Biologie /

Erregungsweiterleitung

Erregungsweiterleitung

 +30 mV
-40 mV
Na
HH
Na*
+30 mV
überschwellige Depolarisation (2 μm)
Na
-10 mV
inaktiv
10 mV
elektrisches Feld
+30 mV
Na*-
Kanal
HH
Schnürri

Erregungsweiterleitung

user profile picture

Milena🤎

46 Followers

Teilen

Speichern

88

 

12/13

Lernzettel

Kontinuierliche und Saltatorische Erregungsweiterleitung des Aktionspotenzials

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

+30 mV -40 mV Na HH Na* +30 mV überschwellige Depolarisation (2 μm) Na -10 mV inaktiv 10 mV elektrisches Feld +30 mV Na*- Kanal HH Schnürring RONa+ -10 mV XX inaktiv Na+ -5 mV Na + 30 mV elektrisches Feld +30 mV +15 mV ERREGUNGSWEITERLEITUNG K+- Kanal - 40 mV überschwellige Depolarisation +5 mV elektrisches Feld +30 mV Myelinschicht durch Änderung des Membranpotenzials öffnen sich Natriumkanäle (spannungsgesteuert!) positive Rückkopplung +5 mV -60 mV +15 mV -10 mV überschwellige Depolarisation (2000 µm) elektrisches Feld -5 mV Na + 30 mV X Na*- K+- Kanal Kanal HH -70 mV Na* -40 mV -10 mV → Weiterleitung eines elektrischen Signals (Reiz) entlang von Muskel- oder Nervenzellen + 30 mV KONTINUIERLICHE ERREGUNGSWEITERLEITUNG findet nur an unmyelinisierten Axonen (> ohne Schnürring) statt →wirbellose Tiere · Erregung wird mittels einer fortlaufenden Bildung des Aktionspotenzials weitergeleitet. → an jeder Stelle des Axons muss eine Depolarisation stattfinden, um benachbarte (spannungsgesteuerte). Natriumkanale zu öffnen Refraktärzeit verursacht, dass die Zelle temporär nicht erneut auf einen Reiz reagieren kann (Kanäle inaktiv) → Depolarisation kann nur in eine Richtung stattfinden. • Weiterleitung erfolgt langsam SALTATORISCHE ERREGUNGSWEITERLEITUNG •Aktionspotenzial wird nur von schnürring zu Schnürring weitergegeben (myelinisierte Axone) · elektrisches Feld nimmt aufgrund elektrischer Isolierung nur langsam ab → Membranpotenzial ändert sich trotz großer Entfernung überschwellig Aktionspotenzial an einem schnürring bewirkt Öffnung der Natrium-Kanäle am nächsten. → auch dort Aktionspotenzial Weiterleitung erfolgt bedeutend schneller elektrische Felder reichen sehr weit

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Erregungsweiterleitung

user profile picture

Milena🤎  

Follow

46 Followers

 +30 mV
-40 mV
Na
HH
Na*
+30 mV
überschwellige Depolarisation (2 μm)
Na
-10 mV
inaktiv
10 mV
elektrisches Feld
+30 mV
Na*-
Kanal
HH
Schnürri

App öffnen

Kontinuierliche und Saltatorische Erregungsweiterleitung des Aktionspotenzials

Ähnliche Knows

user profile picture

8

Neurobiologie

Know Neurobiologie  thumbnail

42

 

13

user profile picture

5

Neurobiologie

Know Neurobiologie thumbnail

13

 

12/13

S

3

Ruhe und Aktionspotenzial

Know Ruhe und Aktionspotenzial  thumbnail

4

 

13

L

7

Nerv, Neuronen, Reiz-Reaktion, Ruhepotential, Aktionspotential,Erregungsleitung, Reizcodierung, Codewechsel, Nervengifte

Know Nerv, Neuronen, Reiz-Reaktion, Ruhepotential, Aktionspotential,Erregungsleitung, Reizcodierung, Codewechsel, Nervengifte thumbnail

7

 

11

+30 mV -40 mV Na HH Na* +30 mV überschwellige Depolarisation (2 μm) Na -10 mV inaktiv 10 mV elektrisches Feld +30 mV Na*- Kanal HH Schnürring RONa+ -10 mV XX inaktiv Na+ -5 mV Na + 30 mV elektrisches Feld +30 mV +15 mV ERREGUNGSWEITERLEITUNG K+- Kanal - 40 mV überschwellige Depolarisation +5 mV elektrisches Feld +30 mV Myelinschicht durch Änderung des Membranpotenzials öffnen sich Natriumkanäle (spannungsgesteuert!) positive Rückkopplung +5 mV -60 mV +15 mV -10 mV überschwellige Depolarisation (2000 µm) elektrisches Feld -5 mV Na + 30 mV X Na*- K+- Kanal Kanal HH -70 mV Na* -40 mV -10 mV → Weiterleitung eines elektrischen Signals (Reiz) entlang von Muskel- oder Nervenzellen + 30 mV KONTINUIERLICHE ERREGUNGSWEITERLEITUNG findet nur an unmyelinisierten Axonen (> ohne Schnürring) statt →wirbellose Tiere · Erregung wird mittels einer fortlaufenden Bildung des Aktionspotenzials weitergeleitet. → an jeder Stelle des Axons muss eine Depolarisation stattfinden, um benachbarte (spannungsgesteuerte). Natriumkanale zu öffnen Refraktärzeit verursacht, dass die Zelle temporär nicht erneut auf einen Reiz reagieren kann (Kanäle inaktiv) → Depolarisation kann nur in eine Richtung stattfinden. • Weiterleitung erfolgt langsam SALTATORISCHE ERREGUNGSWEITERLEITUNG •Aktionspotenzial wird nur von schnürring zu Schnürring weitergegeben (myelinisierte Axone) · elektrisches Feld nimmt aufgrund elektrischer Isolierung nur langsam ab → Membranpotenzial ändert sich trotz großer Entfernung überschwellig Aktionspotenzial an einem schnürring bewirkt Öffnung der Natrium-Kanäle am nächsten. → auch dort Aktionspotenzial Weiterleitung erfolgt bedeutend schneller elektrische Felder reichen sehr weit

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen