Pädagogik /

Sigmund Freud

Sigmund Freud

user profile picture

Jule

82 Followers
 

Pädagogik

 

12

Lernzettel

Sigmund Freud

 Lebenslauf
Geboren → 6. Mai 1856 in Freiberg
• 1873-1885 →Medizinstudent in Wien & Professor als
Neuropathologe
●
.
1880 → 1 Jahr Militärdi

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

6

Hier ist eine Zusammenfassung der Persosn Sigmund Freud :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lebenslauf Geboren → 6. Mai 1856 in Freiberg • 1873-1885 →Medizinstudent in Wien & Professor als Neuropathologe ● . 1880 → 1 Jahr Militärdienst 1882-1885→ Experimentiert mit der zum Zeitpunkt unbekannten Droge Kokain 1885/1886 →Arbeitet in der Pariser Nervenklinik 1886 → Gründung einer eigenen Praxis 1897 → Formulierung des Ödipuskonflikts (Gefühle, wenn das Kind. ein Elternteil umwirbt und dadurch mit dem anderen Elternteil. rivalisiert) Heirat mit Martha Bernays (6 Kinder insgesamt) Abhandlung "Studien über Hysterie" mit Josef Breuer erscheint 1900 → “Die Traumdeutung" (Traumtheorie, die den Zusammenhang zwischen Träumen und persönlicher Lebensgeschichte erklärt) 1904 Zur Psychopathologie des Alltagslebens (Studie) 1905 → "Drei Abhandlung zur Sexualtheorie" 1910 →Gründung der "Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung" · 1916-1917 → Einführung in die Psychoanalyse (Vorlesungsreihe von 1915 bis 1917 in Wien). · 1923-1930 → Erarbeitung des Drei-Instanzen-Modells (Modell der. psyche des Menschen besteht aus drei Instanzen "Es", "Ich", "Über- Ich"). 1930→"Das unbehagen in der Kultur' · 1932 →"Warum Krieg" mit Albert Einstein 1933 →Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten 1938 →Flucht mit der kompletten Familie vor dem NS-Regime nach London . 1923 Diagnose Gaumenkrebs (33 Operationen) Gestorben. (Selbstmord) 23. September 1939 in London (83 Jahre) Zitate . 99 Die meisten Menschen wollen nicht wirklich Freiheit, denn zur Freiheit gehört auch Verantwortung - und davor fürchten sich die meisten Menschen. 99 Hinter jeder starken Frau versteckt sich ein tyrannischer Vater." 99 Nicht zum Ausdruck gebrachte Gefühle werden niemals sterben. Sie werden lebendig begraben und kommen später auf hässlichere Weise hervor. Quellen https://beruhmte-zitate.de/zitate/2098941-sigmund-freud-. wohin-geht-ein-gedanke-wenn-es-vergessen-wird/ https://www.dhm.de/lemo/biografie/sigmund-freud https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sigmund Freud https://youtu.be/ygw-qBTq_qM

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Pädagogik /

Sigmund Freud

Sigmund Freud

user profile picture

Jule

82 Followers
 

Pädagogik

 

12

Lernzettel

Sigmund Freud

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Lebenslauf
Geboren → 6. Mai 1856 in Freiberg
• 1873-1885 →Medizinstudent in Wien & Professor als
Neuropathologe
●
.
1880 → 1 Jahr Militärdi

App öffnen

Teilen

Speichern

6

Kommentare (1)

N

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Hier ist eine Zusammenfassung der Persosn Sigmund Freud :)

Ähnliche Knows

5

Zusammenfassung zu Sigmund Freud

Know Zusammenfassung zu Sigmund Freud thumbnail

145

 

12

Siegmund Freud

Know Siegmund Freud thumbnail

82

 

11/9/10

Sigmund Freud

Know Sigmund Freud thumbnail

77

 

11

2

Handout über Sigmund Freud

Know Handout über Sigmund Freud   thumbnail

36

 

13

Mehr

Lebenslauf Geboren → 6. Mai 1856 in Freiberg • 1873-1885 →Medizinstudent in Wien & Professor als Neuropathologe ● . 1880 → 1 Jahr Militärdienst 1882-1885→ Experimentiert mit der zum Zeitpunkt unbekannten Droge Kokain 1885/1886 →Arbeitet in der Pariser Nervenklinik 1886 → Gründung einer eigenen Praxis 1897 → Formulierung des Ödipuskonflikts (Gefühle, wenn das Kind. ein Elternteil umwirbt und dadurch mit dem anderen Elternteil. rivalisiert) Heirat mit Martha Bernays (6 Kinder insgesamt) Abhandlung "Studien über Hysterie" mit Josef Breuer erscheint 1900 → “Die Traumdeutung" (Traumtheorie, die den Zusammenhang zwischen Träumen und persönlicher Lebensgeschichte erklärt) 1904 Zur Psychopathologie des Alltagslebens (Studie) 1905 → "Drei Abhandlung zur Sexualtheorie" 1910 →Gründung der "Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung" · 1916-1917 → Einführung in die Psychoanalyse (Vorlesungsreihe von 1915 bis 1917 in Wien). · 1923-1930 → Erarbeitung des Drei-Instanzen-Modells (Modell der. psyche des Menschen besteht aus drei Instanzen "Es", "Ich", "Über- Ich"). 1930→"Das unbehagen in der Kultur' · 1932 →"Warum Krieg" mit Albert Einstein 1933 →Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten 1938 →Flucht mit der kompletten Familie vor dem NS-Regime nach London . 1923 Diagnose Gaumenkrebs (33 Operationen) Gestorben. (Selbstmord) 23. September 1939 in London (83 Jahre) Zitate . 99 Die meisten Menschen wollen nicht wirklich Freiheit, denn zur Freiheit gehört auch Verantwortung - und davor fürchten sich die meisten Menschen. 99 Hinter jeder starken Frau versteckt sich ein tyrannischer Vater." 99 Nicht zum Ausdruck gebrachte Gefühle werden niemals sterben. Sie werden lebendig begraben und kommen später auf hässlichere Weise hervor. Quellen https://beruhmte-zitate.de/zitate/2098941-sigmund-freud-. wohin-geht-ein-gedanke-wenn-es-vergessen-wird/ https://www.dhm.de/lemo/biografie/sigmund-freud https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sigmund Freud https://youtu.be/ygw-qBTq_qM

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen