Deutsch /

Charaktere Corpus Delicti

Charaktere Corpus Delicti

 Angewohnheiten, Verhalten, Meinung:
-hält sich immer an der Tischkannte fest
(S.153)
-großer Vertreter der Methode
-überzeugt von seiner Me

Charaktere Corpus Delicti

user profile picture

Emma🧚🏼‍♀️

27 Followers

Teilen

Speichern

146

 

11/12/13

Lernzettel

Bell, Moritz Holl, Mia Holl, Lutz Rosentreter, Heinrich Kramer, Nachbarinnen, Sophie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Angewohnheiten, Verhalten, Meinung: -hält sich immer an der Tischkannte fest (S.153) -großer Vertreter der Methode -überzeugt von seiner Meinung Aussehen, Tätigkeit etc. -hat eine magere Figur (S.66) -Beruf: Staatsanwalt -es ist nur der Nachname bekannt: distanziert -ehemaliger Kommilitone von Sophie -um die 30 Jahre alt Bell Eigenschaften, Charakterzüge: -laut Sophie: schlechter Humor (S.12) -ist sehr distanziert (Nachname) -besserwisserisch (S.153) -gefühlskalt -unbarmherzig (harte Urteile) Verhältnis zu Mia: -haben außerhalb des Gerichts nichts miteinander zu tun -haben kein sonderlich gutes Verhältnis -sind Kontrahenten im Gericht -unterschiedliche Überzeugungen Beziehungen: Aussehen: -blaue Augen (S.34), aus denen "der Schalk blitzt" (S.163) -„hübsch“, „jungenhaft“, „verschmitztes Lächeln" (S. 163) sportlich (S.90) -Mia (Schwester): gutes Verhältnis, empfidet Moritz' Selbstmord als egoistisch, trotzdem enge Beziehung -"So verschieden haben wir gar nicht gedacht, nur unsere Schussfolgerungen waren nicht dieselben" (S.27) -Bezeichnung für Moritz: "Spinner" (S.33) -viele versch. Freundinnen (keine ernsthaften Bindungen) -ideale Geliebte: teils aus Fantasie, teils aus Erfahrung, die "perfekte" Partnerin Moritz Holl Charakter: -freiheitsliebend systemkritisch -stur/überzeugt von seinen Ansichten -hartnäckig (S. 33) sanft (S. 33) -"Obwohl Moritz seine Sportpflichten nur widerwillig erfüllte, hatte er nichts gegen körperliche Anstrenungen" (S.90) Allgemeines: -Alter: 27 -Student (Philosophie) (S.147) -kleiner Bruder von Mia Holl -zum Zeitpunkt der Geschichte schon tot (Suizid) -hatte als Kind Leukämie Raucher (S.63) Gedanken: -jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen und daraus lernen dürfen (Freiheit) -"ganz oder gar nicht" →absolutes Denken -"Der Mensch kann sich nur anpassen, wenn er sich selbst verrät" Abschied vom Leben mit den Worten "Das Leben ist ein Geschenk, das man auch ablehnen kann" "Alles was einen Zweck hat, erfüllt ihn eines Tages und ist damit verbraucht" (S.25) "Der Mensch muss sein Dasein erfahren" (S.92) -"Nur wenn ich mich...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

auch für den Tod entscheiden kann, besitzt die Entscheidung zugunsten des Lebens einen Wert" (S.94) Eigenschaften, Charakterzüge: -ausgeglichen (S.51) -sturer Charakter (S.51) -einsam, alleinstehend, wenig soziale Kontakte (S.24) -führt ein unauffälliges Leben, erfüllt ihre Untersuchungspflicht; Idealbiografie (S.19) Aussehen: -helle Augen -intelligentes Gesicht -weicher Mund -etwas große Nase (S.51) Mia Holl Allgemeines: -Moritz' Schwester -34 Jahre alt -erfolgreiche Biologin (S.19) -wohnt in einem Wächterhaus (S.22), oberste Wohnung (S.23) Mias Wandel: -anfänglich körperlich fit, wie METHODE es verlangt -bis zu Moritz Tod stellt sie Forderungen der METHODE nicht in Frage -beruflich konzentriert sie sich auf ihre wissenschaftliche Karriere in der Biologie -einwandfreier Ruf -rational agierender Mensch -betrachtet ihre Körper lediglich als nützliche Maschine, die vom Gehirn gesteuert wird -Mia steht anfänglich hinter den Grundsätzen und Verhaltensweisen der METHODE -Erst nach Moritz Tod begreift sie allmählich die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit des Systems -Sie entwickelt sich zur Methodenfeindin, die das System kritisch hinterfragt -Sie entdeckt nun auch emotionale Seiten an sich und verschreibt sich der Freiheit -Die METHODE sieht Mia nun als Gefahr an -Sie wendet sich mehrfach an die Öffentlichkeit Charakter: -oft verlegen (S.13) -etwas kindisch und unsicher (S.70) -Mia und die Ideale Geliebte vergleichen ihn daher mit einem Säugling (S.80) -,,kleiner Junge“ (S.106) -nett (S.163) -,,klein brillanter Student" (S.172) -,,Ich gehöre zu den Leuten, die ihre Arbeit ernst nehmen" -spricht gern und viel -möchte entweder seine Liebe offen ausleben oder auf sie verzichten (S.113) -große Angst vor Kramer (S.116/117) Lutz Rosentreter Privatleben: -Mia empfindet Sympathie -Rosentreter erweist sich Mia gegenüber als mitfühlend und hilfsbereit: sucht Mias Adresse heraus und bringt sie nach Hause (S.106) -kritisch gegenüber der METHODE: -,,Was ist das für ein System, das Ihnen verbietet, sich ein paar Wochen zurückzuziehen, nachdem es zuvor Ihren Bruder umgebracht hat?“ (S.109) -,,Ich warte seit Jahren auf eine Gelegenheit, der METHODE ein Bein zu stellen" (S.115) -,,trotzdem ängstlich: ,,Ich kann nicht einschätzen, was als nächstes passiert“ (S.197) Aussehen: -,,ein wenig zu groß, mit etwas zu langen Haaren“ (S.70) -,,strähnige Haare“ und eine „schlaksige Gestalt“ (S.106) -Richterin hält Rosentreter für überfordert (S.162) -traut ihm nicht zu, Mia erfolgreich zu verteidigen (S.99) Aussehen: -gutaussehend (S.126) -stolzes Profil (S.254) -groß und schlank (S.254) -dunkles Haar, schwarze Augen (S.15) -gut gekleidet → Anzüge, weiße Handschuhe (S.15, 21) Beziehung zu Mia: -versucht sie zu unterdrücken (wird von ihr durchschaut) -ziehen verschiedene Schlussforderungen aus gleichen Dingen -sind sich sehr ähnlich, gehen aber unterschiedliche Wege -Mia wirft ihm vor, trotz Fähigkeiten rational zu denken -gewisses Interesse aneinander (Faszination) -Mias ebenbürtiger Gegenspieler: ,,Hassliebe" Charakter: -trickreich -unehrlich -manipulativ - denkt rational (Kopfmensch) Auftreten: -Begrüßung: Sante (franz.: Gesundheit) -bewegt sich wie eine „Raubkatze“ (S.15) -höflich aber kühl Heinrich Kramer -selbstsicher (S.15) -fühlt sich anderen überlegen -charmant -,,allwissend" -verbirgt seine Nervosität gut: zitternde Hände, weiße Handschuhe/in der Hosentasche (S.15) Lebensumstände: -Journalist -überzeugter Anhänger der Methode -berühmt, einflussreich → ,,bekannteste Medienperson des Landes" (S.16) -verheiratet, zwei Kinder (S.177)

Deutsch /

Charaktere Corpus Delicti

user profile picture

Emma🧚🏼‍♀️  

Follow

27 Followers

 Angewohnheiten, Verhalten, Meinung:
-hält sich immer an der Tischkannte fest
(S.153)
-großer Vertreter der Methode
-überzeugt von seiner Me

App öffnen

Bell, Moritz Holl, Mia Holl, Lutz Rosentreter, Heinrich Kramer, Nachbarinnen, Sophie

Angewohnheiten, Verhalten, Meinung: -hält sich immer an der Tischkannte fest (S.153) -großer Vertreter der Methode -überzeugt von seiner Meinung Aussehen, Tätigkeit etc. -hat eine magere Figur (S.66) -Beruf: Staatsanwalt -es ist nur der Nachname bekannt: distanziert -ehemaliger Kommilitone von Sophie -um die 30 Jahre alt Bell Eigenschaften, Charakterzüge: -laut Sophie: schlechter Humor (S.12) -ist sehr distanziert (Nachname) -besserwisserisch (S.153) -gefühlskalt -unbarmherzig (harte Urteile) Verhältnis zu Mia: -haben außerhalb des Gerichts nichts miteinander zu tun -haben kein sonderlich gutes Verhältnis -sind Kontrahenten im Gericht -unterschiedliche Überzeugungen Beziehungen: Aussehen: -blaue Augen (S.34), aus denen "der Schalk blitzt" (S.163) -„hübsch“, „jungenhaft“, „verschmitztes Lächeln" (S. 163) sportlich (S.90) -Mia (Schwester): gutes Verhältnis, empfidet Moritz' Selbstmord als egoistisch, trotzdem enge Beziehung -"So verschieden haben wir gar nicht gedacht, nur unsere Schussfolgerungen waren nicht dieselben" (S.27) -Bezeichnung für Moritz: "Spinner" (S.33) -viele versch. Freundinnen (keine ernsthaften Bindungen) -ideale Geliebte: teils aus Fantasie, teils aus Erfahrung, die "perfekte" Partnerin Moritz Holl Charakter: -freiheitsliebend systemkritisch -stur/überzeugt von seinen Ansichten -hartnäckig (S. 33) sanft (S. 33) -"Obwohl Moritz seine Sportpflichten nur widerwillig erfüllte, hatte er nichts gegen körperliche Anstrenungen" (S.90) Allgemeines: -Alter: 27 -Student (Philosophie) (S.147) -kleiner Bruder von Mia Holl -zum Zeitpunkt der Geschichte schon tot (Suizid) -hatte als Kind Leukämie Raucher (S.63) Gedanken: -jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen und daraus lernen dürfen (Freiheit) -"ganz oder gar nicht" →absolutes Denken -"Der Mensch kann sich nur anpassen, wenn er sich selbst verrät" Abschied vom Leben mit den Worten "Das Leben ist ein Geschenk, das man auch ablehnen kann" "Alles was einen Zweck hat, erfüllt ihn eines Tages und ist damit verbraucht" (S.25) "Der Mensch muss sein Dasein erfahren" (S.92) -"Nur wenn ich mich...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

auch für den Tod entscheiden kann, besitzt die Entscheidung zugunsten des Lebens einen Wert" (S.94) Eigenschaften, Charakterzüge: -ausgeglichen (S.51) -sturer Charakter (S.51) -einsam, alleinstehend, wenig soziale Kontakte (S.24) -führt ein unauffälliges Leben, erfüllt ihre Untersuchungspflicht; Idealbiografie (S.19) Aussehen: -helle Augen -intelligentes Gesicht -weicher Mund -etwas große Nase (S.51) Mia Holl Allgemeines: -Moritz' Schwester -34 Jahre alt -erfolgreiche Biologin (S.19) -wohnt in einem Wächterhaus (S.22), oberste Wohnung (S.23) Mias Wandel: -anfänglich körperlich fit, wie METHODE es verlangt -bis zu Moritz Tod stellt sie Forderungen der METHODE nicht in Frage -beruflich konzentriert sie sich auf ihre wissenschaftliche Karriere in der Biologie -einwandfreier Ruf -rational agierender Mensch -betrachtet ihre Körper lediglich als nützliche Maschine, die vom Gehirn gesteuert wird -Mia steht anfänglich hinter den Grundsätzen und Verhaltensweisen der METHODE -Erst nach Moritz Tod begreift sie allmählich die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit des Systems -Sie entwickelt sich zur Methodenfeindin, die das System kritisch hinterfragt -Sie entdeckt nun auch emotionale Seiten an sich und verschreibt sich der Freiheit -Die METHODE sieht Mia nun als Gefahr an -Sie wendet sich mehrfach an die Öffentlichkeit Charakter: -oft verlegen (S.13) -etwas kindisch und unsicher (S.70) -Mia und die Ideale Geliebte vergleichen ihn daher mit einem Säugling (S.80) -,,kleiner Junge“ (S.106) -nett (S.163) -,,klein brillanter Student" (S.172) -,,Ich gehöre zu den Leuten, die ihre Arbeit ernst nehmen" -spricht gern und viel -möchte entweder seine Liebe offen ausleben oder auf sie verzichten (S.113) -große Angst vor Kramer (S.116/117) Lutz Rosentreter Privatleben: -Mia empfindet Sympathie -Rosentreter erweist sich Mia gegenüber als mitfühlend und hilfsbereit: sucht Mias Adresse heraus und bringt sie nach Hause (S.106) -kritisch gegenüber der METHODE: -,,Was ist das für ein System, das Ihnen verbietet, sich ein paar Wochen zurückzuziehen, nachdem es zuvor Ihren Bruder umgebracht hat?“ (S.109) -,,Ich warte seit Jahren auf eine Gelegenheit, der METHODE ein Bein zu stellen" (S.115) -,,trotzdem ängstlich: ,,Ich kann nicht einschätzen, was als nächstes passiert“ (S.197) Aussehen: -,,ein wenig zu groß, mit etwas zu langen Haaren“ (S.70) -,,strähnige Haare“ und eine „schlaksige Gestalt“ (S.106) -Richterin hält Rosentreter für überfordert (S.162) -traut ihm nicht zu, Mia erfolgreich zu verteidigen (S.99) Aussehen: -gutaussehend (S.126) -stolzes Profil (S.254) -groß und schlank (S.254) -dunkles Haar, schwarze Augen (S.15) -gut gekleidet → Anzüge, weiße Handschuhe (S.15, 21) Beziehung zu Mia: -versucht sie zu unterdrücken (wird von ihr durchschaut) -ziehen verschiedene Schlussforderungen aus gleichen Dingen -sind sich sehr ähnlich, gehen aber unterschiedliche Wege -Mia wirft ihm vor, trotz Fähigkeiten rational zu denken -gewisses Interesse aneinander (Faszination) -Mias ebenbürtiger Gegenspieler: ,,Hassliebe" Charakter: -trickreich -unehrlich -manipulativ - denkt rational (Kopfmensch) Auftreten: -Begrüßung: Sante (franz.: Gesundheit) -bewegt sich wie eine „Raubkatze“ (S.15) -höflich aber kühl Heinrich Kramer -selbstsicher (S.15) -fühlt sich anderen überlegen -charmant -,,allwissend" -verbirgt seine Nervosität gut: zitternde Hände, weiße Handschuhe/in der Hosentasche (S.15) Lebensumstände: -Journalist -überzeugter Anhänger der Methode -berühmt, einflussreich → ,,bekannteste Medienperson des Landes" (S.16) -verheiratet, zwei Kinder (S.177)