Operante Konditionierung

user profile picture

Cat

225 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Ausarbeitung

Operante Konditionierung

 OPERANTE KONDITIONIERUNG
Die operante Konditionierung ist eine
belannte Lerntheorie des Behaviorismus.
Es geht darum, dass ein Mensch oder
 OPERANTE KONDITIONIERUNG
Die operante Konditionierung ist eine
belannte Lerntheorie des Behaviorismus.
Es geht darum, dass ein Mensch oder

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

218

Eine ausführliche Ausarbeitung zum Thema Operante Konditionierung.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

OPERANTE KONDITIONIERUNG Die operante Konditionierung ist eine belannte Lerntheorie des Behaviorismus. Es geht darum, dass ein Mensch oder ein Tier eine bestimmte Verhaltensweise häufiger oder seltener zeigt, indem du es dafür belohnst oder bestrafst. Operante Konditionierung angenehme Konsequenzen Verhaltensweise öfter unangenehme Konsequenz Verhaltensweise seltener Reaktion Einkäufe י Du gehst zum Beispiel für eine ältere Frau einkaufen (Verhaltensweise) und sie bedankt sich danach mit einer Tafel Schokolade (angenehme Konsequenz / Belohnung) bei dir. Dadurch gehst du nächste Woche wieder für sie einkaufen. Wenn du der Frau jetzt aber die Einkäufe bringst und sie beschwert sich, dass du etwas vergessen hast (unangenehme Konsequenz / Bestrafung), dann wirst du wahrscheinlich nichts mehr für sie erledigen. Hat eine Verhaltensweise also eine angenehme Konsequenz, wird sie öfter gezeigt. Wenn sie eine unangenehme Konsequenz hat, wird sie seltener gezeigt. Das funktioniert auch, wenn durch eine Verhaltensweise eine unangenehmen Konsequenz aufhört LBelohnung) oder eine angenehme Konsequenz verschwindet (Bestrafung). Das ist die operante Konditionierung. Definition Bei der operanten Konditionierung wird Einfluss auf die Auftritts- häufigkeit einer Verhaltensweise genommen. Erwünschte Verhaltens- weisen werden durch angenehme Konsequenzen (Positive Verstärkung) bzw. durch das Ausbleiben unangenehmer Konsequenzen (Negative Verstärkung) belohnt. Unerwünschte Verhaltensweise werden durch unangenehme Konsequenzen (Positive Bestrafung) bzw. durch das Ausbleiben angenehmer Konsequenzen (Negative Bestrafung) unterdrückt. Verstärker Bei der operanten Konditionierung gibt es vier Möglichkeiten ein Verhalten zu verstärken bzw. zu bestrafen. Dadurch wird eine Idividuum honditioniert, ein Verhalten häufiger bzw. seltener zu zeigen. OPERANTE KONDITIONIERUNG Hinweis Die folgenden Begriffe haben im Zusammenhang mit der operanten Konditionierung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

diese Bedeutung: Positiv Vorhanden + Angenehm Negativ = Abwesend * Unangenehm 8 > Angenehme Konsequenz = Appetetiv + Positiv •Unangenehme Konséquenz = Aversiv # Negativ • Verstarlung ● Bei einer Verstärkung soll ein erwünschtes Verhalten häufiger gezeigt werden. Um das zu erreichen, hast du bei der operanten Konditionierung zwei Möglichkeiten. Positive Verstärkung : ↳> Das erwünschte Verhalten belohnst du mit einer angenehmen Konsequenz, indem du dem Individuum zum Beispiel Geld oder Jahrung gibst. Aber auch Achtung und Anerkennung können als positive Verstärker wirken. Negative Verstärkung: ↳ Ďu belohst ein erwünschtes Verhalten, indem die aversiven Konsequenzen ausbleiben, wenn die Verhaltensweise gezeigt wird. Du entfernst zum Beispiel extremen Lärm oder Licht vom Individuum. grelles Betrafung Durch eine Bestrafung möchtest du ein unerwünschtes Verhalten unterdrücken. Auch hier hast du wieder zwei Möglichkeiten. → Positive Bestrafung: ↳ Du kannst das unerwünschte Verhalten bestrafen, indem dieser Verhaltensweise eine unangenehme Konsequenz folgt. Das Individuum zum Beispiel extremen Lärm ausgesetzt oder ein Kind bekommt Haus arrest. → Negative Bestrafung: ↳>Das unerwünschte Verhalten kannst du auch unterdücken, indem eine angenehme Konsequenz auf das Verhalten hin ausbleibt. Du kannst dem Individuum

Operante Konditionierung

user profile picture

Cat

225 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Ausarbeitung

Operante Konditionierung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 OPERANTE KONDITIONIERUNG
Die operante Konditionierung ist eine
belannte Lerntheorie des Behaviorismus.
Es geht darum, dass ein Mensch oder

App öffnen

Teilen

Speichern

218

Kommentare (1)

T

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Eine ausführliche Ausarbeitung zum Thema Operante Konditionierung.

Ähnliche Knows

3

Operante Konditionierung

Know Operante Konditionierung  thumbnail

1281

 

11/10

Operante Konditionierung

Know Operante Konditionierung thumbnail

8116

 

11/12/13

2

Klassische Konditionierung

Know Klassische Konditionierung  thumbnail

1034

 

11/12/13

Psycho, Paradigmen

Know Psycho, Paradigmen  thumbnail

1434

 

11

Mehr

OPERANTE KONDITIONIERUNG Die operante Konditionierung ist eine belannte Lerntheorie des Behaviorismus. Es geht darum, dass ein Mensch oder ein Tier eine bestimmte Verhaltensweise häufiger oder seltener zeigt, indem du es dafür belohnst oder bestrafst. Operante Konditionierung angenehme Konsequenzen Verhaltensweise öfter unangenehme Konsequenz Verhaltensweise seltener Reaktion Einkäufe י Du gehst zum Beispiel für eine ältere Frau einkaufen (Verhaltensweise) und sie bedankt sich danach mit einer Tafel Schokolade (angenehme Konsequenz / Belohnung) bei dir. Dadurch gehst du nächste Woche wieder für sie einkaufen. Wenn du der Frau jetzt aber die Einkäufe bringst und sie beschwert sich, dass du etwas vergessen hast (unangenehme Konsequenz / Bestrafung), dann wirst du wahrscheinlich nichts mehr für sie erledigen. Hat eine Verhaltensweise also eine angenehme Konsequenz, wird sie öfter gezeigt. Wenn sie eine unangenehme Konsequenz hat, wird sie seltener gezeigt. Das funktioniert auch, wenn durch eine Verhaltensweise eine unangenehmen Konsequenz aufhört LBelohnung) oder eine angenehme Konsequenz verschwindet (Bestrafung). Das ist die operante Konditionierung. Definition Bei der operanten Konditionierung wird Einfluss auf die Auftritts- häufigkeit einer Verhaltensweise genommen. Erwünschte Verhaltens- weisen werden durch angenehme Konsequenzen (Positive Verstärkung) bzw. durch das Ausbleiben unangenehmer Konsequenzen (Negative Verstärkung) belohnt. Unerwünschte Verhaltensweise werden durch unangenehme Konsequenzen (Positive Bestrafung) bzw. durch das Ausbleiben angenehmer Konsequenzen (Negative Bestrafung) unterdrückt. Verstärker Bei der operanten Konditionierung gibt es vier Möglichkeiten ein Verhalten zu verstärken bzw. zu bestrafen. Dadurch wird eine Idividuum honditioniert, ein Verhalten häufiger bzw. seltener zu zeigen. OPERANTE KONDITIONIERUNG Hinweis Die folgenden Begriffe haben im Zusammenhang mit der operanten Konditionierung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

diese Bedeutung: Positiv Vorhanden + Angenehm Negativ = Abwesend * Unangenehm 8 > Angenehme Konsequenz = Appetetiv + Positiv •Unangenehme Konséquenz = Aversiv # Negativ • Verstarlung ● Bei einer Verstärkung soll ein erwünschtes Verhalten häufiger gezeigt werden. Um das zu erreichen, hast du bei der operanten Konditionierung zwei Möglichkeiten. Positive Verstärkung : ↳> Das erwünschte Verhalten belohnst du mit einer angenehmen Konsequenz, indem du dem Individuum zum Beispiel Geld oder Jahrung gibst. Aber auch Achtung und Anerkennung können als positive Verstärker wirken. Negative Verstärkung: ↳ Ďu belohst ein erwünschtes Verhalten, indem die aversiven Konsequenzen ausbleiben, wenn die Verhaltensweise gezeigt wird. Du entfernst zum Beispiel extremen Lärm oder Licht vom Individuum. grelles Betrafung Durch eine Bestrafung möchtest du ein unerwünschtes Verhalten unterdrücken. Auch hier hast du wieder zwei Möglichkeiten. → Positive Bestrafung: ↳ Du kannst das unerwünschte Verhalten bestrafen, indem dieser Verhaltensweise eine unangenehme Konsequenz folgt. Das Individuum zum Beispiel extremen Lärm ausgesetzt oder ein Kind bekommt Haus arrest. → Negative Bestrafung: ↳>Das unerwünschte Verhalten kannst du auch unterdücken, indem eine angenehme Konsequenz auf das Verhalten hin ausbleibt. Du kannst dem Individuum