Pädagogik /

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

user profile picture

Lea May

51 Followers
 

Pädagogik

 

12/13

Lernzettel

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

 emziehung im nationalsozialismus
Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus
Erziehungsstaat:
alle Bereiche des Lebens Sollten vom
der

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

67

- Lernzettel zum Abithema "Erziehung im Nationalsozialismus"

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus Erziehungsstaat: alle Bereiche des Lebens Sollten vom der gesamte Staat soll den Menschen zum nationalsozialistischem Typus erzogen Staat als Gesamt eraiener werden Sicherstellung der acologie (vernatten im Sinne der Ideologie) "ERZIEHUNG IST AUFGABE DES VOLKISCHEN STAATES" Völkische Erziehung: politische Indoktrination Lideologische Absichten durchsetzen und Kritik ausschalten) der faschistischen Weltanschauung Hitlers in allen Lebensbereichen gleichge- Gleichschaltung Totalisierung Antiindividualismus (Jugendliche Sollen Schaltet werden auf den NS-Staat alle Interessen und ziele werden ausgelegt werden) Formationserziehung = Formierung von Menschen zum Zweck der Verwirklichung der nationalsozialistischen Weltanschauung Formierung zum Typus Erziehung abhängig von Prinzipien der ideologisierung Staat gesteuert werden (Staatsidee) = Erziehungsstaat mit 4 Grundprinzipien: Rasseprinzip: Methoden , 2.B. Beitritt in HJ/BDM; Massenaufmärsche ; Lagerfahrten, Gelöbnisse oder Appelle + Rasse als angeboren und den Menschen und seine wertigkeit bestimmend Rassebewusstsein der Deutschen als ziel (→ überlegenheit aer arischen Rasse) emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus ● Kampfprinzip: Kampf als etwas Natürliches (..kampf ums Dasein") • ● Heranzüchten des gewünschten Typus (Schaffung eines arischen Rassekerns > Judenvernichtung als .. natürliches Recht" (Zur Selbsterhaltungstriebs ) . Erziehung zur emotionaler Härte und Empathielosigkeit . Sozialdarwinismus: Recht des Stärkeren Hönerwertig Führerprinzip: natürliches Mittel der Selektion (das schwache muss weggenämmert werden") Disziplin, Gehorsam, Treue, Opfer bereitschaft Gewalt Führer als Vorbild Gemeinschaftsprinzip: etwas Führerkult Religionsersatz : maßlose überhöhung verner lichung des Führers Jugend führt Jugend : strenge Hier archie (Machtordnung in HJ und BDM) ↳ es gibt immer jemanden der über einem Stent Treue • Unterordnung, Gefolgschaft · übermenschliches" rassisch bedingtes Gemeinschaftsgefühl ( wir Be wusstsein Unterordnung statt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Individualität (Anti-Individualismus) 1 - Gemeinschaft als über individueller Organismus Kampfgemeinschaft Glaubens gemeinschaft. Lebens gemeinschaft emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des National Sozialismus verleugnung von interessensgegensätzen Herausnebung wert" des deutschen völkes gegenüber anderen völkern H Du bist Oberstes Ziel Erziehungsziele der NS-Pädagogik: nichts dein volk ist alles" : Frau Soll ziehen Mensch der völkisch (in den Kategorien volk und Rasse denkt und fühlt) ideologische indoktrination Formung des Menschen zum nationalsozialistischen Typus körperliche Gesundheit und Fitness Mann Soll 24 Selbstbewussten und selbstherrschenden Soldaten MuHerschaft aur treuen Gefährtin des Mannes werden Hierarchie der Erziehungsziele: 1 1. körperliche Ertüchtigung; Heran,züchten kerngesunder Körper körperliche Gesundheit . Kraft Gewandheit vorbereitung auf Soldatentum bzw. . I ← große 1 2. Entwicklung von Charaktereigenschaften Selbstvertrauen überlegenheitsgefünl, Treue, 2. Entschluss freudigkeit, willenskraft Bereitschaft zum absolulten Gehorsam Opferbereitschaft. Selbstbeherrschung werden Kinder scharr auf- 3. wissenschaftliche Schulung als untergeordnetes Ziel (Anti-Intellektualismus) 3. vorrangig Sozialisationsfunktion, körperliche Ertüchtigung vor geistiger schulung emzichung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des National Sozialismus Aus heutiger Sicht fehlende Erziehungsziele: Reflexions vermögen Kritikfähigkeit intelektuelle Fähigkeiten Empathie Kreativität weckung von Neugier und Forschung Drei Säulen der NS-Erziehung: FAMILIE Härte und Kälte (Eltern und Kind) verringerung der zeit in der Familie → verringerung des elterlichen Einflusses Familie als zuchtstäte für Nachwuchs keine Zuneigung oder körperliche Nähe nur für pflegerische Notwendigkeit Erwecken der Liebe zum Fünrer (2.B. durch Kinder- lieder /Gebete) ● SCHULE Entintellektualisierung: körperliche Ertüchtigung vor geistiger schulung politische Ideologisierung der Schulfächer Ideologische Selektion und umerziehung aer Lehrer vereinheitlichung der Schulen und verbot von Privatschulen Erzienung zu Nationa Istolz und höchster vaterlandsliebe durch unterrichtsinhalte (Her- ausstellung völkischer Helden) ● ● FREIZEIT HJ und BDM als alleinig anerkannte, gesetzlich verpflichten de Erziehungs- einrichtung neben Schule und Familie Massen- / Gemeinschafts- prinzip in Gruppenaktivität Hierarchisierung Mili- tarisierung I Führer- / Gefolgschafts- prinzip unter dem Grundsatz Jugend" " •Jugend führt Gleichschaltung jugend- licher Lebenswelten emzichung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus Pädagogischer Ansatz nach Theodor W. Adorno: zentraler Grundsatz : 11 Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei ist aie von dieser Forderung heraus analysiert Adorno gesellschaftliche Bedingungen die die Entstehung des Nationalsozialismus und die Gewaltverbrechen ermöglichten MiHelpunkt Persönlich keitsStruktur der NS-Tâter und ihrer Persönlichkeitsstruktur formierende Mechanismen - Mechanismen resultieren aus gesellschaftlich bedingten Beschaffenheit der Menschen Pädagogischer Ansatz: autoritäre Erzienung bereits Angst) ↑ im autoritätsgläubiger Geist der Deutschen ais Menschen sina psychologisch noch Stimmen Menschen sind der 1 Freineit allererste Erzienung." Vorfeld der NS-Zeit (2.B. Härte Keine Faschismus nängt mit dem zer fall der alten Autoritäten (aes Kaiserreichs) zusammen nicht zu oberflächliche Begründung bereit Forderrung dass Auschwitz sich nie wiederhole I noch nicht gewachsen gewesen sich selber zu be- es gilt ein Bewusstsein für antizivilisatorische Tendenzen in Gesellschaften ZU entwickeln Förderung von Autonomie politischer Bildung zur verringerung der politischen Manipulierbarkeit

