Deutsch /

Gedichtsanalyse

Gedichtsanalyse

 DEUTSCH Reimschema:
Umarmender Reim (a b b a)
Kreuzreim (a ba b)
Paarreim (aa bb)
Haufenreim (aaaa bbbb)
Kettenreim (aba bcb cdc ded)
Schwe

Gedichtsanalyse

S

Selin Yurtseven

2 Followers

Teilen

Speichern

35

 

11/12/13

Lernzettel

Reimschema, Kadenzen, Metrum, Stilmittel, etc.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DEUTSCH Reimschema: Umarmender Reim (a b b a) Kreuzreim (a ba b) Paarreim (aa bb) Haufenreim (aaaa bbbb) Kettenreim (aba bcb cdc ded) Schweifrim (aa b cc b) Kehrreim (Refrain do (nach jeder Strophe wird der selbe Kehrreim eingefügt)) ● Kadenzen: männliche Kadenz (die Verse, die betont enden) weibliche Kadenz (die Verse, die unbetont enden) Männlich & weiblich abwechselnd ● Metrum: Jambus (unbetont, betont (xXxXxX)) Daktylus (betont, unbetont, unbetont (XxxXxx) • Trochäus (betont, unbetont (XxXxXx)) Anapäst (unbetont, unbetont, betont (xxXxxX) ● Stilmittel; Alliteration Anapher DEUTSCH KLAUSUR Antithese Enjambement Hyperbel Klimax Definition Reihenfolge aus mindestens zwei Wörtern mit gleichem Anfangsbuchstaben Mehrere Sätze mit gleichem Anfang Aussage wird mit einer gegenseitigen ergänzt Satz wird über in neuem Vers/Satz weitergeführt (starke) Übertreibung Steigerung (häufig in Aufzählung) Weitere Reimschema: ● ● ● ● ● Stabreim (gleicher Anfangsbuchstabe=Allitertion) Binnenreim (Wörter, die sich innerhalb einer Verszeile reimen) Anfangsreim (Wörter, die sich am Anfang des Verses reimen) Assonanz (Unreiner Reim, wo nur die Vokale; nicht aber die Konsonanten übereinstimmen (z.B. Raben > sagen) Waise (Verse, die sich mit keinem anderen Vers reimen) Augenreim (z.b. Schlange, Orange, Blamage, Tage / Bleu, neu / Tag, Gag) Wirkung Reihenfolge wirk als Einheit mit Sinnzusammenhang Betont/intensiviert die Aussage, wirkt einprägsam Hebt die ursprüngliche Aussage besonders hervor, verdeutlicht deren Standpunkt Aussage wird Hervorgehoben Ab- oder Aufwertung Eindringlich, Betonend Beispiel Veni, Vidi, Vici. Wer will, der geht. Wer will, der bleibt. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. Ich lief durch die regnerische Nacht und wollte ins Trockene. todmüde Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich mir der Königin ihr Kind. Metapher Neologismus Oxymoron Paradoxon Personifikation Rhetorische Frage Symbol Vergleich Definition Bildliche Beschreibung von Begriffen/ Sachverhalten, Bild und Ausdruck stehen miteinander in Verbindung Wortneuschöpfung Zwei gegensätzliche Begriffe werden verbunden (häufig Adjektiv und Nomen), Scheingegensatz Widersprüchliche, unwahrscheinliche Aussage mit gewissem Wahrheitsgehalt, Scheinwiderspruch Einer Sache/einem Gegenstand werden menschliche Eigenschaften zugeschrieben erwartet wird, dient nicht dem Informationsgewinn, sondern drückt die Meinung des Autors aus Ein abstrakter Begriff oder Zusammenhang wird durch ein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

konkretes Bild dargestellt (kulturell geprägt) Wirkung Zwei Begriffe oder Sachverhalte, die sich in einer oder mehreren Eigens ten ähneln, werden durch "als" oder "wie" zueinander in Beziehung gesetzt Veranschaulichend Eine (Schein-)Frage, auf Eindringlich, betonend die keine Antwort Hervorhebend, positiv/ negativ wertend Irritierend, hervorhebend Ein offenes Geheimnis Irritierend, einprägsam Veranschaulichend, Verstärken einer Aussage Die Pflanze sieht traurig durch bildliche Darstellung aus. bildliche Darstellung, einprägsam Beispiel Eine Flut aus Briefen. Veranschaulichend, betonend Hutbürger, Bangster, ... Ich weiß, dass ich nicht weiß. Wer ist perfekt? weiße Taube für Frieden, Herz für Liebe, ... schnell wie ein Blitz,breit wie ein Schrank,... Barock (Merkmale): Liebe & Frauen • Tod & Krankheit Literarische Epochen: 900-1720: Mittelalter > Barock 1720-1805/32: Aufklärung, Sturm & Drang, Klassik 1799-1900: Romantik, Realismus ● 1900-1945: Neue Sachlichkeit, Exillieratur 1945- heute: Trümmer- und Naachkriegsliteratur Krieg • Leben wird idealisiert (Carpe Diem) Vergänglichkeit • Natur (Meistens nur als Metapher) Romantik (Merkmale): Natur und Wandermotivik (Landschaften & ● ● Wanderlyrik, Nacht bzw. Dämmerung) Weltschmerz Sehnsucht (Heimweh bzw. Fernweh, Einsamkeit, Reisen & Wandern) Weltflucht & Flucht ins Privat RICHTIG ZITIEREN I. Josef führte das pädagogische Wörterbuch ein und versuchte damit pädagogische Begriffe zu definieren. Sabine, die ,,das pädagogische Wörterbuch“ (Z.1) nahm, verstand das Ödibus Komplex. II. Lubert strebte ein Ziel an: „Der Mensch muss lernen die Welt zu schonen.“(Z. 35) III. Clarissas Mutter ist sehr gemein. Heidi meint, dass Clarissas Mutter gemein sei. (Vgl. Z. 47) ANALYSE Schritt 1: Verfassen einer aufgabenbezogenen Einleitung Schritt 2: Bestimmung des Themas des Gedichts Schritt 3: Integrierte bzw. lineare Analyse vom Aufbau, Inhalt, Gestaltungsmitteln und Intention des Gedichts Schritt 4: Zusammenfassung der Erkenntnisse aus Schritt 3 (unter Berücksichtigung der in Aufgabe 2 genannten Vergleichskriterien) Schritt 5: Nachweis der Epochenmerkmale VERGLEICH Schritt 1: Verfassen einer aufgabenbezogenen Überleitung Schritt 2: Gestraffte Analyse des Gedichts von (Autor) mit den Schwerpunkten Inhalt und sprachliche Gestaltung Schritt 3: Spezifische Ausgestaltung des Bedeutung des zentralen Begriffs Sehnsucht sowie des Motivs „Unterwegssein“ bei (Autor). Schritt 4: Herausarbeitung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden beider Gedichte hinsichtlich der Verknüpfung von Schlüsselwort und Motiv Schritt 5: Bilanzierende Schlussbetrachtung

Deutsch /

Gedichtsanalyse

S

Selin Yurtseven  

Follow

2 Followers

 DEUTSCH Reimschema:
Umarmender Reim (a b b a)
Kreuzreim (a ba b)
Paarreim (aa bb)
Haufenreim (aaaa bbbb)
Kettenreim (aba bcb cdc ded)
Schwe

App öffnen

Reimschema, Kadenzen, Metrum, Stilmittel, etc.

Ähnliche Knows

user profile picture

Stilmittel

Know Stilmittel thumbnail

23

 

8/9/10

user profile picture

4

rhetorische Mittel - alphabetisch

Know rhetorische Mittel - alphabetisch  thumbnail

16

 

11/12/10

user profile picture

1

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse thumbnail

808

 

11/12/10

user profile picture

Interpretation eines Barrockgedichts

Know Interpretation eines Barrockgedichts thumbnail

37

 

8/9/10

DEUTSCH Reimschema: Umarmender Reim (a b b a) Kreuzreim (a ba b) Paarreim (aa bb) Haufenreim (aaaa bbbb) Kettenreim (aba bcb cdc ded) Schweifrim (aa b cc b) Kehrreim (Refrain do (nach jeder Strophe wird der selbe Kehrreim eingefügt)) ● Kadenzen: männliche Kadenz (die Verse, die betont enden) weibliche Kadenz (die Verse, die unbetont enden) Männlich & weiblich abwechselnd ● Metrum: Jambus (unbetont, betont (xXxXxX)) Daktylus (betont, unbetont, unbetont (XxxXxx) • Trochäus (betont, unbetont (XxXxXx)) Anapäst (unbetont, unbetont, betont (xxXxxX) ● Stilmittel; Alliteration Anapher DEUTSCH KLAUSUR Antithese Enjambement Hyperbel Klimax Definition Reihenfolge aus mindestens zwei Wörtern mit gleichem Anfangsbuchstaben Mehrere Sätze mit gleichem Anfang Aussage wird mit einer gegenseitigen ergänzt Satz wird über in neuem Vers/Satz weitergeführt (starke) Übertreibung Steigerung (häufig in Aufzählung) Weitere Reimschema: ● ● ● ● ● Stabreim (gleicher Anfangsbuchstabe=Allitertion) Binnenreim (Wörter, die sich innerhalb einer Verszeile reimen) Anfangsreim (Wörter, die sich am Anfang des Verses reimen) Assonanz (Unreiner Reim, wo nur die Vokale; nicht aber die Konsonanten übereinstimmen (z.B. Raben > sagen) Waise (Verse, die sich mit keinem anderen Vers reimen) Augenreim (z.b. Schlange, Orange, Blamage, Tage / Bleu, neu / Tag, Gag) Wirkung Reihenfolge wirk als Einheit mit Sinnzusammenhang Betont/intensiviert die Aussage, wirkt einprägsam Hebt die ursprüngliche Aussage besonders hervor, verdeutlicht deren Standpunkt Aussage wird Hervorgehoben Ab- oder Aufwertung Eindringlich, Betonend Beispiel Veni, Vidi, Vici. Wer will, der geht. Wer will, der bleibt. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. Ich lief durch die regnerische Nacht und wollte ins Trockene. todmüde Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich mir der Königin ihr Kind. Metapher Neologismus Oxymoron Paradoxon Personifikation Rhetorische Frage Symbol Vergleich Definition Bildliche Beschreibung von Begriffen/ Sachverhalten, Bild und Ausdruck stehen miteinander in Verbindung Wortneuschöpfung Zwei gegensätzliche Begriffe werden verbunden (häufig Adjektiv und Nomen), Scheingegensatz Widersprüchliche, unwahrscheinliche Aussage mit gewissem Wahrheitsgehalt, Scheinwiderspruch Einer Sache/einem Gegenstand werden menschliche Eigenschaften zugeschrieben erwartet wird, dient nicht dem Informationsgewinn, sondern drückt die Meinung des Autors aus Ein abstrakter Begriff oder Zusammenhang wird durch ein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

konkretes Bild dargestellt (kulturell geprägt) Wirkung Zwei Begriffe oder Sachverhalte, die sich in einer oder mehreren Eigens ten ähneln, werden durch "als" oder "wie" zueinander in Beziehung gesetzt Veranschaulichend Eine (Schein-)Frage, auf Eindringlich, betonend die keine Antwort Hervorhebend, positiv/ negativ wertend Irritierend, hervorhebend Ein offenes Geheimnis Irritierend, einprägsam Veranschaulichend, Verstärken einer Aussage Die Pflanze sieht traurig durch bildliche Darstellung aus. bildliche Darstellung, einprägsam Beispiel Eine Flut aus Briefen. Veranschaulichend, betonend Hutbürger, Bangster, ... Ich weiß, dass ich nicht weiß. Wer ist perfekt? weiße Taube für Frieden, Herz für Liebe, ... schnell wie ein Blitz,breit wie ein Schrank,... Barock (Merkmale): Liebe & Frauen • Tod & Krankheit Literarische Epochen: 900-1720: Mittelalter > Barock 1720-1805/32: Aufklärung, Sturm & Drang, Klassik 1799-1900: Romantik, Realismus ● 1900-1945: Neue Sachlichkeit, Exillieratur 1945- heute: Trümmer- und Naachkriegsliteratur Krieg • Leben wird idealisiert (Carpe Diem) Vergänglichkeit • Natur (Meistens nur als Metapher) Romantik (Merkmale): Natur und Wandermotivik (Landschaften & ● ● Wanderlyrik, Nacht bzw. Dämmerung) Weltschmerz Sehnsucht (Heimweh bzw. Fernweh, Einsamkeit, Reisen & Wandern) Weltflucht & Flucht ins Privat RICHTIG ZITIEREN I. Josef führte das pädagogische Wörterbuch ein und versuchte damit pädagogische Begriffe zu definieren. Sabine, die ,,das pädagogische Wörterbuch“ (Z.1) nahm, verstand das Ödibus Komplex. II. Lubert strebte ein Ziel an: „Der Mensch muss lernen die Welt zu schonen.“(Z. 35) III. Clarissas Mutter ist sehr gemein. Heidi meint, dass Clarissas Mutter gemein sei. (Vgl. Z. 47) ANALYSE Schritt 1: Verfassen einer aufgabenbezogenen Einleitung Schritt 2: Bestimmung des Themas des Gedichts Schritt 3: Integrierte bzw. lineare Analyse vom Aufbau, Inhalt, Gestaltungsmitteln und Intention des Gedichts Schritt 4: Zusammenfassung der Erkenntnisse aus Schritt 3 (unter Berücksichtigung der in Aufgabe 2 genannten Vergleichskriterien) Schritt 5: Nachweis der Epochenmerkmale VERGLEICH Schritt 1: Verfassen einer aufgabenbezogenen Überleitung Schritt 2: Gestraffte Analyse des Gedichts von (Autor) mit den Schwerpunkten Inhalt und sprachliche Gestaltung Schritt 3: Spezifische Ausgestaltung des Bedeutung des zentralen Begriffs Sehnsucht sowie des Motivs „Unterwegssein“ bei (Autor). Schritt 4: Herausarbeitung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden beider Gedichte hinsichtlich der Verknüpfung von Schlüsselwort und Motiv Schritt 5: Bilanzierende Schlussbetrachtung