Deutsch /

Zusammenfassung von Schillers Drama „die Räuber“

Zusammenfassung von Schillers Drama „die Räuber“

 Die Räuber Akt. I
1. Akt, 1. Szene:
Schlosses
Ort: Franken, im Saal des moorischen
Personen: Vater Moor, der alte Moor, Franz Moor und
Hand

Zusammenfassung von Schillers Drama „die Räuber“

L

Lethizia

1 Followers

Teilen

Speichern

46

 

10

Lernzettel

Hier sind die einzelnen Handlungen, Orte, Personen und Funktionen der einzelnen Szenen der Akte von “die Räuber“.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die Räuber Akt. I 1. Akt, 1. Szene: Schlosses Ort: Franken, im Saal des moorischen Personen: Vater Moor, der alte Moor, Franz Moor und Handlung: Franz berichtet. alten Moor, dass er Karl 40.000 Dukaten Schulden hat, die Tochter eines reichen Bankiers entjungfert (von Franz geschrieben - gefälscht) Leipzig einen Brief Karl Freund aus und den Verlobten der Tochter im Duell getötet hat. Der Vater verteidigt Karl zunächst gegen diese Vorwürfe, Franz drängt jedoch darauf, dass sich der Vater nachdem seinem Sohn Karl abzuwendet. Franz beschwert sich, der Vater den Raum verlässt, darüber Zweitgeborener ZU sein. Schreibt Brief an Karl. Funktion: Einfügung in die Handlung, konflikt wird vorgestellt. habe dem in dem berichtet wird, das 1 1. Akt 2. Szene: Ort: Schenke / Kneipe an den Grenzen von Sachsen seine Freunde als Räuberbande. in böhmischen aber Anführer werden (unzufrieden). Funktion Parallelen zum Titel 1 Karl Moor von einem Personen: Karl von Moor, Spiegelberg, Roller, Schwarz, Schufterle, Razmann, Grimm, Schweizer Handlung: Karl wartet auf die Antwort seines Vaters. Er will ins Schloss zurück und kein Libertiner mehr sein. Während des Wartens trinkt und unterhält sich mit Spiegelberg. Spiegelberg schlägt Karl vor, Juden Personen von königlicher Abstammung auszugeben Geld zu verdienen (um Karls Schulden zu um begleichen), Spiegelberg ist bereits Jude. Karl erhält den Brief von Franz, in dem steht, dass der Vater ihn endgültigt verstößt (reagiert bestürtzt). Spiegelberg überzeugt zu werden und sich als Wäldern zu leben mit Karl als Anführer. Karl...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

stimmt zu. Spiegelberg wollte wenn von Karls Wesen als Kontrast zu Spiegelberg seinen 1 von von 1. Akt 3. Szene: Ort: Im Moorischen Schloss, Amaliens Zimmer Personen: Franz, Amalia Ring Handlung: Franz sagt Amalia (Geliebte von Kavl), dass er Amalia einer Prostituierten gab, um sie zu bezahlen. Er gesteht ihr außerdem seine Liebe und meint, dass sie gut zusammenpassen. Amalia sagt, dass sie aber Karl Franz Lügen nicht. Franz behauptet daraufhin, dass Karl vort geht. Franz geht zornig weg. Amalias Liebe liebt und er laut seinem glaubt aufpassen soll, Funktion: Franz empfinden gegenüber Amalia dem Leser Vater auf Amalia zeigen und Karl wird vorgestellt. erhalten zeigen Die Räuber Akt. I 2. Akt 1. Szene: Ort: Personen: Franz, Herrmann Handlung: Franz offenbart in einem Monolog, dass er Vaters endlich erlangen will und seinen Tod schneller herbeiführen will. Hermann will sich an Karl Rechen, dafür, dass Amalia ihn liebt. Hermann soll dann dem Vater mitteilen, mit Hermann zsm.kommen. Franz wäre dann der Herr dass Karl tot sei, damit dann stirbt, weil er dies nicht verkraftet. Franz will den Tod mit gefälschten Dokumenten stützen. Amalia soll dann nach Franz Nase tanzen. des Schlosses. Will Amalia aber dann für sich selbst haben. ver anschaulichen, wie Funktion: Franz Plan seinen Vater Franz Zimmer. 2. Akt 3. Szene: Ort: böhmische Wälder er Amalia lesen Pläne als zu töten unter 2. Akt 2. Szene : Ort: Schlafzimmer vom Vater Personen: der alte Moor, Amalia, Franz, Daniel, Hermann. Handlung: Amalia weckt Moor vor seinem Tod auf dem waren 4 "1 aus einem Traum und Moor beklagt sich darüber, dass Karl ihn nicht. kurz Seite steht. Hermann tritt hinein (verkleidet) und erzäht und Moor, dass Karl Feld als tapferer Soldat fiel. Seine letzen Worte EJ das Blut seines Sohnes klebt davan, [-] sag ihm, sein Fluch hätte mich gejagt in Kampf und Tod 5=-3 Der alte Moor gibt sich die Schuld. Franz tut so, als wäre er betroffen. Hermann gibt das Portrait Amalia reagiert wütend. Auf dem Schwert steht Franz, verlass meine Amalia nicht". Der Moor stirbt langsam. ihm die Bibel bis er tot ist. Franz kommt wieder herein und Monolog seine Herrscher von Amalia an Franz. führt in einem Franz und schrecklichen Funktion: Franz kommt seinen Plähen zur aus. das Erbe seines. näher • und sein die Treue weit Personen: Spiegelberg, Razmann, Räuberhaufen mit seiner langem Räuberbande Taten mit seiner Bande raubt Handlung: Karl ist in den Wäldern. Spiegelberg besucht von seinen schlimmen als Räuber, er hat ein Kloster überfallen. waltigt und Geld geklaut. Razmann befürwortet. Verhalten. Karl allerdings ist des guten Willen tätig. er gibt gestohlenes Geld Menschen die es benötigen und Menschen, die es verdienen. Roller, der eigentlich für tot gehalten wurde, kehrt zurück. Er berichtet, dass Karl und Brand gesetzt habe. Soldaten tauchen Bande auf und Die Bande kämpft für Karl gegen Funktion: Karl's Lage wird wieder gezeigt und die Stadt sie. seiner Bande Franz um T gehen würde. nur die sie seit 1 ihn vom Franz, Amalia Nimm dies Schwert, Karl scheint als der "Gute" und erzählt Razmann. Nonnen verge- als Räuber Galgen gerettet habe. wollen Karl festnehmen. Die Räuber Akt IIIII 3. Akt 1. Szene: Ort: Amalia im. Schlossgarten Personen: Amalia, Franz, Hermann Handlung: Amalia travert im Funktion: Garten um Karl. Franz Franz wird zornig und droht, sie ins Kloster zu schicken, und ihr zudem 20 Die Räuber Funktion: Funktion: an die Jungfräulichkeit nehmen. Sie schlägt ihn ins Gesicht gelangt Amalia seine Waffe → kann verjagen. Hermann sagt Amalia Amalia verabscheut Franz start 4. Akt 1. Szene: vor dem. Moorischen Ort: Personen: Karl, Kosinsky Handlung: Karl und Kosinsky sind als Graf Brand wird steht am an sein altes Zuhause (Schloss) von I Akt I 4. Akt 2. Szene: Ort: Schloss, Galerie Personen: Karl, Franz, Amalia, Daniel Handlung: Karl (verkleide) Bild wie treu sie Karl ist. Franz Schließlich entlarut stark gläubig und doch dafür Karl Schloss zum 3. Akt 2. Szene: Ort: Gegend der Donau Personen: Karl, Schwarz, Grimm, Schweizer, Kosinsky, Spiegelberg seine Bande ruhen sich in dabei vermisst Karl die alten Zeiten Handlung: Karl und schöner Natur aus, und will zurückkehren. Roller starb in der Schlacht. Kosinsky will Teil der Bande sein. Karl stimmt nicht w den anderen. Er erzählt seine Geschichte, er heiratete, wurde kurz vorher festgenommen seine Geliebte abserviert. Karl erinnert sich an Amalia und will zu im Gegensatz Als er frei wurde, hat ihn Funktion: Karl vermisst ihr. um So ankündigen ängstlich, errinnert. bittet am und Amalia schauen stehen weint fällt der Schloss gereist, da verkleidet sich aber Amalia er die Lüge und stimmt nicht zu. nächsten Tag was an ZU erneut sie sie in Kauf nehmen. in der ins Schloss Amalia um Karl Amalia zu heiraten, doch würde. Er sagt, als vergiften. und ZU 1 dass er gehen. und tritt ein. Karl sie sagt nicht zu. er würde es handgreiflich werden will, sein Vater leben. und Galerie um als sie sich Amalia Graf auf ihn. Er erkennt, dass sie ihn noch liebt und und erkennt, dass etwas merkwürdig ist. ruft Daniel, dieser soll Karls Wein vergiften. Er ist Als Franz mit dem Kerker droht entscheidet sich Daniel ihr befehlen im vor wiedersehen will. Kosinsky soll Karl Als Karl kurz dem Tor Schloss 4. Akt 3. Szene: im Schloss Ort: Personen: Karl, Daniel, Kosinsky Handlung: Daniel will Karl ihn zu sehen und und gibt Daniel und Franz verhalten man erkennt, dass Funktion: 4. Akt 4. Szene: Ort: Schlossgarten Personen: Amalia, Karl Handlung: Amalia will über Amalia liebt, überzeugt, dass Funktion: Amalia weiß das Gemälde und I zurück zu Wald 1 die küssen und von erkennt erzählt Karl als Kind , als Geld. Daniel verrät Karl, das Franz will Karl zu den Wäldern zurückkehren. bei den Bediensteten sich nicht hingezogen. weint. Sie erzählt. er Schweizer seiner dass versteht. Die Bande Karl nichts mehr Hermann brachte hört dann die sein Vater ist, der die Ehre, mit auszuliefern, sodass Funktion: Franz ist hält seine Hand von er er dem Vater Stimme ein keiner Fliege etwas tuhen. Karls Taten van im schlechter fühlen an wie 1 werden anderen 4. Akt 5. Szene: Ort: altes Schloss Personen: Räuberbande, Schweizer, Razmann, Grimm, Spiegelberg, Schwarz, Karl, Hermann, Vater nicht zu vor den Räubern schlecht über Karl den Räubern zurückgekehrt. Spiegelberg redet hinterhältigkeit und Falschheit nicht leiden kann. Karl kehrt und er seine keinen Ausgang Handlung: Karl ist noch Schweizer ersticht ihn, da Bande (mit 3 Schüssen) und erfährt von dem Mord. Er bestraft. ihn nicht und geht schlafen, doch Karl ist nachdenklich. Er sieht für sich Pistole den Kopf und sich Gefängnis etwas essen. Karl Vaters den Gefangenen Franz weggesperrt wurde. Karl will sich desweges. aus dem Schloss umbringen doch tut es fragt Herrmann, was seines als ein paar gequält ist durch die ganzen Ereignisse belastet kann. er zum immer ZU Graf Karl spricht sehr sie Karl dass auch liebt. Karl erzählt Mann ist (Menschen töten, rauben). Amalia könnte. Karl hat ihr nichts Franz ihn unter seiner Verkleidung, er freut sich ihn aufpasste. Karl leugnet nicht mehr verbreitete sei tot. Karl ist schockiert über noch ein letztes Mal Amalia sehen. er auf 1 aber Beliebter war ev vorher will mit erzählt 1 ihr zärren warum er und sie eine ist davon T er tuhe befreit erkennt er dass an Franz rächen, er gibt ihn lebendig nicht. und es Die Räuber Akt I 5. Akt 1. Szene: Ort: Schloss Personen: Daniel, Franz, Pastor Moser, Schweizer (Räuberbande). Handlung: Daniel will Nachts aus dem Schloss fliehen (Karl nicht getötet, wie es Franz befahl). Franz tritt auf und sagt Daniel, dass alle im Schloss wach sein sollen (mit Waffen) und aus dem Schlaf bestellt den Pastor. Daniel merkt Danach das Franz erzählt er ganz Daniel Der Mord neben sich sei und Franz sagt es Traum, er stand. lässt ihn sei das Fieber. dem jüngsten verdammen. gewogen. überheblich zum Pastor, welcher ihm antwortet, dass Franz schuldig sei Er wird kurz Gericht und seine Franz redet danach die schlimmsten. Sünden den Christentum sonst Daniel teilt tötet, welcher es nicht tut. Franz erdrosselt sich erschießt sich, da er Franz Karl nicht lebendig ausliefern kann. Funktion: Franz ist feige und erdrosselt sich anstatt gegen kämpfen, da der Vater- und Brudermord. nicht ernst nimmt. Franz mit, dass die Räuber auf dem Weg selbstbewusst zeigt ihn bereits dass Karl sich 5. Akt 2. Szene: Ort: Schauplatz Personen: Räuber, Karl, Amalia, Vater Moor Handlung: Karl wartet immernoch nicht Franz trotz dass Gegenüber Amalia ist sein ZU Funktion: erwacht ohnmächtig. Sünden erkannt Mörder und Kurzzeitigi leben. umzubringen. Karl tut Karl Karl M es. Tagelöhner mit wurden er ani ZU von seinem ZV an seinem 1 mit dem Vater auf die Rückkehr der Räuber. Der Vater kennt erkannt, er trauert um Franz und Karl. Karl ist wütend, dass Vater allem noch verzeiht. Die Räuber treten mit Amalia auf und Karl erfährt Bruder bereits tot aufgefunden wurde. Karl ist erleichtert, dass Franz tot ist. kühl, während sie ihm in die Arme fällt. Amalia scheint haben als nun auch der Vater es erfährt und dazu noch I Räuber ist, stirbt er. Amalia und Karl und küssen die Räuber aber Sagen Karl dass es Verrat sei, nun mit Amalia Amalia kann nicht verkraften chne Karl zu sein und bittet ihn sie will dies nicht, doch als ein anderer Räuber sie umbringen will, ist zu tiefst getroffen und entscheidet sich, sich von kindern ausliefern lassen dieser erhalte sein einen armen alle 1 das beunruhigt, obwohl er seien. Franz ist davon erfährt, dass Amalia und Karl verschwunden sind. zum Schloss sind. Franz will, dass Daniel ihn und die Räuber finden ihn auf. Schweizer Vater Zu 1 VOY und er sich sonst um armen immer Karl's Identität. sein Kopfgeld.

