Fächer

Fächer

Mehr

Just community Kohlberg

11.5.2021

6727

169

Teilen

Speichern

Herunterladen


Kritik
Kritik:
-moralisches Handeln ist nur rational diskutiertbar
-Grundlage des Vertrauens fehlt
-mensch braucht Glauben, um für moralisch
Kritik
Kritik:
-moralisches Handeln ist nur rational diskutiertbar
-Grundlage des Vertrauens fehlt
-mensch braucht Glauben, um für moralisch

Kritik Kritik: -moralisches Handeln ist nur rational diskutiertbar -Grundlage des Vertrauens fehlt -mensch braucht Glauben, um für moralisches Handeln motiviert zu sein (7.Stufe) -keine emotionalen Faktoren (Gefühlsansprechbarkeit, Vertrauen, Mitleid) -moralische Handlungen muss immer ein Urteil vorausgehen -Empathie wird der Gerechtigkeit untergeordnet -gleichrangiges oder umfassenderes Prinzip des Mitgefühls ist schwierig zu erreichen und subjektiv -Liebes Fähigkeit für zu wohlwollen und Gerechtigkeit (liebe kommt in Kohlbergs Theorie nicht vor) Just- Community Vorteile: -ermöglichen Schülern, Erfahrungen von Selbstwirksamkeit zu machen - Persönlichkeits Entwicklung wird gefördert -Identifikation und Vertrauen der Schüler wird gestärkt -intensive Mitwirkung am Schulleben und konstruktive Auseinandersetzung mit schulischen Problemen/Konflikten -soziales Verantwortungsgefühl und Konfliktfähigkeit wird gestärkt -Diskussionen dienen der Grundlage für Beschlüsse, die Handlungsrelevant sind -urteilen und handeln stehen im Zusammenhang -Schulung des Urteilsvermögens bietet viele wertvolle Anregungen -Lehrer können Schüler bei behandlung ethische Probleme helfen, eher höhere Stufe der moralischen Argumentation zu erlangen Nachteile: -große Schulen Problemehaft -viel zu aufwändig, dass alle Entscheidungen von allen getroffen werden -Behandlung ethischer Probleme ist Zeitintensiv Der Ansatz der just community nach -Schule mit demokratische Verfassung - Alle Schulangehörigen haben ein Mitspracherecht - Bereiche bei den alle mit entscheiden sollen müssen vorher festgelegt werden - Abstimmung können alle 14 Tage oder alle vier Wochen gehalten werden - Versammlung werden auch von Schülerinnen geplant und geleitet (auch Lehrkräfte auch dabei) - Fairnes oder Vermittlungsausschuss (Schülerinnen und Lehrer vermittelt bei Konflikten) & Kohlberg - Dilemma-Diskussionen sollen mit Realitätsbezug regelmäßig im Unterricht diskutiert werden - Lehrer brauchen besondere Begleitung/Fortbildungen - neue Anforderung durch umfassende moralische Schulstruktur Bei großen Schulen gibt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

es komplizierte Kombination aus direkter und repräsentative Demokratie in Klammern (zu viele Menschen) (nur einige Jahrgänge, Delegierte aus den klassen) - Schaffung und Anwendung von gerecht in geteilten Regeln durch alle Teilnehmer - Stimulation von moralischer Urteilskompetenz - Aufrechterhaltung der Über Einstimmung zwischen moralischen Urteil und moralisch im Handel - Training von moralischer Empathie und Förderung von Bree sozialem (Hilfeleistung) Engagement - Entwicklung eines soliden Wertsystems welches auf Toleranz und Offenheit basiert