Wahrscheinlichkeitsrechnung

M

Marie

18 Followers
 

Mathe

 

9/10

Lernzettel

Wahrscheinlichkeitsrechnung

 1.Mehrstufige Zufallsexperimente
Baumdiagramm:
WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG
Pfadmultiplikationsregel:
alle Werte eines Pfades werden.
multip

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

Bumdiagramme, Vierfeldertafel und bedingte Wahrscheinlichkeiten

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1.Mehrstufige Zufallsexperimente Baumdiagramm: WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG Pfadmultiplikationsregel: alle Werte eines Pfades werden. multipliziert um den Endpunkt auszurechnen Gegenereignis: 1- das Ereignis P(...) 2. Durchschnittswerte A. Alle Wahrscheinlichkeiten ausrechnen 2. Alles auf einen Nenner bringen 3. Für die Zahl die im Nenner steht ausrechnen 4. Das Ergebnis durch den Nenner teilen 3. Wahrscheinlichkeitsverteilung Summenregel für Ereignisse: man kann die Wahrscheinlichkeit verschiedener Ergebnisse zu einem Ereignis addieren Ereignis: Ergebnisse eines Zufallsexperiment lassen sich zu einem Ereignis zusammenfassen. faires Spiel: Durchschnittliche Auszahlung entspricht Einsatz P(...) Zufallsgröße Jedem Ergebnis eines Zufallsexperiment wird eine Zahl zugeordnet Bezeichnung: x,y,z Erwartungswert von x dritte Spalte zusammenzahlen Bsp.: Wahrscheinlichkeitsverteilung Tabelle mit k₁P (x=k, k⋅P (x=k) Die Tabelle, die zu jedem Wert k, den die Zufallsgröße x annehmen kann, die zugehörige Wahrscheinlichkeit enthält, nennt man Wahrscheinlichkeitsverteilung von X. 1€ 1€ 2€ 1€ 2€ 3€ Bsp.: Bsp.: 6 Spiele: 3.1€ +2·2€ + 1•3€ = 10 € 10€:6=1,67 к 0 1 2 e Das Glücksrad wird 2 mal gedreht. 1,67 ist der Durchschnittswert und somit ein fairer Einsatz für dieses Spiel. X = Anzahl der dunklen Kugeln P (x=k) 12 틈 17 E(x)=1=1/2 P (dd) == P (dh) == P (hd) == 2 P(hh) == 1/2 4 k⋅P (x=k) 0 72 A22 P(1mal B)=+= P(mind. Amal B)= 6 + 16 + 1 = 16 P (kein B) = 1-4 = 126 4. Vierfeldertafel & bedingte Wahrscheinlichkeiten. Vierfeldertafel zu jeder Vierfeldertafel gehören 2 Baumdiagramme (1. erst Merkmal A, 2. erst Merkmal B) D DI A P(ANB) B PA (B): P(A) B P(ANB) P(ANB) P(A) P(AnB) P(ANB) P(A) P (B) P(B) addieren 1 B B bedingte Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeit von (B) unter der Bedingung, dass (A) schon eingetreten ist [PA (B)] B Pfadwahrscheinlichkeit durch Wahrscheinlichkeit des ersten Merkmals stochastisch unabhängig die beiden Merkmale A und B sind stochastisch unabhängig, wenn die...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

beiden Teilbäume der 2. Stufe identisch sind. A คิ stochastisch abhängig die beiden Merkmale A und B sind stochastisch abhängig, wenn die beiden Teilbäume der 2. Stufe nicht identisch sind, bzw. nicht die gleichen Wahrscheinlichkeiten haben.

Wahrscheinlichkeitsrechnung

M

Marie

18 Followers
 

Mathe

 

9/10

Lernzettel

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1.Mehrstufige Zufallsexperimente
Baumdiagramm:
WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG
Pfadmultiplikationsregel:
alle Werte eines Pfades werden.
multip

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

T

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Bumdiagramme, Vierfeldertafel und bedingte Wahrscheinlichkeiten

Ähnliche Knows

12

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Know Wahrscheinlichkeitsrechnung  thumbnail

1233

 

13

15

Stochastik Abiturzusammenfassung (LK)

Know Stochastik Abiturzusammenfassung (LK) thumbnail

2522

 

12

15

Stochastik

Know Stochastik  thumbnail

405

 

12/13

Wahrscheinlichkeitsrechnung

Know Wahrscheinlichkeitsrechnung thumbnail

9794

 

11/12/13

Mehr

1.Mehrstufige Zufallsexperimente Baumdiagramm: WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG Pfadmultiplikationsregel: alle Werte eines Pfades werden. multipliziert um den Endpunkt auszurechnen Gegenereignis: 1- das Ereignis P(...) 2. Durchschnittswerte A. Alle Wahrscheinlichkeiten ausrechnen 2. Alles auf einen Nenner bringen 3. Für die Zahl die im Nenner steht ausrechnen 4. Das Ergebnis durch den Nenner teilen 3. Wahrscheinlichkeitsverteilung Summenregel für Ereignisse: man kann die Wahrscheinlichkeit verschiedener Ergebnisse zu einem Ereignis addieren Ereignis: Ergebnisse eines Zufallsexperiment lassen sich zu einem Ereignis zusammenfassen. faires Spiel: Durchschnittliche Auszahlung entspricht Einsatz P(...) Zufallsgröße Jedem Ergebnis eines Zufallsexperiment wird eine Zahl zugeordnet Bezeichnung: x,y,z Erwartungswert von x dritte Spalte zusammenzahlen Bsp.: Wahrscheinlichkeitsverteilung Tabelle mit k₁P (x=k, k⋅P (x=k) Die Tabelle, die zu jedem Wert k, den die Zufallsgröße x annehmen kann, die zugehörige Wahrscheinlichkeit enthält, nennt man Wahrscheinlichkeitsverteilung von X. 1€ 1€ 2€ 1€ 2€ 3€ Bsp.: Bsp.: 6 Spiele: 3.1€ +2·2€ + 1•3€ = 10 € 10€:6=1,67 к 0 1 2 e Das Glücksrad wird 2 mal gedreht. 1,67 ist der Durchschnittswert und somit ein fairer Einsatz für dieses Spiel. X = Anzahl der dunklen Kugeln P (x=k) 12 틈 17 E(x)=1=1/2 P (dd) == P (dh) == P (hd) == 2 P(hh) == 1/2 4 k⋅P (x=k) 0 72 A22 P(1mal B)=+= P(mind. Amal B)= 6 + 16 + 1 = 16 P (kein B) = 1-4 = 126 4. Vierfeldertafel & bedingte Wahrscheinlichkeiten. Vierfeldertafel zu jeder Vierfeldertafel gehören 2 Baumdiagramme (1. erst Merkmal A, 2. erst Merkmal B) D DI A P(ANB) B PA (B): P(A) B P(ANB) P(ANB) P(A) P(AnB) P(ANB) P(A) P (B) P(B) addieren 1 B B bedingte Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeit von (B) unter der Bedingung, dass (A) schon eingetreten ist [PA (B)] B Pfadwahrscheinlichkeit durch Wahrscheinlichkeit des ersten Merkmals stochastisch unabhängig die beiden Merkmale A und B sind stochastisch unabhängig, wenn die...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

beiden Teilbäume der 2. Stufe identisch sind. A คิ stochastisch abhängig die beiden Merkmale A und B sind stochastisch abhängig, wenn die beiden Teilbäume der 2. Stufe nicht identisch sind, bzw. nicht die gleichen Wahrscheinlichkeiten haben.