u) #0 11 oder GTI! A ² / 3 ) = -6 + 1 +4 A ( 3 ) = (-4)²³42 - 3 - 1 12² <= 50 27 2 2 20 lokabes Minimum TPA) 6+4 =-2 <0 lokales Maximum HPC1 | 2 | √ AC₁) + 1²³ + 2-1 ²-1 +2√ (11 4 Randwerte. Aar 0,5) = 1 A" (2) = -8 A² (0) = 4 A(0), A(2) I musts 1 L betragen 2 13 A ( 1 ) = ( − 1)²³ + 2-1 -1+2 =2 Antwort: Die Flache des Rechtecks beträgt 2 dm² als größtmöglichen. Flächeninhalt. ✓ Tabe 1. Teil Aufg 1: 3 a. f(x) = 4x²³ -6x²+1 F(x) = x² - 2x³+^x ✓ 1 b. 2. Matheklausir: C. (4x³-6x² +1)dx= F(3) - F(1) = (34-2-3³ + 1·3)-114-2-1³ +1-17 +31-11-2+1) = (81-54 =(27 +3) -И - 2+4) - 30-0 ✓ = 30 f(x) = ^² = x ²² F(x) = -x-1 === S'Adx -2 S=dx = F(-1) - F(-2) =--(-4) = (- 4 : 4 )-(-4-(-4))) 2 = 1-2 =-1 f(x) = x √x dx = F(1)-FC-1) = 0,5-0,5 =0 ✓ (V) F(x) = 0,5 x ² ✓ + 11 1 Y3 -4-4-4 -1 A SA si is -4--4 = 1 1.2 = 2 Begründung: Wenn man jeden wert in f(x) einsetzt, kommt immer für elen die y-koordinate dieselbe Zahl wie & raus. f(x)=x ist eine Konstante, welche keine Nullstellen besitzt" und somit der Flächeninhalt o ergibt, also es gibt keinen G t Flacheninhalt, da der Graph dic x-Achse nicht berührt. SEX AARA i an int. Matheklausur: f'(4)-6-4-48 = 24-48 == 24 <0 lokalees Maximum HPC 4 1 256) V 3 f/41=4³-24.4² +144.4 = 256 c) P(7/175) > Die Zufluss- geschwindigkeit beträgt 175m² nach 7 Stunden. B (8 (128)) nach 8 Stunden beträgt die Zufluss geschwirdigheit бодат 128 h d) 3 ( 1 ) + ( € ) = 4 + ² - 8 € ² + 7 24 ² (2) 3 F' (t) = t³ -24€² +144€ = f(t) ✓ ✓ ✓ 13 S(t²-24 t ² + 144 tldt = F(12) - F(0) =1728-0 =1728 Antwort: Die Zuflussgeschwindigkeit 3 f(t) = 1²³ - 24+² +144+ F(t)=1t4-8+²³+72+² beträgt nach 12 Stunden 1728 m² h C + Argumentation wicht volled. G c) (1) Šfit)dt = F(2) - F(0) de = 228-0 = 228 (2) D Antwort: die zufließt, Die Wassermengerbeträgt 228 m² innerhalb der h ersten zwei Stunden. & ✓ t 3 f(t)=(³-247² +14 4€ f(t) = 3t² - 48t +144 31²-48t +144 dt = 0. ✓ mamã Wenn man die erste - Ableitung gleich hull setzt, weiß man, dass Idie Flache zwischen dem Graphen und der X-Achse 0 befrägt, somit können wir herausfinden, b & von wann bis wann die von wann bis wann die größte wassermenge zuflicht # Die erste Ableitung zeigt die steigung des Ausgangsgraphen an einer x-Stelle an, C ( Teil II: Aufgaben mit Hilfsmitteln Aufgabe 2 Am Rande eines Naturschutzgebietes befindet sich ein kleineres Regenrückhaltebecken. Die- ses ist mit 2000 m³ Wasser bis zur Unterkante eines seitlich gelegenen Ablaufrohres teilweise gefüllt. Durch das Rohr kann das Wasser in einen nahe gelegenen Fluss abfließen. Bei einem plötzlich einsetzenden Platzregen steigt der Wasserstand im Becken, da das Ab- laufrohr die Wassermassen nicht bewältigen kann. Die nachfolgende Grafik zeigt die Zufluss- rate in m³ pro h in Abhängigkeit von der Zeit in h. a. Zuflussrate in m³/h C. m³/h 900 800 700 600 500 400 300 200 A 100 -100 -200 -300 6 Аг (4+4+4+4=16 Punkte) 8 flx) Zeit in h Geben Sie die Zeitintervalle an, in denen Wasser zuläuft und die Intervalle, in denen Was- ser abläuft. (4 Punkte) b. Begründen Sie, warum fünf Stunden nach Beginn des Platzregens die Wassermenge im Becken größer ist als vorher. (4 Punkte) Geben Sie an, zu welchem Zeitpunkt das Becken am stärksten gefüllt ist und begründen Sie Ihr Ergebnis. (4 Punkte) d. Begründen Sie, dass neun Stunden nach Beginn des Platzregens in etwa der alte Wasser- stand erreicht ist. (4 Punkte) 3 Aufgabe 3 (12+14+4+9+11=50 Punkte) Der Graph einer ganzrationalen Funktion fdritten Grades hat im Ursprung des Koordinatensystems die Steigung 144. P(8 |128) ist der Wendepunkt des Graphen. a) Bestimmen Sie den zugehörigen Funktionsterm mit Hilfe eines geeigneten Gleichungssystems. (12 Punkte) Benutzen Sie im Folgenden: f (t) = t³ = t³ 24 t² + 144 t. h - b) Berechnen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte und die lokalen Extrempunkte des Graphen von f. (14 Punkte) Die Zuflussgeschwindigkeit des Wassers in einem Stausee einer Bergregion lässt sich in den ersten 12 Stunden nach sehr starken Regenfällen näherungsweise durch die obige Funktion f, deren Graph auf der nächsten Seite abgebildet ist, beschreiben. [t: Zeit in Stunden (h), f(t): Zuflussgeschwindigkeit in c) Begründen Sie mit Hilfe des Graphen und geeigneter Funktionswerte, dass der Zeitraum, in dem die Zuflussgeschwindigkeit mindestens 120 beträgt, länger als 7 Stunden ist. (4 Punkte) d) e) m³ h (1) Weisen Sie nach, dass es sich bei der Funktion F mit F(t) = ¹⁄tª − 8 t³ + 72 t² um eine Stammfunktion von f handelt. (2) Berechnen Sie den Inhalt der Fläche, die der Graph von f mit der t-Achse zwischen t = 0 undt = 12 einschließt. Interpretieren Sie das Ergebnis im Sachzusammenhang. (9 Punkte) (1) Berechnen Sie die Wassermenge, die innerhalb der ersten 2 Stunden zufließt. (2) Bestimmen Sie das zwei Stunden umfassende Zeitintervall, in dem die größte Wasser- menge zufließt. Ermitteln Sie dazu einen rechnerischen Ansatz, mit dem das gesuchte Intervall bestimmt werden kann. Beschreiben Sie (kurz) den Lösungsweg. Eine Durch- führung der Rechnungen ist nicht erforderlich. (11 Punkte)