Mathe /

Grundlagen Dreiecke

Grundlagen Dreiecke

 = ist eine geometrische Figur mit drei Ecken und drei Seiten
BESCHRIFTUNG
b
C
a
DREIECKSARTEN NACH SEITEN
Ungleichseitige Dreiecke
sind Dre

Grundlagen Dreiecke

user profile picture

Studythesciences

29 Followers

Teilen

Speichern

219

 

6/7/5

Lernzettel

Alles, was du über Dreiecke wissen musst: Beschriftung, Einteilung der Dreiecke nach Seiten und Winkeln, Linien am Dreieck, Umkreis und In(nen)kreis sowie Umfang und Flächeninhalt + Innenwinkelsatz für Dreiecke

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

= ist eine geometrische Figur mit drei Ecken und drei Seiten BESCHRIFTUNG b C a DREIECKSARTEN NACH SEITEN Ungleichseitige Dreiecke sind Dreiecke, deren drei Seiten alle unterschiedlich lang sind. Die Innenwinkel beschriftet man mit abei A, B bei B und Dreiecke werden als gleichschenklig bezeichnet, wenn zwei der drei Seiten gleich lang sind. Die gleich langen Seiten bezeichnet man als Schenkel, die dritte Seite als Grundseite oder Basis. Die Eckpunkte beschriftet man (gegen den Uhrzeiger- sinn) mit den Großbuchsta- ben A, B und C Dreiecke können auch drei gleich lange Seiten besitzen. Man bezeichnet dieses Dreieck dann als gleichseitig. In einem gleichseitigen Dreieck beträgt die Größe jedes Innenwinkels 60°. Die gegenüberliegenden Seiten beschriftet man entsprechend mit den Kleinbuchstaben a, b und c bei C. b b a a a B BASICS: DREIECKE DREIECKSARTEN NACH WINKELN Dreiecke werden als spitzwinklige Dreiecke bezeichnet, wenn ausschließlich Winkel unter 90° besitzen. rechtwinklige Dreieck. Ein rechtwinkliges Dreieck besitzt einen rechten Winkel. Die Seiten, die die Schenkel des rechten Winkels bilden, nennt man Katheten. Die Seite, die dem rechten Winkel gegenüber liegt, bezeichnet man als Hypotenuse. stumpfwinklige Dreiecke besitzen einen stumpfen Winkel, das heißt einen Winkel zwischen 90° und 180° Die Seite gegenüber dem stumpfen Winkel ist die längste Seite des Dreiecks. Höhe Winkelhalbierende BESONDERE LINIEN In jedem Dreieck gibt es 4 wichtige Geraden. Jede dieser Geraden kommt je Seite/Winkel einmal vor: Mittelsenkrechte sie Seitenhalbierende 11 C B Die Höhen eines Dreiecks sind die Längen der Lote, die auf einer Dreiecksseite liegen und durch den gegenüberliegenden Punkt gehen. Die Mittelsenkrechte ist die Menge aller Punkte, die von zwei gegebenen Punkten denselben Abstand haben Die Seitenhalbierenden eines Dreiecks sind Geraden, die von einem Eckpunkt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

des Dreiecks durch den Mittelpunkt der gegenüberliegenden Seite gehen. Die Winkelhalbierende eines Winkels ist ein Strahl, der im Scheitelpunkt eines Winkels entspringt und den Winkel in zwei gleiche Teile teilt. UMKREIS UND IN(NEN)KREIS Der Umkreis eines Dreiecks, ist der Kreis, der durch die 3 Eckpunkte geht. Der Mittelpunkt des Umkreises ist der Schnittpunkt der Mittelsenkrechten. Der Inkreis eines Dreiecks, ist der Kreis, der alle Seiten von innen genau einmal berührt. Alle Seiten sind also Tangenten des Inkreises. Sein Mittelpunkt ist der Schnittpunkt der Winkel- halbierenden. Mittelsenkrechte von b b M Umkreis Winkelhalbierende von B M C a Mittelsenkrechte von a Winkelhalbierende von a Inkreis INNENWINKELSATZ Die Innenwinkelsumme im Dreieck beträgt immer 180⁰ α + B + y = 180⁰ -B Lot auf c UMFANG UND FLÄCHENINHALT Der Flächeninhalt eines Dreiecks lässt sich einfach mit der Formel AA 1/2 Länge von g• Höhe h berechnen. Dabei kann jede Beliebige Seite als Grundseite g ausgewählt werden und h ist die darauf stehende Höhe. Der Umfang entspricht der Summer der Seitenlängen: U = a + b + c

Mathe /

Grundlagen Dreiecke

user profile picture

Studythesciences  

Follow

29 Followers

 = ist eine geometrische Figur mit drei Ecken und drei Seiten
BESCHRIFTUNG
b
C
a
DREIECKSARTEN NACH SEITEN
Ungleichseitige Dreiecke
sind Dre

App öffnen

Alles, was du über Dreiecke wissen musst: Beschriftung, Einteilung der Dreiecke nach Seiten und Winkeln, Linien am Dreieck, Umkreis und In(nen)kreis sowie Umfang und Flächeninhalt + Innenwinkelsatz für Dreiecke

Ähnliche Knows

user profile picture

Inkreis und Umkreis eines Dreiecks

Know Inkreis und Umkreis eines Dreiecks  thumbnail

200

 

7/8/9

user profile picture

Inkreis von Dreiecken

Know Inkreis von Dreiecken thumbnail

19

 

6/7/8

user profile picture

Besondere Linien am Dreieck & Grundbegriffe der Geometrie

Know Besondere Linien am Dreieck & Grundbegriffe der Geometrie thumbnail

19

 

7/8/9

user profile picture

2

Mittelsenkrechte, Winkelhalbiernde, Umkreis & Inkreis

Know Mittelsenkrechte, Winkelhalbiernde, Umkreis & Inkreis thumbnail

17

 

6/7/8

= ist eine geometrische Figur mit drei Ecken und drei Seiten BESCHRIFTUNG b C a DREIECKSARTEN NACH SEITEN Ungleichseitige Dreiecke sind Dreiecke, deren drei Seiten alle unterschiedlich lang sind. Die Innenwinkel beschriftet man mit abei A, B bei B und Dreiecke werden als gleichschenklig bezeichnet, wenn zwei der drei Seiten gleich lang sind. Die gleich langen Seiten bezeichnet man als Schenkel, die dritte Seite als Grundseite oder Basis. Die Eckpunkte beschriftet man (gegen den Uhrzeiger- sinn) mit den Großbuchsta- ben A, B und C Dreiecke können auch drei gleich lange Seiten besitzen. Man bezeichnet dieses Dreieck dann als gleichseitig. In einem gleichseitigen Dreieck beträgt die Größe jedes Innenwinkels 60°. Die gegenüberliegenden Seiten beschriftet man entsprechend mit den Kleinbuchstaben a, b und c bei C. b b a a a B BASICS: DREIECKE DREIECKSARTEN NACH WINKELN Dreiecke werden als spitzwinklige Dreiecke bezeichnet, wenn ausschließlich Winkel unter 90° besitzen. rechtwinklige Dreieck. Ein rechtwinkliges Dreieck besitzt einen rechten Winkel. Die Seiten, die die Schenkel des rechten Winkels bilden, nennt man Katheten. Die Seite, die dem rechten Winkel gegenüber liegt, bezeichnet man als Hypotenuse. stumpfwinklige Dreiecke besitzen einen stumpfen Winkel, das heißt einen Winkel zwischen 90° und 180° Die Seite gegenüber dem stumpfen Winkel ist die längste Seite des Dreiecks. Höhe Winkelhalbierende BESONDERE LINIEN In jedem Dreieck gibt es 4 wichtige Geraden. Jede dieser Geraden kommt je Seite/Winkel einmal vor: Mittelsenkrechte sie Seitenhalbierende 11 C B Die Höhen eines Dreiecks sind die Längen der Lote, die auf einer Dreiecksseite liegen und durch den gegenüberliegenden Punkt gehen. Die Mittelsenkrechte ist die Menge aller Punkte, die von zwei gegebenen Punkten denselben Abstand haben Die Seitenhalbierenden eines Dreiecks sind Geraden, die von einem Eckpunkt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

des Dreiecks durch den Mittelpunkt der gegenüberliegenden Seite gehen. Die Winkelhalbierende eines Winkels ist ein Strahl, der im Scheitelpunkt eines Winkels entspringt und den Winkel in zwei gleiche Teile teilt. UMKREIS UND IN(NEN)KREIS Der Umkreis eines Dreiecks, ist der Kreis, der durch die 3 Eckpunkte geht. Der Mittelpunkt des Umkreises ist der Schnittpunkt der Mittelsenkrechten. Der Inkreis eines Dreiecks, ist der Kreis, der alle Seiten von innen genau einmal berührt. Alle Seiten sind also Tangenten des Inkreises. Sein Mittelpunkt ist der Schnittpunkt der Winkel- halbierenden. Mittelsenkrechte von b b M Umkreis Winkelhalbierende von B M C a Mittelsenkrechte von a Winkelhalbierende von a Inkreis INNENWINKELSATZ Die Innenwinkelsumme im Dreieck beträgt immer 180⁰ α + B + y = 180⁰ -B Lot auf c UMFANG UND FLÄCHENINHALT Der Flächeninhalt eines Dreiecks lässt sich einfach mit der Formel AA 1/2 Länge von g• Höhe h berechnen. Dabei kann jede Beliebige Seite als Grundseite g ausgewählt werden und h ist die darauf stehende Höhe. Der Umfang entspricht der Summer der Seitenlängen: U = a + b + c