Pädagogik /

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

user profile picture

Lea May

51 Followers
 

Pädagogik

 

12/13

Lernzettel

Lernzettel "Erziehung im Nationalsozialismus"

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 emziehung im nationalsozialismus
Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus
Erziehungsstaat:
alle Bereiche des Lebens Sollten vom
der

App öffnen

Teilen

Speichern

67

Kommentare (1)

D

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

- Lernzettel zum Abithema "Erziehung im Nationalsozialismus"

Ähnliche Knows

19

Erziehung im Nationalsozialismus (Hurrelmann) Klausur

Know Erziehung im Nationalsozialismus (Hurrelmann) Klausur  thumbnail

207

 

12/13

3

Erziehung im Nationalsozialismus

Know Erziehung im Nationalsozialismus  thumbnail

1470

 

11/12

Erziehung im Nationalsozialismus

Know Erziehung im Nationalsozialismus  thumbnail

1330

 

13

1

Lernzettel Nationalsozialismus (+Adorno und Gieseke)

Know Lernzettel Nationalsozialismus (+Adorno und Gieseke)  thumbnail

1727

 

11/12/13

Mehr

emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus Erziehungsstaat: alle Bereiche des Lebens Sollten vom der gesamte Staat soll den Menschen zum nationalsozialistischem Typus erzogen Staat als Gesamt eraiener werden Sicherstellung der acologie (vernatten im Sinne der Ideologie) "ERZIEHUNG IST AUFGABE DES VOLKISCHEN STAATES" Völkische Erziehung: politische Indoktrination Lideologische Absichten durchsetzen und Kritik ausschalten) der faschistischen Weltanschauung Hitlers in allen Lebensbereichen gleichge- Gleichschaltung Totalisierung Antiindividualismus (Jugendliche Sollen Schaltet werden auf den NS-Staat alle Interessen und ziele werden ausgelegt werden) Formationserziehung = Formierung von Menschen zum Zweck der Verwirklichung der nationalsozialistischen Weltanschauung Formierung zum Typus Erziehung abhängig von Prinzipien der ideologisierung Staat gesteuert werden (Staatsidee) = Erziehungsstaat mit 4 Grundprinzipien: Rasseprinzip: Methoden , 2.B. Beitritt in HJ/BDM; Massenaufmärsche ; Lagerfahrten, Gelöbnisse oder Appelle + Rasse als angeboren und den Menschen und seine wertigkeit bestimmend Rassebewusstsein der Deutschen als ziel (→ überlegenheit aer arischen Rasse) emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus ● Kampfprinzip: Kampf als etwas Natürliches (..kampf ums Dasein") • ● Heranzüchten des gewünschten Typus (Schaffung eines arischen Rassekerns > Judenvernichtung als .. natürliches Recht" (Zur Selbsterhaltungstriebs ) . Erziehung zur emotionaler Härte und Empathielosigkeit . Sozialdarwinismus: Recht des Stärkeren Hönerwertig Führerprinzip: natürliches Mittel der Selektion (das schwache muss weggenämmert werden") Disziplin, Gehorsam, Treue, Opfer bereitschaft Gewalt Führer als Vorbild Gemeinschaftsprinzip: etwas Führerkult Religionsersatz : maßlose überhöhung verner lichung des Führers Jugend führt Jugend : strenge Hier archie (Machtordnung in HJ und BDM) ↳ es gibt immer jemanden der über einem Stent Treue • Unterordnung, Gefolgschaft · übermenschliches" rassisch bedingtes Gemeinschaftsgefühl ( wir Be wusstsein Unterordnung statt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Individualität (Anti-Individualismus) 1 - Gemeinschaft als über individueller Organismus Kampfgemeinschaft Glaubens gemeinschaft. Lebens gemeinschaft emziehung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des National Sozialismus verleugnung von interessensgegensätzen Herausnebung