Deutsch /

Zusammenfassung von Schillers Drama „die Räuber“

Zusammenfassung von Schillers Drama „die Räuber“

L

Lethizia

1 Followers
 

10

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die Räuber Akt. I
1. Akt, 1. Szene:
Schlosses
Ort: Franken, im Saal des moorischen
Personen: Vater Moor, der alte Moor, Franz Moor und
Hand

App öffnen

Hier sind die einzelnen Handlungen, Orte, Personen und Funktionen der einzelnen Szenen der Akte von “die Räuber“.

Ähnliche Knows

user profile picture

Inhalt „Die Räuber“- Schiller

Know Inhalt „Die Räuber“- Schiller thumbnail

62

 

10

J

Friedrich Schiller - Die Räuber

Know Friedrich Schiller - Die Räuber  thumbnail

72

 

13

G

4

Die Räuber Zusammenfassung jede Scene

Know Die Räuber Zusammenfassung jede Scene thumbnail

97

 

11/12/13

user profile picture

Die Räuber Szenenprotokoll

Know Die Räuber Szenenprotokoll thumbnail

128

 

10

Die Räuber Akt. I 1. Akt, 1. Szene: Schlosses Ort: Franken, im Saal des moorischen Personen: Vater Moor, der alte Moor, Franz Moor und Handlung: Franz berichtet. alten Moor, dass er Karl 40.000 Dukaten Schulden hat, die Tochter eines reichen Bankiers entjungfert (von Franz geschrieben - gefälscht) Leipzig einen Brief Karl Freund aus und den Verlobten der Tochter im Duell getötet hat. Der Vater verteidigt Karl zunächst gegen diese Vorwürfe, Franz drängt jedoch darauf, dass sich der Vater nachdem seinem Sohn Karl abzuwendet. Franz beschwert sich, der Vater den Raum verlässt, darüber Zweitgeborener ZU sein. Schreibt Brief an Karl. Funktion: Einfügung in die Handlung, konflikt wird vorgestellt. habe dem in dem berichtet wird, das 1 1. Akt 2. Szene: Ort: Schenke / Kneipe an den Grenzen von Sachsen seine Freunde als Räuberbande. in böhmischen aber Anführer werden (unzufrieden). Funktion Parallelen zum Titel 1 Karl Moor von einem Personen: Karl von Moor, Spiegelberg, Roller, Schwarz, Schufterle, Razmann, Grimm, Schweizer Handlung: Karl wartet auf die Antwort seines Vaters. Er will ins Schloss zurück und kein Libertiner mehr sein. Während des Wartens trinkt und unterhält sich mit Spiegelberg. Spiegelberg schlägt Karl vor, Juden Personen von königlicher Abstammung auszugeben Geld zu verdienen (um Karls Schulden zu um begleichen), Spiegelberg ist bereits Jude. Karl erhält den Brief von Franz, in dem steht, dass der Vater ihn endgültigt verstößt (reagiert bestürtzt). Spiegelberg überzeugt zu werden und sich als Wäldern zu leben mit Karl als Anführer. Karl...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

stimmt zu. Spiegelberg wollte wenn von Karls Wesen als Kontrast zu Spiegelberg seinen 1 von von 1. Akt 3. Szene: Ort: Im Moorischen Schloss, Amaliens Zimmer Personen: Franz, Amalia Ring Handlung: Franz sagt Amalia (Geliebte von Kavl), dass er Amalia einer Prostituierten gab, um sie zu bezahlen. Er gesteht ihr außerdem seine Liebe und meint, dass sie gut zusammenpassen. Amalia sagt, dass sie aber Karl Franz Lügen nicht. Franz behauptet daraufhin, dass Karl vort geht. Franz geht zornig weg. Amalias Liebe liebt und er laut seinem glaubt aufpassen soll, Funktion: Franz empfinden gegenüber Amalia dem Leser Vater auf Amalia zeigen und Karl wird vorgestellt. erhalten zeigen Die Räuber Akt. I 2. Akt 1. Szene: Ort: Personen: Franz, Herrmann Handlung: Franz offenbart in einem Monolog, dass er Vaters endlich erlangen will und seinen Tod schneller herbeiführen will. Hermann will sich an Karl Rechen, dafür, dass Amalia ihn liebt. Hermann soll dann dem Vater mitteilen, mit Hermann zsm.kommen. Franz wäre dann der Herr dass Karl tot sei, damit dann stirbt, weil er dies nicht verkraftet. Franz will den Tod mit gefälschten Dokumenten stützen. Amalia soll dann nach Franz Nase tanzen. des Schlosses. Will Amalia aber dann für sich selbst haben. ver anschaulichen, wie Funktion: Franz Plan seinen Vater Franz Zimmer. 2. Akt 3. Szene: Ort: böhmische Wälder er Amalia lesen Pläne als zu töten unter 2. Akt 2. Szene : Ort: Schlafzimmer vom Vater Personen: der alte Moor, Amalia, Franz, Daniel, Hermann. Handlung: Amalia weckt Moor vor seinem Tod auf dem waren 4 "1 aus einem Traum und Moor beklagt sich darüber, dass Karl ihn nicht. kurz Seite steht. Hermann tritt hinein (verkleidet) und erzäht und Moor, dass Karl Feld als tapferer Soldat fiel. Seine letzen Worte EJ das Blut seines Sohnes klebt davan, [-] sag ihm, sein Fluch hätte mich gejagt in Kampf und Tod 5=-3 Der alte Moor gibt sich die Schuld. Franz tut so, als wäre er betroffen. Hermann gibt das Portrait Amalia reagiert wütend. Auf dem Schwert steht Franz, verlass meine Amalia nicht". Der Moor stirbt langsam. ihm die Bibel bis er tot ist. Franz kommt wieder herein und Monolog seine Herrscher von Amalia an Franz. führt in einem Franz und schrecklichen Funktion: Franz kommt seinen Plähen zur aus. das Erbe seines. näher • und sein die Treue weit Personen: Spiegelberg, Razmann, Räuberhaufen mit seiner langem Räuberbande Taten mit seiner Bande raubt Handlung: Karl ist in den Wäldern. Spiegelberg besucht von seinen schlimmen als Räuber, er hat ein Kloster überfallen. waltigt und Geld geklaut. Razmann befürwortet. Verhalten. Karl allerdings ist des guten Willen tätig. er gibt gestohlenes Geld Menschen die es benötigen und Menschen, die es verdienen. Roller, der eigentlich für tot gehalten wurde, kehrt zurück. Er berichtet, dass Karl und Brand gesetzt habe. Soldaten tauchen Bande auf und Die Bande kämpft für Karl gegen Funktion: Karl's Lage wird wieder gezeigt und die Stadt sie. seiner Bande Franz um T gehen würde. nur die sie seit 1 ihn vom Franz, Amalia Nimm dies Schwert, Karl scheint als der "Gute" und erzählt Razmann. Nonnen verge- als Räuber Galgen gerettet habe. wollen Karl festnehmen. Die Räuber Akt IIIII 3. Akt 1. Szene: Ort: Amalia im. Schlossgarten Personen: Amalia, Franz, Hermann Handlung: Amalia travert im Funktion: Garten um Karl. Franz Franz wird zornig und droht, sie ins Kloster zu schicken, und ihr zudem 20 Die Räuber Funktion: Funktion: an die Jungfräulichkeit nehmen. Sie schlägt ihn ins Gesicht gelangt Amalia seine Waffe → kann verjagen. Hermann sagt Amalia Amalia verabscheut Franz start 4. Akt 1. Szene: vor dem. Moorischen Ort: Personen: Karl, Kosinsky Handlung: Karl und Kosinsky sind als Graf Brand wird steht am an sein altes Zuhause (Schloss) von I Akt I 4. Akt 2. Szene: Ort: Schloss, Galerie Personen: Karl, Franz, Amalia, Daniel Handlung: Karl (verkleide) Bild wie treu sie Karl ist. Franz Schließlich entlarut stark gläubig und doch dafür Karl Schloss zum 3. Akt 2. Szene: Ort: Gegend der Donau Personen: Karl, Schwarz, Grimm, Schweizer, Kosinsky, Spiegelberg seine Bande ruhen sich in dabei vermisst Karl die alten Zeiten Handlung: Karl und schöner Natur aus, und will zurückkehren. Roller starb in der Schlacht. Kosinsky will Teil der Bande sein. Karl stimmt nicht w den anderen. Er erzählt seine Geschichte, er heiratete, wurde kurz vorher festgenommen seine Geliebte abserviert. Karl erinnert sich an Amalia und will zu im Gegensatz Als er frei wurde, hat ihn Funktion: Karl vermisst ihr. um So ankündigen ängstlich, errinnert. bittet am und Amalia schauen stehen weint fällt der Schloss gereist, da verkleidet sich aber Amalia er die Lüge und stimmt nicht zu. nächsten Tag was an ZU erneut sie sie in Kauf nehmen. in der ins Schloss Amalia um Karl Amalia zu heiraten, doch würde. Er sagt, als vergiften. und ZU 1 dass er gehen. und tritt ein. Karl sie sagt nicht zu. er würde es handgreiflich werden will, sein Vater leben. und Galerie um als sie sich Amalia Graf auf ihn. Er erkennt, dass sie ihn noch liebt und und erkennt, dass etwas merkwürdig ist. ruft Daniel, dieser soll Karls Wein vergiften. Er ist Als Franz mit dem Kerker droht entscheidet sich Daniel ihr befehlen im vor wiedersehen will. Kosinsky soll Karl Als Karl kurz dem Tor Schloss 4. Akt 3. Szene: im Schloss Ort: Personen: Karl, Daniel, Kosinsky Handlung: Daniel will Karl ihn zu sehen und und gibt Daniel und Franz verhalten man erkennt, dass Funktion: 4. Akt 4. Szene: Ort: Schlossgarten Personen: Amalia, Karl Handlung: Amalia will über Amalia liebt, überzeugt, dass Funktion: Amalia weiß das Gemälde und I zurück zu Wald 1 die küssen und von erkennt erzählt Karl als Kind , als Geld. Daniel verrät Karl, das Franz will Karl zu den Wäldern zurückkehren. bei den Bediensteten sich nicht hingezogen. weint. Sie erzählt. er Schweizer seiner dass versteht. Die Bande Karl nichts mehr Hermann brachte hört dann die sein Vater ist, der die Ehre, mit auszuliefern, sodass Funktion: Franz ist hält seine Hand von er er dem Vater Stimme ein keiner Fliege etwas tuhen. Karls Taten van im schlechter fühlen an wie 1 werden anderen 4. Akt 5. Szene: Ort: altes Schloss Personen: Räuberbande, Schweizer, Razmann, Grimm, Spiegelberg, Schwarz, Karl, Hermann, Vater nicht zu vor den Räubern schlecht über Karl den Räubern zurückgekehrt. Spiegelberg redet hinterhältigkeit und Falschheit nicht leiden kann. Karl kehrt und er seine keinen Ausgang Handlung: Karl ist noch Schweizer ersticht ihn, da Bande (mit 3 Schüssen) und erfährt von dem Mord. Er bestraft. ihn nicht und geht schlafen, doch Karl ist nachdenklich. Er sieht für sich Pistole den Kopf und sich Gefängnis etwas essen. Karl Vaters den Gefangenen Franz weggesperrt wurde. Karl will sich desweges. aus dem Schloss umbringen doch tut es fragt Herrmann, was seines als ein paar gequält ist durch die ganzen Ereignisse belastet kann. er zum immer ZU Graf Karl spricht sehr sie Karl dass auch liebt. Karl erzählt Mann ist (Menschen töten, rauben). Amalia könnte. Karl hat ihr nichts Franz ihn unter seiner Verkleidung, er freut sich ihn aufpasste. Karl leugnet nicht mehr verbreitete sei tot. Karl ist schockiert über noch ein letztes Mal Amalia sehen. er auf 1 aber Beliebter war ev vorher will mit erzählt 1 ihr zärren warum er und sie eine ist davon T er tuhe befreit erkennt er dass an Franz rächen, er gibt ihn lebendig nicht. und es Die Räuber Akt I 5. Akt 1. Szene: Ort: Schloss Personen: Daniel, Franz, Pastor Moser, Schweizer (Räuberbande). Handlung: Daniel will Nachts aus dem Schloss fliehen (Karl nicht getötet, wie es Franz befahl). Franz tritt auf und sagt Daniel, dass alle im Schloss wach sein sollen (mit Waffen) und aus dem Schlaf bestellt den Pastor. Daniel merkt Danach das Franz erzählt er ganz Daniel Der Mord neben sich sei und Franz sagt es Traum, er stand. lässt ihn sei das Fieber. dem jüngsten verdammen. gewogen. überheblich zum Pastor, welcher ihm antwortet, dass Franz schuldig sei Er wird kurz Gericht und seine Franz redet danach die schlimmsten. Sünden den Christentum sonst Daniel teilt tötet, welcher es nicht tut. Franz erdrosselt sich erschießt sich, da er Franz Karl nicht lebendig ausliefern kann. Funktion: Franz ist feige und erdrosselt sich anstatt gegen kämpfen, da der Vater- und Brudermord. nicht ernst nimmt. Franz mit, dass die Räuber auf dem Weg selbstbewusst zeigt ihn bereits dass Karl sich 5. Akt 2. Szene: Ort: Schauplatz Personen: Räuber, Karl, Amalia, Vater Moor Handlung: Karl wartet immernoch nicht Franz trotz dass Gegenüber Amalia ist sein ZU Funktion: erwacht ohnmächtig. Sünden erkannt Mörder und Kurzzeitigi leben. umzubringen. Karl tut Karl Karl M es. Tagelöhner mit wurden er ani ZU von seinem ZV an seinem 1 mit dem Vater auf die Rückkehr der Räuber. Der Vater kennt erkannt, er trauert um Franz und Karl. Karl ist wütend, dass Vater allem noch verzeiht. Die Räuber treten mit Amalia auf und Karl erfährt Bruder bereits tot aufgefunden wurde. Karl ist erleichtert, dass Franz tot ist. kühl, während sie ihm in die Arme fällt. Amalia scheint haben als nun auch der Vater es erfährt und dazu noch I Räuber ist, stirbt er. Amalia und Karl und küssen die Räuber aber Sagen Karl dass es Verrat sei, nun mit Amalia Amalia kann nicht verkraften chne Karl zu sein und bittet ihn sie will dies nicht, doch als ein anderer Räuber sie umbringen will, ist zu tiefst getroffen und entscheidet sich, sich von kindern ausliefern lassen dieser erhalte sein einen armen alle 1 das beunruhigt, obwohl er seien. Franz ist davon erfährt, dass Amalia und Karl verschwunden sind. zum Schloss sind. Franz will, dass Daniel ihn und die Räuber finden ihn auf. Schweizer Vater Zu 1 VOY und er sich sonst um armen immer Karl's Identität. sein Kopfgeld.