Pädagogik /

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

user profile picture

Julchen

37 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Ausarbeitung

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

 Fallbeispiel: „Kind ohne Gesicht"
1) Problematik
-keine Interessen und Bedürfnisse->Triebe gelähmt
-hat jeglichen Sinn der Wirklichkeit sow

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

36

Problematik, Werdegang & pädagogisch sinnvolle Lösungsansätze (Kind ohne Gesicht von Yvonne Weindel)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Fallbeispiel: „Kind ohne Gesicht" 1) Problematik -keine Interessen und Bedürfnisse->Triebe gelähmt -hat jeglichen Sinn der Wirklichkeit sowie Gefühl für Raum & Zeit (sowie die Spielzeit) verloren und sich in einer eigenen, künstlichen Welt verfangen mit einer neuen Identität->verliert sich selber, kann sich selber nicht weiterentwickeln und erforschen (Identitätskrise), Selbstwertgefühl abhängig von den Computerspielen und dort erlebt „Erfolge“ -keine Bewegung->schlechte körperliche Verfassung (gesundheitsschädlich), Schlafstörungen, Ängste; keine (Z. 123ff. Handgreiflichkeiten gegenüber der eigenen Mutter), Auslastung->Aggressionen Persönlichkeitsveränderung -Isolation (Einsamkeit), keine sozialen Kontakte->Kontaktangst, Schwierigkeiten vernünftige Konversationen zu führen (kein Augenkontakt, hubbelig, keine Mimik & Gestik) =>Familie: Eltern geschieden, Mutter hat andere Sorgen und keine Zeit für ihren Sohn->keine Vertrauensperson oder Halt -keine Pausen oder Abwechslung wie Hobbys->keine Zeit für Schule, Familie & Freunde -schulische Leistungen leiden, schwänzen (Schulabsentismus) 2) Werdegang -normales Kind ohne Auffälligkeiten, jüngstes 3er-Geschwister -PlayStation zum 10.Geburtstag -Scheidung der Eltern->Einsamkeit, Rückzug in die virtuelle Welt -neuer Partner der Mutter -hohes Arbeitspensum der Mutter -große Schwestern ziehen aus -Anruf aus der Schule: Tillmann kommt unregelmäßig zur Schule (14 Jahre) -reagiert leicht aggressiv bei Konfrontation, auf verschiedene Erziehungsmaßnahmen (Stecker ziehen, Hausarrest)->Tillmann zockt nachts -Tillmann stumpft immer weiter ab (Emotionslosigkeit) "Freunde" gibt es nur noch im Netz, hier ist er jemand anderes (attraktiv, sportlich etc.) -Hilflosigkeit der Mutter -Eklat: Tillmann wird handgreiflich gegenüber seiner Mutter ->Notruf -Diagnose ("Sucht") -Therapie, Entwicklung von neuen Perspektiven in der realen Welt 3) Pädagogisch sinnvolle Lösungsansätze -in eine Jugendgruppe, Initiative, Therapiegruppe einbringen->Wiedereingliederung in...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die Gesellschaft, Sozialisation (2. Maxime) -Haustier-> Verantwortungsbewusstsein, gegen wirkend gegen das Gefühl von. Einsamkeit -Sohn in Haushalt einbinden->Disziplin und Verantwortungsbewusstsein->Struktur im Alltag >"Zockzeiten"; erst zocken, wenn Aufgaben erledigt wurden -Tag in der Woche dem Vater oder den großen Schwestern widmen->Kontakt zur Familie, Halt für ihn, Anlaufstelle->Unterstützung von der Familie -ggf. Schulwechsel als Neuanfang; Nachhilfe als Unterstützung -Hobby für Erfolgserlebnisse und Ausgleich =>Mitmenschen müssen seine Umwelt so spannend gestalten, dass diese Welt spannender für ihn wird als die virtuelle

Pädagogik /

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

user profile picture

Julchen

37 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Ausarbeitung

Kind ohne Gesicht (Fallbeispiel)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Fallbeispiel: „Kind ohne Gesicht"
1) Problematik
-keine Interessen und Bedürfnisse->Triebe gelähmt
-hat jeglichen Sinn der Wirklichkeit sow

App öffnen

Teilen

Speichern

36

Kommentare (2)

S

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Problematik, Werdegang & pädagogisch sinnvolle Lösungsansätze (Kind ohne Gesicht von Yvonne Weindel)

Ähnliche Knows

4

Zusammenfassung zu Erik Erikson

Know Zusammenfassung zu Erik Erikson thumbnail

76

 

12/13

Lernzettel zu „8 Phasen nach Erikson“

Know Lernzettel zu „8 Phasen nach Erikson“ thumbnail

41

 

11/12

13

Erik Erikson

Know Erik Erikson  thumbnail

167

 

12

3

Comenius/Pestalozzi

Know Comenius/Pestalozzi  thumbnail

44

 

11/12

Mehr

Fallbeispiel: „Kind ohne Gesicht" 1) Problematik -keine Interessen und Bedürfnisse->Triebe gelähmt -hat jeglichen Sinn der Wirklichkeit sowie Gefühl für Raum & Zeit (sowie die Spielzeit) verloren und sich in einer eigenen, künstlichen Welt verfangen mit einer neuen Identität->verliert sich selber, kann sich selber nicht weiterentwickeln und erforschen (Identitätskrise), Selbstwertgefühl abhängig von den Computerspielen und dort erlebt „Erfolge“ -keine Bewegung->schlechte körperliche Verfassung (gesundheitsschädlich), Schlafstörungen, Ängste; keine (Z. 123ff. Handgreiflichkeiten gegenüber der eigenen Mutter), Auslastung->Aggressionen Persönlichkeitsveränderung -Isolation (Einsamkeit), keine sozialen Kontakte->Kontaktangst, Schwierigkeiten vernünftige Konversationen zu führen (kein Augenkontakt, hubbelig, keine Mimik & Gestik) =>Familie: Eltern geschieden, Mutter hat andere Sorgen und keine Zeit für ihren Sohn->keine Vertrauensperson oder Halt -keine Pausen oder Abwechslung wie Hobbys->keine Zeit für Schule, Familie & Freunde -schulische Leistungen leiden, schwänzen (Schulabsentismus) 2) Werdegang -normales Kind ohne Auffälligkeiten, jüngstes 3er-Geschwister -PlayStation zum 10.Geburtstag -Scheidung der Eltern->Einsamkeit, Rückzug in die virtuelle Welt -neuer Partner der Mutter -hohes Arbeitspensum der Mutter -große Schwestern ziehen aus -Anruf aus der Schule: Tillmann kommt unregelmäßig zur Schule (14 Jahre) -reagiert leicht aggressiv bei Konfrontation, auf verschiedene Erziehungsmaßnahmen (Stecker ziehen, Hausarrest)->Tillmann zockt nachts -Tillmann stumpft immer weiter ab (Emotionslosigkeit) "Freunde" gibt es nur noch im Netz, hier ist er jemand anderes (attraktiv, sportlich etc.) -Hilflosigkeit der Mutter -Eklat: Tillmann wird handgreiflich gegenüber seiner Mutter ->Notruf -Diagnose ("Sucht") -Therapie, Entwicklung von neuen Perspektiven in der realen Welt 3) Pädagogisch sinnvolle Lösungsansätze -in eine Jugendgruppe, Initiative, Therapiegruppe einbringen->Wiedereingliederung in...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die Gesellschaft, Sozialisation (2. Maxime) -Haustier-> Verantwortungsbewusstsein, gegen wirkend gegen das Gefühl von. Einsamkeit -Sohn in Haushalt einbinden->Disziplin und Verantwortungsbewusstsein->Struktur im Alltag >"Zockzeiten"; erst zocken, wenn Aufgaben erledigt wurden -Tag in der Woche dem Vater oder den großen Schwestern widmen->Kontakt zur Familie, Halt für ihn, Anlaufstelle->Unterstützung von der Familie -ggf. Schulwechsel als Neuanfang; Nachhilfe als Unterstützung -Hobby für Erfolgserlebnisse und Ausgleich =>Mitmenschen müssen seine Umwelt so spannend gestalten, dass diese Welt spannender für ihn wird als die virtuelle