wert" des deutschen völkes gegenüber anderen völkern H Du bist Oberstes Ziel Erziehungsziele der NS-Pädagogik: nichts dein volk ist alles" : Frau Soll ziehen Mensch der völkisch (in den Kategorien volk und Rasse denkt und fühlt) ideologische indoktrination Formung des Menschen zum nationalsozialistischen Typus körperliche Gesundheit und Fitness Mann Soll 24 Selbstbewussten und selbstherrschenden Soldaten MuHerschaft aur treuen Gefährtin des Mannes werden Hierarchie der Erziehungsziele: 1 1. körperliche Ertüchtigung; Heran,züchten kerngesunder Körper körperliche Gesundheit . Kraft Gewandheit vorbereitung auf Soldatentum bzw. . I ← große 1 2. Entwicklung von Charaktereigenschaften Selbstvertrauen überlegenheitsgefünl, Treue, 2. Entschluss freudigkeit, willenskraft Bereitschaft zum absolulten Gehorsam Opferbereitschaft. Selbstbeherrschung werden Kinder scharr auf- 3. wissenschaftliche Schulung als untergeordnetes Ziel (Anti-Intellektualismus) 3. vorrangig Sozialisationsfunktion, körperliche Ertüchtigung vor geistiger schulung emzichung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des National Sozialismus Aus heutiger Sicht fehlende Erziehungsziele: Reflexions vermögen Kritikfähigkeit intelektuelle Fähigkeiten Empathie Kreativität weckung von Neugier und Forschung Drei Säulen der NS-Erziehung: FAMILIE Härte und Kälte (Eltern und Kind) verringerung der zeit in der Familie → verringerung des elterlichen Einflusses Familie als zuchtstäte für Nachwuchs keine Zuneigung oder körperliche Nähe nur für pflegerische Notwendigkeit Erwecken der Liebe zum Fünrer (2.B. durch Kinder- lieder /Gebete) ● SCHULE Entintellektualisierung: körperliche Ertüchtigung vor geistiger schulung politische Ideologisierung der Schulfächer Ideologische Selektion und umerziehung aer Lehrer vereinheitlichung der Schulen und verbot von Privatschulen Erzienung zu Nationa Istolz und höchster vaterlandsliebe durch unterrichtsinhalte (Her- ausstellung völkischer Helden) ● ● FREIZEIT HJ und BDM als alleinig anerkannte, gesetzlich verpflichten de Erziehungs- einrichtung neben Schule und Familie Massen- / Gemeinschafts- prinzip in Gruppenaktivität Hierarchisierung Mili- tarisierung I Führer- / Gefolgschafts- prinzip unter dem Grundsatz Jugend" " •Jugend führt Gleichschaltung jugend- licher Lebenswelten emzichung im nationalsozialismus Die Erziehungs ideologie des Nationalsozialismus Pädagogischer Ansatz nach Theodor W. Adorno: zentraler Grundsatz : 11 Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei ist aie von dieser Forderung heraus analysiert Adorno gesellschaftliche Bedingungen die die Entstehung des Nationalsozialismus und die Gewaltverbrechen ermöglichten MiHelpunkt Persönlich keitsStruktur der NS-Tâter und ihrer Persönlichkeitsstruktur formierende Mechanismen - Mechanismen resultieren aus gesellschaftlich bedingten Beschaffenheit der Menschen Pädagogischer Ansatz: autoritäre Erzienung bereits Angst) ↑ im autoritätsgläubiger Geist der Deutschen ais Menschen sina psychologisch noch Stimmen Menschen sind der 1 Freineit allererste Erzienung." Vorfeld der NS-Zeit (2.B. Härte Keine Faschismus nängt mit dem zer fall der alten Autoritäten (aes Kaiserreichs) zusammen nicht zu oberflächliche Begründung bereit Forderrung dass Auschwitz sich nie wiederhole I noch nicht gewachsen gewesen sich selber zu be- es gilt ein Bewusstsein für antizivilisatorische Tendenzen in Gesellschaften ZU entwickeln Förderung von Autonomie politischer Bildung zur verringerung der politischen Manipulierbarkeit