Biologie /

Sexuelle Selektion

Sexuelle Selektion

 Allgemein: Die sexuelle Selektion ist eine Theorie von Darwin. Auffällige und sekundäre
Geschlechtsmerkmale stellen nach dieser Theorie ein

Sexuelle Selektion

A

ANNA

9 Followers

Teilen

Speichern

124

 

12

Lernzettel

Intra/Intersexuelle Selektion; Good-Genes-Hypothese; Sexualdimorphismus; Handicap- Prinzip

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Allgemein: Die sexuelle Selektion ist eine Theorie von Darwin. Auffällige und sekundäre Geschlechtsmerkmale stellen nach dieser Theorie einen Selektionsvorteil dar. Intrasexuelle Selektion Form der sexuellen Selektion Auslese innerhalb desselben Geschlechts Beispiel: Körpergrösse, Färbungen, Lautäusserungen z.B. Giraffe Definitionen: Good Genes - Hypothese Weibchen wählen ihren Sexualpartner nach äusseren Merkmalen aus Diese dienen als Indikatoren für gute genetische Veranlagung, die sie für ihre Nachkommen brauchen Sexualdimorphismus Intersexuelle Selektion - Beispiele: Gefieder, Geweih, Rufe, z.B. Pfau z.b. Hirsch Intrasexuelle Selektion - Sexuelle Selektion Sekundäre Geschlechtsmerkmale Adaptive Vorteile Handicap - Prinzip Good Genes - Prinzip Sexy Sons Prinzip Intersexuelle Selektion Form der sexuellen Selektion Individuum wählt Partner des anderen Geschlechts Ausprägung von bevorzugten Merkmalen. wird gefördert. unterschiedliches Aussehen von Männchen & Weibchen Weibchen wählen ihren Sexualpartner anhand bestimmter Merkmale selbst konkurrenz zwischen den Männchen um die Weibchen z.B. durch kämpfe nicht unbedingt notwendig für Fortpflanzung Merkmal eines Individuums, das für sein Überleben oder seinen FPE vorteilhaft ist, entstanden durch Mutation/Selek. eigentlicher Nachteil eines Individuums z.B. auffällige Farbe wird von Weibchen als vorteilhaft angesehen Merkmale der Männchen spiegeln Vitalität wieder, somit möchte das Weibchen diese guten Gene an ihre Nachkommen weitergeben. Wahlverhalten der Weibchen ist mit der Attraktivität der Männchen genetisch gekoppelt

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Sexuelle Selektion

A

ANNA  

Follow

9 Followers

 Allgemein: Die sexuelle Selektion ist eine Theorie von Darwin. Auffällige und sekundäre
Geschlechtsmerkmale stellen nach dieser Theorie ein

App öffnen

Intra/Intersexuelle Selektion; Good-Genes-Hypothese; Sexualdimorphismus; Handicap- Prinzip

Ähnliche Knows

S

GFS Sexuelle Evolution

Know GFS  Sexuelle Evolution thumbnail

27

 

13

user profile picture

Grundlagen evolutiver Veränderung

Know Grundlagen evolutiver Veränderung  thumbnail

2

 

11/12/13

V

3

Evolution

Know Evolution thumbnail

12

 

11/10

L

1

Selektion

Know Selektion  thumbnail

16

 

12/13

Allgemein: Die sexuelle Selektion ist eine Theorie von Darwin. Auffällige und sekundäre Geschlechtsmerkmale stellen nach dieser Theorie einen Selektionsvorteil dar. Intrasexuelle Selektion Form der sexuellen Selektion Auslese innerhalb desselben Geschlechts Beispiel: Körpergrösse, Färbungen, Lautäusserungen z.B. Giraffe Definitionen: Good Genes - Hypothese Weibchen wählen ihren Sexualpartner nach äusseren Merkmalen aus Diese dienen als Indikatoren für gute genetische Veranlagung, die sie für ihre Nachkommen brauchen Sexualdimorphismus Intersexuelle Selektion - Beispiele: Gefieder, Geweih, Rufe, z.B. Pfau z.b. Hirsch Intrasexuelle Selektion - Sexuelle Selektion Sekundäre Geschlechtsmerkmale Adaptive Vorteile Handicap - Prinzip Good Genes - Prinzip Sexy Sons Prinzip Intersexuelle Selektion Form der sexuellen Selektion Individuum wählt Partner des anderen Geschlechts Ausprägung von bevorzugten Merkmalen. wird gefördert. unterschiedliches Aussehen von Männchen & Weibchen Weibchen wählen ihren Sexualpartner anhand bestimmter Merkmale selbst konkurrenz zwischen den Männchen um die Weibchen z.B. durch kämpfe nicht unbedingt notwendig für Fortpflanzung Merkmal eines Individuums, das für sein Überleben oder seinen FPE vorteilhaft ist, entstanden durch Mutation/Selek. eigentlicher Nachteil eines Individuums z.B. auffällige Farbe wird von Weibchen als vorteilhaft angesehen Merkmale der Männchen spiegeln Vitalität wieder, somit möchte das Weibchen diese guten Gene an ihre Nachkommen weitergeben. Wahlverhalten der Weibchen ist mit der Attraktivität der Männchen genetisch gekoppelt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen