Deutsch /

Effi Briest von Theodor Fontane đź”’

Effi Briest von Theodor Fontane đź”’

 INHALTSANGABE EFFI BRIEST
1. Kapitel EFFIS UNBESCHWERTES LEBEN IN HOHEN - CREMMEN
- Effi ist Tochter des märkischem Gutsbesitzers von Bries

Effi Briest von Theodor Fontane đź”’

user profile picture

Franzi

37 Followers

Teilen

Speichern

102

 

11/12

Lernzettel

Jedes Kapitel kurz zusammengefasst Mit wichtigen Stellen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

INHALTSANGABE EFFI BRIEST 1. Kapitel EFFIS UNBESCHWERTES LEBEN IN HOHEN - CREMMEN - Effi ist Tochter des märkischem Gutsbesitzers von Briest und Frau von Briest - Sitzt mit ihrer Mutter, Luise von Briest, auf dem Fliesengang des Herrenhauses Hohen - Cremmen ; => Mit Handarbeit beschäftigt - Erwarten den Besuch des Barons Innenstetten (Freund und damaliger Verehrer von Frau von Briest, welcher zugunsten des finanziell gesicherten Briest abgewiesen worden war) - Effi macht ein leichtsinnigen und unbeschwerten Eindruck als fünfzehnjährige - Drei Freundinnen kommen zu Besuch ; Effi erzählt ihnen von Innenstetten - Innenstetten ist Landrat in Kessin in Hinterpommern und Aufstiegspläne Stichwörter/ Wichtige Textstellen: - Detailgenaue und symbolische Beschreibung von Effis Zuhause - Andeutung eines tragischen Endes : ,,Hertha, nun ist deine Schuld versenkt", sagte Effi, wobei mir übrigens einfällt, so vom Boot aus sollen früher auch arme unglückliche Frauen versenkt worden sein, natürlich wegen ihrer Untreue." (S.16) 2. Kapitel DIE EHE WIRD ANGEBAHNT - Effi spielt mit ihren Freundinnen im Garten als Innenstetten verfrüht eintrifft - Luise von Briest ruft ihre Tochter Effi um ihr mitzuteilen, dass Innenstetten um ihre Hand angehalten hat. - Frau von Briest entscheidet sich dafür, dass Effi sich nicht mehr nicht noch fein zu machen braucht und dass ihr augenblicklicher erhitzter, natürlicher Zustand sie auch gut kleide. - Mutter scheint die Ehe sehr zu befürworten -...

Mit uns zu mehr SpaĂź am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprĂĽft

Ob Zusammenfassungen, Ăśbungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Effi wird mit zwanzig gesellschaftlich da stehen, wo andere allenfalls mit vierzig stünden, und ihre Mutter weit überholen. Stichwörter/ wichtige Textstellen: Die Interessen der Mutter: Effi soll eine gute Partie" machen; Zugleich lässt sie Effi keine Wahl: „...wenn du nicht nein sagst, was ich mir von meiner klugen Effi kaum denken kann, so stehst du mit 20 Jahren da wo andere mit 40 stehen. Du wirst deine Mama weit überholen. (S.19) 3. Kapitel DIE VERLOBUNG MIT INNENSTETTEN - Noch am selben Tag findet die Verlobung statt Die Freundinnen von Effi gratulieren ihr unsicher - Vater von Briest gegenüber Innenstetten zeigt sich als jovialer, abgeklärter Mensch, dem seine Unabhängigkeit über die gesellschaftliche Stellung geht. - Effi geht mit ihrer Mutter für die Hochzeit einkaufen => Erlebt schönen Tag in Berlin Es stellt sich heraus, dass Effi bescheidend ist und anspruchsvoll sein kann Stichwörter/ wichtige Textstellen In den Äußerlichkeiten entspricht Geert von Innenstetten Effis Ansprüchen => ,,Natürlich muss er von Adel sein und eine Stellung haben und gut aussehen." - Seit Anfang der Beziehung nicht glücklich. Wenn man zwei Stunden verlobt ist, ist man immer glücklich. Wenigstens denk ich es mir so." (S.22) 33 4. Kapitel Hochzeitsvorbereitungen und Vorahnungen - Mutter und Tochter reisen aus Berlin ab - Vetter Dagobert von Briest wird zur Hochzeit eingeladen - Zuhause empfängt der Vater sie mit der Nachricht, dass dieser seinen Gutsinspektor wegen Ehebruchs entlassen musste Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren - Vater von Briest lässt eine gewisse Distanz zu Innenstetten erkennen. - Effi hat Vorahnungen in Bezug auf Kessin - Effi öffnet sich gegenüber ihrer Mutter mit ihren zwei Vorlieben => Einerseits Liebe, andererseits Reichtum, Glanz und Ehre - Effi steht zur geplanten Hochzeit - Innenstettens Prinzipienfestigkeiten stört sie Stichwörter/ wichtige Textstellen: - Effi stellt eine Rangordnung ihrer Ansprüche auf = naiver Eindruck (S. 36) - Erkennt eigene Schwächen (S. 36) 5. Kapitel HOCHZEIT UND BEDENKEN DER ELTERN Die Hochzeit ist vorbei - Mutter und Vater unterhalten sich über die Gegensätze zwischen Effi und Innstetten - Haben jedoch keine Zweifel daran, dass Effi und Innstetten gut zueinander passen - Mutter ahnt Belastung - Langeweile - Hochzeitsreise geht nach Italien Das Paar besucht nur Galerien und kulturelle Sehenswürdigkeiten, da diese Innstettens Interessen entsprechen - Effi sehnt sich nach Hohen - Cremmen Stichwörter / wichtige Textstellen: - Die Eltern erkennen Probleme und sehen Konflikte voraus - Sie verdrängen die eigene Verantwortung 6. Kapitel DIE ANKUNFT IN KESSIN - Effi und Innstetten reisen Mitte November über Berlin, wo sie Vetter Dagobert ein Besuch abstatten, und schließlich in Kessin ankommen - Auf der Kutschfahrt gibt in Innstetten seiner Frau einen ersten Überblick über Land und Leute - Innstetten betont bei seiner Schilderung das exotische des Lokalkolorits. Dies findet Effi aufregend und zugleich ein wenig schauerlich. Vor der landrätlichen Privatwohnung, einem altmodischen Fachwerkhaus, haben sich die Bediensteten versammelt: Hausmädchen Johanna, Alter Diener Friedrich - Auch Rollo ist da, Innstettens Neufundländer - Effi ist erstaunt über die Einrichtung und findet alles hübsch - Ein Blumentisch ist ein Willkommensgruß des hiesigen Apothekers Gieshübler, welcher Effi besonders auffällt - Effi will sich mit ihm anfreunden Stichwörter / wichtige Textstellen - Effi fühlt sich von Anfang an in Kessin nicht wohl .es hat zugleich etwas Unheimliches" (S.55) Wasser und Sumpf sind wichtige Symbole 7. Kapitel DER SPUK BEGINNT / NÄCHTLICHE ANGST - Effi erwacht nach einer kaotischen Nacht, sie habe Geräusche gehört und lag einige zeit wach - Sie redet mit Johanna darüber, die ihr erklärt, dass es nur Gardinen waren - Gleich am ersten Tag wird Effi mit Innstettens Prinzipientreue konfrontiert - Instetten befindet sich schon früh am Morgen bei der Arbeit, ohne sich um seine Frau zu kümmern und kehrt nun zurück um mit Effi zu frühstücken - Sie erzählt ihm von den Geräuschen, die sich nach Tanzpaaren angehört haben und von der Idee, die Gardinen abzuschneiden - Instetten reagiert überraschend zurückhaltend, stimmt zunächst zu, rät ihr aber dann doch wieder davon ab - Effi solle sich erstmal mit der Umgebung vertraut machen Strichpunkte/ Wichtige Textstellen - Durch Innstettens Ausweichen auf ihr nächtliches Gesprächsthema, steigt Effis Verunsicherung gegenüber dem Haus und Kessin 8. Kapitel HAUSBESICHTIGUNG, BEGEGNUNG MIT GIESHÜBLER, STEIGENDE VERUNSICHERUNG - Nach dem Frühstückt zeigt Innstetten Effi das Haus - Sie ist verwundert, da die oberer Etage leer steht · Effi bekommt den Saal zu sehen wo merkwürdigerweise an einem Stuhl, ein Bild eines Chinesen befestigt ist - Durch die öfteren Erwähnungen des Chinesen von Innstetten, steigt Effis Verunsicherung · Dieser gibt sich jedoch auch überrascht das Bild zu sehen. - Johanna habe es anscheinend dort hin geklebt - Nun muss Instetten sich seinen Amtsgeschäften widmen - Effi lernt den Apotheker Alonzo Gieshübler kennen => Er ist ein liebenswürdiger Gesprächspartner => Sympathisch 9. Kapitel ERNEUTER NÄCHTLICHER SCHRECKEN UND BESUCH BEIM LANDADEL - Effi und Innstetten absolvieren ihre weniger erfreulichen Antrittsbesuche in der Stadt und beim Landadel - Die Leute wirken auf Effi abschreckend, aber auch sie wird kritisch begutachtet => Die Landadligen machen auf einen hinterwäldlerischen und politisch rückschrittlichem Eindruck. - Anfang Dezember sind alle Besuche absolviert - Effi will alle Kontakte nur auf das Nötigste beschränken, wobei Innstetten Verständnis zeigt - Er weist Effi darauf hin, wie wichtig ihm seine Stellung als Landrat und seine weiterer Karriere ist, dass seine Frau sich als populär erweist Innstetten Wird zum Fürstenbismarck gerufen der in der Gegend weilt. => Erste Trennung der Eheleute => Effis erster Abend allein - Effis Gefühle der Einsamkeit und Verlassenheit nehmen zu - am Abend vor Innstettens Rückkehr hat sie einen schweren Albtraum den sie auch mit dem Chinesen in Verbindung bringt Stichwörter / wichtige Textstellen - die Angehörigen des Land Adels erscheinen auf Äußerlichkeiten bedacht, vordergründig und rückschrittlich 10. Kapitel STREIT Über SpuK, VERSÖHNUNG, SPAZIERFAHRT - Als Innstetten von Effis Traum hört ist er entsetzt, weigert sich aber das Haus zu verkaufen oder umzuziehen, wie Effi wünscht. - Er verharmlost weiterhin den Chinesenspuk + redet ihn schön Effi beschwert sich das erste Mal über die Art und Weise wie sie behandelt wird - Ablenkung bekommt sie durch Gieshüblers Einladung - Innstetten unternimmt zur Versöhnung eine Ausfahrt mit Effi - Sie kommen am Grab des Chinesen vorbei => Innstetten erzählt dessen Geschichte => Effis Unruhe nimmt weiterhin zu Stichwörter / wichtige Textstellen - Innstetten rede den Spuk schön und stellt ihn als Vorzug hin was später durch Crampas bestätigt wird 11. Kapitel DIE TRIPELLI - Effi hat Heimweh und das Bedürfnis/ Sehnsucht, Kessin zu verlassen - An einem Abend bei Gieshübler lernt Effi die Trippelli kennen. => Tochter des verstorbenen Pfarrers von Kessin => Trippel und Bekannte Gieshüblers => Selbstsicherer, freie und ungebundene Person => Steht ihm Kontrast zu Effi Stichwörter / wichtige Textstellen - Trippelli ist ein unmittelbarer Gegenentwurf zu Effis Leben in Kessin => Unabhängig, frei aber auch von der Gesellschaft mit Vorbehalten gesehen was ihr aber anscheinend nichts ausmacht 12. Kapitel EFFI SCHREIBT IHRER MUTTER - Effi schreibt ein Weihnachtsbrief an ihre Mutter in Hohen-Cremmen => Sie berichtet von ihrer Einsamkeit und von dem Spuk - Sie teilt ihrer Mutter mit, dass sie ein Kind erwartet => Nach der Geburt will sie unbedingt Zeit in Hohen-Cremmen verbringen Stichwörter / wichtige Textstellen - Zwischen Effi und Innstetten besteht kein starkes Vertrauensverhältnis mehr - Effi steht, wie die Heimlichkeit es zeigt, unter innerem und äußeren Druck 13. Kapitel ERSTMALIGE ERWÄHNUNG CRAMPAS - - Winter schreitet voran, Effi bleibt ohne Freude und Abwechslung - Aufmerksamkeit Grieshäblers ist ihr einziger Trost Neuer Landwehrbezirkskommadneur Major Crampas => Soll ein ,,Damenmann“ und erfolgreicher Verführer sein => Bei einem Duell seiner Liebesverhältnisse ist sein Arm zerschmettert worden => Innstetten und er sind Freunde aus Armeezeiten 1870/71 - Von seiner Frau weiß Effi, dass diese schwermütig und eifersüchtig ist Es kommt im Juni zu einem Todesfall (Witwe aus Berlin) => Effi trifft ihr Hausmädchen Roswitha auf dem Rückweg eines Spaziergangs, welchen sie am Tag der Beerdigung mit Rollo unternommen hat => Beide kommen ins Gespräch + Entwicklung von Vertrauen => Effi bietet ihr an als Kinderfrau in ihren Dienst zu treten, Roswitha nimmt an Stichwörter / wichtige Textstellen - Effi sieht Crampas, trotz ihres vor Wissens (Frauenheld) mit Sympathie entgegen und sieht die Hindernisse für eine freundschaftliche Beziehung, die nur durch Heimlichkeiten zu überwinden sind 14. Kapitel GEBURT UND TAUFE VON ANNIE UND ANNÄHERUNG CRAMPAS AN EFFI - Anfang Juli kommt Effis erstes Kind zur Welt Sie wird auf den Namen Annie getauft Während der Tauffeier kommt es zu einem kurzen Flirt zwischen Effi und Crampsas 15. Kapitel EFFI ZEIGT SICH VON EINER NEUEN SEITE - Nach der Taufe verbringen Effi, Annie und Roswitha 6 Wochen in Hohen-Cremmen · Dort vergisst sie manchmal, dass sie verheiratet ist und ist glücklich - Ihr Vater lässt sie dann jedoch schmerzhaft daran zurückdenken, dass Rollo in Kessin ihr einziger Gefährt ist - Nach ihrer Rückkehr folgen warme Herbstwochen Im Garten zeigt sich Effi als eine kokette junge Frau, ganz im Gefallen Instettens => Er finder sie sei jetzt eine Frau geworden und zudem verführerisch - Crampas taucht hier als geistlicher Unterhalter auf und spricht alleine mit Effi Stichwörter/ wichtige Textstellen - Krampas spricht locker über den eigenen Tod was ist eine Spielnatur unterstreicht dabei nimmt er den tatsächlichen Tod vorweg 16. Kapitel AUSRITTE UND ENTTARNUNG - Innstetten und Crampas unternehmen viele Spazierritte - Im Anschluss eines Frühstücks reiten die beiden mit Effi aus Es kommt zu verschiedenen Gesprächen => Diese unterstreichen die Verschiedenheit von Instetten und Crampas - Effi pflichtet Crampas oft bei, im Desinteresse Instettens - Später reiten Effi und Crampas alleine aus Sie reden über das Mystische => Innstetten verwendet Spuk als Erziehungsmittel - Sie reiten am Grab des Chinesen her; Effi verspürt keine Furcht Stichwörter/ wichtige Textstellen - Crampas gibt eine freilich uneigennützige, rationale Deutung des Mystischen, indem er im Spuk ein Mittel Innstettens, Effi in Schacht zu halten, sieht 17. Kapitel CRAMPAS UMWIRBT Effi - Effis Reaktion auf Crampas Aufklärung ist tiefe Betroffenheit, Empörung und demütigend - Sie versucht diese Empfindungen wieder schnell wegzuschieben Mitte November letzter Ausritt - Innstetten ist aufgrund von Amtsgeschäften nicht dabei (Crampas und Effi) - Crampas flirtet recht offen mit Effi, indem er beim Picknick von Gedichten erzählt Stichwörter/ wichtige Textstellen Natur ist ein ständiger Begleiter von Schlüsselszenen => Spiegelt Gefühle von Personen wieder => Zeigt Umschwünge in der Handlung an 18. Kapitel EINE THEATERAUFFÜHRUNG UND EIN AUSFLUG In der folgenden Zeit ist Effi distanzierter gegenüber Crampas - Begeisterung darüber, dass sie bei einem von Crampas inzenierten Theaterstück mitspielen kann => ,,Ein Schritt vom Wege" - Aufführung wird ein Erfolg - Innstetten scheint dabei keine Bedenken zu haben - - Dieser hat eine Weihnachtsfeier am 27. Dezember im Oberförsterei mit Crampas, Gieshübler und anderen arrangiert. Stichwörter/ wichtige Textstellen Effi weiß, dass sie aus eigener Kraft, Crampas nicht wiederstehen kann und schildert dies in einem Gedicht 19. Kapitel BEGINN DER AFFÄRE - Das Fest verläuft mit Ausnahme einiger Peinlichkeiten harmoni Das Fest verläuft mit Ausnahme einiger Peinlichkeiten Sidonie von Grasenabbs harmonischsch Bei der Rückfahrt kommt es zu einigen Pannen => Schlitten Gieshüblers fällt aus => Sie geraten in den Schloon, welchen man mit Schlitten nicht durchfahren kann - Bei der Überquerung kommt es dazu, dass Effi und Crampas alleine in der Kutsche sitzen Innstetten sitzt in einem anderen Schlitten - Effi erkennt die Gefahr, weicht ihr aber nicht aus - Crampas ergreift erregt ihre Hand und küsst Effi leidenschaftlich Stichwörter/ wichtige Textstellen - Äußerungs Güldenklees über die Ringparabel aus Nathan der Weise ist eine Anspielung auf die Intoleranz, Überheblichkeit und den Antisemitismus des Landadels 20. Kapitel EFFIS EINSAME SPAZIERGÄNGE - Innstetten ist nach der Schlittenfahrt misstrauisch und schlecht gestimmt - Effi verteidigt Crampas Anwesenheit im Schlitten Drei Tage später ist erneut ein Silversterball - Effi tanzt nicht und nimmt unter den alten Damen Platz - Tage später sorgt die Rettung eines Schiffs für Ablenkung - Thema ob Kessin Garnisonsstadt werden soll => Effi ist begeistert - Effi verzichtet auf angebotene Besuche => Doktor hält sie für bleichsüchtig und verordnet sie zu Diät und Spaziergängen - Innstetten absolviert die Besuche allein - Effi entdeckt das Spazierengehen für sich => Sie macht Treffpunkte mir Roswitha aus - Crampas wird kurzfristig zum Generalkommando nach Stettin verordnet - Innstetten teilt Effi mit, dass er nach Berlin müsse, aber keinen Grund nennt 21. Kapitel RosWITHA ALS SPIEGEL VON EFFIS SCHICKSAL - Seelen- und Gesundheitszustand verschlechtern sich Effi werden immer noch Spaziergänge und frische Luft verordnet - Sie warnt Roswitha vor einem Verhältnis mit Kutscher Kruse. => Erfährt von Roswithas Schicksal, die wegen eines unehrlichen Kindes aus ihrer Familie verstoßen und ihr das Kind weggenommen wurde - Innstetten kehrt zurück; er wurde zum Ministerialrat ernannt => Effis überhitze Reaktion weckt sein Misstrauen Stichwörter/ wichtige Textstellen - Effi bemerkt die Ähnlichkeit mit Roswitha => Wehrt aber ab und verdrängt ihre eigene Schuld und die Möglichkeit eines Falls

Deutsch /

Effi Briest von Theodor Fontane đź”’

user profile picture

Franzi • 

Follow

37 Followers

 INHALTSANGABE EFFI BRIEST
1. Kapitel EFFIS UNBESCHWERTES LEBEN IN HOHEN - CREMMEN
- Effi ist Tochter des märkischem Gutsbesitzers von Bries

App öffnen

Jedes Kapitel kurz zusammengefasst Mit wichtigen Stellen

Ă„hnliche Knows

user profile picture

9

Effi Briest - Kapitelzusammenfassung

Know Effi Briest - Kapitelzusammenfassung thumbnail

3

 

11/10

L

Effi Briest Lernzettel

Know Effi Briest Lernzettel thumbnail

183

 

11/12/13

user profile picture

Effi Briest Figuren

Know Effi Briest Figuren thumbnail

53

 

11/12/13

user profile picture

18

đź‘°Effi Briestđź‘°

Know đź‘°Effi Briestđź‘° thumbnail

139

 

11/12/13

INHALTSANGABE EFFI BRIEST 1. Kapitel EFFIS UNBESCHWERTES LEBEN IN HOHEN - CREMMEN - Effi ist Tochter des märkischem Gutsbesitzers von Briest und Frau von Briest - Sitzt mit ihrer Mutter, Luise von Briest, auf dem Fliesengang des Herrenhauses Hohen - Cremmen ; => Mit Handarbeit beschäftigt - Erwarten den Besuch des Barons Innenstetten (Freund und damaliger Verehrer von Frau von Briest, welcher zugunsten des finanziell gesicherten Briest abgewiesen worden war) - Effi macht ein leichtsinnigen und unbeschwerten Eindruck als fünfzehnjährige - Drei Freundinnen kommen zu Besuch ; Effi erzählt ihnen von Innenstetten - Innenstetten ist Landrat in Kessin in Hinterpommern und Aufstiegspläne Stichwörter/ Wichtige Textstellen: - Detailgenaue und symbolische Beschreibung von Effis Zuhause - Andeutung eines tragischen Endes : ,,Hertha, nun ist deine Schuld versenkt", sagte Effi, wobei mir übrigens einfällt, so vom Boot aus sollen früher auch arme unglückliche Frauen versenkt worden sein, natürlich wegen ihrer Untreue." (S.16) 2. Kapitel DIE EHE WIRD ANGEBAHNT - Effi spielt mit ihren Freundinnen im Garten als Innenstetten verfrüht eintrifft - Luise von Briest ruft ihre Tochter Effi um ihr mitzuteilen, dass Innenstetten um ihre Hand angehalten hat. - Frau von Briest entscheidet sich dafür, dass Effi sich nicht mehr nicht noch fein zu machen braucht und dass ihr augenblicklicher erhitzter, natürlicher Zustand sie auch gut kleide. - Mutter scheint die Ehe sehr zu befürworten -...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr SpaĂź am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprĂĽft

Ob Zusammenfassungen, Ăśbungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Effi wird mit zwanzig gesellschaftlich da stehen, wo andere allenfalls mit vierzig stünden, und ihre Mutter weit überholen. Stichwörter/ wichtige Textstellen: Die Interessen der Mutter: Effi soll eine gute Partie" machen; Zugleich lässt sie Effi keine Wahl: „...wenn du nicht nein sagst, was ich mir von meiner klugen Effi kaum denken kann, so stehst du mit 20 Jahren da wo andere mit 40 stehen. Du wirst deine Mama weit überholen. (S.19) 3. Kapitel DIE VERLOBUNG MIT INNENSTETTEN - Noch am selben Tag findet die Verlobung statt Die Freundinnen von Effi gratulieren ihr unsicher - Vater von Briest gegenüber Innenstetten zeigt sich als jovialer, abgeklärter Mensch, dem seine Unabhängigkeit über die gesellschaftliche Stellung geht. - Effi geht mit ihrer Mutter für die Hochzeit einkaufen => Erlebt schönen Tag in Berlin Es stellt sich heraus, dass Effi bescheidend ist und anspruchsvoll sein kann Stichwörter/ wichtige Textstellen In den Äußerlichkeiten entspricht Geert von Innenstetten Effis Ansprüchen => ,,Natürlich muss er von Adel sein und eine Stellung haben und gut aussehen." - Seit Anfang der Beziehung nicht glücklich. Wenn man zwei Stunden verlobt ist, ist man immer glücklich. Wenigstens denk ich es mir so." (S.22) 33 4. Kapitel Hochzeitsvorbereitungen und Vorahnungen - Mutter und Tochter reisen aus Berlin ab - Vetter Dagobert von Briest wird zur Hochzeit eingeladen - Zuhause empfängt der Vater sie mit der Nachricht, dass dieser seinen Gutsinspektor wegen Ehebruchs entlassen musste Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren - Vater von Briest lässt eine gewisse Distanz zu Innenstetten erkennen. - Effi hat Vorahnungen in Bezug auf Kessin - Effi öffnet sich gegenüber ihrer Mutter mit ihren zwei Vorlieben => Einerseits Liebe, andererseits Reichtum, Glanz und Ehre - Effi steht zur geplanten Hochzeit - Innenstettens Prinzipienfestigkeiten stört sie Stichwörter/ wichtige Textstellen: - Effi stellt eine Rangordnung ihrer Ansprüche auf = naiver Eindruck (S. 36) - Erkennt eigene Schwächen (S. 36) 5. Kapitel HOCHZEIT UND BEDENKEN DER ELTERN Die Hochzeit ist vorbei - Mutter und Vater unterhalten sich über die Gegensätze zwischen Effi und Innstetten - Haben jedoch keine Zweifel daran, dass Effi und Innstetten gut zueinander passen - Mutter ahnt Belastung - Langeweile - Hochzeitsreise geht nach Italien Das Paar besucht nur Galerien und kulturelle Sehenswürdigkeiten, da diese Innstettens Interessen entsprechen - Effi sehnt sich nach Hohen - Cremmen Stichwörter / wichtige Textstellen: - Die Eltern erkennen Probleme und sehen Konflikte voraus - Sie verdrängen die eigene Verantwortung 6. Kapitel DIE ANKUNFT IN KESSIN - Effi und Innstetten reisen Mitte November über Berlin, wo sie Vetter Dagobert ein Besuch abstatten, und schließlich in Kessin ankommen - Auf der Kutschfahrt gibt in Innstetten seiner Frau einen ersten Überblick über Land und Leute - Innstetten betont bei seiner Schilderung das exotische des Lokalkolorits. Dies findet Effi aufregend und zugleich ein wenig schauerlich. Vor der landrätlichen Privatwohnung, einem altmodischen Fachwerkhaus, haben sich die Bediensteten versammelt: Hausmädchen Johanna, Alter Diener Friedrich - Auch Rollo ist da, Innstettens Neufundländer - Effi ist erstaunt über die Einrichtung und findet alles hübsch - Ein Blumentisch ist ein Willkommensgruß des hiesigen Apothekers Gieshübler, welcher Effi besonders auffällt - Effi will sich mit ihm anfreunden Stichwörter / wichtige Textstellen - Effi fühlt sich von Anfang an in Kessin nicht wohl .es hat zugleich etwas Unheimliches" (S.55) Wasser und Sumpf sind wichtige Symbole 7. Kapitel DER SPUK BEGINNT / NÄCHTLICHE ANGST - Effi erwacht nach einer kaotischen Nacht, sie habe Geräusche gehört und lag einige zeit wach - Sie redet mit Johanna darüber, die ihr erklärt, dass es nur Gardinen waren - Gleich am ersten Tag wird Effi mit Innstettens Prinzipientreue konfrontiert - Instetten befindet sich schon früh am Morgen bei der Arbeit, ohne sich um seine Frau zu kümmern und kehrt nun zurück um mit Effi zu frühstücken - Sie erzählt ihm von den Geräuschen, die sich nach Tanzpaaren angehört haben und von der Idee, die Gardinen abzuschneiden - Instetten reagiert überraschend zurückhaltend, stimmt zunächst zu, rät ihr aber dann doch wieder davon ab - Effi solle sich erstmal mit der Umgebung vertraut machen Strichpunkte/ Wichtige Textstellen - Durch Innstettens Ausweichen auf ihr nächtliches Gesprächsthema, steigt Effis Verunsicherung gegenüber dem Haus und Kessin 8. Kapitel HAUSBESICHTIGUNG, BEGEGNUNG MIT GIESHÜBLER, STEIGENDE VERUNSICHERUNG - Nach dem Frühstückt zeigt Innstetten Effi das Haus - Sie ist verwundert, da die oberer Etage leer steht · Effi bekommt den Saal zu sehen wo merkwürdigerweise an einem Stuhl, ein Bild eines Chinesen befestigt ist - Durch die öfteren Erwähnungen des Chinesen von Innstetten, steigt Effis Verunsicherung · Dieser gibt sich jedoch auch überrascht das Bild zu sehen. - Johanna habe es anscheinend dort hin geklebt - Nun muss Instetten sich seinen Amtsgeschäften widmen - Effi lernt den Apotheker Alonzo Gieshübler kennen => Er ist ein liebenswürdiger Gesprächspartner => Sympathisch 9. Kapitel ERNEUTER NÄCHTLICHER SCHRECKEN UND BESUCH BEIM LANDADEL - Effi und Innstetten absolvieren ihre weniger erfreulichen Antrittsbesuche in der Stadt und beim Landadel - Die Leute wirken auf Effi abschreckend, aber auch sie wird kritisch begutachtet => Die Landadligen machen auf einen hinterwäldlerischen und politisch rückschrittlichem Eindruck. - Anfang Dezember sind alle Besuche absolviert - Effi will alle Kontakte nur auf das Nötigste beschränken, wobei Innstetten Verständnis zeigt - Er weist Effi darauf hin, wie wichtig ihm seine Stellung als Landrat und seine weiterer Karriere ist, dass seine Frau sich als populär erweist Innstetten Wird zum Fürstenbismarck gerufen der in der Gegend weilt. => Erste Trennung der Eheleute => Effis erster Abend allein - Effis Gefühle der Einsamkeit und Verlassenheit nehmen zu - am Abend vor Innstettens Rückkehr hat sie einen schweren Albtraum den sie auch mit dem Chinesen in Verbindung bringt Stichwörter / wichtige Textstellen - die Angehörigen des Land Adels erscheinen auf Äußerlichkeiten bedacht, vordergründig und rückschrittlich 10. Kapitel STREIT Über SpuK, VERSÖHNUNG, SPAZIERFAHRT - Als Innstetten von Effis Traum hört ist er entsetzt, weigert sich aber das Haus zu verkaufen oder umzuziehen, wie Effi wünscht. - Er verharmlost weiterhin den Chinesenspuk + redet ihn schön Effi beschwert sich das erste Mal über die Art und Weise wie sie behandelt wird - Ablenkung bekommt sie durch Gieshüblers Einladung - Innstetten unternimmt zur Versöhnung eine Ausfahrt mit Effi - Sie kommen am Grab des Chinesen vorbei => Innstetten erzählt dessen Geschichte => Effis Unruhe nimmt weiterhin zu Stichwörter / wichtige Textstellen - Innstetten rede den Spuk schön und stellt ihn als Vorzug hin was später durch Crampas bestätigt wird 11. Kapitel DIE TRIPELLI - Effi hat Heimweh und das Bedürfnis/ Sehnsucht, Kessin zu verlassen - An einem Abend bei Gieshübler lernt Effi die Trippelli kennen. => Tochter des verstorbenen Pfarrers von Kessin => Trippel und Bekannte Gieshüblers => Selbstsicherer, freie und ungebundene Person => Steht ihm Kontrast zu Effi Stichwörter / wichtige Textstellen - Trippelli ist ein unmittelbarer Gegenentwurf zu Effis Leben in Kessin => Unabhängig, frei aber auch von der Gesellschaft mit Vorbehalten gesehen was ihr aber anscheinend nichts ausmacht 12. Kapitel EFFI SCHREIBT IHRER MUTTER - Effi schreibt ein Weihnachtsbrief an ihre Mutter in Hohen-Cremmen => Sie berichtet von ihrer Einsamkeit und von dem Spuk - Sie teilt ihrer Mutter mit, dass sie ein Kind erwartet => Nach der Geburt will sie unbedingt Zeit in Hohen-Cremmen verbringen Stichwörter / wichtige Textstellen - Zwischen Effi und Innstetten besteht kein starkes Vertrauensverhältnis mehr - Effi steht, wie die Heimlichkeit es zeigt, unter innerem und äußeren Druck 13. Kapitel ERSTMALIGE ERWÄHNUNG CRAMPAS - - Winter schreitet voran, Effi bleibt ohne Freude und Abwechslung - Aufmerksamkeit Grieshäblers ist ihr einziger Trost Neuer Landwehrbezirkskommadneur Major Crampas => Soll ein ,,Damenmann“ und erfolgreicher Verführer sein => Bei einem Duell seiner Liebesverhältnisse ist sein Arm zerschmettert worden => Innstetten und er sind Freunde aus Armeezeiten 1870/71 - Von seiner Frau weiß Effi, dass diese schwermütig und eifersüchtig ist Es kommt im Juni zu einem Todesfall (Witwe aus Berlin) => Effi trifft ihr Hausmädchen Roswitha auf dem Rückweg eines Spaziergangs, welchen sie am Tag der Beerdigung mit Rollo unternommen hat => Beide kommen ins Gespräch + Entwicklung von Vertrauen => Effi bietet ihr an als Kinderfrau in ihren Dienst zu treten, Roswitha nimmt an Stichwörter / wichtige Textstellen - Effi sieht Crampas, trotz ihres vor Wissens (Frauenheld) mit Sympathie entgegen und sieht die Hindernisse für eine freundschaftliche Beziehung, die nur durch Heimlichkeiten zu überwinden sind 14. Kapitel GEBURT UND TAUFE VON ANNIE UND ANNÄHERUNG CRAMPAS AN EFFI - Anfang Juli kommt Effis erstes Kind zur Welt Sie wird auf den Namen Annie getauft Während der Tauffeier kommt es zu einem kurzen Flirt zwischen Effi und Crampsas 15. Kapitel EFFI ZEIGT SICH VON EINER NEUEN SEITE - Nach der Taufe verbringen Effi, Annie und Roswitha 6 Wochen in Hohen-Cremmen · Dort vergisst sie manchmal, dass sie verheiratet ist und ist glücklich - Ihr Vater lässt sie dann jedoch schmerzhaft daran zurückdenken, dass Rollo in Kessin ihr einziger Gefährt ist - Nach ihrer Rückkehr folgen warme Herbstwochen Im Garten zeigt sich Effi als eine kokette junge Frau, ganz im Gefallen Instettens => Er finder sie sei jetzt eine Frau geworden und zudem verführerisch - Crampas taucht hier als geistlicher Unterhalter auf und spricht alleine mit Effi Stichwörter/ wichtige Textstellen - Krampas spricht locker über den eigenen Tod was ist eine Spielnatur unterstreicht dabei nimmt er den tatsächlichen Tod vorweg 16. Kapitel AUSRITTE UND ENTTARNUNG - Innstetten und Crampas unternehmen viele Spazierritte - Im Anschluss eines Frühstücks reiten die beiden mit Effi aus Es kommt zu verschiedenen Gesprächen => Diese unterstreichen die Verschiedenheit von Instetten und Crampas - Effi pflichtet Crampas oft bei, im Desinteresse Instettens - Später reiten Effi und Crampas alleine aus Sie reden über das Mystische => Innstetten verwendet Spuk als Erziehungsmittel - Sie reiten am Grab des Chinesen her; Effi verspürt keine Furcht Stichwörter/ wichtige Textstellen - Crampas gibt eine freilich uneigennützige, rationale Deutung des Mystischen, indem er im Spuk ein Mittel Innstettens, Effi in Schacht zu halten, sieht 17. Kapitel CRAMPAS UMWIRBT Effi - Effis Reaktion auf Crampas Aufklärung ist tiefe Betroffenheit, Empörung und demütigend - Sie versucht diese Empfindungen wieder schnell wegzuschieben Mitte November letzter Ausritt - Innstetten ist aufgrund von Amtsgeschäften nicht dabei (Crampas und Effi) - Crampas flirtet recht offen mit Effi, indem er beim Picknick von Gedichten erzählt Stichwörter/ wichtige Textstellen Natur ist ein ständiger Begleiter von Schlüsselszenen => Spiegelt Gefühle von Personen wieder => Zeigt Umschwünge in der Handlung an 18. Kapitel EINE THEATERAUFFÜHRUNG UND EIN AUSFLUG In der folgenden Zeit ist Effi distanzierter gegenüber Crampas - Begeisterung darüber, dass sie bei einem von Crampas inzenierten Theaterstück mitspielen kann => ,,Ein Schritt vom Wege" - Aufführung wird ein Erfolg - Innstetten scheint dabei keine Bedenken zu haben - - Dieser hat eine Weihnachtsfeier am 27. Dezember im Oberförsterei mit Crampas, Gieshübler und anderen arrangiert. Stichwörter/ wichtige Textstellen Effi weiß, dass sie aus eigener Kraft, Crampas nicht wiederstehen kann und schildert dies in einem Gedicht 19. Kapitel BEGINN DER AFFÄRE - Das Fest verläuft mit Ausnahme einiger Peinlichkeiten harmoni Das Fest verläuft mit Ausnahme einiger Peinlichkeiten Sidonie von Grasenabbs harmonischsch Bei der Rückfahrt kommt es zu einigen Pannen => Schlitten Gieshüblers fällt aus => Sie geraten in den Schloon, welchen man mit Schlitten nicht durchfahren kann - Bei der Überquerung kommt es dazu, dass Effi und Crampas alleine in der Kutsche sitzen Innstetten sitzt in einem anderen Schlitten - Effi erkennt die Gefahr, weicht ihr aber nicht aus - Crampas ergreift erregt ihre Hand und küsst Effi leidenschaftlich Stichwörter/ wichtige Textstellen - Äußerungs Güldenklees über die Ringparabel aus Nathan der Weise ist eine Anspielung auf die Intoleranz, Überheblichkeit und den Antisemitismus des Landadels 20. Kapitel EFFIS EINSAME SPAZIERGÄNGE - Innstetten ist nach der Schlittenfahrt misstrauisch und schlecht gestimmt - Effi verteidigt Crampas Anwesenheit im Schlitten Drei Tage später ist erneut ein Silversterball - Effi tanzt nicht und nimmt unter den alten Damen Platz - Tage später sorgt die Rettung eines Schiffs für Ablenkung - Thema ob Kessin Garnisonsstadt werden soll => Effi ist begeistert - Effi verzichtet auf angebotene Besuche => Doktor hält sie für bleichsüchtig und verordnet sie zu Diät und Spaziergängen - Innstetten absolviert die Besuche allein - Effi entdeckt das Spazierengehen für sich => Sie macht Treffpunkte mir Roswitha aus - Crampas wird kurzfristig zum Generalkommando nach Stettin verordnet - Innstetten teilt Effi mit, dass er nach Berlin müsse, aber keinen Grund nennt 21. Kapitel RosWITHA ALS SPIEGEL VON EFFIS SCHICKSAL - Seelen- und Gesundheitszustand verschlechtern sich Effi werden immer noch Spaziergänge und frische Luft verordnet - Sie warnt Roswitha vor einem Verhältnis mit Kutscher Kruse. => Erfährt von Roswithas Schicksal, die wegen eines unehrlichen Kindes aus ihrer Familie verstoßen und ihr das Kind weggenommen wurde - Innstetten kehrt zurück; er wurde zum Ministerialrat ernannt => Effis überhitze Reaktion weckt sein Misstrauen Stichwörter/ wichtige Textstellen - Effi bemerkt die Ähnlichkeit mit Roswitha => Wehrt aber ab und verdrängt ihre eigene Schuld und die Möglichkeit eines Falls