Mathe /

Stochastik

Stochastik

user profile picture

Laura Sophie

5582 Followers
 

Mathe

 

8/9/10

Lernzettel

Stochastik

 wahrscheinlichkeit:
Die wahrscheinlichkeit gibt an, wie groß
die Chance ist, dass ein gewünschtes Ereignis
eintritt.
Die wahrscheinlichkeit

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

247

- Definition - Laplace Experiment - Ereignis - Gegenereignis - mehrstufige Zufallsexperimente - Pfadregeln - Baumdiagramme

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

wahrscheinlichkeit: Die wahrscheinlichkeit gibt an, wie groß die Chance ist, dass ein gewünschtes Ereignis eintritt. Die wahrscheinlichkeit für ein Ereignis gibt man mit P(E) an. Die wahrscheinlichkeit kann nie größer als 1 Sein. Die Summe der wahrscheinlichkeiten aller möglichen Ereignisse ist immer 1 bzw 100%.P (E) Anzan aller möglichen Ereignisse Laplace Experiment alle Ergebnisse treten mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auf. Hat das Ereignis n mögliche Ereignisse, so ist die wahrsch.keit Anzahl günstiger Ereignisse absolute Häufigkeit: Anzahl wie oft ein bestimmtes Ereignis eingetreten ist. relative Häufigkeit absolute Häufigk. geteilt durch die insgesamte Anzahl. Pladregel mehrstufige Zufallsexperimente grau lila 12 O UCHAST Ein Zufallsexperiment, das aus mehreren vorgängen besteht nennt mehrstufig. Dabei können diese gleichzeitig ablaufen Z.B. das gleichzeitige ziehen von Losen. Mit einem Baumdiagramm sind der Ablauf und die Ereignisse übersichtlicher. bsp. 7/12 Lila 7/12/31/12 lila grau Lufallsexperiment. beschreibt ein Experiment, welches unter gleichen voraussetzungen beliebig oft wiederholt werden kann und das einen Zufälligen Ausgang (Ereignis) hat. Iurne mit lilanen &5 graven Kugeln zweifaches ziehen mit zurücklegen grau wahrscheinlichkeit von mehrstufigen experimenten berechnet man mit Hilfe der Pfadregel. blav 크 20 Pfadregel: Die wahrscheinlichkeit für ein Ereignis erhält man,indem man die wahrscheinlichkeiten längs eines Pfades multipliziert. (summenregel) P₁-P3+ P₂-P41... bsp wahrscheinlichkeit 2x nachei- nander ziehen mit zurücklegen. 1x ziehen erst rot dann blau, 2x ziehen lila dann rot. 10 20 3 lila 20 rot 20 乳 blau lila rot blau lila rot blau lila rot 7/ PIE)=rot-blay + lila · rot 37 PLEJ-20 20 =Laplace Experiment 40 3 54 + = 8 20 20 400 12,75% 0,5 Ereignis-Gegenereignis P(E)= m Ein Ereignis, das nie eintritt, heißt unmögliches Ereignis und hat die wahrscheinlichkeit 0. Ein Ereignis, was sicher bei einem versuch eintritt, heißt Sicheres Ereignis...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

mit der Wahrscheinlichkeit 1. 8 Das Gegenereignis eines Ereignisses E wird mit E bezeichnet. Ereignis + Gegenereignis = Ergebnismenge n (= 1 bzw. 100%.) wurf eines (idealen) würfels Ereignis E-lalle geraden Zanien: 2; 4; 63 Gegenereignis E-alle ungeraden Zahlen: 1;3;5} sp. Zani Baumdiagramm Zum Darstellen und zum vereinfachen von mehrstufigen Zufallsexperimente einfache Baumdiagramme größere Baumdiagramme Münzwurf Summenregel um die wahrscheinlichkeit eines Ereignisses mit mehreren Ergebnissen zu berechnen, addiert man die wahrscheinlichkeiten der einzelnen R Äste des Baum diagramms mögliches Ereignis Münzwurf Wahrscheinlichkeit des Ereignisses 0,5 Baumdiagramm bei zwei würfen Kopf A zahl A Kopf Kopf zahi Kopf zahi 1. Stufe Ergebnisse. Die Summer darf nicht größer als 1 sein. pTopf 3 grüne, 4 lilane & 8 blave Lose wahrscheinlichkeit ein grünes & blaues zu ziehen (mit zurückliegen)? 8 PLE) = ²/1 + ² = 1 = 73,3 % 2. Stufe Produktregel Rot Grün Rot Blau Grün Rot mögliche Ereignisse (GG) 0,25 = 25% (GR) = 0,15 = 15% (GB) = 0,1 Ergebnismeng n = 6= {4;2;3;4;5;6} (RG) = 0,15 (RR) = 0,09 (RB) = 0,06 (BG) 0,1 (BR) = 0,06 (BB) = 0,04 = 10% = 15% = 9% = 6% = 10% = 6% = 4% Summenregel drehen von Glücksrad Produktregel wahrscheinlichkeit eines Ereignisses ist gleich dem Produkt der wahrscheinlichkeiten entlang des jeweiligen Plads. → (↑ blau-rot 0,₁2-0,₁3) =

Mathe /

Stochastik

Stochastik

user profile picture

Laura Sophie

5582 Followers
 

Mathe

 

8/9/10

Lernzettel

Stochastik

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 wahrscheinlichkeit:
Die wahrscheinlichkeit gibt an, wie groß
die Chance ist, dass ein gewünschtes Ereignis
eintritt.
Die wahrscheinlichkeit

App öffnen

Teilen

Speichern

247

Kommentare (4)

Q

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

- Definition - Laplace Experiment - Ereignis - Gegenereignis - mehrstufige Zufallsexperimente - Pfadregeln - Baumdiagramme

Ähnliche Knows

12

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Know Wahrscheinlichkeitsrechnung  thumbnail

65

 

13

Stochastik Abiturzusammenfassung

Know Stochastik Abiturzusammenfassung  thumbnail

1247

 

11/12/10

2

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Know Wahrscheinlichkeitsrechnung thumbnail

223

 

7/8/9

15

Zusammenfassung Stochastik Abi

Know Zusammenfassung Stochastik Abi thumbnail

81

 

12/13

Mehr

wahrscheinlichkeit: Die wahrscheinlichkeit gibt an, wie groß die Chance ist, dass ein gewünschtes Ereignis eintritt. Die wahrscheinlichkeit für ein Ereignis gibt man mit P(E) an. Die wahrscheinlichkeit kann nie größer als 1 Sein. Die Summe der wahrscheinlichkeiten aller möglichen Ereignisse ist immer 1 bzw 100%.P (E) Anzan aller möglichen Ereignisse Laplace Experiment alle Ergebnisse treten mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auf. Hat das Ereignis n mögliche Ereignisse, so ist die wahrsch.keit Anzahl günstiger Ereignisse absolute Häufigkeit: Anzahl wie oft ein bestimmtes Ereignis eingetreten ist. relative Häufigkeit absolute Häufigk. geteilt durch die insgesamte Anzahl. Pladregel mehrstufige Zufallsexperimente grau lila 12 O UCHAST Ein Zufallsexperiment, das aus mehreren vorgängen besteht nennt mehrstufig. Dabei können diese gleichzeitig ablaufen Z.B. das gleichzeitige ziehen von Losen. Mit einem Baumdiagramm sind der Ablauf und die Ereignisse übersichtlicher. bsp. 7/12 Lila 7/12/31/12 lila grau Lufallsexperiment. beschreibt ein Experiment, welches unter gleichen voraussetzungen beliebig oft wiederholt werden kann und das einen Zufälligen Ausgang (Ereignis) hat. Iurne mit lilanen &5 graven Kugeln zweifaches ziehen mit zurücklegen grau wahrscheinlichkeit von mehrstufigen experimenten berechnet man mit Hilfe der Pfadregel. blav 크 20 Pfadregel: Die wahrscheinlichkeit für ein Ereignis erhält man,indem man die wahrscheinlichkeiten längs eines Pfades multipliziert. (summenregel) P₁-P3+ P₂-P41... bsp wahrscheinlichkeit 2x nachei- nander ziehen mit zurücklegen. 1x ziehen erst rot dann blau, 2x ziehen lila dann rot. 10 20 3 lila 20 rot 20 乳 blau lila rot blau lila rot blau lila rot 7/ PIE)=rot-blay + lila · rot 37 PLEJ-20 20 =Laplace Experiment 40 3 54 + = 8 20 20 400 12,75% 0,5 Ereignis-Gegenereignis P(E)= m Ein Ereignis, das nie eintritt, heißt unmögliches Ereignis und hat die wahrscheinlichkeit 0. Ein Ereignis, was sicher bei einem versuch eintritt, heißt Sicheres Ereignis...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

mit der Wahrscheinlichkeit 1. 8 Das Gegenereignis eines Ereignisses E wird mit E bezeichnet. Ereignis + Gegenereignis = Ergebnismenge n (= 1 bzw. 100%.) wurf eines (idealen) würfels Ereignis E-lalle geraden Zanien: 2; 4; 63 Gegenereignis E-alle ungeraden Zahlen: 1;3;5} sp. Zani Baumdiagramm Zum Darstellen und zum vereinfachen von mehrstufigen Zufallsexperimente einfache Baumdiagramme größere Baumdiagramme Münzwurf Summenregel um die wahrscheinlichkeit eines Ereignisses mit mehreren Ergebnissen zu berechnen, addiert man die wahrscheinlichkeiten der einzelnen R Äste des Baum diagramms mögliches Ereignis Münzwurf Wahrscheinlichkeit des Ereignisses 0,5 Baumdiagramm bei zwei würfen Kopf A zahl A Kopf Kopf zahi Kopf zahi 1. Stufe Ergebnisse. Die Summer darf nicht größer als 1 sein. pTopf 3 grüne, 4 lilane & 8 blave Lose wahrscheinlichkeit ein grünes & blaues zu ziehen (mit zurückliegen)? 8 PLE) = ²/1 + ² = 1 = 73,3 % 2. Stufe Produktregel Rot Grün Rot Blau Grün Rot mögliche Ereignisse (GG) 0,25 = 25% (GR) = 0,15 = 15% (GB) = 0,1 Ergebnismeng n = 6= {4;2;3;4;5;6} (RG) = 0,15 (RR) = 0,09 (RB) = 0,06 (BG) 0,1 (BR) = 0,06 (BB) = 0,04 = 10% = 15% = 9% = 6% = 10% = 6% = 4% Summenregel drehen von Glücksrad Produktregel wahrscheinlichkeit eines Ereignisses ist gleich dem Produkt der wahrscheinlichkeiten entlang des jeweiligen Plads. → (↑ blau-rot 0,₁2-0,₁3) =