Chemie /

Polyaddition

Polyaddition

 3.2.3 Die Polyaddition
Bei einer Palyaddition verbinden sich Monomere mit mindestens zwei
funktionellen Gruppen (mit Mehrfachbindungen). Da

Polyaddition

user profile picture

abitur2022

50 Followers

Teilen

Speichern

67

 

11/12

Lernzettel

Synthese von Kunststoffen - Polyaddition

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

3.2.3 Die Polyaddition Bei einer Palyaddition verbinden sich Monomere mit mindestens zwei funktionellen Gruppen (mit Mehrfachbindungen). Das Polymer bildet sich durch die verknüpfung der unterschiedlichen funktionemen Grup- pen; dabei werden Protonen von einer auf die andere Monomerart übertragen; es kommt jedoch zu keiner Abspautung von Nebenprodukten! Grundprinzip: + Polyurethane (PUR) - die wichtigsten Polyaddukte: Sie werden hauptsächlich aus Lacke, Klebstoffe und geringem Gewicht im Fahrzeugbau verwendet. Monomere der polyurethane sind mehrwertige Alkohole und Disocyanale; Isocyanate sind verbindungen mit der funktionellen Gruppe _N=C=0; Der negativ polarisierte sauerstoff der Hydroxygruppe des Dimole- kūts lagert sich im Laufe der Polyaddition am positiv polarisierten Konienstoffatom des Disocyanatmolekuls an. Nach einer intramole- kularen Protonenwanderung entstent das Polyurethan- Polymer + HO-(CH₂14 -- H + 0 = C = Ñ - (CH₂)6 - Ñ= C = 0 + H-O-(CH₂lu -OH +... Butan-1,4-diol 101 - O-(CHz]4 - Ô-C-N Hexamethylendiisocyanat '0' || I H ( H O=C= N(CH₂/6 - Ñ=C=0> + 2H₂O 01 H-O-C - N - (CH2lo-N - C-O- H I H (CH₂ 16 Hexamethylendicarbaminsäure Polyurethan L Herstellung von Schaumstoff + - Mengt man bei der Herstellung wasser bei, so entsteht ein Polyur- ethanschaumstoff. Wasser reagiert mit nicht umgesetzlem Diiso- cyanat unter Freisetzung von CO₂, das ein Aufschäumen bewirkt. → 101 11 N-C-O 1 H Butan-1,4-diol (CH₂ly-... 2 CO2 + H-N - (CH2 lo - N H I H I H 1,6- Diaminonexan 18.01.2021 Homeschooling

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Chemie /

Polyaddition

user profile picture

abitur2022  

Follow

50 Followers

 3.2.3 Die Polyaddition
Bei einer Palyaddition verbinden sich Monomere mit mindestens zwei
funktionellen Gruppen (mit Mehrfachbindungen). Da

App öffnen

Synthese von Kunststoffen - Polyaddition

Ähnliche Knows

L

1

Kunststoffe

Know Kunststoffe thumbnail

13

 

11

user profile picture

1

Herstellung von Kunststoffen

Know Herstellung von Kunststoffen thumbnail

14

 

11/12/10

user profile picture

2

Synthesen von Kunststoffen

Know Synthesen von Kunststoffen  thumbnail

5

 

11

user profile picture

7

Kunststoffe

Know Kunststoffe  thumbnail

4

 

11

3.2.3 Die Polyaddition Bei einer Palyaddition verbinden sich Monomere mit mindestens zwei funktionellen Gruppen (mit Mehrfachbindungen). Das Polymer bildet sich durch die verknüpfung der unterschiedlichen funktionemen Grup- pen; dabei werden Protonen von einer auf die andere Monomerart übertragen; es kommt jedoch zu keiner Abspautung von Nebenprodukten! Grundprinzip: + Polyurethane (PUR) - die wichtigsten Polyaddukte: Sie werden hauptsächlich aus Lacke, Klebstoffe und geringem Gewicht im Fahrzeugbau verwendet. Monomere der polyurethane sind mehrwertige Alkohole und Disocyanale; Isocyanate sind verbindungen mit der funktionellen Gruppe _N=C=0; Der negativ polarisierte sauerstoff der Hydroxygruppe des Dimole- kūts lagert sich im Laufe der Polyaddition am positiv polarisierten Konienstoffatom des Disocyanatmolekuls an. Nach einer intramole- kularen Protonenwanderung entstent das Polyurethan- Polymer + HO-(CH₂14 -- H + 0 = C = Ñ - (CH₂)6 - Ñ= C = 0 + H-O-(CH₂lu -OH +... Butan-1,4-diol 101 - O-(CHz]4 - Ô-C-N Hexamethylendiisocyanat '0' || I H ( H O=C= N(CH₂/6 - Ñ=C=0> + 2H₂O 01 H-O-C - N - (CH2lo-N - C-O- H I H (CH₂ 16 Hexamethylendicarbaminsäure Polyurethan L Herstellung von Schaumstoff + - Mengt man bei der Herstellung wasser bei, so entsteht ein Polyur- ethanschaumstoff. Wasser reagiert mit nicht umgesetzlem Diiso- cyanat unter Freisetzung von CO₂, das ein Aufschäumen bewirkt. → 101 11 N-C-O 1 H Butan-1,4-diol (CH₂ly-... 2 CO2 + H-N - (CH2 lo - N H I H I H 1,6- Diaminonexan 18.01.2021 Homeschooling

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen